Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.810 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ellen905«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Leserpointer: Die besten Romane der Edition M im Jahre 2020
Werbung:
Die letzten 2020er Ausgaben unserer Reihe »Leserpointer« nutzen wir dafür, euch die laut der Meinung unserer Besucher besten Bücher ausgesuchter Verlage dieses Jahres vorzustellen. Zuletzt war der Deutsche Taschenbuch Verlag an der Reihe, die Liste findet ihr an dieser Stelle. Nun soll es mit der »Edition M« weitergehen, dem Amazon-eigenen Verlag, der sich auf Kriminalliteratur spezialisiert hat. In unsere Wertung wurden nur solche Bücher aufgenommen, die mindestens fünfzig Mal von Besuchern unserer Seite mit Noten ausgestattet wurden, damit ein gewisses Maß an Repräsentativität gewährleistet ist.

Platz 6: »Meereskalt«, in dem Elias Haller seine Ermittler Greta Silber und Hardy Finkel an der herbstlichen Ostseeküste in ihren dritten Einsatz geschickt hat. Darin kommt es auf der Insel Rügen zu einer ausgelassenen Feier, an deren Ende die beiden Kinder der Gastgeber verschwunden sind. Der Vater ist ein wichtiger Politiker, weswegen Finkel und Silber den Fall übernehmen. Nach einiger Zeit wird auf dem Meer ein Boot mit zwei Kindern entdeckt, von denen eines tot, das andere traumatisiert ist. Das im August veröffentlichte Buch wurde von Helgas Bücherparadies als »spannend, packend, fesselnd« beschrieben, Emotionbooksworld bezeichnete es als »meisterhaft, bildlich, grandios spannend und rasant«. Von 152 Besuchern unserer Webseite wurde der Roman mit der Note 1,414 bewertet. Warum wir die dritte Kommastelle hier erwähnen, werdet ihr bei den beiden folgenden Romanen erkennen.

Platz 5: »Still ruhen die Toten«, in dem die in Texas lebende Autorin Rachel Caine im April den kleinen Ort »Stillhouse Lake« zum viertel Mal unsicher gemacht hat. In jenem Ort muss sich Protagonistin Gwen auf einen Fall konzentrieren, obwohl ihr von den Einwohnern jede Menge Hass entgegenschlägt. Sie soll herausfinden, wo ein Student abgeblieben ist, der drei Jahre zuvor verschwand. Gwen entdeckt während ihrer Ermittlungen eine fanatische Gemeinschaft, ist auf die Unterstützung von Feinden angewiesen, und muss erleben, wie ihre liebsten Menschen in große Gefahr geraten. Von 148 Besuchern von Leserkanone.de erhielt der Thriller bis dato die Durchschnittsnote 1,412, womit er um zwei Tausendstel besser bewertet wurde als Elias Hallers »Meereskalt«.

Platz 4: »Der Blutdürstige«, in dem Journalist, Spieleentwickler und Autor - kurz: Allroundkünstler - Mike Omer seine FBI-Profilerin Zoe Bentley auf ihren bis dahin verstörendsten Fall angesetzt hat. Sie und ihr Partner Agent bekommen es mit einem Mörder zu tun, der sein Opfer stranguiliert und dessen Blut getrunken hat. Die Vorgehensweise deutet auf den Psychopathen hin, der Zoe seit ihrer Kindheit stalkt, es scheint neben ihm aber auch noch eine weitere Person am Tatort gewesen zu sein. Der im Juni erschienene Thriller wurde von neunzig Besuchern unserer Seite mit der Note 1,411 bedacht, womit er nochmal um eine Tausendstelnote besser bewertet wurde als Rache Caines Roman.

Platz 3: »Der Totentänzer«, in dem Noah Fitz im Mai die Berliner Ermittler Ella Greenwood und Leonhard Stegmayer in ihren zweiten Einsatz geschickt hat. Hier beweisen Blutspuren, dass ein Mörder mit seinem sterbenden Opfer tanzte, ehe er die Frau auf eine tote Ratte legte. Und spätestens nachdem ein zweiter Mord geschieht, zeigt sich, dass der unter einem Kindheitstrauma leidenden Kommissarin und ihrem egozentrischen Kollegen eine außergewöhnlich schwere Aufgabe bevorsteht. Eine, bei der Ella selbst in große Gefahr gerät. In Susis Leseecke wurde »Der Totentänzer« als »spannender Psychothriller, der einen in Atem hält« bezeichnet, und von 105 Besuchern unserer Webseite gab es die Schulnote 1,39.

Platz 2: »Alle Teufel dieser Hölle«, in dem der Ex-CIA-Agent und Thrillerautor Barry Eisler den dritten Fall erzählt, den Livia Lone vom Dezernat für Sexualstraftaten in Seattle zu lösen hat. Darin ist Agent Little verzweifelt: Zehn Jahre sind vergangen, seitdem seine damals jugendliche Tochter verschwand, und all seine Ermittlungen laufen ins Leere. Livias unkonventionelle Methoden sollen helfen, und tatsächlich findet sie heraus, dass das Mädchen an zwei sadistische Serientäter geriet. Zwei Kriminelle, die von mächtigen Leuten geschützt werden, was Livia zum Verhängnis zu werden droht. 110 Leserkanonen-Besucher vergaben durchschnittlich die Note 1,38 an Eislers im April erschienenen Roman.

Platz 1: »Die Rachsüchtige«, mit dem es Saskia Calden im Frühjahr satte dreizehn Mal bis an die Spitze unserer hauseigenen Blogger- und Besuchercharts schaffte, und mit dem sie auch in der BILD-Bestsellerliste bis auf den zweiten Rang vorstoßen konnte. Kristina, die Protagonistin des Thrillers, lebt acht Jahre nach einer albtraumhaften Nacht ein ruhiges Leben und jobbt in einem Pub. Dann aber taucht eine Fremde auf, die ihr nachstellt und mysteriöse Andeutungen zu jener Nacht macht. Sie deutet sogar an, Kristina habe einen Mord begagangen. Die Protagonistin selbst kann sich nicht an das Geschehene erinnern und versucht nun herauszufinden, ob sie tatsächlich Schuld auf sich geladen hat. Bei Recensio Online wurde Frau Caldens Werk als »durchweg spannender Psychothriller, der einen mitreißt« beschrieben, und die Bloggerin von Nahrung fürs Gehirn musste »zugeben«, das sie »so einen guten Thriller [...] lange nicht mehr gelesen« hat. Von 233 unserer User gab es die Note 1,27, womit das Buch von allen hier aufgeführten Werken mit deutlichem Abstand am besten abschnitt.


Welches Buch aus der Edition M fandet ihr am besten?
1
 
 262 (35,5%)
Die Rachsüchtige von Saskia Calden
2
 
 180 (24,4%)
Ella Greenwood und Leonhard Stegmayer 2 - Der Totentänzer von Noah Fitz
3
 
 152 (20,6%)
Greta Silber und Hardy Finkel 3 - Meereskalt von Elias Haller
4
 
 61 (8,3%)
Zoe Bentley 3 - Der Blutdürstige von Mike Omer
5
 
 42 (5,7%)
Livia Lone 3 - Alle Teufel dieser Hölle von Barry Eisler
6
 
 40 (5,4%)
Stillhouse Lake 4 - Still ruhen die Toten von Rachel Caine
An der Umfrage haben 737 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Die Rachsüchtige vom 03.10.2020 7:34:
» Kristina steht voller Blut am Straßenrand und kann sich an die letzten Tage nicht mehr erinnern. David nimmt sie als Anhalter mit. Acht Jahre später ist sie immer noch freundschaftlich mit David zusammen und arbeitet in einer Bar. Ein Gast mustert sie sehr auffällig und dieser wird am nächsten Tag erstochen aufgefunden. Candy taucht auf und macht sie für Vorkommnisse die acht Jahre zuvor passiert sind, verantwortlich. Auch den Mord an dem Gast wirft sie ihr vor. Sie macht sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit und nach Candy und dabei kreuzt eine blutige Spur ihren Weg. Was ist damals wirklich geschehen? Warum hatte sie Blut an den Händen? Welche Schuld hat sie auf sich geladen? Dieser Psychothriller von Saskia Calden hat es in sich. Schon der Prolog beginnt absolut vielversprechend und man möchte unbedingt wissen, was damals passiert ist. Kristina wird sehr gut dargestellt. Man leidet mit ihr, aber man kann auch nicht absehen, ist …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Helgas Bücherparadies
Kommentar zu Greta Silber und Hardy Finkel 3 - Meereskalt vom 12.09.2020 9:50:
» Peter Pan ein Mörder? Die Kommissare Hardy Finkel und Greta Silber bekommen einen neuen Fall. Auf der Insel Rügen verschwanden während einer privaten Feier die beiden Kinder des Gastgebers. Da der Vater der Kinder Landtagsabgeordneter ist, vermuten die beiden, dass seine Position etwas mit dem verschwinden zu tun hat. Kurz darauf wird mitten auf dem Meer ein Ruderboot mit den beiden geborgen. Das jüngere Kind ist tot, das ältere schwer traumatisiert. Die Ermittlungen bringen Finkel und Silber zu weiteren grausamen Verbrechen. Das Buch hat mir gut gefallen. Ich mag Finkel und Silber. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Ebenso war das Buch sehr spannend geschrieben. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Ich musste einfach wissen, was hinter den Morden steckt. Vor allem warum sich der Mörder als Peter Pan verkleidet hat und was es mit den Murmeln auf sich hat. Ich finde es toll, wenn man denkt – AH super der ist der Täter und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dru07
Kommentar zu Greta Silber und Hardy Finkel 3 - Meereskalt vom 27.08.2020 19:36:
» Die beiden Kommissare Hardy Finkel und Greta Silber werden auf die Insel Rügen gerufen. Dort herrschte auf einer privaten Feier eine ausgelassene Stimmung bis der Gastgeber, ein Landtagsabgeordneter, seine beiden Kinder Finn und Frieda vermisst. Die Vermisstensuche läuft an. Kurze Zeit später wird auf dem offenen Meer ein Ruderboot mit zwei kleinen Kindern geborgen. Das eine ist tot, das andere ist schwer traumatisiert. Die beiden Kommissare nehmen die Ermittlungen auf und kommen auf eine gefährliche Spur mit weiteren Verbrechen... "Meereskalt" ist der dritte Band um Hardy Finkel und Greta Silber. Auch wenn man die Vorgängerbände noch nicht kennt, kann man das Buch problemlos lesen. Wie auch in Haller's anderen Büchern findet man hier wieder kurze Kapitel mit einem super tollen flüssigen Schreibstil, die einem nur so durch das Buch fliegen lassen. Außerdem haben die vielen Cliffhänger an den Enden der jeweiligen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Annabell95
Kommentar zu Greta Silber und Hardy Finkel 3 - Meereskalt vom 27.08.2020 19:02:
» Während einer Party werden zwei Kinder entführt und nach kurzer Zeit wird die Tochter tot aufgefunden und der Bruder ist ganz verstört. Greta Silber und Hardy Finkel nehmen die Ermittlungen auf und stoßen auf weitere Fälle, die ähnlich sind. Nicht nur ein Reporter, sondern auch das Kommissariat wird in diese Sache verwickelt. Warum und wieso müsst ihr unbedingt selbst lesen. Dies ist der dritte Teil mit den Ermittlern Silber und Finkel. Man kann sie aber unabhängig voneinander lesen. Es sind in sich abgeschlossene Geschichten. Elias Haller hat sich mit diesem Thriller selbst übertroffen. Er hat eine absolut spannende Story entwickelt, die mich von der ersten Seite gefesselt und nicht mehr losgelassen hat. Greta und Hardy ermitteln jeder auf seine eigene Weise, wobei Hardy gelassener agiert. Die Eltern der Kinder geben sich sehr zurückhaltend und es gestaltet sich schwierig mit den Ermittlungen. Bis fast zum Ende erfährt …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Helgas Bücherparadies
Kommentar zu Greta Silber und Hardy Finkel 3 - Meereskalt vom 26.08.2020 21:03:
» Auf dem Spätsommerfest, das der Landtagsabgeordnete und ehemalige Wirtschaftsminister Johannes Vetterick jedes Jahr mit Bekannten und Freunden feiert, herrscht eine ausgelassene Stimmung. Das ändert sich schlagartig, als seine beiden Kinder Finn und Frieda spurlos verschwinden. Da Johannes Vetterick gute Kontakte hat, werden die Kommissare Hardy Finkel und Greta Silber umgehend nach Rügen geschickt, um die Suche nach den vermissten Kindern zu koordinieren. Die Hoffnung, Finn und Frieda schnell und unversehrt zu finden, schwindet allerdings, als auf dem Meer ein Ruderboot mit zwei Kindern geborgen wird - eines tot und das andere schwer traumatisiert. Hardy Finkel und Greta Silber beginnen mit Hochdruck zu ermitteln und stoßen dabei auf Spuren, die auf weitere Verbrechen hindeuten... "Meereskalt" ist nach "Möwentod“ und "Küstenstill“ bereits der dritte Fall für Greta Silber und Hardy Finkel. Da die Bände in sich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von KimVi
Kommentar zu Greta Silber und Hardy Finkel 3 - Meereskalt vom 25.08.2020 13:32:
» Während die Gäste des Landtagsabgeordneten Vetterick auf Rügen ausgelassen feiern, verschwinden die Kinder des Gastgebers. Bei einer großangelegten Suchaktion werden Finn und Frieda in einem Ruderboot auf dem Meer gefunden. Doch Frieda ist tot und Finn schwer traumatisiert. Die erfahrenen Kommissare Hardy Finkel und Greta Silber werden auf den Fall angesetzt. Sie stoßen bei ihren Ermittlungen auf weitere Verbrechen, die selbst ihnen schwer zu schaffen machen. Ich habe bereits die Vorgängerbände „Küstenstill“ und „Möwentod“ aus dieser Reihe um die Ermittler Hardy Finkel und Greta Silber gelesen, die mich sehr gepackt hatten. Auch dieses Buch ist wieder spannend und sehr fesselnd. Allerdings ist es immer schwer zu ertragen, wenn Kinder im Spiel sind. Der Schreibstill ist sehr flüssig zu lesen und das Tempo sehr hoch. Die Charaktere sind wird sehr gut gezeichnet. Greta kämpft immer noch mit ihren privaten Schwierigkeiten. Hardy …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Zoe Bentley 3 - Der Blutdürstige vom 23.06.2020 23:34:
» Abgesehen von dem Titel hat mich dieses Buch absolut begeistert. Ich liebe den Schreibstil des Autors. So klar und doch gleichzeitig so verworren . Absolut klar in der Charakteristik der Hauptpersonen, die so langsam zu einem eingespielten Team zusammenwachsen. Eine völlig neue Erfahrung für Zoe. Die Frau ist sehr speziell, aber liebenswert. Sie wird so langsam zwischendurch immer mal wieder und auch ein wenig öfter als sonst, eine normale Person ,mit Interaktionen zu anderen Menschen, die sie mittlerweile auch ganz gut meistert. Trotzdem versteht sie Serienmörder immer noch einfacher als ihre Mitmenschen. In diesem Teil hat mir die Geschichte so richtig gut gefallen. Die Story um Glover ist nicht mehr dominant, sondern fügt sich logisch und perfekt in die Mordserie ein. Da hat Mike Omer ein echtes Händchen für. Spannung erzeugen, halten, und den Leser dann ganz genüsslich an der Nase in eine völlig andere Richtung zerren. Ätsch, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von mellidiezahnfee

 
Autorentags: Barry Eisler, Elias Haller, Mike Omer, Noah Fitz, Rachel Caine, Saskia Calden
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Die Rachsüchtige
Geschrieben von: Saskia Calden (14. April 2020)
1,00
[3 Blogs]
1,27
[233 User]
Ella Greenwood und Leonhard Stegmayer 2 - Der Totentänzer
Geschrieben von: Noah Fitz (26. Mai 2020)
1,00
[1 Blog]
1,39
[105 User]
Greta Silber und Hardy Finkel 3 - Meereskalt
Geschrieben von: Elias Haller (25. August 2020)
1,00
[3 Blogs]
1,54
[218 User]
Livia Lone 3 - Alle Teufel dieser Hölle
Geschrieben von: Barry Eisler (7. April 2020)
1,38
[132 User]
Stillhouse Lake 4 - Still ruhen die Toten
Geschrieben von: Rachel Caine (21. April 2020)
1,47
[175 User]
Zoe Bentley 3 - Der Blutdürstige
Geschrieben von: Mike Omer (23. Juni 2020)
1,42
[92 User]
 
Autorin der Meldung: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz