Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.510 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »lucie088«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Brennende Festsäle, pausenlose Angst, Wohnungsprobleme
Werbung:
Zum Abschluss der vergangenen Woche haben wieder viele neue Bücher den Weg in unser System geschafft. Die erwähnenswertesten unter ihnen lüften das Geheimnis eines schwedischen Feriendorfes, sie schauen hinter die Fassade eines seriösen Geschäftsmannes, und sie führen ihre Leser nach New York City.

Im Droemer Verlag wurde nach »Sommernachtstod« und »Spätsommermord« der neueste Kriminalroman des schwedischen Schriftstellers Anders de la Motte veröffentlicht. Dieses Mal hat sich die Jahreszeit geändert, denn das gute Stück trägt den Titel »Winterfeuernacht«. Darin erzählt der Gewinner des Preises der schwedischen Akademie der Krimiautoren von mysteriösen Ereignissen rund um ein Feriendorf namens Gärdsnäset. Dort verbrachten zwei Freundinnen vor dreißig Jahren - wie jedes Jahr - die Winterferien bei der Tante einer der beiden Mädchen. Es kam zu einem Streit um einen Jungen, an dessen Ende der Festsaal brannte, eine der beiden schwer verletzt wurde und die andere starb. Nun erfährt Laura, die wie die Überlebende des Zwischenfalls heißt, vom Tod ihrer Tante. Da sie das inzwischen halb verfallene Feriendorf geerbt hat, reist Laura nach all der langen Zeit wieder an den Ort des Geschehens, um einen Käufer zu finden. Die potenziellen Abnehmer erweisen sich dabei als eigenartig aggressiv, und schon bald zeigt sich, dass Lauras Tante einem finsteren Geheimnis auf die Schliche gekommen war. »Winterfeuernacht« ist 448 Seiten stark und kann (vorerst) für 6,99 Euro als E-Book erworben werden. Auf Papier wird es das Ganze Anfang November geben und dann einen Preis von 14,99 Euro haben. Dann wird auch ein Hörbuch mit einer Spielzeit von 12:12 Stunden erscheinen, das von Schauspielerin Antje Thiele eingelesen wurde.

Inzwischen sind schon vier Jahre vergangen, seitdem Janette John ihre »Kripo Bodensee« in den ersten Einsatz geschickt hatte. Seitdem hat die Autorin die Reihe fleißig anwachsen lassen, und nun ist mit »In ständiger Angst« der bereits elfte Band der Krimireihe erschienen. Dieses Mal geht es um einen Geschäftsmann, der nach außen hin einen vollkommen seriösen und adretten Eindruck macht, der hinter seiner Fassade jedoch alles andere als koscher ist und jeden stalkt, der sich ihm anvertraut. Nicht einmal seine eigene Frau, die ebenfalls von ihm verfolgt wird, kann abschätzen, was in ihm vorgeht. Tief in ihm birgt er ein Geheimnis, das für sein Handeln verantwortlich ist und ihn antreibt. Die Kripo Bodensee muss sich nun mit eben diesem Mann beschäftigen, und je tiefer gestochert wird, desto fürchterlicher wird das, was sich über ihn offenbart. »In ständiger Angst« hat einen Umfang von 250 Seiten und kann für 9,99 Euro erworben werden. Die Digitalausgabe ist vorübergehend zum Einführungspreis von 99 Cent erhältlich, Abonnenten von »Kindle Unlimited« können sie kostenfrei lesen.

Wem die beiden Bücher nicht friedlich genug klingen, der ist womöglich mit dem neuesten Liebesroman von J. Vellguth besser bedient. »Dance with me« ist der zweite Band der »New York Lovestorys« der Autorin, die wir hier bei Leserkanone.de vor einigen Monaten zum Start eben dieser Buchreihe interviewt hatten. Dieses Mal berichtet die Autorin von einer jungen Dame namens Rachel, die am Broadway beschäftigt ist, eine nette Wohnung mit freundlichen Nachbarn mitten in New York hat, und dann wird ihr auch noch von einem attraktiven Fremden geholfen, als ihr Kater nicht von einem Baum herunterzubekommen ist. Alles ändert sich, als sich herausstellt, warum der Mann hier ist - schlagartig stehen ihr Job, ihre Wohnung und die Nachbarschaft auf dem Spiel. »Dance with me« ist 292 Seiten stark und kostet 12,99 Euro. Die Digitalausgabe kostet derzeit nur 99 Cent, und auch hier können Kindle-Unlimited-Nutzer ohne jegliche Zahlung zuschlagen. In einer ersten Besprechung urteilte der Buchblog Das Lesesofa, es würde sich um eine »wunderschöne und sehr romantische Liebesgeschichte« handeln, die aufzeigt, »wie wichtig es ist, sich jeden Tag neu zu erschaffen«.

Zum Abschluss noch einige weitere neue Bücher im Schnelldurchlauf, die unserer Meinung nach ebenfalls eine Erwähnung verdient haben: Im APP Verlag hat Kera Jungs neuestes Werk »White Pearls and true Lies« das Licht der Buchwelt erblickt, in dem die Tochter eines Earls aufgrund überholter Konventionen in eine Ehe gerät, die eigentlich niemals hätte geschlossen werden dürfen. D.C. Odesza entführt ihre Leser in ihrem Buch »SommerSturm - Dir zu vertrauen, bedeutet meinen Untergang« in das gleichsam wunderschöne wie gefährliche Panama. Last but not least hat der Rabenwald Verlag mit »Initium« ein neues Buch von Kristin Schöllkopf veröffentlicht, die wir zu Beginn des Jahres zu einem Interview hier bei Leserkanone.de begrüßen durften.

Welche Bücher darüber hinaus den Weg in unsere Datenbank gefunden haben, findet ihr durch einen Klick hier. Vielen Dank an die emsigen User, die auch in den letzten Tagen wieder unser Hinweisformular genutzt haben, um uns diese und andere Bücher vorzuschlagen!


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu White Pearls and true Lies vom 31.10.2019 13:47:
» Isabella Gracia Patricia of Hambleton Icy genannt muß nun einen Mann heiraten den sie nicht kennt und das ganze NUR weil die Väter es so wollen. Icy wird verkauft denn sie kenn den Mann nicht ausserdem ist sie gerade 18 Jahre alt. Brian Joshua Chambers geht es nicht anders, sein Vater will Ihn enterben und so wurde er gezwungen und das mit 30 Jahren. Die Hochzeit geht normal über die Bühne, die Fltitterwochen sind schon anders denn Brian gibt sich nicht wirklich Mühe und Icy ist zu englisch erzogen. Brian will sein Recht schon im Flugzeug doch Icy liegt stocksteif da und so läßt er sie in Ruhe. In Amerika ist er genauso schlimm und zwingt sie zu Hausarbeiten die sie nie gelernt hat und geht auch so seine Weg. Wird Brian je wirklich mit Icy warm werden oder muß Icy nur den Vertrag erfüllen. Mit hat Icy sehr leid getan und Brian ja dem hätte ich gerne .....«
– geschrieben von elke1205
Kommentar zu White Pearls and true Lies vom 27.10.2019 19:37:
» Wunderschöne Geschichte – stark und intensiv Nicht gelesen, regelrecht inhaliert habe ich die Seiten aus „White Pearls and true Lies“. Keras Schreibstil fesselt mich immer wieder aufs Neue. Ihre Geschichten sind packend und für mich mit solcher Intensität, dass ein „schnell mal gelesen“ nicht möglich ist. Man muss das geschriebene Wort auf sich wirken lassen, die Geschichte genießen. Genau das mag ich an ihren Büchern. Beide Protagonisten, Brian und Bella, ergeben sich ihrem Schicksal. Merken nicht, wie sich das Korsett aus Loyalität ihren Eltern gegenüber, Traditionen und ihrer Gesellschaftsschicht sich zu eng schnürt und sie zu ersticken droht. Sie ergeben sich diesem Schicksal, arrangieren sich. Und was dann? Diese Fesseln sprengen oder weiterhin dieser Farce beiwohnen? Bella entwickelt sich aus einer kleinen Raupe zu einem wunderschönen Schmetterling. Auch wenn sie noch sehr jung ist, für ihr Alter leider auch …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Mauritza
Kommentar zu New York Lovestorys 2 - Dance with me vom 18.10.2019 14:16:
» Dieses Cover ist traumhaft schön. Es ist mir sofort ins Auge gestochen. Auch in dieser Geschichte werden wir wie bei "Home Sweet Home" wieder mit in das Haus Nr. 140 in New York genommen. Diesmal bekommt Ben, der Bruder von Luke, den wir schon aus dem ersten Teil kennen die Chance diesen speziellen Mietvertrag zu bekommen. Warum will er das Haus verkaufen? Das möchte Rachel, eine der Bewohnerinnen herausfinden und auch, ob es eine Möglichkeit gibt dies zu verhindern. Eine bewegende und aufregende Zeit beginnt für die beiden. Werden sie den Verkauf des Hauses verhindern können. Nicht nur Ben, sondern auch Rachel lernen in der Situation viel über sich und ihre Wünsche. Mich hat auch diesmal wieder bewegt, wie die Autorin uns die Geschichte der beiden Protagonisten mit ihrem gefühlvollen Schreibstil näher bringt. Die beiden so liebenswert und authentisch. Beide haben ihre Fehler und beide haben ein Problem mit ihren Familien und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Das Lesesofa

 
Autorentags: Anders de la Motte, D.C. Odesza, Janette John, J. Vellguth, Kera Jung, Kristin Schöllkopf
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Initium
Geschrieben von: Kristin Schöllkopf (15. Oktober 2019)
Kripo Bodensee 11 - In ständiger Angst
Geschrieben von: Janette John (19. Oktober 2019)
New York Lovestorys 2 - Dance with me
Geschrieben von: J. Vellguth (14. Oktober 2019)
100/100
[1 Blogger]
SommerSturm - Dir zu vertrauen, bedeutet meinen Untergang
Geschrieben von: D.C. Odesza (18. Oktober 2019)
White Pearls and true Lies
Geschrieben von: Kera Jung (16. Oktober 2019)
Winterfeuernacht
Geschrieben von: Anders de la Motte (18. Oktober 2019)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz