Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.775 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Tim Peters«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Leserpointer: Die vielversprechendsten Fantasy-Reihenstarts des zweiten Quartals 2021
Werbung:
Da wir das zweite Quartal des Jahres nun schon ein paar Tage hinter uns gelassen haben, ist es an der Zeit, im Rahmen unserer Kolumne »Leserpointer« wie gewohnt auf die besten Bücher in vier ausgewählten Kategorien zu blicken, die in dem Zeitraum erschienen sind. Einmal mehr beginnen wir mit den vielversprechendsten Fantasy-Reihenstarts. Dabei dienten uns wieder die Bewertungen der Bücher durch die Besucher unserer Webseite als Ausgangsposition, die endgültige Reihenfolge wurde von uns teamintern abgestimmt. Interessanterweise gab es zwischen April und Juli vergleichsweise wenige Fantasy-Reihenstarts bei den großen Publikumsverlagen ... fast könnte man meinen, das Genre wäre zuletzt in deren Gunst gesunken. Hinzu kommt noch, dass die Fantasy-Reihenstarts der Verlage von unseren Usern viel seltener bewertet wurden als die Bücher von Self-Publishern. Um ein ausgewogenes Bild zu schaffen, haben wir uns entschieden, drei Verlagsbücher und drei verlagslose Bücher hier zu nennen, auch wenn das bedeutete, dass wir beispielsweise auf Florian Clevers Roman »Eisige Fehde« verzichten mussten, der von achtzehn Besuchern unserer Seite die bemerkenswerte Durchschnittsnote 1,28 erhalten hat, den aber bisher noch keiner unserer Mitarbeiter gelesen hat.

Platz 6: »Ein Fluch so ewig und kalt« von Brigid Kemmerer, in dem der Heyne Verlag die Leser am 19. April erstmalig ins Königreich »Emberfall« eingeladen hat. Dieses war einst mächtig, dann aber lud ein junger Prinz einen furchtbaren Fluch auf sich. Dieser besagt, dass er sich innerhalb eines Jahres ein Mächen suchen und dafür sorgen muss, dass es ihn auf ewig liebt. Scheitert er, verwandelt er sich in eine Bestie, und das Mädchen ist dem Tode geweiht. So geht es Jahr um Jahr, bis er einem Mädchen aus Washington begegnet. Laut der Bloggerin von Corinna's Bücherwelt handelt es sich um einen »mitreißenden Fantasyromance-Auftakt, der [sie] ab der ersten Seite nicht losgelassen hat«, und im Buch Versum wurde das Buch als »genialer, mitreißender und aktionsreicher, märchenhafter Einstieg« beschrieben. Mit »Ein Herz so dunkel und schön« ist im Juni bereits die Fortsetzung erschienen.

Platz 5: »Die Outlaws« von Jonathan Stroud, in dem der »Bartimäus«-Erfinder im cbj Verlag zum ersten Mal von »Scarlett & Browne« berichtet hat, die den »Wilden Weiten Englands« unsicher machen. Scarlett McCain ist eine Siebzehnjährige, die durch eine himmelschreiende Ungerechtigkeit zu einer Gesetzlosen wurde. Albert Browne ist zwei Jahre jünger und verfügt über eine geheimnisvolle Fähigkeit. Er begegnet ihr während ihrer Flucht in einem Wald und verbündet sich mit ihr. Bald ist den beiden ganz England auf den Fersen - die eine Hälfte will Scarlett in die Finger bekommen, die andere Hälfte den Jungen. Eine relativ gemischte Rezension gab es bei nichtohnebuch, doch da selbst in dieser erwähnt wird, dass das »Ende entschädigt«, kann man für die Fortsetzungen viel erhoffen. Der zweite Band wurde bis dato noch nicht angekündigt.

Platz 4: »Mondflamme« von Michelle Natascha Weber, in dem die Self-Publisherin erstmals das »Lied der Drachenkönigin« angestimmt hat. Darin findet sich die Leserschaft auf den »Feuerebenen« wieder, wo seit Jahrhunderten keine echte Drachenkönigin mehr geboren wurde, nachdem erbarmungslos auf die begabten Drachinnen Hatz gemacht wurde. Nun erwacht ein neues Drachenherz in der Brust der Heilerin Cassipea, und die alte Macht der Drachenköniginnen kehrt in die Welt zurück. Zeitgleich erwacht unter der Wüste eine lange totgeglaubte Gefahr, die ihre Finger nach den Drachen aussteckt und droht, sie auf immer zu verschlingen. Das Buch wurde von dreizehn Besuchern unserer Webseite bewertet und erhielt dabei die hervorragende Durchschnittsnote 1,92.

Platz 3: »Stormdancer« von Jay Kristoff, mit dem im Verlag Cross Cult der Startschuss in die Reihe über den »Lotuskrieg« abgegeben wurde. Dabei handelt es sich laut dem Blog Der Duft von Büchern und Kaffee um »einen fantastischen Leckerbissen für Leser, die etwas Neues in diesem Genre suchen«. Neu ist, dass der Autor darin eine skurrile dystopische Steampunk-Welt und ein feudales Japan miteinander vermischt. Dort befindet sich Protagonistin Yukiko während der kaiserlichen Jagd nach den legendären »Donnertigern« einer der Bestien unmittelbar gegenüber ... und sie kann deren Gedanken hören. Bald zeigt sich, dass die beiden gemeinsame Sache machen müssen, so sie denn überleben wollen. Der zweite Band wird den Titel »Kinslayer« tragen und am 1. November erscheinen.

Platz 2: »Zepter aus Licht« von Marah Woolf, mit dem die Self-Publisherin ihre »AtlantisChroniken« aufgeschlagen hat. Dieses Mal reichte es zwar nicht für die Bestsellerliste des Spiegels, was Marah Woolf in der Vergangenheit bereits gelungen ist und was ein absolutes Novum für eine Self-Publisherin bedeutete, es klappte aber immerhin mit den Top Ten der Bestsellerliste der BILD, wie wir an dieser Stelle berichteten. Die Autorin schildert in ihrem Buch eine Geschichte rund um eine versunkene Stadt, eine Suche, die mit Magie und Rätseln gespickt ist, und um einen ziemlich anmaßenden Engel. Von 97 Besuchern unserer Webseite gab es dafür im Schnitt die Schulnote 1,85, bei Amazon gab es gar mehr als 1.500 Bewertungen, die nahezu durchgängig lobpreisend ausfielen. Laut TheUjulala handelt es sich um »eine aufregende, mitreißende und auch am Ende so traurige Story«, und im Buch Versum wurde das Werk als ein »erstaunlicher Einstieg mit [einer] bemerkenswerten Protagonistin, die unter die Haut geht« eingestuft.

Platz 1: »Der Ruf der Wüste« von Pascal Wokan, mit dem der Self-Publisher seine Reihe über die »Sandmagierin« eröffnet hat. Das Buch wurde von achtzehn Leserkanonieren bewertet und erhielt jedes Mal die Note Eins, so dass für uns gar kein Weg daran vorbeiführte, es auf den ersten Platz zu setzen. Bei Amazon wurde das Buch mehr als zweihundert Mal positiv bewertet, jeanyjanez bezeichnete es als »eine epische Geschichte mit vielen bildreichen und wundervollen Momenten«, und bei The Librarian and her Books zeigte man sich von der darin geschaffenen Welt »in all ihren Facetten fasziniert«. Jene Welt, das ist das Wüstenreich Elismere, das einst viele Jahrtausende von gottgleichen Sandmagiern geschützt wurde. Diese sind nun verschwunden, weswegen das Reich bröckelt und in Kriegsgetrommel versinkt. Doch es ist Rettung in Sicht, denn diejenigen, die den Ruf der Wüste vernehmen, könnten das Schicksal der Welt retten. Mit »Der Rhythmus des Sandes« ist zum Quartalsende bereits der Nachfolgeband erschienen, und er wurde bislang ähnlich gut bewertet wie der erste Teil.


Welchen Fantasy-Reihenstart fandet ihr am besten?
1
 
 214 (40,0%)
AtlantisChroniken 1 - Zepter aus Licht von Marah Woolf
2
 
 150 (28,0%)
Die Sandmagier 1 - Der Ruf der Wüste von Pascal Wokan
3
 
 82 (15,3%)
Scarlett & Browne 1 - Die Outlaws von Jonathan Stroud
4
 
 41 (7,7%)
Der Lotuskrieg 1 - Stormdancer von Jay Kristoff
5
 
 30 (5,6%)
Das Lied der Drachenkönigin 1 - Mondflamme von Michelle Natascha Weber
6
 
 18 (3,4%)
Emberfall 1 - Ein Fluch so ewig und kalt von Brigid Kemmerer
An der Umfrage haben 535 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Der Lotuskrieg 1 - Stormdancer vom 21.06.2021 20:07:
» Steampunk in Japan mit gehöriger Portion Mystik Die Stormdancer Trilogie ist in der Originalfassung bereits 2012-2014 als erste Romane von Jay Kristoff erschienen und finden nun hervorragend übersetzt ein Zuhause bei Cross Cult. Es geht um eine dystopische Geschichte in einer Steampunkvariante des feudalen Japans. Kettensägenkatanas, motorunterstützte Rüstungen, Luftschiffe und Donnertiger beleben die Welt und sorgen für ein glaubhaftes, bedrohliches Setting. Inmitten dieses Szenarios befindet sich Yukiko, die eine besondere, verborgene Gabe hat und ihren Vater auf die Jagd nach dem mythischen Donnertiger begleitet und schließlich mit diesem ein besonderes Band eingeht, um mit ihm vielleicht für entscheidende Veränderungen für ihre Welt zu sorgen. Ich liebe es, wenn Geschichten in Japan spielen, ich tauche gerne in Steampunkwelten ein und lasse mich von ihnen faszinieren. Da hier beides zusammenkommt, war es schon eine gute …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von utaechl
Kommentar zu AtlantisChroniken 1 - Zepter aus Licht vom 18.06.2021 21:03:
» Sehr gute fantastische Geschichte!«
– geschrieben von JonasDorn
Kommentar zu Scarlett & Browne 1 - Die Outlaws vom 28.04.2021 18:02:
» Bei dem Cover frage ich mich, worum es hier geht. Ich greife zu und schaue nach dem Klappentext.«
– geschrieben von tansmariechen
Kommentar zu Der weiße Kristall 1 - Eisige Fehde vom 16.04.2021 15:55:
» Spannender und atmosphärisch dichter Auftakt eines actionreichen Fantasy-Zweiteilers Mit diesem Buch legt der Autor Florian Clever den packenden Auftaktband seiner auf zwei Bände angelegten Fantasy-Reihe „Der weiße Kristall“ vor, der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte und die Messlatte für den zweiten Band so gleich mächtig hoch hängt. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der Söldner Molovin von Turda, der mit einem heiklen Auftrag in den Norden von Iatiara geschickt wird. Dort soll er den Magier Spero von Flawen, auch bekannt als die „Boraker Fackel“, in seine Gewalt nehmen und zu Alvar Einarm nach Sirak bringen. Doch schon bald kommen Molovin erhebliche Zweifel an den Zielen seines Auftraggebers und so steht er vor einer schweren Entscheidung. Soll er einfach nur seinen Befehlen folgen oder gegen alle Regeln seines Berufsstandes verstoßen ? Mit einem packenden Schreibstil und bildhaften Beschreibungen, die das Kopfkino …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von ech68

 
Autorentags: Brigid Kemmerer, Florian Clever, Jay Kristoff, Jonathan Stroud, Marah Woolf, Michelle Natascha Weber, Pascal Wokan
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
AtlantisChroniken 1 - Zepter aus Licht
Geschrieben von: Marah Woolf (1. Juni 2021)
1,20
[2 Blogs]
1,79
[131 User]
Das Lied der Drachenkönigin 1 - Mondflamme
Geschrieben von: Michelle Natascha Weber (13. Juni 2021)
2,06
[16 User]
Der Lotuskrieg 1 - Stormdancer
Geschrieben von: Jay Kristoff (28. Mai 2021)
1,00
[1 Blog]
1,00
[1 User]
Der weiße Kristall 1 - Eisige Fehde
Geschrieben von: Florian Clever (1. April 2021)
1,50
[2 Blogs]
1,25
[20 User]
Die Sandmagier 1 - Der Ruf der Wüste
Geschrieben von: Pascal Wokan (19. April 2021)
1,50
[2 Blogs]
1,00
[24 User]
Die Sandmagier 2 - Der Rhythmus des Sandes
Geschrieben von: Pascal Wokan (30. Juni 2021)
1,00
[1 Blog]
2,18
[11 User]
Emberfall 1 - Ein Fluch so ewig und kalt
Geschrieben von: Brigid Kemmerer (19. April 2021)
2,00
[3 Blogs]
Emberfall 2 - Ein Herz so dunkel und schön
Geschrieben von: Brigid Kemmerer (21. Juni 2021)
Scarlett & Browne 1 - Die Outlaws
Geschrieben von: Jonathan Stroud (13. April 2021)
3,00
[2 Blogs]
 
Autorin der Meldung: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz