Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.601 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »elaine879«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Entführte Mädchen, überraschende Vaterschaften, gefährliche Weingüter
Werbung:
An dieser Stelle wollen wir euch die erwähnenswertesten neuen Bücher vorstellen, die am Dienstag bei Leserkanone.de eingetrudelt sind. Diese heften ihre Leser an die Fersen sadistischer Serientäter, beschäftigen sich mit dem romantischen Aspekt von Sorgerechtsfragen und machen französische Weingüter unsicher.

Loslegen wollen wir heute mit dem einstigen verdeckten CIA-Agenten, Anwalt, Manager und anschließend zum New-York-Times-Bestsellerautor avancierten Barry Eisler, der in seinem Thriller »Alle Teufel dieser Hölle« den dritten Fall seiner Serienheldin Livia Lone vom Dezernat für Sexualstraftaten in Seattle erzählt. Dieses Mal geht es um die jugendliche Tochter eines Agenten, die vor zehn Jahren verschwand, woraufhin der verzweifelte Vater alle Hebel in Bewegung setzte, um sie wiederzufinden ... erfolglos. Nun bittet er die unkonventionelle Livia um Hilfe. Diese findet anschließend heraus, dass das Mädchen Opfer zweier sadistischer Serientäter wurde und begibt sich auf die Jagd nach ihnen. Dabei weiß sie nicht, dass die beiden von einem sehr mächtigen Mann geschützt werden, der den Einfluss hat, den Spieß umzudrehen und Livia zur Gejagten zu machen. »Alle Teufel dieser Hölle« ist eine Veröffentlichung der auf Kriminalliteratur spezialisierten »Edition M« unter dem Dach von Amazon. Das Buch ist 400 Seiten lang und kostet 9,99 Euro. Die Digitalausgabe ist für 4,49 Euro zu haben, Abonnenten von »Kindle Unlimited« können sie kostenfrei lesen.

A propos Amazon-Verlagshäuser: Unter einem anderen Amazon-Banner, nämlich dem für romantische Literatur zuständigen »Montlake«, wurde das Buch »Unheilbare Leidenschaft« veröffentlicht, mit dem New-York-Times- und USA-Today-Bestsellerautorin Melody Anne den Startschuss in eine Buchreihe abgegeben hat, die man bald als »Passion Brothers« kennen wird. Zum Auftakt erfährt der attraktivie Chirurg Kian, dass er schon seit einigen Jahren Vater ist. Nun hat die kleine Lily ihre Mutter verloren, und so gedenkt er, sich um sie zu kümmern. Allerdings möchte auch deren Tante die Kleine zu sich nehmen. Kian und die Dame müssen sich also miteinander arrangieren ... und das, nachdem sie sich schon einmal in der Vergangenheit nahe gekommen sind. »Unheilbare Leidenschaft« ist 302 Seiten lang und kann zum Preis von 9,99 Euro erworben werden. Die E-Book-Variante hat einen Preis von 3,99 Euro, auch hier sind Kindle-Unlimited-Kunden von der Zahlung befreit. Der Nachfolgeroman, der den Titel »Lektion der Begierde« tragen wird, wird Ende Juni erscheinen.

Eine ganze Reihe von neuen Büchern, die eine Erwähnung verdient haben, wurde im Aufbau Verlag veröffentlicht. So zum Beispiel der Kriminalroman »Das Grab im Medoc« aus der Feder von Maria Dries, mit dem die Autorin eine Reihe vollgepackt mit französischem Flair rund um eine Frau namens Pauline Castelot eröffnet hat. Im Auftaktband kommt es in der Gegend von Bordeaux zu zahlreichen Einbrüchen in bekannte Weingüter, bei denen keine Spuren zurückbleiben. Nach einem dieser Einbrüche wird ein Winzer tot in einem Brunnen gefunden. Zunächst ist unklar, ob der Mann womöglich nur zur falschen Zeit am falschen Ort war, oder ob er gezielt getötet werden sollte. Wenig später wird eine weitere Leiche entdeckt, dieses Mal eine Frau. Bei ihr wird eine Einladung zu einer Weinverkostung gefunden, die ausgerechnet von dem ermordeten Winzer ausgesprochen wurde. »Das Grab im Medoc« ist 352 Seiten dick und kostet als E-Book 7,99 Euro. Für die Taschenbuch-Ausgabe werden zwei Euro mehr zu zahlen sein, jedoch wird diese erst im September erscheinen.

Zum Abschluss noch drei weitere neue Aufbau-Veröffentlichungen im Schnelldurchlauf, die wir nicht unerwähnt lassen wollen: Melinda Mullet hat den dritten Krimi über ihre Serienheldin Abigail Logan veröffentlicht. In »Whisky mit Schuss« geht es dazu wieder in die schottischen Highlands, wo zwei Mitglieder einer Jury ermordet werden, die über den besten Whisky richten sollten. Michel Bussi nimmt seine Leser in »Tage des Zorns« mit nach Marseille, wo der Chef einer Flüchtlingsorganisation tot aufgefunden wird, und in »Nächte des Schweigens« entführt er sie in die Normandie, wo ein Matrose bei einer Marine-Veranstaltung vor den Augen von Millionen von Zuschauern umgebracht wird.

Über diesen Link gelangt ihr zu all den anderen neuen Büchern, die wir gestern in die Datenbank eingetragen haben. Viele der neuen Bücher wurden uns von hilfsbereiten Besuchern unserer Webseite genannt. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer für die Zuarbeit!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 206 (43,8%)
Passion Brothers 1 - Unheilbare Leidenschaft von Melody Anne
2
 
 110 (23,4%)
Livia Lone 3 - Alle Teufel dieser Hölle von Barry Eisler
3
 
 53 (11,3%)
Pauline Castelot 1 - Das Grab im Medoc von Maria Dries
4
 
 42 (8,9%)
Nächte des Schweigens von Michel Bussi
4
 
 42 (8,9%)
Tage des Zorns von Michel Bussi
6
 
 17 (3,6%)
Abigail Logan ermittelt 3 - Whisky mit Schuss von Melinda Mullet
An der Umfrage haben 470 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Pauline Castelot 1 - Das Grab im Medoc vom 15.07.2020 8:16:
» Nachdem ich kürzlich Maria Dries‘ „Der Kommissar und die Tote von Saint-Georges“ habe, was mit gut gefallen hat, wollte ich jetzt auch den Auftaktband einer neuen Reihe lesen. Doch so richtig überzeug hat mich dieses Buch nicht. In der Region Bordeaux gibt es eine Reihe von Einbrüchen in bekannte Weingüter. Die Täter hinterlassen keine Spuren und nehmen nur sehr hochwertige Weine mit. Als dann ein Winzer zu Tode kommt, übernimmt das Team von Pauline Castelot den Fall. Armand wurde niedergeschlagen und in einen Brunnen geworfen, wo er verstarb. Doch schon bald gibt es einen weiteren Todesfall. Die Tote hat eine Einladung zur Weinverkostung bei dem toten Winzer Armand bei sich. Pauline Castelot und ihr Team kommen nur bei speziellen Fällen zum Einsatz. Sie sind nicht ortsgebunden und ermitteln unabhängig von der örtlichen Polizei Die Charaktere blieben alle für mich recht blass. Da hat mir der Genießer Philippe Lagarde …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Abigail Logan ermittelt 3 - Whisky mit Schuss vom 09.07.2020 12:57:
» Dies ist nun schon der dritte Fall, den Abigal Logan zu lösen hat. Die Fotojournalistin Abigal Logan, die eine Whisky-Destillerie in Schottland geerbt hat, ist das erste Mal bei der Prämierung der besten Whiskys. Doch dann werden zwei Jury-Mitglieder tot aufgefunden. Abi geht der Sache nach und gerät selbst in Gefahr. Dieser schottische Krimi liest sich wie schon die Vorgänger wieder im Nu weg. Die Atmosphäre Schottland kommt gut rüber und erinnerten mich an einen Urlaub, bei dem wir auch einige kleine Destillen besucht haben. Dabei erfährt man auch immer wieder etwas Neues über Whisky. Auch die Personen sind gut und individuell beschrieben. Abigal ist eine sympathische Person, doch wenn es einen Mordfall gibt, vergisst sie sogar die Interessen ihres Betriebes und hängt sich in den Fall rein. Dabei gerät sie aber immer wieder mit DI Michaelsen aneinander. Ihm gefallen ihre Alleingänge nicht, aber er weiß auch, dass sie …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Tage des Zorns vom 24.06.2020 11:13:
» Überraschende Wendungen! Leyli Maal lebt mit ihren drei Kindern Bamby, Alpha und Tidiane auf engstem Raum in einer Einzimmerwohnung im Problemviertel Aigues Douces in der Nähe von Marseille. Ihren Lebensunterhalt verdient sie mit Putzen, ihr größter Wunsch ist eine größere Wohnung für sich und ihre Familie. Als ein hochrangiger Mitarbeiter der Flüchtlingsorganisation Vogelzug in einem zwielichtigen Hotel tot aufgefunden wird, gerät eine junge Frau, mit der er sich im Red-Corner-Hotel getroffen hat, in Verdacht. Das Opfer wurde mit Handschellen ans Bett gefesselt und ihm wurden die Pulsadern aufgeschnitten, sodass der Mann verblutete. Vorher aber wurde ihm noch Blut abgenommen. Offenbar wollte der Täter oder die Täterin die Blutgruppe seines Opfers bestimmen. Polizeihauptkommissar Petar Velika und sein junger Assistent Julo Flores ermitteln und stoßen auf die Spur einer jungen Frau, die als Bambi13 im Internet …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von amena25
Kommentar zu Nächte des Schweigens vom 06.05.2020 10:31:
» Michel Bussi: Nächte des Schweigens Bei der Armada, einer glanzvollen internationalen Parade von Großseglern in Rouen wird nachts ein junger mexikanischer Matrose getötet. Der stolze Matrose, der sich selbst Aquilero nannte, hatte noch am Tag der Parade die Aufmerksamkeit auf sich gezogen, indem er vor den Augen tausender Zuschauer mit einem spektakulären Sprung vom Fockmast in die Seine gesprungen war. Die darauf folgende Disziplinarstrafe, Arrest auf dem Boot, hatte er noch gleichmütig auf sich genommen. Am Tag seines Freigangs hatte er es so richtig krachen lassen, um dann allerdings getötet zu werden. Auf den Schultern des Toten werden rätselhafte Tätowierungen gefunden, die stellenweise durch Brandwunden überdeckt wurden Bald gibt es eine weitere Leiche mit denselben Tätowierungen. Allmählich ergeben sich Hinweise darauf, dass die Toten Teil einer mysteriösen Gruppe waren, die nach einem geheimen Schatz in den …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von amena25

 
Autorentags: Barry Eisler, Maria Dries, Melinda Mullet, Melody Anne, Michel Bussi
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Abigail Logan ermittelt 3 - Whisky mit Schuss
Geschrieben von: Melinda Mullet (7. April 2020)
2,00
[1 Blog]
1,50
[2 User]
Livia Lone 3 - Alle Teufel dieser Hölle
Geschrieben von: Barry Eisler (7. April 2020)
1,45
[172 User]
Nächte des Schweigens
Geschrieben von: Michel Bussi (7. April 2020)
3,00
[1 User]
Passion Brothers 1 - Unheilbare Leidenschaft
Geschrieben von: Melody Anne (7. April 2020)
1,00
[1 Blog]
2,75
[65 User]
Pauline Castelot 1 - Das Grab im Medoc
Geschrieben von: Maria Dries (7. April 2020)
2,00
[1 Blog]
2,37
[43 User]
Tage des Zorns
Geschrieben von: Michel Bussi (7. April 2020)
1,00
[1 Blog]
1,00
[1 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz