Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.504 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Rene Ostermann«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Entfernte Hautstücke, Staatsgeheimnisse, mächtige Kristalle
Werbung:
Hier werdet ihr erfahren, welche der am Freitag in unserem System eingetrudelten neuen Bücher unserer Meinung nach die erwähnenswertesten sind. Die Romane führen ihre Leser in die schottische Hauptstadt, in die historische französische Hauptstadt und an eine magische Ausbildungsstätte.

Heute beginnen wir im Lübbe Verlag, in dem mit »Die perfekte Sünde« ein neuer Thriller aus der Feder von Helen Fields veröffentlicht worden ist. Die Autorin unternimmt mit ihren Lesern darin eine düstere Reise nach Edinburgh, wo die Leiche einer Frau am Stadtrand gefunden wird. Schnell wird klar, dass die Frau entführt, eine Weile festgehalten und schließlich ums Leben gebracht wurde. Besonders bizarr ist, dass dem Opfer zwei Stücke ihrer Haut entfernt wurden. Der Täter ging bei seinem Verbrechen augenscheinlich sehr achtsam vor, denn die Ermittler - Detective Inspector Luc Callanach und seine vorgesetzte Chief Inspector Ava Turner - finden zunächst nur wenig brauchbare Hinweise auf ihn. Richtig heftig wird es, als eine zweite Frau entführt und ihr Baby zurückgelassen wird, denn im Kinderwagen wird eine Puppe gefunden, die aus der Haut der ersten Frau genäht wurde. Welch bizarre Geschichte sich Helen Fields da ausgedacht hat, kann man auf 496 Seiten erfahren. Das Buch kostet zehn Euro, die digitale Version ist einen Euro günstiger.

Da wir schon im Lübbe Verlag sind: Dort hat auch Dirk Husemanns historisches Werk »Die Romanfabrik von Paris« das Licht der Buchwelt erblickt. Dieses erzählt eine Geschichte, die sich im Paris des Jahres 1850 zuträgt. Dort befindet sich die Romanfabrik von Alexandre Dumas dem Älteren, in der Fortsetzungsgeschichten verfasst werden, die später Weltruhm erlangen werden, etwa »Die drei Musketiere« und »Der Graf von Monte Christo«. Siebzig Angestellte von Dumas arbeiten gemeinsam an den Texten. Im neuesten Werk tauchen Staatsgeheimnisse zwischen den Zeilen auf, und so gerät Dumas in gehörige Bedrängnis. Fortan versucht er herauszubekommen, wie es dazu kommen konnte, und dabei muss er ausgerechnet mit seiner schärfsten Kritikerin Seite an Seite arbeiten. Husemanns 480 Seiten starkes Werk kann man für 12,90 Euro bekommen, die E-Book-Ausgabe hat einen Preis von 9,99 Euro.

Noch zwei weitere neue Werke aus dem Hause Bastei Lübbe im Schnelldurchlauf, die wir nicht unter den Tisch kehren wollen: Mit »Wer das Dunkel ruft« hat Kira Licht ihre »Kaleidra-Trilogie« begonnen, in der die Autorin eine Urban-Fantasy-Story rund um Alchemisten und geheime Logen erzählt, die sich in der ewigen Stadt Rom zuträgt ... heute haben wir's irgendwie mit den Hauptstädten. Wenigstens Hamburg ist keine solche, und dorthin entführt Fenja Lüders ihre Leser in ihrem historischen Roman »Der Glanz der neuen Zeit«. Das Buch ist der zweite Band ihrer »Speicherstadt-Saga«.

Natürlich wurde auch in anderen Verlagshäusern intensiv geschuftet, und so sind zahlreiche weitere neue Werke in den Regalen und in den digitalen Stöberkisten des Buchhandels aufgetaucht. Stellvertretend für diese möchten wir an dieser Stelle das Romantasy-Werk »Obsidian Castle - Der letzte Kristallsplitter« nennen, das von Cristina Haslinger zu Papier gebracht wurde und im Label »Loomlight« des Thienemann-Esslinger Verlages herausgegeben wurde. Darin begegnet man der jungen Bay, die an ihrem sechzehnten Geburtstag im titelgebenden Obsidian Castle ihre Ausbildung zur Wächterin antritt. Eigentlich möchte sie hier etwas über ihre verstorbene Mutter in Erfahrung bringen, ihre Bestimmung ist jedoch eine andere: Sie wurde auserwählt, den mächtigen »Orbiskristall« zu finden. Dem entgegen steht ein finsterer Plan, den dunkle Mächte geschmiedet haben. Unterstützt wird Bay alsbald durch Gabriel, den Sohn eines Ratsmitgliedes, der die schönsten Regentag-Augen hat, die Bay jemals zu Gesicht bekommen hat. Cristina Haslingers Geschichte kann man für 3,99 Euro in E-Book-Form lesen.

Dieser Link führt euch zur kompletten Liste der Bücher, die wir gestern eingetragen haben. Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei all den hilfsbereiten Besuchern unserer Seite, die uns die neuen Bücher gemeldet haben!


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Obsidian Castle - Der letzte Kristallsplitter vom 25.11.2020 12:33:
» Neugierig wurde ich auf dieses Buch, da mich sowohl das Cover als auch die Zusammenfassung überzeugt haben. Dass nicht nur die Optik überzeugt, merkte ich schnell, denn einmal angefangen, nahmen mich die Worte der Autorin gefangen. Gemeinsam mit Bay habe ich mich ins Obsidian Castle begeben und die vielen Mysterien, die dieser geheimnisvolle Ort birgt, entdeckt. Die lockere Sprache und die vielen Beschreibungen haben das ungewöhnliche Setting und die unterschiedlichen Figuren vor meinem inneren Auge lebendig werden lassen, was den Lesespaß noch weiter abgerundet hat. Dabei ist mir besonders Bay ans Herz gewachsen, die als junges Mädchen ihre Mutter auf mysteriöse Weise verloren hat und nun auf Antworten hofft. Doch dies gestaltet sich alles andere als einfach, denn sie muss sich zudem in eine Gruppe junger Menschen einfinden, die im Gegensatz zu ihr schon von klein auf mit all dem vertraut wurden. Und als wäre all das nicht schon genug, muss sie …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Martina Suhr
Kommentar zu Kaleidra 1 - Wer das Dunkel ruft vom 22.11.2020 18:57:
» Klappentext Wenn die 17-jährige Emilia eines liebt, dann sind es Rätsel. Als sie bei einem Museumsbesuch das sagenumwobene Voynich-Manuskript lesen kann, spürt sie, dass sie einem unglaublichen Mysterium auf der Spur ist - denn das Dokument gilt als eines der größten, nie entschlüsselten Geheimnisse der Menschheit. Dann trifft sie auf den attraktiven, aber sehr verschlossenen Goldalchemisten Ben, und die Ereignisse überschlagen sich: Emilia ist eine Nachfahrin des uralten Silberordens! Schnell gerät sie ins Kreuzfeuer rivalisierender Geheimlogen, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ... Meinung Vom Klappentext her fand ich es ein ganz tolles Thema. Das Buch wurde gehypt. So viele Leser konnten sich nicht irren und einige mögen auch die gleichen Bücher wie ich. Diesmal hat es nicht geklappt. Wenn mich so ein Mann ständig bedrängen würde, egal ob er das als seine Aufgabe ansieht oder er es gut meint: ich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Petra Wiechmann
Kommentar zu Speicherstadt-Saga 2 - Der Glanz der neuen Zeit vom 19.11.2020 16:00:
» Handlung Hamburg in den 1920er Jahren Der Erste Weltkrieg ist vorbei und mit kleinen Schritten erholt sich die Wirtschaft und der Handel wird langsam wieder aufgenommen. Mina hat es geschafft, die Kaffeeimportfirma Kopmann und Deharde zu erhalten und hofft auf neue Geschäfte, die auch aus finanziellen Gründen dringend benötigt werden. Dazu hat sie eine besondere Idee, die ihrem Gemahl Frederik aber gar nicht gefällt. Und als dieser schließlich endgültig wieder nach Hamburg zurückkehrt, möchte er, dass sich Mina aus dem Geschäft zurückzieht. Eine Forderung, über die Mina gar nicht nachdenkt. Schließlich sieht sie, dass Frederik allerhand Schulden macht und der Firma nur schadet. Zusammen mit guten Freunden und der Unterstützung ihrer Familie nimmt Mina in aller Heimlichkeit die Zügel in die Hand und lernt dabei, wie wichtig Loyalität ist. Meinung Das Cover hat eindeutig Ähnlichkeiten mit dem des …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von MarySophie
Kommentar zu Die Romanfabrik von Paris vom 16.11.2020 10:57:
» Bei diesem Buch hat mich mal wieder zuerst die Optik in ihren Bann gezogen. Das Cover ist ein absoluter Hingucker und ich wollte, nein musste die Geschichte dahinter entdecken. Dies war bereits mein zweiter Roman von Dirk Husemann und auch in diesem hat er mich mit seinem authentischen Sprachstil überzeugt. Mit detaillierten Beschreibungen entführt er uns in eine andere Zeit und man hat das Gefühl, die Story hautnah mitzuerleben. Ich liebe es, wenn Geschichte lebendig wird und Dirk Husemann versteht sich darauf, geschickt Fakten und Fiktion zu mischen, sodass man nicht nur unglaublich gut unterhalten wird, sondern auch noch eine Menge über die Verhältnisse der damaligen Zeit lernt. In diesem Buch geht es um Alexandre Dumas, der mit seinen Büchern und Geschichten das literarische Weltgeschehen maßgeblich beeinflusst hat. Auch wenn ich viele seiner Bücher kannte, so war er mir als Person doch unbekannt. Die Wahl, ihn zum tragischen Helden …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Martina Suhr
Kommentar zu Obsidian Castle - Der letzte Kristallsplitter vom 15.11.2020 14:56:
» Handlung: Geheimnisvolle Tore, eine mystische Prophezeiung und obendrein die schönsten Regentag-Augen, die Bay je gesehen hat … All das erwartet sie, als Bay an ihrem 16. Geburtstag die Ausbildung zur Wächterin im Obsidian Castle antritt. Sie ahnt nicht, dass sie auserwählt ist, den mächtigen Orbiskristall zu finden. Vielmehr hofft sie, hier mehr über ihre verstorbene Mutter zu erfahren. Doch die dunklen Mächte haben ihren eigenen Plan. Gabriel ist der Letzte, auf dessen Hilfe sie sich berufen möchte, aber er hat nicht nur diesen Blick, sondern als Sohn eines Ratsmitglieds auch wertvolles Insiderwissen … Meinung: Ich liebe liebe liebe das Cover! Es ist einfach so wunderschön, dass ich es kaum in Worte fassen kann, und allein es ist ein Grund, dieses spannende Buch zu lesen. Ich muss sagen, dass ich nur durch das Cover auf das Buch aufmerksam wurde, allerdings hat mich auch der Klappentext gleich angesprochen. Auf dem Cover sieht …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von ellisbooks
Kommentar zu Kaleidra 1 - Wer das Dunkel ruft vom 15.11.2020 14:54:
» Handlung: Emilia hält sich für ein völlig normales Mädchen. Doch als die Siebzehnjährige gemeinsam mit ihren Klassenkameraden ein Museum besucht, wird ihre ganze Welt auf den Kopf gestellt. Denn Emilia kann das geheimnisvolle Voynich-Manuskript lesen, an dessen Entzifferung selbst die besten Wissenschaftler gescheitert sind. Kein Wunder also, dass Emilia völlig verwirrt ist, und dann scheint sie ein mysteriöser Typ förmlich zu verfolgen. Doch bald stellt sich heraus, dass der verschlossene Ben ihr nichts Böses will und Emilia erfährt Unglaubliches. Denn ausgerechnet sie soll eine Nachfahrin des legendären Silberordens sein. Und dann müssen sie und Ben sich vor mächtigen Feinden in Acht nehmen und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt … Meinung: Das Cover ist schon einmal ein echter Hingucker. Die dunklen Farben verleihen ihm etwas Mystisches und Geheimnisvolles und passen wirklich supergut zusammen, es gibt …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von ellisbooks
Kommentar zu Kaleidra 1 - Wer das Dunkel ruft vom 12.11.2020 19:27:
» Die italienischen Logen Klappentext: Wenn die 17-jährige Emilia eines liebt, dann sind es Rätsel. Als sie bei einem Museums­besuch das sagen­umwobene Voynich-Manus­kript lesen kann, spürt sie, dass sie einem unglaub­lichen Myste­rium auf der Spur ist – denn das Doku­ment gilt als eines der größten, nie ent­schlüs­selten Geheim­nisse der Mensch­heit. Dann trifft sie auf den attrak­tiven, aber sehr verschlos­senen Gold­alche­misten Ben, und die Ereig­nisse über­schlagen sich: Emilia ist eine Nach­fahrin des uralten Silber­ordens! Schnell gerät sie ins Kreuz­feuer rivali­sierender Geheim­logen, und ein Wett­lauf gegen die Zeit beginnt … Rezension: Wenige Tage vor ihrem Schulabschluss unter­nimmt Emilias Klasse noch einen Aus­flug ins Museum. Dort ist in einer Wander­ausstellung gerade das berühmte Voynich-Manus­kript zu sehen. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Frank1
Kommentar zu Speicherstadt-Saga 2 - Der Glanz der neuen Zeit vom 12.11.2020 11:06:
» Tolle Fortsetzung Hamburg in den 20er Jahren. Kopmann und Deharde, die Kaffeeimportfirma hat den Krieg überstanden. Ebenso die Inflation. Zwar ist sie angeschlagen doch es geht ihr noch besser als mancher anderen Firma. Als Frederick wieder zurückkommt will er die Leitung an sich reißen, doch Mina wehrt sich dagegen, denn sie weiß, dass ihr Mann die Firma vernichten würde. Auch gibt es ja noch diesen Ehevertrag, wie aus dem ersten Band bekannt. Ich habe den Klappentext nur zum Teil mit eigenen Worten wiedergegeben, weil ich der Meinung bin, dass er größtenteils falsch informiert. Dagegen habe ich eine eigene Leser-Information dazu geschrieben. Ich denke dass ich damit nicht gespoilert habe, denn das müsste eigentlich jedem – der den Charakter Frederiks kennt bzw. den ersten Band – klar sein. Meine Meinung Dieses Buch ist der zweite Teil der Speicherstadt-Saga. Es ließ sich ebenfalls sehr gut lesen, dank des angenehm …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Kaleidra 1 - Wer das Dunkel ruft vom 06.11.2020 21:18:
» Bei einem Schulausflug in ein Museum sieht die 17-jährige Emilia das so genannte Voynich Manuskript zum ersten Mal. Diese Situation ist für sie lebensverändernd, denn das in einer bisher nicht entschlüsselten Geheimschrift geschriebene Manuskript lässt sich für Emilia ganz einfach lesen, so als wäre es in ihrer Muttersprache Italienisch verfasst. Wie kann das sein? Sie liebt zwar Rätsel und kniffelige Aufgaben, jedoch kann sie doch wohl nicht die einzige weltweit sein, die das Manuskript entziffern könnte. Nachdem dann noch ein unbekannter, großer Kerl auf sie zukommt und wundersame Dinge passieren, scheint jedoch eher Emilia das große Rätsel zu sein. Ich muss vorweg zugeben, dass ich bereits von Kira Lichts Bücher der Götter-Reihe begeistert war, jedoch war demnach auch meine Erwartungshaltung extrem hoch. Mit dieser Rezension möchte ich vor Kira, der Autorin, zumindest virtuell meinen Hut ziehen! …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von San1
Kommentar zu Die perfekte Sünde vom 06.11.2020 20:50:
» Genialer 4. Teil der Reihe um die Ermittler Ava Turner und Luc Callanach 4,5 Sterne In Edinburgh wird die junge Zoey Cole entführt, verstümmelt und sterbend am Straßenrand zurückgelassen. Der wahnsinnige Täter hat ihr zwei große Stücke Haut entfernt. Kurz darauf verschwindet eine weitere junge Frau. Im Kinderwagen ihres Babys wird eine Puppe gefunden - genäht aus Zoeys Hautstücken! Und darin findet sich ein Zettel mit einem Bibelvers. DCI Ava Turner und DI Luc Callanach ermitteln: haben sie es mit einem irren religiösen Täter zu tun? Bald verschwindet eine weitere junge Frau... Meine Meinung: "Die perfekte Sünde" ist der 4. Teil der Reihe um DCI Ava Turner und DI Luc Callanach. Das Buch kann jedoch eigenständig gelesen werden, da die Geschichte in sich geschlossen ist. Der Titel mit "Die perfekte..." lässt die Reihenzugehörigkeit erkennen. Der Titel passt auch inhaltlich, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Petzi_Maus

 
Autorentags: Cristina Haslinger, Dirk Husemann, Fenja Lüders, Helen Fields, Kira Licht
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Die perfekte Sünde
Geschrieben von: Helen Fields (30. Oktober 2020)
1,50
[2 User]
Die Romanfabrik von Paris
Geschrieben von: Dirk Husemann (30. Oktober 2020)
1,50
[2 Blogs]
1,00
[2 User]
Kaleidra 1 - Wer das Dunkel ruft
Geschrieben von: Kira Licht (30. Oktober 2020)
1,65
[3 Blogs]
2,25
[4 User]
Obsidian Castle - Der letzte Kristallsplitter
Geschrieben von: Cristina Haslinger (30. Oktober 2020)
1,00
[1 Blog]
1,50
[2 User]
Speicherstadt-Saga 2 - Der Glanz der neuen Zeit
Geschrieben von: Fenja Lüders (30. Oktober 2020)
2,00
[2 Blogs]
1,65
[86 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz