Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.558 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Ida Kaiser«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Camping-Omis, tödliche Botschaften, australische Lehrer
Werbung:
Eine ganze Menge neuer Bücher sind auch gestern wieder bei uns eingetrudelt, und hier möchten wir euch die erwähnenswertesten Exemplare unter ihnen ein wenig näher vorstellen.

Durch ihre Fachkenntnis in Sachen Krisenbewältigung hat es Online-Omi Renate Bergmann in den vergangenen Wochen in ungeahnte Höhen der Spiegel-Bestsellerliste geschafft. Nun hat sie nachgelegt und mit »Ans Vorzelt kommen Geranien dran« ein nagelneues Buch in petto. In dem Werk aus dem Hause Ullstein widmet sich die rüstige Dame, die den Krieg und vier Ehemänner gleichsam überlebt hat, dem Thema Urlaub. Da einfaches Zelten aufgrund der diversen kleinen Zipperlein nicht mehr möglich ist, bedeutet dies in Renate Bergmanns Fall Camping im Campingbus inklusive eines Vorzeltes, das binnen dreier Stunden aufgebaut wird. Was es über den Campingplatz zu erzählen gibt, kann man auf 256 Seiten erfahren. Das Buch kostet 11,99 Euro, für zwei Euro weniger kann man es in digitaler Form lesen. Eine siebenstündige Hörbuchausgabe wurde von Schauspielerin Carmen-Maja Antoni eingelesen. In einer ersten Blogrezension wurde das Buch bei nichtohnebuch als eine »humorvolle Geschichte« eingestuft, »die sich perfekt für Zwischendurch eignet«, und auch von Chattys Bücherblog gab es warme Worte für Renate Bergmann.

Da wir schon im Hause Ullstein sind: Dort hat Inge Löhnig ihrem Kommissar Konstantin Dühnfort den neunten Fall beschert, den er zu lösen hat. In »Ich bin dein Tod« schickt ein Mörder seinen späteren Opfern zunächst fiese Nachrichten, wenig später bringt er sie dann ums Leben. Für Dühnfort, der gerade eine neue Stelle in der Abteilung für operative Fallanalyse übernommen hat, bedeutet die Suche nach dem Strolch eine schwerwiegende Herausforderung. Mehrere Wochen verstreichen, in denen er und sein Team an unterschiedliche Tatorte gerufen werden, dann erkennt er eine Verbindung zwischen den einzelnen Fällen. Dummerweise kann er seinen Chef nicht davon überzeugen, dass tatsächlich ein Serientäter am Werke ist, was schwerwiegende Konsequenzen nach sich zieht. »Ich bin dein Tod« ist 368 Seiten lang und kann für 9,99 Euro geordert werden. Die Digitalfassung ist einen Euro günstiger, zudem hat Richard Barenberg seine Stimme einem 10:21 Stunden langen Hörbuch geliehen.

Eine ganze Spur friedlicher geht es bei Elizabeth Haran zu, die mit »Eine Liebe in Australien« eine Familiengeschichte ersonnen hat, die sich zwischen dem Outback und Großbritannien zuträgt. In dem 480seitigen Werk aus dem Hause Lübbe geht es zunächst in das England der fünfziger Jahre, wo man der attraktiven und erfolgreichen Schauspielerin Kate begegnet. Nachdem diese in einen Strudel fieser Gerüchte gerät, flieht sie vor der Boulevardpresse und ihrem nicht minder bösen Ehemann nach Australien, wo ihr Vater lebt. Dieser erweist sich allerdings nicht gerade als begeistert, als sie bei ihm eintrifft, da er es bis dato verheimlicht hat, dass er eine Tochter hatte und diese einst nach England verfrachtet hatte. Eigentlich will Kate deshalb schon bald wieder ihre Koffer packen, doch ein junger Lehrer ändert alsbald ihre Meinung. »Eine Liebe in Australien« kann man für 19,90 Euro als gebundenes Buch bekommen, für die E-Book-Variante fallen 14,99 Euro an.

Zum Abschluss möchten wir noch im Schnelldurchlauf auf drei neue Werke aus dem LYX Verlag hinweisen, die ebenfalls eine Erwähnung verdient haben. Spiegel-Bestsellerautorin Kylie Scott hat den Roman »Repeat this Love« verfasst, in dem Protagonistin Clementine nach einem Überfall ihre Erinnerungen verloren hat und deshalb nicht mehr nachvollziehen kann, wieso sie vier Wochen zuvor die Liebe ihres Lebens verlassen haben soll. Aus der Feder von New-York-Times-Bestsellerautorin Meghan March stammt das Buch »Richer than Sin«, in dem eine Familienfehde zwischen dem Liebesglück zweier junger Menschen steht. Last but not least wurde mit »Wie die Ruhe vor dem Sturm« der Startschuss in eine neue Reihe von Brittainy C. Cherry abgefeuert, die den Titel »Chances« tragen wird. In einer ersten Blogbesprechung bezeichnete Aus dem Leben einer Büchersüchtigen das Buch als »vielschichtig, herzzerreißend, witzig, familiär, tragisch, dramatisch, emotional, berührend, magisch und lesenswert von ganzem Herzen«, was mehr positive Adjektive sind, als das gesamte Leserkanonen-Team in einem Brainstorming zu einem einzelnen Buch zusammenbekommen hätte.

Hierbei handelt es sich nur um einen kleinen Teil der gestern ins System aufgenommenen Romane. Sämtliche neuen Bücher, die wir eingetragen haben, findet ihr durch einen Klick hier. Wie an jedem Tag möchten wir uns auch heute bei all den hilfsbereiten Besuchern unserer Webseite bedanken, die uns die neuen Werke gemeldet haben.


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 200 (35,4%)
Ans Vorzelt kommen Geranien dran von Renate Bergmann
2
 
 145 (25,7%)
Konstantin Dühnfort 9 - Ich bin dein Tod von Inge Löhnig
3
 
 76 (13,5%)
Chances 1 - Wie die Ruhe vor dem Sturm von Brittainy C. Cherry
4
 
 63 (11,2%)
Repeat this Love von Kylie Scott
5
 
 58 (10,3%)
Richer than Sin von Meghan March
6
 
 23 (4,1%)
Eine Liebe in Australien von Elizabeth Haran
An der Umfrage haben 565 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Ans Vorzelt kommen Geranien dran vom 16.08.2020 21:56:
» Gewohnt kultig mit der Online-Omi Renate Bergmann, die 80jährige Online-Omi, geht in Urlaub mit Ilse und Kurt, ihren beiden Freunden. Auf den Campingplatz, im Campingbus. Dort lernen sie die Nachbarn kennen und den miesepetrigen Platzwart Günter Habicht. Mit gewohnt schnodderiger Schnauze erzählt die Renterin Renate Bergmann davon, wie sie in Urlaub geht. Das ist ganz schön witzig, mit einigen nachdenklichen Momenten mit drin: Zum Beispiel wenn Kurt den Campingbus nicht fahren darf, sondern der Stefan die drei alten Leute zum Campinglplatz fährt. Wenn Renate selbst überall erzählt hat, dass sie ihren Führerschein abgegeben hat, ihn aber immer noch aufbewahrt, man weiß ja nie. Oder wenn sich Renates Verwandtschaft erstmal abspricht, unter welchen Bedingungen die drei alten Leute überhaupt drei Wochen auf dem Campingplatz verbringen können. Thorsten Rohde hat als Renate Bergmann den Finger am Puls der Zeit, die Online-Omi …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gisel
Kommentar zu Konstantin Dühnfort 9 - Ich bin dein Tod vom 03.08.2020 19:17:
» Ich bin dein Tod, Kriminalroman von Inge Löhnig, 306 Seiten, erschienen bei Ullstein ebooks. Der 9. Teil der Kommissar Dühnfort Reihe. Ein Mörder schickt seinen Opfern skurrile Nachrichten bevor er sie tötet. Kommissar Dühnfort hat gerade seine neue Stelle in der Abteilung Operative Fallanalyse angetreten und ihm fehlt die tägliche Ermittlungsarbeit. Als das Team der Profiler im Laufe mehrerer Wochen zu verschiedenen Tatorten gerufen wird, erkennt er als Erster den Zusammenhang. Doch sein Vorgesetzter glaubt nicht an einen Serienmörder. Kann sich Dühnfort durchsetzen? Schon der Prolog hat mich erwischt und gewährt einen packenden Einstieg in den Roman. 49 spannende Kapitel, mit Ort und Datum überschrieben, garantieren dem Leser, jederzeit den Überblick zu behalten. Schlagfertige Dialoge und ein spannender und bildhafter Schreibstil lassen die Seiten nur so dahinfliegen. Aufgeteilt in verschiedenen Zeitebenen und mehrere …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Ele95
Kommentar zu Chances 1 - Wie die Ruhe vor dem Sturm vom 23.07.2020 15:57:
» Inhalt: Ellie bekommt eine neue Stellung als Nanny in einer reichen Familie. Als sie die Stelle antritt, ahnt sie jedoch nicht, dass ihr neuer Arbeitgeber Greyson East ist. Diesen kennt sie von ihrer Jugend, da hatten die beiden eine (Liebes)Beziehung. Doch nun ist er ein eiskalter, einsamer und unnahbarer Mann. Der Schmerz und die Trauer über den Verlust seiner Frau sind seine ständigen Begleiter. Und doch erkennt Ellie ab und zu noch den Jungen, den sie liebte, in ihm und beschließt, um ihn zu kämpfen. Meinung: Das war mein erstes Buch der Autorin. Schon lange wollte ich ein Buch von ihr lesen, weil ich schon so viel Gutes über sie gehört habe. Nun habe ich Wie die Ruhe vor dem Sturm gelesen bzw das Hörbuch gehört. Und es wird definitiv nicht das letzte Buch gewesen sein. Das Buch ist in zwei Teile aufgeteilt. Im ersten Teil erfahren wir, wie Ellie und Greyson sich kennen lernen und sich ineinander verlieben. Doch mit der Zeit …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von cbee
Kommentar zu Konstantin Dühnfort 9 - Ich bin dein Tod vom 20.07.2020 18:25:
» Spitzenkrimi Das gibt es einen Mörder, der seinen Opfern, bevor er sie tötet, Nachrichten schickt. Es ist eine besondere Herausforderung für Kommissar Dühnfort den Mörder zu suchen. Gerade erst hat er seine neue Stelle bei de4r Abteilung Operative Fallanalyse angetreten und nun muss er sich bewähren. Als Erster erkennt er den Zusammenhang, als sein Team zu verschiedenen Tatorten gerufen wird. Doch der zuständige Ermittler glaubt nicht an einen Serienmörder. Ein großer und dummer Fehler… Meine Meinung Ich habe schon etliche Krimis von Inge Löhnig gelesen. Leider nicht alle, am Anfang fehlt mir noch was. Aber von denen, die ich gelesen habe (incl. Gina Angelucci) fand ich den vorliegenden am besten. Er hat sich – wie auch die Vorgänger – auch durch den angenehm unkomplizierten Schreibstil, der keine Unklarheiten im Text zuließ, super lesen lassen, leicht und flüssig. In der Geschichte war ich schnell drinnen und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Richer than Sin vom 17.07.2020 21:59:
» In " Richer than Sin (Richer-than-Sin-Reihe 1) " sind die Familien Gable & Riscoff seit jeher verfeindet und eine Verbindung zwischen zwei von ihnen undenkbar. Doch Lincoln Riscloff trifft auf Withney Gable und da beide nicht wissen, wer der andere ist, entsteht zwischen ihnen eine tiefe Anziehung. Bis zu dem Moment, als Withney erfährt wer Lincoln wirklich ist. Lincoln jedoch will Withney deswegen nicht aufgeben, kommt aber an der geballten Gegenwehr nicht an. Als Jahre später Withney wieder nach Hause zurückkehrt, ist diese Anziehungskraft von damals unverändert und Lincoln möchte Withney endlich für sich. Kann es doch eine Möglichkeit für einen Riscoff und eine Gable geben, oder ist es auch dieses Mal zum scheitern verurteilt? Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Withney und Lincoln mitfiebern und die verschiedesten Emotionen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Repeat this Love vom 13.07.2020 18:23:
» Inhalt: Clementine muss von neu starten. Sie hat nach einem Überfall ihr Gedächtnis verloren und muss nun herausfinden, wer sie ist. Ein weiteres Rätsel ist, warum sie vor ungefähr einem Monat ihren Freund verlassen hat, von dem ihr alle erzählen, dass er ihre große Liebe gewesen ist. Als sie auf der Suche nach Antworten plötzlich bei ihm im Tattoostudio steht, ist er nicht sehr begeistert. Doch wegschicken kann er sie auch nicht - nicht, wenn noch ein kleiner Funken Hoffnung besteht, dass es für sie eine zweite Chance gibt. Meinung: Clem steht praktisch vor dem Nichts - zwar nicht finanziell, denn da hat sie ein bisschen Erspartes, aber sie hat keine Erinnerungen mehr, keine prägenden Momente, einfach nichts, sie hat ihr Gedächtnis verloren. Natürlich möchte sie herausfinden, wer sie ist/war und dazu gehört auch, herauszufinden, warum sie sich von ihrem Freund getrennt hat und dabei anscheinend ihrer beider …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von cbee
Kommentar zu Konstantin Dühnfort 9 - Ich bin dein Tod vom 12.07.2020 12:24:
» sehr spannend Kommissar Dühnfort arbeitet jetzt in der Abteilung K16 Operative Fallanalyse. Schon an seinem ersten Arbeitstag fährt er mit seinen neuen Kollegen nach Passau. Die Ermittler vor Ort meinen, sie brauchen keine „Profiler“, denn es sei ja klar, dass es ein missglückter Einbruch war, bei dem das Ehepaar mit einer Armbrust erschossen wurde. Dühnfort glaubt nicht daran. Für ihn sieht es eher nach einer Hinrichtung aus. Dühnfort forscht auf eigene Faust und stößt auf weitere Morde. Aber alle wurden auf unterschiedlichste Weise umgebracht nur bei zwei Morden scheint die Herangehensweise die gleiche zu sein. Ein neuer Dühnfort und er hat mir sehr gut gefallen. Das Buch war, genau wie die Vorgänger, sehr spannend und flüssig geschrieben. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, denn ich musste wissen WER jetzt der Täter ist, denn wie so üblich gab es mehrere Verdächtige. Bei zwei konnte ich es …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dru07
Kommentar zu Ans Vorzelt kommen Geranien dran vom 12.07.2020 9:29:
» Oma an die Macht Die rüstige Rentnerin, Renate Bergmann, ist mit ihren 82 Jahren noch sehr unternehmungslustig und fühlt sich noch nicht zum Alten Eisen gehörig. Somit plant sie einen Campingurlaub in einem Wohnmobil mit einem ebenfalls betagten, befreundeten Ehepaar. Der wesentlich jüngere Autor, Thorsten Rohde, verfasst unter dem Pseudonym Renate Bergmann Geschichten die, in einem lockeren, umgangssprachlichen Sprachstil, zum Schmunzeln anregen sollen. Irgendwie hat mich das Ganze an „Frühstück mit Stefanie“ denken lassen. Wir haben eine Protagonistin, die zwanghaft an den Wertvorstellungen der Wilhelminischen Zeit festhält, obwohl sie sich für modern und aufgeschlossen hält. Diverse englischsprachige Termini hat der Autor für sie verdeutscht, damit sie authentisch wirkt. In vielerlei Hinsicht erinnert mich Renate auch an ältere Nachbarinnen, die sehr genau aufpassen, was ihre Mitmenschen so tun. Folglich werden in diesem …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Ute54
Kommentar zu Repeat this Love vom 10.07.2020 21:25:
» Clementine leidet unter Amnesie. Durch einen Unfall erlitt sie eine Kopfverletzung und kann sich nun komplett an nichts aus ihrem Leben erinnern. Sie erkennt weder ihre Schwester, die ihr im Krankenhaus zur Seite steht, noch hat sie eine Ahnung von ihrer Lieblingsfarbe. Da sie auf ihr Tattoo angesprochen wird, das offensichtlich von einem Künstler in der Stadt gestochen wurde, marschiert sie dort ohne Hemmungen hinein. Ein netter Empfang wird es nicht, das Tattoostudio gehört nämlich Ed, ihrem Ex-Freund, den sie vor einem Monat verlassen hat. Wird er ihr helfen die ganzen Wissenslücken zu stopfen? Das Thema der Amnesie und des nicht Wiedererkennens des Partners ist nicht gerade unbekannt. Es gibt genügend Filme dazu und auch in der Bücherwelt hat man freie Auswahl. Dementsprechend war ich extrem gespannt darauf, was die nicht gerade unbekannte Kylie Scott mit der Thematik anstellen wird. Ich erhoffte mir natürlich keine 0815 Geschichte mit …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von San1
Kommentar zu Richer than Sin vom 09.07.2020 17:13:
» Inhalt: Lincoln und Whitney lernen sich kennen und verbringen eine unvergessliche Nacht miteinander - ohne jedoch die Namen von einander zu kennen. Doch am Morgen kommt das böse Erwachen, als sie ihre Namen herausfinden und feststellen müssen, dass zwischen ihren Familien schon sehr lange eine Fehde läuft. Ein Riscoff und eine Gable dürfen nicht zusammen sein. Sie können sich ihrer Leidenschaft aber nicht entziehen - bis das Schicksal sie dennoch trennt. 10 Jahre später treffen sie sich wieder und wissen sofort, dass es noch nicht vorbei ist. Das mit ihnen wird nie vorbei sein ... Meinung: Wir alle kennen die berühmte Geschichte von Romeo und Julia. Nun, das wurde wohl als Vorlage für diesen Roman genommen. Zwei verfeindete Familien, die Jüngsten verlieben sich und dürfen doch nicht zusammen sein. ... so könnte man die Geschichte ganz kurz zusammenfassen. Aber natürlich ist da mehr und genau um dieses mehr geht es …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von cbee

 
Autorentags: Brittainy C. Cherry, Elizabeth Haran, Inge Löhnig, Kylie Scott, Meghan March, Renate Bergmann
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Ans Vorzelt kommen Geranien dran
Geschrieben von: Renate Bergmann (29. Juni 2020)
2,00
[3 Blogs]
1,75
[357 User]
Chances 1 - Wie die Ruhe vor dem Sturm
Geschrieben von: Brittainy C. Cherry (29. Juni 2020)
1,10
[11 Blogs]
1,22
[90 User]
Eine Liebe in Australien
Geschrieben von: Elizabeth Haran (29. Juni 2020)
Konstantin Dühnfort 9 - Ich bin dein Tod
Geschrieben von: Inge Löhnig (29. Juni 2020)
1,16
[44 User]
Repeat this Love
Geschrieben von: Kylie Scott (29. Juni 2020)
1,40
[5 Blogs]
2,00
[3 User]
Richer than Sin
Geschrieben von: Meghan March (29. Juni 2020)
1,90
[10 Blogs]
2,00
[2 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz