Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.558 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Ida Kaiser«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Besitzansprüche, Weltenbauer, Tagebücher, Skelette
Werbung:
Vier neue Bücher, die wir in den letzten Tagen in unser System eingebaut haben und die uns besonders erwähnenswert erschienen sind, möchten wir euch an dieser Stelle vorstellen. Sie führen ihre Leser in den Norden Englands, ans Ende der Welt, ins 19. Jahrhundert und ins Untotenland.

Loslegen wollen wir heute im btb Verlag, in dem Fiona Mozleys Debütroman »Elmet« erstmals auf Deutsch herausgegeben wurde. Das Buch, zu dem die Autorin auf einer morgendlichen Zugfahrt von York nach London inspiriert wurde, stand 2017 als eines von sechs Büchern auf der Shortlist des renommierten Man Booker Prize (wo es sich dem Roman »Lincoln im Bardo« von George Saunders geschlagen geben musste, der hierzulande passenderweise auch im Hause btb publiziert wurde). Frau Mozleys nach einem mittelalterlichen Königreich betitelter Gegenwartsroman erzählt von einem Mann namens John Smythe, der mit seinen Kindern in die Wälder von Elmet zieht und dort ein ruhiges Leben führen möchte. Um die Familie über Wasser zu halten, muss er ab und zu illegale Faustkämpfe bestreiten. Eines Tages taucht ein Mann auf, der die Behauptung aufstellt, dass ihm der Wald, das Grundstück und das Haus gehören würden, in dem die Smythes leben ... und obwohl er nichts damit vorhat, pocht er auf die Durchsetzung seines Eigentumsrechts. »Elmet« ist 320 Seiten lang und kostet zwölf Euro, für zwei Euro weniger gibt es das Buch in digitaler Form. Eine erste Blogbesprechung des Romans findet ihr bei little words.

Die »Weltenbauer« Greg Walters, Mira Valentin und Sam Feuerbach haben sich zu einem gemeinsamen Buchprojekt zusammengetan. Das Ergebnis trägt den Titel »Schattenstaub - Die Prüfung« und führt die Leserschaft in den letzten Herbst, bevor der titelgebende Schattenstaub aus dem Eis kriechen und das Leben des Kontinents verschlingen wird. Um dies zu verhindern, suchen die »Magier des Lichts« nach drei Helden, die sich in blutigen Spielen durchsetzen und Rettung bringen sollen. In eben jene Prüfung geraten ein alter Mönch, eine betrunkene Räuberin und ein Ziegenhirte. Was sie darin erreichen, kann man auf 432 Seiten erfahren. Das Buch hat einen Preis von 14,90 Euro. Für 4,99 Euro ist es in digitaler Form zu bekommen, Abonnenten von »Kindle Unlimited« können die E-Book-Fassung kostenfrei erwerben.

Im Deutschen Taschenbuch Verlag wurde der Startschuss in eine Buchreihe abgegeben, in der Felicity Whitmore Geschichten über die »Frauen von Hampton Hall« erzählen wird. Der Auftaktband trägt den Titel »Der Faden der Vergangenheit« und erzählt von einer Staatsanwältin namens Melody Stewart, die in einem alten Familiensitz auf die 180 Jahre alten Tagebücher ihrer Vorfahrin Lady Abigail Hampton stößt. Mit großem Interesse versucht sie anhand der Aufzeichnungen herauszubekommen, was damals mit Abigail geschehen ist und ob sie wirklich selbst in den Tod gesprungen ist, nachdem ihr Geliebter wegen des mutmaßlichen Mordes an ihrem Schwager aufgeknüpft wurde. Ob es Melody gelingt, kann man auf 432 Seiten erfahren. Das Buch kostet 10,95 Euro, die Digitalfassung ist einen Euro günstiger. Einer elf Stunden langen Hörbuchausgabe hat Schauspielerin und Sprecherin Hannah Baus ihre Stimme geliehen.

Last but not least möchten wir euch auch noch auf »Untotenland« hinweisen, den neuesten Band von Derek Landys Reihe über den zaubernden Skelett-Detektiv Skulduggery Pleasant, die eigentlich vor einer Weile schon zu Ende gegangen war, wovon sich ihr Protagonist jedoch nicht aufhalten ließ. In »Untotenland« ist eine Zombieapokalypse in der Dimension X ausgebrochen, und nur eine einzige Stadt blieb bisher verschobt. Dorthin hat sich der tyrannische Herrscher Mevolent begeben und scheint eine Invasion der Erde vorzubereiten. Skulduggery Pleasant wird daraufhin gemeinsam mit einigen anderen ausgesandt, um Mevolent aufzuspüren und aus dem Verkehr zu ziehen. Die Folge ist eine umfangreiche Irrfahrt, auf der eine bedeutsame Begleiterin abhanden kommt. »Untotenland« ist eine 656 Seiten lange Veröffentlichung des Loewe Verlages. Das Buch kostet 22 Euro, für 14,99 Euro ist es als E-Book zu bekommen. Rainer Strecker hat eine 12:41 Stunden lange Hörbuchausgabe eingelesen. Er begleitet die Reihe schon seit ihrem Auftaktband stimmlich.

Welche Bücher darüber hinaus den Weg in unsere Datenbank gefunden haben, findet ihr durch einen Klick hier. Auch die in den vergangenen Tagen eingetragenen Bücher konnten nur dank der Hilfe von Besucher-Vorschlägen in so großer Zahl hierher gelangen. Vielen Dank für die Unterstützung!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 195 (44,6%)
Schattenstaub 1 - Die Prüfung von Sam Feuerbach, Mira Valentin und Greg Walters
2
 
 113 (25,9%)
Die Frauen von Hampton Hall 1 - Der Faden der Vergangenheit von Felicity Whitmore
3
 
 96 (22,0%)
Elmet von Fiona Mozley
4
 
 33 (7,6%)
Skulduggery Pleasant 13 - Untotenland von Derek Landy
An der Umfrage haben 437 Benutzer teilgenommen.
 
 
Autorentags: Derek Landy, Felicity Whitmore, Fiona Mozley, George Saunders, Greg Walters, Mira Valentin, Sam Feuerbach
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Die Frauen von Hampton Hall 1 - Der Faden der Vergangenheit
Geschrieben von: Felicity Whitmore (13. November 2020)
1,00
[1 Blog]
Elmet
Geschrieben von: Fiona Mozley (9. November 2020)
1,20
[1 Blog]
Lincoln im Bardo
Geschrieben von: George Saunders (14. Mai 2018)
1,00
[1 Blog]
Schattenstaub 1 - Die Prüfung
Geschrieben von: Sam Feuerbach, Mira Valentin und Greg Walters (9. November 2020)
1,18
[39 User]
Skulduggery Pleasant 13 - Untotenland
Geschrieben von: Derek Landy (11. November 2020)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz