Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.788 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »WIEBKE599«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Barack Obama, Falkenbach, Krisensituationen
Werbung:
Nachdem wir euch vorhin bereits die erwähnenswertesten neuen Kriminalromane und Thriller vorgestellt haben, werdet ihr nun erfahren, welche neuen Bücher aller anderen Genres, die in den letzten Tagen in unserem System gelandet sind, wir für die wichtigsten erachten.

In den vergangenen Wochen haben wir an dieser Stelle fast ausschließlich Romane thematisiert, doch dieses Mal kommen wir nicht umhin, mit einer Biografie zu beginnen. Wer die Medienberichte der vergangenen Wochen verfolgt hat, der dürfte angesichts der ganzen Interviews, Buchauszüge & Co. bereits wissen, um was es sich dabei handelt: In »Ein verheißenes Land« schildert Barack Obama den ersten Teil (!) seiner Präsidentschaftserinnerungen. Dabei beschäftigt er sich insbesondere mit der Zeit seines politisches Erwachens über einen politischen Meilenstein in Form der gewonnenen Vorwahlen in Iowa hinweg bis hin zur entscheidenden Wahlnacht, in der es ihm gelang, als erster Afroamerikaner ins Weiße Haus einzuziehen. Allein zu dieser Etappe sind bereits 1.024 Seiten zusammengekommen. Das Buch aus dem Penguin Verlag hat einen Preis von 42 Euro, was dazu geführt hat, dass es andernorts von Leuten, die es gar nicht erst gekauft haben, schlecht bewertet wurde. Die E-Book-Ausgabe kostet 32,99 Euro, für die 38:15 Stunden lange Hörbuchversion war Andreas Fröhlich im Einsatz.

Nun aber zu den Romanen. Im Amazon-Verlag »Tinte & Feder« hat eine neue Reihe ihren Anfang genommen, nämlich die (nichts mit der gleichnamigen Band zu tun habende) »Falkenbach-Saga« von Ellin Carsta. Der Auftaktband trägt den Titel »Das Unrecht der Väter« und führt die Leserschaft an den Starnberger See des Jahres 1936, wo drei Freunde - Paul-Friedrich von Falkenbach und die Brüder Lehmann -, die schon im Ersten Weltkrieg Seite an Seite dienten, gemeinsame Geschäfte betreiben. Nun rücken ihre Kinder ins Rampenlicht. Die Söhne der Lehmanns arbeiten bereits in deren Firmen mit, während sich Gustav und Wilhelmine von Falkenbach schwer damit tun und einen eigenen Weg finden möchten. Eines Tages taucht die Tochter eines Kriegskameraden auf dem Gut der Falkenbachs auf und stellt unangenehme Fragen, woraufhin die drei Freunde in große Not geraten, ein Geheimnis im Verborgenen zu bewahren. »Das Unrecht der Väter« ist 346 Seiten lang und kostet 9,81 Euro. Für die E-Book-Ausgabe fallen 4,41 Euro an, Abonnenten von »Kindle Unlimited« können sie kostenfrei lesen. Ein neunstündiges Hörbuch wurde von Gabriele Blum eingelesen. Sowohl im Blog Die-Rezensentin als auch bei Buchmomente wurde das Buch als »gelungener Auftakt« eingestuft.

Jede Menge erwähnenswerter neuer Lesestoff ist im blanvalet Verlag herausgegeben worden. Stellvertretend wollen wir an dieser Stelle auf Anne Jacobs hinweisen, die - nach fast vier Jahren Pause - eine sehr erfolgreiche Reihe fortgesetzt hat. »Rückkehr in die Tuchvilla« ist der vierte Band ihrer Tuchvilla-Saga. Im Augsburg des Jahres 1930 müssen Marie und Paul Welzer in Folge der weltweiten Wirtschaftskrise schwer daraum kämpfen, dass ihre Tuchfabrik überlebt. Besonders beschwerlich wird es, als Paul schwer erkrankt. Da hohe Kreditschulden auf der Familie lasten, sind die Entscheidungen, die Marie in der Folge zu treffen hat, außergewöhnlich heikel. Fortan ist besonders großer Zusammenhalt nötig, um die Tuchvilla zu retten. Der historische Roman von Anne Jacobs hat einen Umfang von 624 Seiten und kann für zwölf Euro erworben werden. Die E-Book-Ausgabe kostet 9,99 Euro. Schauspielerin Anna Thalbach, die ihre Stimme einst schon den ersten drei Bänden der Reihe geliehen hatte, hat eine knapp fünfzehn Stunden lange Hörbuchausgabe eingelesen.

Zum Abschluss noch drei Fantasyromane im Schnelldurchlauf, die ebenfalls vom blanvalet Verlag veröffentlicht wurden und ebenfalls eine Erwähnung verdient haben: Brent Weeks hat mit »Lichtbringer« seine epische »Licht-Saga« zu ihrem Ende geführt. Das Buch ist der siebte Band der Reihe, die im Laufe der letzten zehn Jahre veröffentlicht wurde und in der Summe mehr als 5.500 Seiten Lesestoff umfasst. In seinem Roman »Der Meister von London« hat Benedict Jacka seinen Londoner Magiers Alex Verus in den fünften Einsatz geschickt. Dieser schreitet zur Tat, nachdem die junge Lebensmagierin Anne verschleppt wird. Last but not least wurde der 800seitige Roman »Die Kaiserin« veröffentlicht, mit dem R.F. Kuangs Schamanninen-Reihe »Im Zeichen der Mohnblume« fortgesetzt wurde.

Alle weiteren Bücher, die wir zuletzt ins System übernommen haben, findet ihr hier. Nichts wären wir ohne diejenigen User, die uns mitgeteilt haben, welche neuen Bücher es gibt. Vielen Dank an euch!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 275 (49,7%)
Ein verheißenes Land von Barack Obama
2
 
 132 (23,9%)
Die Falkenbach-Saga 1 - Das Unrecht der Väter von Ellin Carsta
3
 
 65 (11,8%)
Die Tuchvilla 4 - Rückkehr in die Tuchvilla von Anne Jacobs
4
 
 43 (7,8%)
Die Licht-Saga 7 - Lichtbringer von Brent Weeks
5
 
 32 (5,8%)
Alex Verus 5 - Der Meister von London von Benedict Jacka
6
 
 6 (1,1%)
Im Zeichen der Mohnblume 2 - Die Kaiserin von R.F. Kuang
An der Umfrage haben 553 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Die Tuchvilla 4 - Rückkehr in die Tuchvilla vom 01.02.2021 16:06:
» Gelungene Rückkehr Das Cover: Eine perfekte bildhafte und farbliche Anpassung an die vorherigen Bände. Sehr ansprechend und einladend. Zusammen mit dem Klappentext eine Buchpräsentation, die sehr stimmig ist. Die Geschichte: Die Geschichte schreibt sich 1930 fort. Paul und Marie kümmern sich um ihre Geschäfte. Doch die Wirtschaftskrise bringt alles ins Wanken, gefährdet die Tuchfabrik und auch Maries Modeatelier bekommt die wirtschaftlichen Verwerfungen zu spüren. Als dann auch noch Paul schwer erkrankt, muss Marie einspringen. Es geht dann gemeinsam darum, dass die ganze Familie zusammenhält, um die Tuchvilla zu retten. Meine Meinung: Ich war sehr gespannt auf das neue Buch rund um die Tuchvilla. Die Protagonisten waren schnell wieder vertraut und andere haben sich nahtlos eingeordnet. Die Figuren gestatten mir ganz nah zu sein. Mir hat auch dieses Mal sehr gut gefallen, dass die Geschichte nicht nur aus der Perspektive der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von friederickesbücherblog
Kommentar zu Die Falkenbach-Saga 1 - Das Unrecht der Väter vom 24.01.2021 17:35:
» Toller Auftaktroman einer neuen Familien-Saga! Ich fiebere schon Band 2 entgegen! Bernried am Starnberger See, Juli 1936. Ausgerechnet auf ihrem großen Fest zum 15-jährigen Firmenjubiläum ihrer erfolgreichen Porzellan- und Topffabrik, wird die feierliche Stimmung von Paul-Friedrich von Falkenbach und den beiden Brüdern Heinrich und Wilhelm Lehmann durch das Auftauchen einer jungen Dame getrübt. Erna Behrend weckt Schatten aus ihrer Kriegsvergangenheit, da sie mehr über den rätselhaften Tod ihres Vaters erfahren möchte, mit dem sie zusammen in einer Einheit im Ersten Weltkrieg gedient haben. Doch alle drei sind sich einig, niemand darf etwas über die damaligen Geschehnisse erfahren, die das Glück ihrer Familien und ihrer aller Zukunft zerstören könnte. Sie vertrösten Erna auf ein Treffen am nächsten Tag und schmieden einen Plan. Doch die angehende Zeitungsjournalistin gibt keine Ruhe. Was für ein …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gina1627
Kommentar zu Die Falkenbach-Saga 1 - Das Unrecht der Väter vom 24.12.2020 23:08:
» Das Buch beginnt im Jahr 1936 und beschreibt die Erfolgsgeschichte von drei Männern, die sich im Ersten Weltkrieg kennenlernten. Sie sind erfolgreich und das auch, weil sie ihre Firmensitze sehr nah nebeneinander legten. Doch das Glück wird getrübt als plötzlich und ohne Vorwarnung die Tochter eines Kameraden diese Idylle stört. Was geschah tatsächlich in der Vergangenheit und kann dieses Ereignis den Erfolg der drei Freunde schmälern? „Das Unrecht der Väter“ ist der erste Band einer Saga. Hier geht es um die Geschichte der Falkenbachs, die in der Nähe des Starnberger Sees leben und arbeiten. Nein, eine Saga zählt normalerweise nicht zu meinen bevorzugten Büchern, aber hier mache ich eine Ausnahme. Dafür gibt es zwei Gründe. Die Geschichte ist so fesselnd, dass ich sie innerhalb eines Tages lag und der Folgeband lässt nicht lange auf sich warten. Ellin Carsta schrieb bereits viele Bücher und dieses …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von lielo99
Kommentar zu Die Falkenbach-Saga 1 - Das Unrecht der Väter vom 09.12.2020 16:43:
» Paul-Friedrich von Falkenbach und die Brüder Heinrich und Wilhelm Lehmann waren zusammen im Ersten Weltkrieg. Sie haben ihre Unternehmen zusammengelegt und sind sehr erfolgreich mit ihren gemeinsamen Geschäften. Doch Gustav von Falkenbach möchte nicht in die Fußstapfen seines Vaters treten, er hat andere Vorstellungen von seiner Zukunft. Auch seine Schwester Wilhelmine möchte ihren eigenen Weg gehen. Aber die Nazis werden immer stärker und haben auch im Umfeld der Familien Einfluss. Als Erna Behrend, die Tochter eines Kriegskameraden, beim Firmenjubiläum auftaucht und unangenehme Fragen stellt, sorgt das für Aufregung. Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen (ganz gleich unter welchem Namen sie veröffentlicht hat) und auch dieser Auftakt einer Neuen Reihe hat mich wieder gepackt. Der Schreibstil lässt sich gut und flüssig lesen. Es sind eine ganze Reihe Personen im Spiel. Die Charaktere sind gut und authentisch …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Die Tuchvilla 4 - Rückkehr in die Tuchvilla vom 07.12.2020 17:09:
» Handlung Augsburg 1930 Glücklich und zufrieden leben Marie und Paul Melzer mit ihren drei Kindern in der Tuchvilla. Doch so rund es privat auch läuft, hält die weltweite Wirtschaftskrise die Menschen noch immer in ihren Klauen und auch Paul kämpft tagtäglich um das Fortbestehen seiner Tuchfabrik. Und mit dem Schicksal der Fabrik hängt auch ganz stark das Schicksal der Familie zusammen, es steht zur Debatte, ob die geliebte Tuchvilla verkauft werden soll um die Kreditschulden zu mindern. Eines steht jedoch fest, egal, welche Entscheidung getroffen wird: Solange die Familie zusammenhält, ist vieles möglich. Meinung Das Cover orientiert sich schon ein wenig an den der vorherigen Bände, wenngleich ich finde, dass es viel farbenfroher und kräftiger daherkommt. Dieser Eindruck wird nicht nur durch die Farbe des Titels, sondern auch durch die Blumen und Büsche an den Seiten, sowie durch die Dame und ihr schickes Kleid …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von MarySophie
Kommentar zu Die Falkenbach-Saga 1 - Das Unrecht der Väter vom 30.11.2020 17:16:
» Ein toller Anfang Bernried am Starnberger See im Jahr 1936: Drei Freunde die zusammen im Ersten Weltkrieg gedient haben stehen für Erfolg. Ihre Verbindung ist so stark, dass sie die Firmensitze zusammengelegt haben und seitdem gemeinsam Geschäfte betrieben. Die Söhne der Lehmann-Brüder sind bereits in die Fußstapfen der Väter getreten. Gustav, der Sohn von Paul-Friedrich von Falkenbach steht kurz vor dem Abschluss seines Medizinstudiums. Seine Schwester Wilhelmine will auch einen eigenen Weg finden und sich eine politische Meinung bilden. Inzwischen gewinnen die Nazis im Land und Umfeld der Familien immer mehr an Einfluss. Da taucht die Tochter eines Kriegskameraden auf Gut Falkenbach auf und stellt Fragen zu dem rätselhaften Tod ihre Vaters. Die drei Männer versuchen ein altes Geheimnis zu verbergen. Meine Meinung Ich habe schon viele Bücher von Ellin Carsta gelesen und wurde noch von keinem enttäuscht. So auch nicht von …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie

 
Autorentags: Anne Jacobs, Barack Obama, Benedict Jacka, Brent Weeks, Ellin Carsta, R.F. Kuang
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Alex Verus 5 - Der Meister von London
Geschrieben von: Benedict Jacka (16. November 2020)
1,35
[4 Blogs]
1,33
[24 User]
Die Falkenbach-Saga 1 - Das Unrecht der Väter
Geschrieben von: Ellin Carsta (17. November 2020)
1,45
[7 Blogs]
2,12
[600 User]
Die Licht-Saga 7 - Lichtbringer
Geschrieben von: Brent Weeks (16. November 2020)
1,82
[17 User]
Die Tuchvilla 4 - Rückkehr in die Tuchvilla
Geschrieben von: Anne Jacobs (16. November 2020)
1,00
[2 Blogs]
1,72
[263 User]
Ein verheißenes Land
Geschrieben von: Barack Obama (17. November 2020)
1,43
[151 User]
Im Zeichen der Mohnblume 2 - Die Kaiserin
Geschrieben von: R.F. Kuang (16. November 2020)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz