Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.648 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »luca-622«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Bittere Schokolade, rätselhafte Unterschiede und todbringende Asteroiden
Werbung:
Gestern wurden wieder viele neue Bücher in unsere Datenbank eingetragen. Einige davon erscheinen uns besonders erwähnenswert, weswegen wir hier einen kleinen Überblick bieten wollen.

Fast zwei Jahre hatte Tom Hillenbrand seinen Luxemburger Koch Xavier Kieffer in Ruhe kochen lassen, nun schickt er ihn in »Bittere Schokolade« zum sechsten Mal in den Einsatz. Dieses Mal wird er von seiner Jugendliebe Ketti dazu eingeladen, ihre neue Schokoladenmanufaktur zu besichtigen. Es vergeht nur kurze Zeit, dann wird Ketti ermordet, und ihr Tod scheint etwas mit einer mysteriösen Plantage in Westafrika zu tun zu haben. Dabei ist Ketti nicht die einzige Tote: Auch den Luxemburger Botschafter der Republik Kongo hat es dahingerafft. Also beginnt Kieffer zu ermitteln ... und er stößt auf ein Verbrechen mit gewaltigem Ausmaß. Der kulinarische Krimi ist 480 Seiten stark und wurde vom Verlag Kiepenheuer & Witsch veröffentlicht. Als Taschenbuch ist das Buch für elf Euro zu haben, die E-Book-Ausgabe kostet einen Euro weniger.

Dass man es bei Kiepenheuer & Witsch auch viel friedlicher angehen kann, zeigt derweilen Peter Littger mit seinem neuen Buch »Lost in Trainstation - Wir verstehn nur Bahnhof«, für das zahlreiche Beispiele der allgemeinen Sprachverwirrung zusammengesucht wurden.

Im Carlsen Verlag erschien A.J. Steigers Roman »Jeder von uns ist ein Rätsel«, der im Blog der Bücherwelt von CorniHolmes als nicht weniger als eines der Highlights dieses Bücherjahres bezeichnet wurde, und dem die Bloggerin attestierte, dass sie ihn von der ersten Seite an geliebt hatte. Erzählt wird hier die anrührende Liebesgeschichte der jungen Alvie, die andere Menschen nicht verstehen kann und sich nur bei ihren Tieren im Zoo wohlfühlt, und von Stanley, der ebenfalls ein ganz außergewöhnlicher Mensch ist. »Jeder von uns ist ein Rätsel« hat einen Umfang von 400 Seiten, richtet sich an Leser ab einem Alter von vierzehn Jahren und kostet als gebundene Ausgabe 18 Euro. Für die digitale Version muss man fünf Euro weniger auf den virtuellen Ladentisch legen.

Auch Self-Publisher haben wieder viele neue Bücher geschrieben. Stellvertretend für sie sei an dieser Stelle Oliver Pätzold erwähnt, der via »Books on Demand« einen dystopischen Thriller namens »Mathilda« geschaffen hat. Hier zerstreitet sich die junge Emma mit ihrem Vater und flüchtet mit ihrem Freund in die österreichischen Berge, als ein Asteroid auf der Erde einschlägt, eine Naturkatastrophe auslöst und das alte Europa in eine Art postapokalyptischen Zustand katapultiert. Vater Achim begibt sich auf die Suche ... doch die Welt ist nicht mehr die, die sie vor dem Einsschlag war. Pätzolds 424 Seiten starkes Buch ist als Taschenbuch für 11,99 Euro zu bekommen, die digitale Ausgabe ist mit 99 Cent äußerst preiswert. Kunden von »Kindle Unlimited« können den Roman sogar kostenfrei lesen.

Wer diesem Link folgt, der gelangt zur Liste aller neu eingetragenen Bücher. Viele der neuen Bücher wurden uns von hilfsbereiten Besuchern unserer Webseite genannt. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer für die Zuarbeit!
Autorentags: A.J. Steiger, Oliver Pätzold, Peter Littger, Tom Hillenbrand
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Jeder von uns ist ein Rätsel
Geschrieben von: A.J. Steiger (1. November 2018)
100/100
[1 Blogger]
Lost in Trainstation - Wir verstehn nur Bahnhof
Geschrieben von: Peter Littger (8. November 2018)
Mathilda
Geschrieben von: Oliver Pätzold (4. November 2018)
Xavier Kieffer 6 - Bittere Schokolade
Geschrieben von: Tom Hillenbrand (8. November 2018)
 
Texteigentümerin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz