Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.243 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sruthair5«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Doppelgängerinnen, verschwundene Mädchen, tote Teetester
Werbung:
Heute haben wir uns wieder dazu entschieden, euch die erwähnenswertesten Neuerscheinungen, die gestern Teil unseres Systems wurden, in zwei Teilen vorzustellen. An dieser Stelle werdet ihr erfahren, welche neuen Kriminalromane und Thriller wir am erwähnenswertesten einstufen. Die auffälligsten neuen Werke aller anderen Genres könnt ihr indessen hier kennenlernen.

Den ersten Blick werfen wir heute auf den Amazon-eigenen Verlag »Edition M«, der genau auf die beiden Genres spezialisiert ist, um die es hier gehen soll. Dort haben gleich zwei Werke auf einen Schwung das Licht der Buchwelt erblickt, auf die wir hier hinweisen wollen. Den Auftakt macht dabei die weitgereiste Autorin Marion Krafzik aus der Lüneburger Heide. In ihrem düsteren Psychothriller »Secrets - Am Rande des Abgrunds« entdeckt die junge Stockholmer Korrespondentin Jennifer in der Nähe ihres Elternhauses eine leidlich verscharrte Frauenleiche, in deren Haut ein Zeichen geritzt wurde. Die Polizei gibt sich verdeckt, weshalb die Protagonistin beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Schnell bekommt sie mit, dass es in dem kleinen Östervåla zuvor schon zu weiteren Morden gekommen war. Verwirrenderweise war sie selbst immer ganz in der Nähe, und die Opfer wiesen Ähnlichkeiten zu ihr auf. Wie sich bald zeigt, wurde Jennifer zum Teil eines besonders perfiden Plans. »Secrets - Am Rande des Abgrunds« ist 333 Seiten lang und kostet 7,99 Euro. Für 2,49 Euro kann man es in digitaler Form lesen, Abonnenten von »Kindle Unlimited« müssen für das E-Book keinen Heller bezahlen.

Der zweite erwähnenswerte Psychothriller, den die »Edition M« produziert hat, stammt aus der Feder des in den englischen West Midlands lebenden Autors Mark Edwards und trägt den Titel »Heimgesucht«. Bei Edwards begegnet man einem Schriftsteller namens Lucas, der sich in die Abgeschiedenheit von Wales begibt, um dort an einem neuen Werk zu arbeiten. Das Haus, in das er sich einmietet, gehört einer Frau namens Julia, deren Mann zwei Jahre zuvor beim Versuch, ihre Tochter zu retten, in einem nahen Fluss ertrank. Während das Dahinscheiden des Mannes unzweifelhaft ist, wurde die Leiche des Mädchens nie entdeckt, weswegen Julia sich an den Gedanken klammert, die Kleine würde noch leben. Lucas versucht Julia fortan zu helfen, recherchiert nach Leibeskräften und stößt auf Abgründe, mit denen er niemals hätte rechnen können. »Heimgesucht« ist 400 Seiten lang und kann zu exakt den gleichen Konditionen erworben werden wie Marion Krafziks Thriller.

Natürlich wurde auch in anderen Verlagen neue Kriminalliteratur auf die Buchwelt losgelassen. Was der Rowohlt Verlag dabei zu bieten hat, ist auf einer nicht ganz so heftigen Ebene einzuordnen: Christiane Franke und Cornelia Kuhnert haben sich ein weiteres Mal zusammengetan und mit »Krabbenkuss mit Schuss« ein neues Buch ihrer Reihe über den Postboten Henner, den Dorfpolizisten Rudi und die Lehrerein Rosa verfasst. Letztere stolpert auf einer ostfriesischen Alpakafarm beinahe über einen Leichnam. Der Verdacht der Polizei fällt auf die Ehefrau des Toten, doch Rosa ist sich da nicht so sicher. Besonders skeptisch macht sie der Diebstahl einer goldenen Teekanne. Nachdem es zu einem weiteren Mord kommt, geht Rosa gemeinsam mit Rudi und Henner der Sache noch viel intensiver nach. »Krabenkuss mit Schuss« ist 320 Seiten lang und kostet - sowohl im Taschenbuchformat als auch als E-Book - zehn Euro. Einer ungekürzten 7:24 Stunden dauernden Hörbuchversion des Ostfriesenkrimis hat Erich Wittenberg seine Stimme geliehen. Dieser war in den vergangenen Bänden noch nicht als Erzähler an Bord.

Zum Abschluss noch drei weitere neue Bücher im Schnelldurchmarsch, auf die wir ebenfalls noch hinweisen wollen: Der erfolgreichste südafrikanische Thrillerautor Deon Meyer hat mit »Beute« seinen siebten Bennie-Griessel-Roman verfasst. In dem Buch aus dem Hause Rütten & Loening versuchen die Sicherheitsbehörden zwei Morde zu vertuschen, außerdem ist der Präsident in Gefahr. Im Kriminalroman »Sylter Lügen« lässt Ben Kryst Tomasson seine Ermittlerin Kari Blom im Aufbau Taschenbuch Verlag zum fünften Mal undercover antreten. Dieses Mal taucht ein gefälsches Gemälde in einer Galerie auf, und die Hauptverdächtige für die Fälschung wird kurz darauf ermordet. Carsten Sebastian Henn mixt in seinem neuen Kriminalroman »Der Gin des Lebens« aus dem Dumont Verlag indessen eine Spirituose, eine Leiche, viele Wendungen, Humor und Spannung zu einem explosiven Gemisch.

Wer hier klickt, der findet eine Liste aller am Dienstag neu eingepflegten Bücher. Diese und andere Bücher wurden uns von unserer unermüdlichen Userschaft zum Eintragen vorgeschlagen. Dafür möchten wir uns bedanken!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 127 (25,5%)
Henner, Rudi und Rosa 7 - Krabbenkuss mit Schuss von Christiane Franke und Cornelia Kuhnert
2
 
 93 (18,6%)
Secrets - Am Rande des Abgrunds von Marion Krafzik
3
 
 91 (18,2%)
Benny Griessel 7 - Beute von Deon Meyer
4
 
 66 (13,2%)
Kari Blom ermittelt undercover 5 - Sylter Lügen von Ben Kryst Tomasson
5
 
 64 (12,8%)
Der Gin des Lebens von Carsten Sebastian Henn
6
 
 58 (11,6%)
Heimgesucht von Mark Edwards
An der Umfrage haben 499 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Benny Griessel 7 - Beute vom 05.04.2020 11:09:
» Jäger mit Fragezeichen Der Thriller „Weisser Schatten“ von Don Meyer ließ mich 2014 zum Welttag des Buches bereits in das südafrikanische setting eintauchen und eröffnete mir bis dahin unbekannte soziale Strukturen. Mit „Beute“ hat der Autor wieder eine perfekt konstruierte Handlung lanciert, die dem Leser viel Kombinationsvermögen abverlangt, besonders, da der klare Schreibstil ohne Schnörkel und komplizierende Stilmittel zum zielgerichteten Lesen einlädt. Gleich zu Anfang herrscht in diesem Thriller, der auch in Südafrika spielt, eine fesselnde Atmosphäre, die durch das Werk hindurch beibehalten wird, dekoriert mit vielen besonders spannungsgeladenen Momenten. Die beiden Protagonisten, Kapitän Bennie, der zwar nicht der perfekte Ermittlertyp ist und der Ex-Attentäter Daniel sind anspruchsvolle und komplexe Charaktere. Nach und nach wir eine Verknüpfung aufgebaut, denn alle Morde und Fälle hängen zusammen. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von rosenfreund
Kommentar zu Kari Blom ermittelt undercover 5 - Sylter Lügen vom 23.03.2020 13:46:
» klasse Ein gefälschter Chagall taucht in einer Sylter Galerie auf. Die Polizei geht von einem Fälscherring aus, darum wird Kari Blom Undercover nach Sylt geschickt. Die Hauptverdächtige Galeristin Kerstin Fromme wird schon an ihrem zweiten Arbeitstag ermordet aufgefunden. Das war mein erstes Buch von der Ermittlerin Kari Blom und es hat mir sehr gut gefallen. Es war flüssig und spannend geschrieben. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob man unbedingt die vorherigen Bände lesen muss oder nicht, ab und zu dachte ich mir, dass es nicht schlecht gewesen wäre, aber dann hatte ich wieder das Gefühl nichts Wichtiges verpasst zu haben. Da Kari Blom nicht das erste mal Undercover auf Sylt ermittelt, hat sie sich schon längst mit ihrer dortigen Vermieterin und ihrem Häkelclub angefreundet. Diese wissen allerdings nichts davon, dass Kari dort ermittelt. Natürlich helfen diese Häkeldame mit viel Charme Kari, ob sie will oder nicht. Ich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dru07
Kommentar zu Benny Griessel 7 - Beute vom 20.03.2020 12:57:
» Das Cover hat irgendwie so etwas idyllisches mit dem fahrenden Zug, aber wer den Autor kennt, weiß das es im Buch alles andere als Idyllisch zugeht. Aber trotzdem steht der Bezug zum Inhalt. Inhalt: Bennie Griessel plant zu heiraten – und muss sich dann um einen Fall kümmern, der eigentlich zu den Akten gelegt werden soll. Ein ehemaliger Polizist wurde in einem Luxuszug ermordet, und die geheimen Sicherheitsbehörden Südafrikas tun alles, um es nach einem Selbstmord aussehen zu lassen. Als ein zweiter Todesfall ebenfalls vertuscht werden soll, bekommt Griessel eine Ahnung davon, dass es um viel mehr geht als um Mord. Gewisse Kreise wollen den Präsidenten aus dem Weg räumen. Sie haben dazu jemanden aktiviert, der sich in Bordeaux in Frankreich zur Ruhe gesetzt hat: einen Kämpfer namens Tobela. Meine Meinung: Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Der Spannungsbogen wird sehr hoch gehalten. Der stetige Wechsel …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dartmaus
Kommentar zu Benny Griessel 7 - Beute vom 18.03.2020 15:53:
» Der Expolizist Johnson Johnson, genannt J. J., arbeitet seit einiger Zeit als Personenschützer. In dieser Funktion begleitet er eine ältere Niederländerin auf der Zugfahrt von Kapstadt nach Johannesburg. Doch dann wird er tot neben den Gleisen gefunden. Es sieht wie ein Selbstmord aus. Bennie Griessel nimmt sich mit seinem Kollegen Cupido der Sache an. Doch die Behörden wollen den Fall als Selbstmord ad acta legen. Als ein weiterer Todesfall vertuscht werden soll, ahnt Griessel, dass es um eine sehr brisante Angelegenheit geht. Ich mag Deon Meyers Reihe um den Ermittler Bennie Griessel. Daher musste ich natürlich auch dieses Buch lesen und wurde von Anfang an gefesselt. Der Schreibstil von Meyer ist einfach genial. Die südafrikanischen Verhältnisse sind gut beschrieben. Auch wenn die Apartheit lange beendet ist, hat sich nicht so ganz viel verändert. Auch der zweite Handlungsstrang, der uns nach Bordeaux führt, ist interessant und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Benny Griessel 7 - Beute vom 12.03.2020 11:04:
» Er heißt Johnson-Johnson, ist 34 Jahre alt und ein Berater für Personenschutz. Bei einer Fahrt mit dem Zug von Kapstadt nach Johannesburg wird er vermisst und kommt nie am Bestimmungsort an. Beging er Selbstmord oder wurde er gar ermordet? Und war um wurde der Fall an die Seite gelegt? Zwei Ermittler, Cupido und Griessel, sollen nachhaken und merken sehr schnell, dass es ein schwieriger Fall wird. Der Thriller mit dem Titel Beute hat es in sich. Er ist zwar Teil einer Reihe, lässt sich aber ohne Verständnisschwierigkeiten auch alleine lesen. Die Story wechselt zwischen Bordeaux und Südafrika. Beide Positionen sind miteinander verknüpft und für die Ermittler gilt, dass sie ohne Rücksicht auf das Ansehen von hohen Persönlichkeiten, Morde aufzuklären haben. Der Thriller hat diese Bezeichnung auf jeden Fall verdient. Er ist locker und angenehm geschrieben. Ich konnte leicht folgen, obwohl viele Personen eine Rolle spielen. Was mir …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von lielo99

 
Autorentags: Ben Kryst Tomasson, Carsten Sebastian Henn, Christiane Franke, Cornelia Kuhnert, Deon Meyer, Marion Krafzik, Mark Edwards
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Benny Griessel 7 - Beute
Geschrieben von: Deon Meyer (10. März 2020)
1,00
[2 User]
Der Gin des Lebens
Geschrieben von: Carsten Sebastian Henn (10. März 2020)
1,50
[2 Blogs]
Heimgesucht
Geschrieben von: Mark Edwards (10. März 2020)
2,00
[1 Blog]
1,94
[104 User]
Henner, Rudi und Rosa 7 - Krabbenkuss mit Schuss
Geschrieben von: Christiane Franke und Cornelia Kuhnert (10. März 2020)
Kari Blom ermittelt undercover 5 - Sylter Lügen
Geschrieben von: Ben Kryst Tomasson (10. März 2020)
2,00
[1 User]
Secrets - Am Rande des Abgrunds
Geschrieben von: Marion Krafzik (10. März 2020)
1,64
[95 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz