Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.732 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »eister25«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: First Ladys, Muttermord, verschwundene Töchter, Großreinemachen
Werbung:
Es ist mal wieder an der Zeit, euch die erwähnenswertesten neuen Bücher vorzustellen, die in den letzten Tagen in unserem System gelandet sind. Dabei gehen wir wieder einmal zweigeteilt vor: Hier werdet ihr zunächst vier erwähnenswerte neue Kriminalromane und Thriller kennenlernen, in einigen Stunden folgen dann wichtige Neuerscheinungen aller anderen Genres.

Los geht es mit einem Buch, dessen Originalausgabe es im vergangenen Frühjahr auf die Bestsellerliste der New York Times geschafft hatte, wie wir euch in diesem Artikel berichteten. »Die Frau des Präsidenten« wurde von Brendan DuBois auf Basis einer Idee von James Patterson verfasst und führt die Leserschaft mitten in den Wahlkampf um die Präsidentschaft in den USA. Nachdem eine Affäre von Präsident Tucker öffentlich bekannt wird, droht der Amtsinhaber zu verlieren, weswegen er die dringende Unterstützung seiner Frau benötigt. Diese hat jedoch kein Interesse, dem untreuen Gatten zu helfen. Stattdessen verschwindet sie spurlos. Eine Agentin vom Secret Service soll sie finden und kann schon nach kurzer Zeit nicht mehr sicher sagen, ob die First Lady wirklich freiwillig abgetaucht ist, oder ob sie in großer Gefahr schwebt. »Die Frau des Präsidenten« ist 416 Seiten lang und wurde vom Goldmann Verlag veröffentlicht. Das Buch hat - sowohl als Taschenbuch als auch als E-Book - einen Preis von zehn Euro.

Da wir schon im Goldmann Verlag sind: Dort wurde auch der von Karen Dionne verfasste Thriller »Die Rabentochter« herausgegeben. Darin sind zehn Jahre vergangen, seitdem Protagonistin Rachel - damals elf Jahre alt - einen Schuss auslöste, der ihre Mutter tötete. In Folge des mutmaßlichen Unfalls hatte sich auch ihr Vater das Leben genommen. Rachel lebt seitdem aufgrund ihrer Schuldgefühle in einer geschlossenen Anstalt. Nachdem neue Fragen aufkommen, entlässt sich Rachel selbst und begibt sich zu ihrer Tante, um Fragen zu stellen. Schon wenig später schwebt sie selbst in großer Gefahr. »Die Rabentochter« ist 352 Seiten stark und kann für dreizehn Euro erworben werden. Das zugehörige E-Book kostet 9,99 Euro, eine 10:31 Stunden lange Hörbuchversion wurde von Schauspielerin und Sprecherin Julia Nachtmann eingelesen.

Im Suhrkamp Verlag hat der Thriller »Dark« der australischen Autorin Candice Fox das Licht der deutschsprachigen Buchwelt erblickt. Sie erzählt vom Verschwinden der Tochter von Sneak Lawlor, einer Diebin. Sneak bittet eine frühere Zellengenossin um Hilfe, ebenso eine Polizistin, die bei ihren Kollegen verhasst ist, seitdem sie ein teures Haus geerbt hat. Komplettiert wird die außergewöhnliche Suchtruppe durch eine äußerst harte Kriminelle. Wie sich zeigt, führt die Spur der Tochter in ein finsteres kriminelles Milieu, und es geht um viel Geld. Die Strippen zieht dabei ein Mann, der in der Todeszelle sitzt. »Dark« hat einen Umfang von 395 Seiten und kann zum Preis von 15,95 Euro erworben werden. Für zwei Euro weniger gibt es das gute Stück in digitaler Form, für das 12:43 Stunden lange Hörbuch war Synchronsprecherin Sabina Godec zuständig.

Last but not least sei noch auf David Whish-Wilson hingewiesen, dessen Swann-Trilogie - ebenfalls im Suhrkamp Verlag - mit »Das große Aufräumen« zu Ende gebracht worden ist. Frank Swann soll darin als »Ausputzer« für den westaustralischen Premierminister einige politische Probleme beseitigen und für Sicherheit sorgen. Da sich in Perth - neben allerhand anderem personifiziertem Ungeziefer - auch noch zahlreiche korrupte Polizisten tummeln, die ihm einst mit falschen Anschuldigungen gewaltigen Ärger beschert hatten, ergreift Swann die Gelegenheit, die mit ihnen offenen Rechnungen zu begleichen. In anderen Worten: Er beginnt mit dem großen Aufräumen. Ob es ihm gelingt, das kann man auf 329 Seiten erfahren. Das Buch hat einen Preis von zehn Euro, die Digitalversion kostet das gleiche.

Die komplette Liste aller Neueintragungen bei Leserkanone.de findet ihr unter diesem Link. Viele der neuen Bücher konnten wir nur finden, da uns von unseren Usern mit deren Hinweisen geholfen wurde. Allen diesen Helferlein gilt unser Dank!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 216 (48,4%)
Die Frau des Präsidenten von James Patterson und Brendan DuBois
2
 
 99 (22,2%)
Dark von Candice Fox
3
 
 83 (18,6%)
Die Rabentochter von Karen Dionne
4
 
 48 (10,8%)
Swann-Trilogie 3 - Das große Aufräumen von David Whish-Wilson
An der Umfrage haben 446 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Dark vom 15.02.2021 17:35:
» Ungewöhnlich und dabei höchst spannend In Los Angeles verschwindet die junge Dayly, die Tochter der Diebin Sneak, mit eigentlichem Namen Emily Lawlor. Sneak bittet ihre ehemalige Zellengenossin Blair Harbour um Hilfe. Durch Zufall, aber zunächst einigem Widerwillen stößt die Polizistin Jessica Sanchez zu der Suche nach Mädchen dazu. Auch die knallharte Gangsterin Ada Maverick ist mit von der Partie. Denn Dayly soll auf der Suche nach Geld sein, nach sehr viel Geld. Das ist nur ein kurzer Einblick in all die Fäden, die die Autorin Candice Fox anlegt, um die vier Frauen auf die Suche nach Dayly zu schicken. Oder eher nach dem Geld, je nach Motivation der vier Frauen. Da kommt noch sehr viel mehr zusammen, was verdammt nach Zufall riecht und dabei gekonnt clever zusammengestrickt ist. Jede der Frauen hat so ihre eigene Geschichte, und die spielt hier auch noch rein. So entsteht ein ganz besonderer Thriller, mit völlig ungewöhnlichen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gisel
Kommentar zu Dark vom 17.12.2020 20:21:
» Wilde Geschichte Die ehemalige Ärztin Blair Harbour, die wegen Mordes verurteilt wurde und erst vor kurzer Zeit entlassen wurde, ist gerade dabei, sich in Los Angeles ein neues Leben aufzubauen, da wendet sich ihre ehemalige Zellengenossin Sneak, eine notorische Diebin, an sie. Ihre Tochter, Dayly, ist verschwunden, nachdem sie sich offenbar mit den falschen Leuten eingelassen hat. Blair Harbour, die sich wegen ihrer Bewährung von jeglichen illegalen Aktionen fernhalten muss, damit sie wenigstens hin und wieder ihren Sohn sehen kann, der bei Pflegeeltern aufwächst, wird von Sneak jedoch mehr oder weniger gezwungen, ihr zu helfen. Dabei kreuzen sie ausgerechnet den Weg der Polizistin Jessica Sanchez, die damals Blair Harbour verhaftet hat. Sanchez, die gerade eine 7-Millionen Villa geerbt hat und von ihren Kollegen deswegen gehasst und aufs übelste drangsaliert wird, verbündet sich mit den Frauen. Ihre zunehmenden Zweifel, ob sie Blair Harbour damals bei der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von amena25
Kommentar zu Dark vom 03.12.2020 9:04:
» Das Cover ist mal wieder der Hammer. Es hat etwas düsteres und der Name Candice Fax verpflichtet natürlich. Inhalt: Eine verurteilte Mörderin. Eine talentierte Diebin. Eine skrupellose Gangsterin. Eine desillusionierte Ermittlerin. Zusammen sind sie die einzige Hoffnung eines vermissten Mädchens. Los Angeles. Dayly, die Tochter der unverbesserlichen Diebin Sneak Lawlor, ist verschwunden. Sneak bittet ihre ehemalige Zellengenossin, die wegen Mordes verurteilte und gerade entlassene Ärztin Blair Harbour um Hilfe. In ihrer Not wenden sich die beiden Frauen auch an die Polizistin Jessica Sanchez, die gerade ein 7-Millionen Haus geerbt hat und von ihren Kollegen deswegen gehasst wird. Und weil die Spur der wie vom Erdboden verschluckten Dayly ins kriminelle Milieu führt, stößt auch noch die ultraharte Gangsterin Ada Maverick zu der Truppe. Denn es geht um Geld, um sehr viel Geld. In der Todeszelle sitzt derweil der Bankräuber und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dartmaus
Kommentar zu Dark vom 02.12.2020 17:50:
» Los Angeles: Früher war Blair Harbour eine Kinderchirurgin. Nun wurde sie gerade nach ihrer Verurteilung als Mörderin nach zehn Jahren aus dem Gefängnis entlassen und schon bittet ihre ehemalige Zellengenossin Emily Lawlor, genannt Sneak, sie um Hilfe. Dayly, die Tochter der Diebin, ist verschwunden. In ihrer Not wenden sich die beiden Frauen an eine Polizistin, Detective Jessica Sanchez. Dann schließt sich auch die Gangsterin Ada Maverick der Gruppe an. Der Fall nimmt immer größere Ausmaße an. Derweil sitzt ein Bankräuber und Mörder in der Todeszelle und zieht die Fäden... „Dark“ ist ein Thriller von Candice Fox. Meine Meinung: Der Thriller besteht aus etlichen Kapiteln mit einer angenehmen Länge. Erzählt wird abwechselnd: aus der Sicht von Blair in der Ich-Perspektive und aus der Sicht von Jessica. Eingefügt sind außerdem Briefe, die zwischen Dayly und dem Kriminellen John Fishwick ausgetauscht werden. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von milkysilvermoon
Kommentar zu Die Rabentochter vom 30.11.2020 19:17:
» Das tolle und mystische Buchcover allein ist schon ein Blickfang und der Klappentext verspricht einen richtig guten und fesselnden Thriller. Die mittlerweile 26 jährige Rachel lebt seit 15 Jahren freiwillig in einer psychiatrischen Klinik, da sie glaubt, als 11jährige ihre Eltern getötet zu haben und sie daher diese selbstauferlegte Strafe verdient. Erst ein angehender Journalist und der Blick in damalige-bis dahin unbekannte-Unterlagen, stellt ihre ganze Welt auf den Kopf und Rachel beginnt sich zu fragen, was damals genau geschehen ist und ob sie die Tat vielleicht gar nicht begangen hat. Und sie beschließt, dorthin zurückzugehen, wo alles angefangen hat. Dieser Ausgangspunkt hat mich gleich gefesselt und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen! Ich fand den Schreibstil unglaublich gut, sehr klar und geradeheraus, flüssig und packend. Die Geschichte wird abwechselnd aus Rachels Sicht und aus der Sicht von Rachels Mutter Jenny …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lissy31
Kommentar zu Dark vom 27.11.2020 23:34:
» Ein filmreifer Thriller! "Dark"von Candice Fox und dem Suhrkamp-Verlag ist ein Thriller,der mir spitzenmäßig gefallen und eine hervorragende Unterhaltung geboten hat. Der Plot ist wirklich filmreif,die Kombination aus Action und Spannung in diesem Buch ist der Autorin unheimlich gut gelungen. Skurile Protagonisten machen "Dark"zu einem aussergewöhnlich rasanten und brillanten Thriller. Blair ist eine verurteilte Mörderin und Kinderchirurgin,die aus ihrem Luxusleben gerissen wird und 10 Jahre das Knastleben im Happy Valley ertragen muss. Da sie dort auch noch ihren Sohn zur Welt bringt und ihn anschließend zur Adoption frei geben muss,gibt es in der Situation nur eine,die Blair am Leben hält:Sneak Lawlor,ihre damalige Zellengenossin. Eine unverbesserliche und talentierte Diebin mit großer Klappe und kaputten Nasenschleimhäuten. Beide werden entlassen und als Dayly,die Tochter von Sneak verschwindet,bittet …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Jasminh86
Kommentar zu Dark vom 27.11.2020 7:43:
» Zum Inhalt: Dayly wird vermisst. Sie ist die Tochter der Diebin Sneak. Diese bittet ihre ehemalige Zellengenossin Blair um Hilfe. In dieser Notsituation wenden sie sich zusätzlich auch an die Polizistin Jessica, die bei den Kollegin gerade wegen einer Erbschaft nicht sonderlich gut gelitten ist. Werden sie Dayly finden können? Meine Meinung: Eigentlich waren die Bücher der Autorin für mich immer eine sichere Bank was Thriller angeht. Hier habe ich mich enorm schwer getan. Ich fand die Story extrem schwer nachzuvollziehen. Durch die vielen Personen und entsprechende Perspektivwechsel fand ich das Buch echt verworren und hatte echt Mühe in die Story rein zu kommen. Der Schreibstil hat mir deshalb auch diesmal nicht so gut gefallen. Aber am meisten habe ich tatsächlich das Verworrene als unangenehm empfunden. Eine gewisse Spannung hatte das Buch aber dennoch. Fazit: War nicht so ganz meins«
– geschrieben von brauneye29
Kommentar zu Dark vom 23.11.2020 21:47:
» Dark ist ein Thriller der Autorin Candice Fox. Sie lässt hier vier Akteure aufeinander treffen die sehr unterschiedlich sind. Die Mörderin Blair, die Diebin Sneak, die Gangsterin Ada und die Ermittlerin Jessica. Alle vier verbinden unterschiedliche Ereignisse der Vergangenheit und diese führen nun dazu, das sie sich auf die Suche nach Dayly, der Tochter von Sneak begeben. Die Geschichte selber weist viele brutale Szenen auf und es gibt mehr als einen schlechten Charakter. Kleine Lichtblicke sind Jamie, der Sohn von Blair und eine kleine Wühlmaus. Es ist spannend, wie sich die Handlungsstränge aufeinander zubewegen und wie sich alles zum Schluss ergibt. Für zarte Gemüter ist dieser Thriller nichts, da viel zugeschlagen wird und die Dialoge sind nicht kuschelig. Die Sprache ist eher derb und mit Flüchen gespickt. Es gibt wechselnde Perspektiven die gut gekennzeichnet sind. Insgesamt ein Buch der düsteren und herberen Art und nicht für Kuschelfans.«
– geschrieben von manu63
Kommentar zu Die Rabentochter vom 17.11.2020 9:31:
» „Die Rabentochter“ von Karen Dionne habe ich als ebook mit 290 Seiten gelesen, die in 31 Kapitel eingeteilt sind. Das Buch beginnt mit der Gegenwart und Rachels Aufenthalt in einer trostlosen alten psychiatrischen Klinik. Seit sie vor 15 Jahren ihre Mutter erschossen hat, lebt sie freiwillig dort. Keiner glaubt ihr, dass sie die Täterin war. Nach einem Interview mit dem angehenden Journalist Trevor Lehto, der über ihren Fall berichten und mehr herausfinden will, ändert sich die Welt für Rachel und sie will die Wahrheit wissen. Sie fährt also nach Hause und weiß nicht, was sie dort erwartet. Die Perspektive wechselt zu einer Zeit davor. Dabei geht es um Rachels Eltern, ihre Schwester und wie die Mädchen aufwachsen. Nach einem Vorfall in ihrem Garten, sind die Eltern mit Diana in das Jagdhaus der Großeltern in die Wildnis gezogen. Dort arbeiten die Eltern als Wildbiologen und Rachel wurde geboren. Die beiden Mädchen verstehen sich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Anett Heincke

 
Autorentags: Brendan DuBois, Candice Fox, David Whish-Wilson, James Patterson, Karen Dionne
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Dark
Geschrieben von: Candice Fox (16. November 2020)
1,82
[11 User]
Die Frau des Präsidenten
Geschrieben von: James Patterson und Brendan DuBois (16. November 2020)
Die Rabentochter
Geschrieben von: Karen Dionne (16. November 2020)
3,00
[4 Blogs]
2,08
[150 User]
Swann-Trilogie 3 - Das große Aufräumen
Geschrieben von: David Whish-Wilson (16. November 2020)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz