Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.583 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »GILSBERHTA418«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Leserpointer: Die vielversprechendsten Fantasy-Reihenstarts des ersten Quartals 2021
Werbung:
Es ist schon ein Weilchen vergangen, seitdem wir euch die bis dato letzte Ausgabe unserer Kolumne »Leserpointer« bereitgestellt hatten. Dabei liegt das erste Quartal des laufenden Jahres nun schon ein paar Wochen zurück. Höchste Zeit also, die besten Bücher in vier ausgewählten Kategorien vorzustellen, die zwischen dem Januar und März erschienen sind. Wie wir es auch schon im vergangenen Jahr getan haben, so beginnen wir auch dieses Mal mit den vielversprechendsten Fantasy-Reihenstarts, die in dem Zeitraum erschienen sind. Als Ausgangsposition dienten uns die Bewertungen der Bücher durch die Besucher unserer Webseite, die endgültige Reihenfolge wurde von uns teamintern abgestimmt.

Platz 6: »Die außergewöhnliche Drachenreiterin« von Michael Anderle und Sarah Noffke, mit dem die beiden Autoren am 31. Januar ihre Saga über »Die einzigartige Sophia Beaufont« eröffnet haben. Darin wird der erste Drachenreiter seit mehr als einhundert Jahren geboren, und siehe da: Es ist ein Mädchen. Zuvor war noch nie eine Frau ausgewählt worden, um einen Drachen zu reiten. Nun gibt es also eine Dame, und genau zur rechten Zeit, denn ein Krieg bahnt sich an, den nur ein Drachenreiter beenden kann. Das Buch wurde von 78 Besuchern unserer Seite bewertet und erhielt dabei im Schnitt die Note 1,30, womit eigentlich einiges dafür sprechen würde, es hier auf die erste Position zu setzen. Wir sind leider teamintern überhaupt nicht damit warm geworden und haben das Lesen abgebrochen - aber wie man anhand der Userbewertungen sehen kann, dürfte es daran liegen, dass wir Banausen sind.

Platz 5: »Meister & Sinn« von Halo Summer, der Auftakt der Fantasyreihe »Die Zaubermacher«, für deren Veröffentlichung keine Verlagsunterstützung nötig war. Bei dem titelgebenden »Meister & Sinn« handelt es sich um ein Zauberei-Unternehmen, bei dem nur die besten Schüler der Welt eine Lehrstelle erhaschen können. Dieses Mal werden jedoch auch vier Magie-Anfänger aus einem Provinzinternat auserwählt. Um überhaupt das erste halbe Jahr durchzuhalten, gilt es für das junge Quartett herauszufinden, wie man Wunder aufspürt und erobert ... und wie man die ganze Sache überlebt. »Meister & Sinn« richtet sich an Leser aller Altersklassen und erhielt von 21 Besuchern unserer Seite bisher die Note 2,05. Das Buch erschien am 31. März und rutschte damit haarscharf in unsere Liste.

Platz 4: »Die Sage der Wandler« von Stefanie Lasthaus, das im Ravensburger Buchverlag erschienen ist und den ersten Band der Reihe »Touch of Ink« bildet. Der Nachfolger wird am 1. Juli erscheinen. Protagonistin Quinn trägt darin eine Tätowierung im Nacken, deren Herkunft weder sie noch ihre Adoptiveltern kennt. An der Universität begegnet sie einem raubtierhaften Mann namens Quinn, hinter dessen Fassade etwas Unzähmbares zu stecken scheint, und der etwas mit den mysteriösen Visionen zu tun hat, die sie nun schon seit geraumer Zeit überkommen. Von zehn Leserkanonieren gab es die Durchschnittsnote 2,2. Bei lesehungrig wurde der »exzellente Schreibstil« gelobt, und laut Corinna's Bücherwelt handelt es sich um einen »fesselnden Auftakt, der [die Bloggerin] neugierig gemacht hat«. Das Buch ist am 23. Januar erschienen.

Platz 3: »Das Erwachen des Löwen« von Amber Auburn, mit dem direkt zum Neujahrestag die Pforten der »Zodiac Academy« eröffnet wurden. Es handelt sich um eine Reihe, die in kurzen Zeitabständen veröffentlicht wird. Inzwischen sind schon fünf Bände erschienen, und sie stießen allesamt auf positive Resonanz. Im Auftaktband begegnet man der jungen Ella, die im Alter von siebzehn Jahren erfährt, dass es so etwas wie Magie tatsächlich zu geben scheint. 101 Besucher unserer Webseite bewerteten das Buch im Schnitt mit der Note 1,68, in Corinna's Bücherwelt wurde es als »ein aufregender und zugleich fesselnder Auftakt« eingestuft, die Bloggerin von Mexiis Leseparadies fühlte sich »bestens unterhalten«, und laut The Librarian and her Books ist die Grundidee »spannend und hat riesiges Potenzial«.

Platz 2: »Erwacht« von Tami Fischer, mit dem am 1. März im Piper Verlag die Reihe »A Whisper of Stars« begonnen wurde. Das Buch schaffte es in die Paperback-Bestsellerliste des Spiegels, der zweite Band wird im September erscheinen. Hier wird die Geschichte einer jungen Dame namens Liv erzählt, die auf »Hawaiki« lebt, wo man Legenden von mythischen Göttern und Geistern der Ahnen erzählt. Als ein fremder Mann auftaucht und uralte Kräfte zum Leben erwachen, wird Liv mit ihren Freunden in eine Reise ins Ungewisse geschickt, auf der sie es mit einem erbarmungslosen Jäger und mit der Liebe ihres Lebens zu tun bekommen wird. Fünfzehn Leserkanonen-User vergaben im Schnitt die Note 1,73, in Corinna's Bücherwelt wurde von einem »mitreißenden Fantasyauftakt« gesprochen, und auch die Bloggerin vom Buch Versum schrieb, dass es sich um ein »fantasievolles und überraschendes Werk« handelt, das sie »sofort von den unglaublichen Persönlichkeiten eingenommen hat«.

Platz 1: »Tinte & Siegel« von Kevin Hearne, mit dem in der »Hobbit-Presse« des Klett-Cotta Verlags die »Chronik des Siegelmagiers« aufgeschlagen wurde. Darin begegnet man einem Schotten namens Al MacBharrais, der mit Geheimtinte starke Zaubersprüche zu Papier bringt und die Welt vor bösen magischen Wesen schützt. Auf ihm lastet ein Fluch, denn jeder, der seine Stimme hört, attackiert ihn sofort. Obendrein starben all seine Schützlinge bei seltsamen Unfällen. Und wie sich zeigt, führte sein letzter Lehrling obendrein auch noch ein kriminelles Doppelleben. Von zwei Besuchern unserer Seite gab es die Note Eins, bei The Passion of Books wurde »Tinte & Siegel« als »ein herausragendes Werk« eingestuft, bei Kunterbuntes Glücksgedöns wurde der »großartige Humor« gelobt, die Bloggerin von Booknerds by Kerstin »kam aus dem Lachen gar nicht mehr raus«, und auch im Bücherkessel zeigte man sich hochzufrieden.


Welchen Fantasy-Reihenstart fandet ihr am besten?
1
 
 187 (34,6%)
Zodiac Academy 1 - Das Erwachen des Löwen von Amber Auburn
2
 
 128 (23,7%)
A Whisper of Stars 1 - Erwacht von Tami Fischer
3
 
 92 (17,0%)
Die einzigartige S. Beaufont 1 - Die außergewöhnliche Drachenreiterin von Sarah Noffke und Michael Anderle
4
 
 70 (13,0%)
Die Zaubermacher 1 - Meister & Sinn von Halo Summer
5
 
 37 (6,9%)
Die Chronik des Siegelmagiers 1 - Tinte & Siegel von Kevin Hearne
6
 
 26 (4,8%)
Touch of Ink 1 - Die Sage der Wandler von Stefanie Lasthaus
An der Umfrage haben 540 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Die Chronik des Siegelmagiers 1 - Tinte & Siegel vom 09.05.2021 19:54:
» Genial schräger Fantasy-Spaß Al MacBharrais ist gesegnet. Gesegnet mit einem ungewöhnlich schönen Schnurrbart, einem Sinn für kunstvoll gemixte Cocktails – vor allem aber mit einem einzigartigen magischen Talent. Er schreibt mit Geheimtinte kraftvolle Zaubersprüche. Traurig, aber wahr: Al ist auch verflucht. Jeder, der seine Stimme hört, geht sofort mit unvorstellbarem Hass auf ihn los. So kann er nur schriftlich oder mit Sprach-Apps kommunizieren. Und schlimmer noch: Alle seine Lehrlinge starben bei höchst sonderbaren Unfällen. Als sein letzter Lehrling Gordie tot in seiner Wohnung in Glasgow aufgefunden wird – er erstickte an einem rosinenhaltigen Gebäck –, entdeckt Al, dass Gordie ein geheimes, verbrecherisches Doppelleben führte und in einen schwunghaften Menschenhandel mit nichtmenschlichen Wesen verstrickt war. Auch wenn ich normalerweise eher Urban-Fantasy mit einem Hauch Romantasy lese, liebe ich einfach genial …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von LadyIceTea
Kommentar zu Touch of Ink 1 - Die Sage der Wandler vom 28.04.2021 9:42:
» Zum Inhalt: Quinn hat ein Tattoo im Nacken, doch weder sie noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat oder wann es gemacht wurde. Als sie ihr erstes Semester an der Universität antritt, möchte sie sich zusätzlich für eine Job bewerben, den Nathan ihr aber weg schnappt. Quinn ist sofort von Nathan fasziniert, auch wenn sie nicht benennen kann, warum das so ist. Meine Meinung: Die Idee bei diesem Buch hat mir gut gefallen und ich hatte mir hier ein ein spannendes und interessantes Buch vorgestellt, aber so richtig hat es mich nicht überzeugt. Ja, es gab auch die dunklen Momente und die ein oder andere Spannung, aber im Grunde war es mehr oder minder eher eine Art Roman mit viel Teeniegehabe und Klischees. Insgesamt wurde mehr als einmal Hoffnung auf Spannung gespürt und dann passiert nichts oder eben eher langweiliges. Nein, das hätte besser sein können. Fazit: Hatte mehr erwartet«
– geschrieben von brauneye29
Kommentar zu Touch of Ink 1 - Die Sage der Wandler vom 25.04.2021 12:03:
» Die Geschichte um Quinn und den undurchsichtigen Nathan hat mich nicht mehr losgelassen. Nicht nur der Schreibstil von Stefanie Lasthaus, auch das gesamte Setting der Handlung waren toll. Quinn bestach durch ihre Art, welche mich nicht nur unterhalten hat, sondern mich sie gleichzeitig ins Herz schließen ließ. Nathan wirkte auf mich geheimnisvoll und dennoch irgendwie sympathisch. Die Verbindung zwischen ihm und Quinn war beinahe mit Händen greifbar, was dem detaillierten Schreibstil der Autorin zu verdanken ist. Die Länge der einzelnen Abschnitte und auch die Gliederung des Buches an sich haben das Lesen zusätzlich erleichtert und dazu beigetragen, dass die Atmosphäre in ihrer Gänze lebendig rüberkam. Das offene Ende der Handlung bereitet Vorfreude auf die Fortsetzung, welche ich bald in den Händem zu halten hoffe. Das Cover ist durch seine Veredelungen sowie die Farbgesgaltung passend, ein wenig düster und dennoch ein wahrer Hingucker.«
– geschrieben von Bücherfuchs88
Kommentar zu Touch of Ink 1 - Die Sage der Wandler vom 22.04.2021 22:44:
» Die Sage der Wandler Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island University auf Nathan trifft. Nathan, der ihr einen heiß ersehnten Job vor der Nase wegschnappt. Dessen funkelnde Augen und fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren. Instinktiv spürt sie, dass hinter der Fassade des Vorzeigestudenten etwas Unbezähmbares lauert. Doch sie ahnt nicht, dass Nathans Geheimnis etwas mit den unheimlichen Visionen zu tun hat, die sie seit Monaten verfolgen. Als ich „Touch of Ink – Die Sage der Wandler“ von Stefanie Lasthaus begonnen habe, wusste ich nicht was mich wohl erwarten wird. Das Cover ist einfach so wunderschön aber es verrät nichts über den Inhalt des Buchs. Da ich sonst nicht oft Bücher mit dem Thema Wandler lese, habe ich mich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von LadyIceTea
Kommentar zu Die Chronik des Siegelmagiers 1 - Tinte & Siegel vom 18.04.2021 23:18:
» Herrlich schräger Lesespaß Al MacBharrais hat einen ungewöhnlich schönen Schnurrbart und ein besonderes Talent für Magie: Er stellt Tinten her, die Zauberkraft enthalten. Seine Aufgabe ist es, unsere Welt vor Feenwesen zu retten, die es mit uns Menschen nicht besonders gut meinen. Zudem trägt er einen Fluch mit sich herum, der ihn zwingt, nur schriftlich oder mit Sprach-Apps mit anderen zu kommunizieren. Nun ist auch noch sein Lehrling bei einem Unfall umgekommen, und das ist bereits sein siebter toter Lehrling. Ob da wohl ein weiterer Fluch auf ihm lastet? Was nur steckt hinter all den seltsamen Vorgängen, die gerade um Al herum passieren? Diese Geschichte überzeugt mit dem ganz besonderen schwarzen Humor dieser Erzählung sowie jeder Menge Wort- und Sprachwitz. Al MacBharrais‘ Fähigkeiten sind faszinierend, mit Vergnügen habe ich über die verschiedenen Zaubersiegel gelesen, die er in den Alltag einbaut. Die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gisel
Kommentar zu Touch of Ink 1 - Die Sage der Wandler vom 18.04.2021 11:19:
» Touch of Ink, Jugendliteratur, Fantasyroman von Stefanie Lasthaus, 544 Seiten, erschienen im Ravensburger Verlag, empfohlenes Lesealter ab 14 Jahre. Die Sage der Wandler, Fantasy-Dilogie, 1. Teil Quinn trägt solange sie denken kann ein Tattoo im Nacken. Weder sie noch ihre Adoptiveltern wissen wo es herkommt, noch was es zu bedeuten hat. Seit Monaten leidet sie an unheimlichen Visionen, die sie völlig unerwartet überraschen. An der Vancouver Island University trifft sie auf Nathan, der ihr einen Studentenjob unmittelbar vor der Nase wegschnappt. Sie fühlt sich sofort von seiner raubtierhaften Geschmeidigkeit und Art angezogen. Teilen die beiden ein gemeinsames Geheimnis? Gleich beim Einstieg ins Buch war ich gefesselt, die Anfangsszenen warten spannend und ließen mich auf einen nervenzerreißenden Plot und eine geheimnisvolle Geschichte schließen. Doch leider hat sich die anfängliche Begeisterung gemildert. Immer langsamer kam ich voran, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Ele95
Kommentar zu Touch of Ink 1 - Die Sage der Wandler vom 29.03.2021 23:28:
» Die faszinierende Welt der Tierwandler Quinn ist neu an der Vancouver Island University. Während sie noch dabei ist, sich zu orientieren, lernt sie Nathan kennen, der ihr einen Studentenjob vor der Nase wegschnappt. Dennoch kommen die beiden sich näher. Andererseits gibt es auch noch die unheimlichen Visionen, die Quinn seit Monaten verfolgen und die nun immer hartnäckiger werden. Und da ist auch das Tattoo, das sie im Nacken trägt, von dem sie aber nicht weiß, was es zu bedeuten hat. Denn Quinn wurde als kleines Kind adoptiert, von ihren leiblichen Eltern weiß sie gar nichts. Es ist ein weiter Weg, den die junge Studentin Quinn zurücklegen muss, bis sie etwas mehr von dem Geheimnis erfährt, das sie selbst und auch Nathan umgibt. Doch neben dem Hauch Abenteuer birgt es auch eine große Gefahr, und weder Quinn noch Nathan ahnen, wie groß diese Gefahr tatsächlich ist. Es ist eine faszinierende Welt, die der Leser mit der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gisel
Kommentar zu Touch of Ink 1 - Die Sage der Wandler vom 14.03.2021 14:42:
» Nachdem ich viel über das Buch "Touch of Ink, Band 1: Die Sage der Wandler" von Stefanie Lasthaus gehört habe, habe ich mich der Geschichte nun auch einmal gewidmet und sie mir als Hörbuch angehört. Aktuell teste ich nämlich Bookbeat. Es handelt sich hierbei um mein erstes Werk der Autorin und einen Auftakt einer Dilogie, die aufeinander aufbaut. Die Story handelt von der 18-jährigen Hauptfigur Quinn, die seit sie sich erinnern kann, ein sonderbares Tattoo am Nacken trägt, das hier nicht nur für viele Fragen, sondern auch einer guten Portion Aufruhr sorgt. Als Studentin trifft sie an der Vancouver Island University schließlich auf Nathan, der sie wahnsinnig anzieht, aber auch etwas zu vergeben scheint. Etwas, das unmittelbar mit Quinn selbst zu tun hat... Stefanie Lasthaus schreibt ihren Fantasy- bzw. Jugendroman aus den Sichtweisen beider Hauptfiguren, hauptsächlich aber aus der von Quinn in der Ich-Perspektive im …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von damarisdy
Kommentar zu A Whisper of Stars 1 - Erwacht vom 11.03.2021 8:30:
» Ich habe mich sehr über den Titel "A Whisper of Stars - Erwacht" von Tami Fischer gefreut, welcher mir freundlicherweise vom Piper Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar via Netgalley zur Verfügung gestellt wurde. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken und darauf hinweisen, dass meine Meinung zum Buch dadurch in keiner Weise beeinflusst wird. Ich habe bereits Bücher der Autorin im New Adult Bereich gelesen und freute mich nun auf ihren ersten Fantasyroman, der wirklich sehr sehr gut klang. In der Geschichte begleitet der Leser die Protagonisten Liv und Finn, die auf Hawaiki plötzlich eine ganze Menge seltsamer und magischer Dinge erleben und sich plötzlich in einem Strudel der Ereignisse und gleichzeitig einem Wettlauf gegen die Zeit befinden. Den Leser erwarten hier Legenden über mythische Götter, große Gefühle, Spannungselemente und ziemlich atmosphärische …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von damarisdy
Kommentar zu Die Chronik des Siegelmagiers 1 - Tinte & Siegel vom 08.03.2021 10:48:
» Als ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe, wusste ich, dieses Buch muss ich lesen. Allein die Optik hat mich derart fasziniert, dass ich nicht drumherum kam. Neugierig habe ich mich also auf diese Geschichte eingelassen – meine erste aus der Feder des Autoren – und was soll ich sagen: Ich will mehr! Kevin Hearne hat einen grandiosen Stil. Stimmungsvoll, rotzfrech, direkt und absolut spannend. Seine Worte haben mich in ihren Bann gezogen und ich konnte den Roman nicht aus der Hand legen, bis ich wusste, was es mit diesem ominösen Fall auf sich hat. Dabei durfte ich nicht nur Schottland von seiner mystischen Seite kennenlernen, sondern auch Figuren, die so eigen und anders sind, dass ich mehr als einmal über den Ideenreichtum gestaunt habe. Natürlich gibt es viele Geschichten mit Göttern, Feen, Kobolden und vielen anderen Wesen, doch die Art und Weise, wie Kevin Hearne diese in die Storyline verwoben hat, ist wirklich genial. Ich lese viel, in erster Linie …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Martina Suhr

 
Autorentags: Amber Auburn, Halo Summer, Kevin Hearne, Michael Anderle, Sarah Noffke, Stefanie Lasthaus, Tami Fischer
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
A Whisper of Stars 1 - Erwacht
Geschrieben von: Tami Fischer (1. März 2021)
1,85
[4 Blogs]
1,73
[15 User]
Die Chronik des Siegelmagiers 1 - Tinte & Siegel
Geschrieben von: Kevin Hearne (20. Februar 2021)
1,60
[5 Blogs]
1,00
[3 User]
Die einzigartige S. Beaufont 1 - Die außergewöhnliche Drachenreiterin
Geschrieben von: Sarah Noffke und Michael Anderle (31. Januar 2021)
1,34
[98 User]
Die Zaubermacher 1 - Meister & Sinn
Geschrieben von: Halo Summer (31. März 2021)
1,94
[47 User]
Touch of Ink 1 - Die Sage der Wandler
Geschrieben von: Stefanie Lasthaus (23. Januar 2021)
2,35
[6 Blogs]
2,20
[10 User]
Zodiac Academy 1 - Das Erwachen des Löwen
Geschrieben von: Amber Auburn (1. Januar 2021)
1,60
[5 Blogs]
1,72
[123 User]
 
Autorin der Meldung: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz