Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.735 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Marie-5«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Camping-Omis, tödliche Botschaften, australische Lehrer
Werbung:
Eine ganze Menge neuer Bücher sind auch gestern wieder bei uns eingetrudelt, und hier möchten wir euch die erwähnenswertesten Exemplare unter ihnen ein wenig näher vorstellen.

Durch ihre Fachkenntnis in Sachen Krisenbewältigung hat es Online-Omi Renate Bergmann in den vergangenen Wochen in ungeahnte Höhen der Spiegel-Bestsellerliste geschafft. Nun hat sie nachgelegt und mit »Ans Vorzelt kommen Geranien dran« ein nagelneues Buch in petto. In dem Werk aus dem Hause Ullstein widmet sich die rüstige Dame, die den Krieg und vier Ehemänner gleichsam überlebt hat, dem Thema Urlaub. Da einfaches Zelten aufgrund der diversen kleinen Zipperlein nicht mehr möglich ist, bedeutet dies in Renate Bergmanns Fall Camping im Campingbus inklusive eines Vorzeltes, das binnen dreier Stunden aufgebaut wird. Was es über den Campingplatz zu erzählen gibt, kann man auf 256 Seiten erfahren. Das Buch kostet 11,99 Euro, für zwei Euro weniger kann man es in digitaler Form lesen. Eine siebenstündige Hörbuchausgabe wurde von Schauspielerin Carmen-Maja Antoni eingelesen. In einer ersten Blogrezension wurde das Buch bei nichtohnebuch als eine »humorvolle Geschichte« eingestuft, »die sich perfekt für Zwischendurch eignet«, und auch von Chattys Bücherblog gab es warme Worte für Renate Bergmann.

Da wir schon im Hause Ullstein sind: Dort hat Inge Löhnig ihrem Kommissar Konstantin Dühnfort den neunten Fall beschert, den er zu lösen hat. In »Ich bin dein Tod« schickt ein Mörder seinen späteren Opfern zunächst fiese Nachrichten, wenig später bringt er sie dann ums Leben. Für Dühnfort, der gerade eine neue Stelle in der Abteilung für operative Fallanalyse übernommen hat, bedeutet die Suche nach dem Strolch eine schwerwiegende Herausforderung. Mehrere Wochen verstreichen, in denen er und sein Team an unterschiedliche Tatorte gerufen werden, dann erkennt er eine Verbindung zwischen den einzelnen Fällen. Dummerweise kann er seinen Chef nicht davon überzeugen, dass tatsächlich ein Serientäter am Werke ist, was schwerwiegende Konsequenzen nach sich zieht. »Ich bin dein Tod« ist 368 Seiten lang und kann für 9,99 Euro geordert werden. Die Digitalfassung ist einen Euro günstiger, zudem hat Richard Barenberg seine Stimme einem 10:21 Stunden langen Hörbuch geliehen.

Eine ganze Spur friedlicher geht es bei Elizabeth Haran zu, die mit »Eine Liebe in Australien« eine Familiengeschichte ersonnen hat, die sich zwischen dem Outback und Großbritannien zuträgt. In dem 480seitigen Werk aus dem Hause Lübbe geht es zunächst in das England der fünfziger Jahre, wo man der attraktiven und erfolgreichen Schauspielerin Kate begegnet. Nachdem diese in einen Strudel fieser Gerüchte gerät, flieht sie vor der Boulevardpresse und ihrem nicht minder bösen Ehemann nach Australien, wo ihr Vater lebt. Dieser erweist sich allerdings nicht gerade als begeistert, als sie bei ihm eintrifft, da er es bis dato verheimlicht hat, dass er eine Tochter hatte und diese einst nach England verfrachtet hatte. Eigentlich will Kate deshalb schon bald wieder ihre Koffer packen, doch ein junger Lehrer ändert alsbald ihre Meinung. »Eine Liebe in Australien« kann man für 19,90 Euro als gebundenes Buch bekommen, für die E-Book-Variante fallen 14,99 Euro an.

Zum Abschluss möchten wir noch im Schnelldurchlauf auf drei neue Werke aus dem LYX Verlag hinweisen, die ebenfalls eine Erwähnung verdient haben. Spiegel-Bestsellerautorin Kylie Scott hat den Roman »Repeat this Love« verfasst, in dem Protagonistin Clementine nach einem Überfall ihre Erinnerungen verloren hat und deshalb nicht mehr nachvollziehen kann, wieso sie vier Wochen zuvor die Liebe ihres Lebens verlassen haben soll. Aus der Feder von New-York-Times-Bestsellerautorin Meghan March stammt das Buch »Richer than Sin«, in dem eine Familienfehde zwischen dem Liebesglück zweier junger Menschen steht. Last but not least wurde mit »Wie die Ruhe vor dem Sturm« der Startschuss in eine neue Reihe von Brittainy C. Cherry abgefeuert, die den Titel »Chances« tragen wird. In einer ersten Blogbesprechung bezeichnete Aus dem Leben einer Büchersüchtigen das Buch als »vielschichtig, herzzerreißend, witzig, familiär, tragisch, dramatisch, emotional, berührend, magisch und lesenswert von ganzem Herzen«, was mehr positive Adjektive sind, als das gesamte Leserkanonen-Team in einem Brainstorming zu einem einzelnen Buch zusammenbekommen hätte.

Hierbei handelt es sich nur um einen kleinen Teil der gestern ins System aufgenommenen Romane. Sämtliche neuen Bücher, die wir eingetragen haben, findet ihr durch einen Klick hier. Wie an jedem Tag möchten wir uns auch heute bei all den hilfsbereiten Besuchern unserer Webseite bedanken, die uns die neuen Werke gemeldet haben.


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 200 (35,4%)
Ans Vorzelt kommen Geranien dran von Renate Bergmann
2
 
 145 (25,7%)
Konstantin Dühnfort 9 - Ich bin dein Tod von Inge Löhnig
3
 
 76 (13,5%)
Chances 1 - Wie die Ruhe vor dem Sturm von Brittainy C. Cherry
4
 
 63 (11,2%)
Repeat this Love von Kylie Scott
5
 
 58 (10,3%)
Richer than Sin von Meghan March
6
 
 23 (4,1%)
Eine Liebe in Australien von Elizabeth Haran
An der Umfrage haben 565 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Konstantin Dühnfort 9 - Ich bin dein Tod vom 05.07.2020 10:27:
» Kommissar Tino Dühnfort hat die  Abteilung gewechselt und ist nun bei der operativen Fallanalyse. Das Team steht unterschiedlichen Ermittlergruppen beratend zur Seite. Innerhalb kurzer Zeit kommt es in der Region zu einigen Todesfällen, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun zu haben scheinen. Doch plötzlich meldet sich Dühnforts Bauchgefühl. Könnte es sein, dass es doch einen Zusammenhang gibt? Dühnfort ist allerdings der Neue im Team und muss sich erst bewähren. Sein Chef glaubt nicht an Dühnforts Intuition. Doch Tino Dühnfort ist sich sicher, dass ein Serientäter umgeht....  "Ich bin dein Tod" ist bereits der neunte Fall der Krimireihe um den Münchner Kommissar Konstantin Dühnfort. Da die Handlungen in sich abgeschlossen sind, können die Bände unabhängig voneinander gelesen werden. Zum besseren Verständnis der privaten und beruflichen Nebenhandlungen, und der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von KimVi
Kommentar zu Chances 1 - Wie die Ruhe vor dem Sturm vom 04.07.2020 19:19:
» In " Wie die Ruhe vor dem Sturm (Chances-Reihe 1) " trifft Eleanor nach vielen Jahren wieder auf Greyson und das als Nanny seiner Töchter. Doch Greyson ist nicht nehr der Junge, der ihr in der schlimmsten Zeit ihres jungen Lebens beigestanden hatte und ihre erste Liebe war, sondern ist er zu einem kalten abweisenden Workaholic geworden. Aber Ellie erkennt sehr schnell noch Reste des einstigen Freundes in ihm und beschließt für ihn und seine Töchter da zu sein. Kann Ellie Grey und den Mädchen helfen wieder nach vorne zu schauen und gibt es dieses mal eventuell eine Chance für beide? Die Story rund um Ellie und Greyson hat mich sofort in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit dem beiden mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln, so manche mitfühlende Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen. Ich musste das Buch in …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Ans Vorzelt kommen Geranien dran vom 04.07.2020 17:15:
» Die kultige Online-Omi Renate Bergmann, rüstige Rentnerin von 82 Jahren, macht Ferien. Nachdem sie vor drei Jahren mit ihrer Freundin Gertrud eine Kreuzfahrt gemacht hat, soll es diesmal ein Campingurlaub sein. Drei Wochen möchte sie mit ihren Freunden Ilse und Kurt Erholung auf dem Campingplatz suchen. Aber ein Zelt kommt für sie nicht in Frage und auch kein wackeliger Campinganhänger, es soll schon ein solides Wohnmobil sein. Kurt, dessen Sehvermögen nicht mehr gut ist, darf das Wohnmobil aber auf keinen Fall fahren und so sorgen Renates Neffe Stefan und seine Frau Ariane dafür, dass Renate, Ilse und Kurt sicher auf dem Campingplatz ankommen. Der dortige Platzwart entpuppt sich als ehemaliger Schüler von Ilse und die verbessert auch gleich mal die Grammatik auf der Platzordnung. So geht es schon humorvoll los … Wie man Renate kennt, erzählt sie fröhlich drauf los und berichtet detailliert von den Vorbereitungen, dem Packen der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Fanti2412
Kommentar zu Repeat this Love vom 03.07.2020 15:12:
» In " Repeat This Love " weiß Clementine nichts mehr vom ihrem Leben, da sie durch einen schweren Angriff ihr Gedächtnis verloren hat. So tritt sie völlig ahnungslos wieder in Eds Leben, was dieser erst nicht lustig fand, bis er von ihrem Schicksal erfährt. Doch trotz Herzschmerz ist Ed bereit Clem zu helfen und sie in seiner Nähe zu dulden. Als jedoch die Gefahr für Clem nicht abnimmt, ist er um ihre Sicherheit besorgt. Denn trotz allem sind du6e Gefühle für sie noch immer vorhanden und vielleicht gibt es ja eine zweite Chance für beide. Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Clementine und Ed mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Konstantin Dühnfort 9 - Ich bin dein Tod vom 03.07.2020 10:35:
» Dühnfort macht Jagd auf den Jäger Tino Dühnfort ist vom K11 in die Abteilung für Operative Fallanalyse gewechselt. Seine Kollegen und er werden auch gleich zu einem Mordfall hinzugezogen. Nachdem noch mehr Morde passieren glaubt Tino einen Zusammenhang zu erkennen. Doch bei weitem kann er nicht alle von seinem Gefühl, es handele sich um einen Serienmörder überzeugen. „Ich bin dein Tod“ ist der 9. Fall mit dem sympathischen Kommissar Tino Dühnfort aus er Feder von Inge Löhnig. Ich mag Kommissar Tino Dühnfort gerne. Er ist sympathisch, ehrgeizig und intelligent. Bei seinen Fällen hat er immer den richtigen Riecher. So auch bei diesen Mordfällen. Durch seinen Wechsel in die Abteilung für Operative Fallanalyse ist er allerdings nur beratend tätig. Natürlich fällt ihm das schwer, wie gerne wäre er dabei, wenn es um die Ermittlungen und die Spurensuche geht. So fragt Tino sich mehrmals ob es ein …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von cybergirl
Kommentar zu Konstantin Dühnfort 9 - Ich bin dein Tod vom 30.06.2020 20:00:
» Gerechtigkeit um jeden Preis? Kommissar Dühnfort hat eine neue Stelle bei der Münchener Kriminalpolizei. Er ist jetzt in der operativen Fallanalyse (OFA) und hat es anfänglich schwer sich in dem neuen Team zu integrieren. Schnell bemerkt er auch den Unterschied zu seinen bisherigen Fällen. Viel von dem was passiert, bekommt er hier gar nicht mehr mit. Die OFA wird nur noch gerufen, wenn die ermittelnden Kollegen nicht mehr weiter wissen. Doch es dauert gar nicht solange, da wird die Hilfe von Dühnfort benötigt. In der Stadt gibt es mehrere Todesfälle. Scheinbar haben alle nichts miteinander zu tun. Aber es gibt auch überhaupt keine Spuren zum Täter. Selbst die Suche nach einem Motiv erweist sich in allen Fällen als extrem schwierig, fast aussichtslos. Ob Dühnfort und sein Team mit ihren Erfahrungen mehr Chancen als die Kollegen haben, lest es selbst. Bei diesem Fall, es ist schon das 9. Buch mit Kommissar Dühnfort, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Xanaka
Kommentar zu Konstantin Dühnfort 9 - Ich bin dein Tod vom 29.06.2020 22:21:
» Ein neuer Fall für Tino Dühnfort. Jetzt, bei der OFA steht er nicht mehr in allererster Reihe, das belastet ihn schon ein wenig. Aber trotzdem ist sein Gespür untrüglich, wenn es um Zusammenhänge geht. Ich finde es gut, dass hier eine ganz neue Ermittlertruppe mit anderen Ansätzen beschrieben wird. Alle entwickeln sich weiter und Chiara macht die tollste Entwicklung. So eine süße Maus. An diesen ganzen Zusammenhängen erkennt man schon: Die Autorin hat es drauf, die perfekte Mischung zu kreieren aus spannendem Kriminalfall, über mehrere Städte und Polizeibehörden hinweg, und dem Privatleben der Ermittler Dühnfort/ Angelucci, wobei Gina in diesem Buch ganz in ihrer Mamarolle aufgeht. Es ist so mitreißend, dass die Ermittler ein ganz normales Leben mit normalen Problemen führen. Der Kriminalfall ist sehr gut und vielschichtig durchdacht, mit einem großen AHA Moment zum Ende hin. Einfach Wahnsinn, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von mellidiezahnfee

 
Autorentags: Brittainy C. Cherry, Elizabeth Haran, Inge Löhnig, Kylie Scott, Meghan March, Renate Bergmann
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Ans Vorzelt kommen Geranien dran
Geschrieben von: Renate Bergmann (29. Juni 2020)
1,50
[2 Blogs]
1,96
[23 User]
Chances 1 - Wie die Ruhe vor dem Sturm
Geschrieben von: Brittainy C. Cherry (29. Juni 2020)
1,00
[1 Blog]
1,19
[16 User]
Eine Liebe in Australien
Geschrieben von: Elizabeth Haran (29. Juni 2020)
Konstantin Dühnfort 9 - Ich bin dein Tod
Geschrieben von: Inge Löhnig (29. Juni 2020)
1,18
[11 User]
Repeat this Love
Geschrieben von: Kylie Scott (29. Juni 2020)
1,00
[1 Blog]
1,00
[1 User]
Richer than Sin
Geschrieben von: Meghan March (29. Juni 2020)
1,00
[1 Blog]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz