Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.165 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sandraschmitt_s...«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Blumige Cafés, ermittelnde Möpse, unzufriedene Studenten
Werbung:
In den neuesten Büchern, die uns erwähnenswert erschienen sind, geht es an die Nordsee, auf die Schwäbische Alb und mitten hinein ins Leben einer Rockstar-Tochter.

Im Forever-Label des Ullstein Verlages wurde Anni Deckners siebter Nordsee-Roman veröffentlicht. Dieser Band trägt den Titel »Das kleine Blumencafé am Strand«. In der darin erzählten 264 Seiten starken Geschichte wird die 45jährige Beeke von der Nachricht überrascht, dass ihr Ehemann in Wirklichkeit schwul ist, weswegen nun für sie ein kompletter Neubeginn angesagt ist. Diesen nimmt sie auf der Insel Amrun in Angriff, da sie dort einst einen wunderschönen Urlaub erlebt hatte. Dort angelangt, entdeckt sie auf einem Strandspaziergang ein Café mit angeschlossenem Blumenladen und beschließt, der Besitzerin unter die Arme zu greifen. Während sie dort die Arbeit aufnimmt, lernt sie den interessanten Inselbewohner Sander kennen. Ehe sie ihm jedoch näherkommen kann, gilt es für sie zunächst einmal, mit allem Dagewesenen richtig abzuschließen. »Das kleine Blumencafé am Strand« hat einen Preis von dreizehn Euro, die E-Book-Ausgabe ist mit 3,99 Euro vergleichsweise sehr preisgünstig ausgefallen.

Eine Reihe weiterer erwähnenswerter Bücher sind unter dem Forever-Banner erschienen, weswegen drei davon an dieser Stelle im Schnelldurchlauf genannt seien: Mit »Bad Boss« wurde das zweite Buch über Stefanie Londons »New York Bachelors« veröffentlicht. Dieses Mal begegnet der reiche Sohn eines Broadway-Produzenten einer talentierten Balletttänzerin. Jana Schäfer hat mit »Reveal me: Ella & Jonah« den zweiten Band ihrer Reihe »Love me« verfasst und berichtet davon, wie der jungen Ella zunächst der Einkauf ruiniert wird, sie dann ein unerwartetes Angebot erhält und sich schließlich viel mehr aus alledem entwickelt. Nicht zuletzt gibt es mit »Counting Stars« auch ein neues Werk von Katharina Olbert. In einer ersten Besprechung wurde der Geschichte vom Blog Ohne Bücher? Ohne uns attestiert, ans Herz zu gehen und wirklich zu berühren.

In einem anderen Verlag aus dem Hause Ullstein, nämlich dem Digitalverlag Midnight, hat Martina Richter ihre ganz besonderen Ermittler Holmes und Waterson zum siebten Mal in den Einsatz geschickt. In »Mopsball« läuft zunächst im schwäbischen Knieslingen alles bestens, und Kommissar Waterson bereitet seine Hochzeit vor. Dummerweise findet Mops Holmes alsbald eine Leiche auf dem Fußballplatz neben der Halle, in der die große Feier stattfinden soll. Getroffen haat es den Schiedsrichter aus dem ungeliebten Nachbardorf. Also nimmt der Mops die Ermittlungen auf, und alsbald tappst er mitten hinein in einen Skandal im schwäbischen Provinzfussball. Der 279 Seiten starke ungewöhnliche Kriminalroman ist nur als E-Book zu bekommen, und als solcher kostet er 3,99 Euro.

Abschließend wollen wir noch auf das neueste Buch der Rockstar-Romance-Fachfrau Teresa Sporrer hinweisen, deren neuester Streich »Liebe ist wie ein Rocksong« von Impress veröffentlicht wurde, dem digitalen Label des Carlsen Verlags. Darin erleben die Kinder der beliebten Figuren aus Teresa Sporrers langer Rockstar-Reihe ihre eigene Liebesgeschichte. Im Mittelpunkt steht die 18jährige Musikstudentin Taylor, ihres Zeichens Tochter zweier berühmter Rockstars. Sie selbst wechselt die Bands so häufig wie andere Leute ihre Unterwäsche, und nie will es so richtig klicken. Selbst ihr Studium entpuppt sich nicht als das, was sie sich erhofft hat. Viel mehr bringt ein Büchernerd, der rein gar nichts mit Musik zu tun hat, ihr Herz kräftig zum Schlagen. »Liebe ist wie ein Rocksong« ist nur als E-Book zu bekommen, und man kann es zum Preis von 1,99 Euro erwerben.

Das sind natürlich nicht restlos alle neuen Bücher. Sämtliche Neuerscheinungen in unserem System findet ihr durch einen Klick hier. Egal ob am gestrigen Mittwoch oder an allen anderen Tagen auch: Die Bücher sind dank vieler Uservorschläge in unserem System gelandet, deshalb möchten wir uns bei allen Helfern bedanken!


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu New York Bachelors 2 - Bad Boss vom 18.06.2019 15:01:
» Inhalt/Klappentext: Ja, Wes ist gut im Bett. Und dank der Bad Bachelors App weiß das ganz New York … Wes Evans, Sohn eines Broadway-Produzenten, möchte endlich selbst etwas erreichen. Der sexy Millionär ist für seine preisverdächtigen Auftritte auf der Bühne bekannt. Doch seit die Bad Bachelors App erschienen ist, scheint die ganze Welt nur noch über sein Privatleben zu sprechen. Als er durch Zufall eine talentierte Balletttänzerin entdeckt, weiß er, dass sie genau das ist, was er braucht, um seiner neuen Show zum Erfolg zu verhelfen. Remi Drysdale hatte nur einen Gedanken, als sie aus Australien floh und nach New York zog: Niemals wieder Arbeit mit Privatem zu mischen. Und mit Wes zu arbeiten ist die perfekte Chance, um ihre Karriere zu retten. Deshalb nimmt sich Remi vor, nichts mit dem Mann anzufangen, der ihre berufliche Zukunft in seinen Händen hält. Egal wie sehr er ihr Avancen macht und wie gut seine Bewertungen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von thora01
Kommentar zu New York Bachelors 2 - Bad Boss vom 16.05.2019 20:30:
» Entspannend Das ist bereits der zweite Teil der New York Bachelors Reihe. In jedem Buch ist eine Freundin des Trios um Darcy, Remy und Annie die Hauptperson. Dadurch erfahren wir auch, wie es den beiden anderen Frauen im weiteren geht. Hauptperson in diesem Buch ist Remy. Sie ist eine ausgezeichnete Balletttänzerin, die damals durch das unglückliche Ende einer Liebesbeziehung aus Australien nach New York gekommen ist. Hier hatte sie auch Darcy und Annie kennengelernt. Einen neuen Job am Theater oder gar am Broadway hatte sie nicht ergattern können. So bringt sie Kindern in einer Ballettschule das Tanzen bei. Hier wird Wesley auf sie aufmerksam, der seine Nichte zum Unterricht begleitete. Ihm ist sofort klar, dass ist die Tänzerin, die er für sein neues einzigartiges Stück gesucht hatte. Remy ist nach einiger Überlegung bereit sich auf das Risiko dieser neuartigen Inszenierung einzulassen, aber nur unter der Bedingung, dass private Kontakte …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Xanaka
Kommentar zu New York Bachelors 2 - Bad Boss vom 15.05.2019 14:09:
» Der zweite Teil der New York Bachelor Reihe der Autorin Stefanie London trägt den Titel Bad Boss und dieses Mal steht Remi im Fokus die noch mal eine Chance bekommt als Ballerina ihr Glück zu versuchen. Ihr Boss Wes Evans möchte eben sowenig wie Remi Arbeit und Privates vermischen aber die Chemie zwischen ihnen funkt dazwischen. Auch in diesem Teil arbeitet die Autorin mit Charakteren die sich anziehen und die durch ihre Vergangenheit einiges an Problemen mit sich herumschleppen. Die Bad Bachelor App sorgt wieder für Konflikte und steht für mich störend im Fokus. Die Bewertungen und Mr. Anakonda sind bald abgenudelt und langweilten mich immer mehr. Remi als Charakter wirkt oft eher blass und ihre Versagensängste wurden mir zu oft in den Fokus gerückt. Auch Annies Rolle hat mir nicht gefallen, ihre Sturheit bezüglich der App finde ich unerträglich, sie nimmt es in Kauf das Leben ruiniert werden, nur um ihre App zu erhalten, in …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von manu63
Kommentar zu New York Bachelors 2 - Bad Boss vom 29.04.2019 20:05:
» Zum Inhalt: Hierbei handelt es sich um den 2. Teil der Bad Bachelor Serie.  Diesmal geht's um Remi und Wes. Wie auch im ersten Teil verschafft die App einiges an ungemach. Meine Meinung: Ich fand den zweiten Teil auch gut, aber bei weitem nicht so gut, wie den ersten Teil. Das kann aber auch daran liegen, dass man jetzt schon ein wenig das Prinzip aus Teil eins kannte. Der Schreibstil war wieder richtig gut und war flott weg gelesen.  Fazit: Gute Unterhaltung mit leichten Abstrichen. «
– geschrieben von brauneye29
Kommentar zu Holmes und Waterson ermitteln 7 - Mopsball vom 09.04.2019 17:52:
» Mord im Kickermilieu Marlene und Jacky waren dabei, die Festhalle für die Hochzeit zu dekorieren. Doch die kleine Josie, Marlenes Tochter, hielt sie mit neuerlichem Geschrei immer wieder davon ab. Holmes war momentan nicht ganz er selbst, denn sein Vater war, während Holmes Aufenthalts mit Waterson in Frankreich gestorben. Und Holmes konnte sich noch nicht damit abfinden, dass er nicht sofort verständigt worden war. So lief er nach draußen und sah sich auf dem Fußballfeld um. Dabei fand er den aufgehängten Schiedsrichter. Holmes bezweifelte die Selbstmordtheorie und so deckt er nach und nach einen Skandal bei den Dorfkickern auf. Meine Meinung Wie alle Vorgängerromane habe ich auch diesen mit Begeisterung gelesen. Der Schreibstil der Autorin war, wie immer, unkompliziert und das Buch ließ sich flüssig lesen. In der Geschichte war ich wieder schnell drinnen und konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. Wie …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu New York Bachelors 2 - Bad Boss vom 04.04.2019 23:16:
» In " Bad Boss (New York Bachelors 2) " ist der Produzent Wes Evans Dank der Bad Bachelors App in aller Munde. Da dies nicht gerade förderlich ist für seine Pläne, eine besondere Show auf die Bühne zu bringen, muss er wohlüberlegt vorgehen. Dabei kommt ihm die Ballerina Remy gerade Recht, denn sie ist die Tänzerin die das I-Tüpfelchen an seiner Ensemble ausmacht, nur das er so die Finger von ihr lassen muss. Doch auch Remy ist vorsichtig, hat sie doch schon einmal den Fehler gemacht, privates und berufliches zu verbinden. Daraufhin ist sie nach NY gekommen um einen Neuanfang zu starten. Deshalb unterdrückt sie ihre aufkommende Gefühle zu Wes und versucht sich nur auf das Tanzen zu konzentrieren. Doch dies gelingt beiden nicht sehr gut und sie geben der Versuchung nach. Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bringt dabei eine Menge Abwechslung und Spannung mit. Man darf mit Remy und Wes mitfiebern und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Liebe ist wie ein Rocksong vom 04.04.2019 20:12:
» awww….ich bin verliebt…es hat mich total erwischt…was ist der Grund? ich durfte vor vielen anderen bereits den Neuen von Teresa Sporrer lesen… und wisst ihr was das witzige war? naja, ich hatte völlig vergessen worum es in dem neuen Buch gehen soll…war auch egal…ich wollt es ja eh lesen weil ich den Schreibstil der Autorin, die Art, ihre Art zu Erzählen so mag… und dann denke ich auf den ersten Seiten beim lesen so „hä? wie Taylor? wie genauso wie ihre Mutter?“…ALTER…das ist die zweite Generation der Rockstars… ich habe diese Story gefeiert…und wenn ihr die Bücher der „Rockstar“ Reihe kennt, dann werdet ihr dieses Buch wirklich lieben…wenn ihr die Reihe nicht kennt, macht dieses Buch trotzdem Spass zu lesen…es gibt kein Vorwissen was man haben muss…aber mit macht es noch viel mehr Spass… man trifft auf einige bekannte Charaktere aus besagter Rockstar Reihe…ich hatte ganz vergessen wie Alex und Zoe sich damals kennen gelernt hatten…es war ein Genuss, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von lesenimdunkeln

 
Autorentags: Anni Deckner, Jana Schäfer, Katharina Olbert, Martina Richter, Stefanie London, Teresa Sporrer
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Counting Stars
Geschrieben von: Katharina Olbert (1. April 2019)
92/100
[5 Blogger]
Ein Nordsee-Roman 7 - Das kleine Blumencafé am Strand
Geschrieben von: Anni Deckner (31. März 2019)
Holmes und Waterson ermitteln 7 - Mopsball
Geschrieben von: Martina Richter (1. April 2019)
100/100
[1 Blogger]
Liebe ist wie ein Rocksong
Geschrieben von: Teresa Sporrer (3. April 2019)
100/100
[3 Blogger]
Love me 2 - Reveal me: Ella & Jonah
Geschrieben von: Jana Schäfer (1. April 2019)
100/100
[2 Blogger]
New York Bachelors 2 - Bad Boss
Geschrieben von: Stefanie London (1. April 2019)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz