Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.378 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »enie85«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Ergebnisse der Abstimmung zum Buch des Monats Oktober 2021
Werbung:
Unsere Besucher konnten fünf Tage lang darüber richten, welcher Roman ihrer Meinung nach das beste Buch des Monats Oktober war. Mit 1.303 Teilnehmern gab es etwas weniger Beteiligung als im Vormonat. Gesucht wurde der Nachfolger von Kerstin Gier, die sich im September mit ihrem Buch »Vergissmeinnicht« durchgesetzt hatte. Sämtliche bisherigen Gewinnertitel findet ihr hier.

Man hätte es beinahe ahnen können, auf welches Werk es hinauslaufen würde: »Playlist« von Sebastian Fitzek aus dem Droemer Verlag erhielt mit großem Abstand die meisten Stimmen. 32,1 Prozent von euch wählten den Thriller zum Buch des Monats, womit es beinahe doppelt so viele Prozentpunkte sammelte wie der zweite Platz. Damit reihte sich die Wahl in zahlreiche weitere Erfolge ein, die das Buch verzeichnen konnte: In der Spiegel-Bestsellerliste landete es auf dem ersten Platz, bei den BILD-Bestsellern gelangte es auf den ersten Platz, in Österreich und in der Schweiz setzte es sich an die Spitze der Bestsellerlisten, und in unseren Besucher- und Bloggercharts rangierte es zuletzt achtzehn Mal in Folge ganz oben. In dem Thriller wird eine Jugendliche entführt. Privatermittler Alexander Zorbach, der von der Mutter des Mädchens mit dem Fall betraut wird, bemerkt eine irritierende Entwicklung: Die Musik-Playliste der Verschwunden hat sich seit ihrer Entführung verändert. Beim Versuch, das Rätsel der Liste zu entschlüsseln, gerät Zorbach in ein Katz- und Maus-Spiel mit seinem Todfeind, der ihm schon in vergangenen Fitzek-Thrillern das Leben zur Hölle gemacht hatte. Laut The Passion of Books handelt es sich um »Fitzeks bislang außergewöhnlichstes Werk«, im Blog Magische Momente wurde »Playlist« als »herausragender, sehr gut durchdachter und ausgearbeiteter Psychothriller« bezeichnet, und auch in unserer hauseigenen Rezension fanden wir viele lobende Worte.

Immerhin 16,3 Prozent von euch stimmten für Catherine Shepherds Thriller »Verloschen« aus dem Kafel Verlag, was am Ende den zweiten Rang für die Autorin aus Zons bedeutete. Schon im Juli war sie mit ihrem Buch »Der böse Mann« auf dem zweiten Platz gelandet, im März hatte sie mit »Stummes Opfer« den vierten Platz eingefahren. Das neue Buch der Autorin, die insgesamt nun schon mehr als drei Millionen Exemplare ihrer Werke an den Leser gebracht hat, erzählt den neuesten Fall ihrer Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Diese wird an den Schauplatz eines unfassbaren Verbrechens gerufen: Eine Frau wurde umgebracht, ihre Ohren wurden abgeschnitten und durch neue ersetzt. Wenig später wird auch noch die Leiche ein Mannes gefunden, dem die Hände entfernt wurden, und in seiner Wohnung werden die Ohren des ersten Opfers entdeckt. So zeigt sich hier sehr schnell, dass ein besonders perfider Serienkiller unterwegs ist, und genau diesen gilt es zu stellen.

Mit 12,0 Prozent der abgegebenen Stimmen sicherte sich ein Gemeinschaftswerk den Bronzerang: »Der Zorn des Oktopus« aus dem Lübbe Verlag und wurde von Drogerienkönig Dirk Roßmann und Ralf Hoppe verfasst. Auch dieser Thriller rangierte zwischenzeitlich auf dem ersten Platz der Spiegel-Bestsellerliste. Es handelt sich um das Nachfolgebuch zu Roßmanns Erfolgswerk »Der neunte Arm des Oktopus«, das bei eurer Wahl zum Buch des Monats November 2020 mit dem achten Platz Vorlieb nehmen musste. Im neuen Werk geht es ins Jahr 2029, das ganz und gar von der Klimakatastrophe in Atem gehalten wird. Eine globale Klimaallianz versucht dem Unheil entgegenzusteuern und setzt dabei einen Supercomputer ein. Ausgerechnet dieses technologische Wunderwerk gerät in die Hände eines besessenen Verbrechers. Schlussendlich läuft es darauf hinaus, dass einem kleinen Beamter und einer temperamentvollen Millionärin die Aufgabe zufällt, das Schicksal der Welt in die Hände zu nehmen und zu retten, was zu retten ist.

Nicht ganz aufs Siegertreppchen geschafft hat es ein weiteres Gemeinschaftswerk: Kim Faber und Janni Pedersen erhielten für ihr Buch »Winterland« 9,4 Prozent eurer Stimmen und landeten damit auf dem vierten Rang. Der Kriminalroman aus dem blanvalet Verlag schildert den ersten Fall eines brillianten dänischen Mordermittlers namens Martin Juncker und seiner ehemaligen Kollegin Signe Kristiansen. 6,7 Prozent der Stimmen gingen an Colleen Hoover und ihren Roman »Layla« aus dem Deutschen Taschenbuch Verlag, und dies bedeutete die fünfte Position. Die vollständigen Ergebnisse der Abstimmung waren die Folgenden:


Was ist dein Buch des Monats Oktober 2021?
1
 
 418 (32,1%)
Playlist von Sebastian Fitzek
2
 
 213 (16,3%)
Julia Schwarz 6 - Verloschen von Catherine Shepherd
3
 
 156 (12,0%)
Oktopus 2 - Der Zorn des Oktopus von Dirk Roßmann und Ralf Hoppe
4
 
 122 (9,4%)
Martin Juncker und Signe Kristiansen 1 - Winterland von Kim Faber und Janni Pedersen
5
 
 87 (6,7%)
Layla von Colleen Hoover
6
 
 74 (5,7%)
Die Enkelin von Bernhard Schlink
7
 
 60 (4,6%)
Geld oder Lebkuchen von Dora Heldt
8
 
 59 (4,5%)
Sophie Jensen und Ben Reinders 1 - Blutküste von Simon Geraedts
9
 
 39 (3,0%)
Gut Benhaim 1 - Der schönste Traum von Margit Steinborn
10
 
 37 (2,8%)
Crossroads von Jonathan Franzen
11
 
 27 (2,1%)
Liebe unverhofft von Martina Gercke
12
 
 11 (0,8%)
Sweet Christmas 1 - Verliebte Herzen von Danielle A. Patricks
An der Umfrage haben 1303 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Julia Schwarz 6 - Verloschen vom 02.12.2021 7:22:
» Zum Inhalt: Als Rechtsmedizinerin ist Julia so einiges gewohnt, aber die Tote im Containerlager schockiert sie dann doch. Der Frau wurden die Ohren abgeschnitten und durch andere ersetzt. Woher stammen die Ohren? Als sie dann einen weiteren Toten mit abgeschnittenen Händen hat, bei dem auch noch die Ohren des ersten Opfers in der Wohnung gefunden werden, ist klar, dass ein perfider Serienkiller zugange ist. Meine Meinung: Catherine Shepherd steht für Thriller von hohem Tempo und Qualität und genau das hat sie auch hier wieder bewiesen. Das Buch ist gezeichnet von brutalen Morden, einem hohen Spannungslevel und eine interessanten Story. Der Schreibstil ist sehr gut und das Buch liest sich sehr flott weg. Mir hat die Story richtig gut gefallen. Ich habe das Buch als Hörbuch genossen und war auch sehr angetan von der Sprecherin, die gut liest. Fazit: Sehr spannend«
– geschrieben von brauneye29
Kommentar zu Oktopus 2 - Der Zorn des Oktopus vom 29.11.2021 22:36:
» Die Klimakrise, ein scheinbar einfaches Thema mit relativ klaren Ansagen um dieser entgegen zu wirken. Ja genau so ist es eben nicht. Dirk Rossmann zeigt auch nun in Band 2 seiner Klima-Thriller was dieses Thema mit der Menschheit, den Entscheidungsträgern und den Leuten im Dunkeln so anstellt. Mir selbst musste ich immer wieder dem einen Wort auf dem Buchcover bewusst werden, nämlich "Thriller". Die Relevanz der Klimarettung schwebt über der kompletten Geschichte und zeigt sich immer wieder stärker und mal schwächer. Dies machte für mich den größten Reiz am Folgeband aus. Es geht hierbei nicht um ein Art Bekehrung des Lesers, sondern um eine schlaue Art und Weise dem Leser durch eine spannende Geschichte zusätzliche Informationen einzuflößen. Dies soll auf keinen Fall negativ gemeint sein, denn genau so fällt uns doch die Aufnahme neuer, wichtiger Informationen umso leichter. Man wird gefesselt von teilweise …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von San1
Kommentar zu Julia Schwarz 6 - Verloschen vom 25.11.2021 21:52:
» Ein wendungsreicher, spannender und rasanter Fall für Rechtsmedizinerin Julia Schwarz! Rechtsmedizinerin Julia Schwarz hat Routine im Umgang mit dem Tod. Doch als Kriminalkommissar Florian Kessler sie in ein heruntergekommenes Containerlager ruft, ist sie schockiert vom Anblick der Toten. Der jungen Frau wurden die Ohren abgeschnitten. Aber das ist nicht alles. Der Täter hat sie durch neue ersetzt. Verzweifelt versuchen Julia und Florian herauszufinden, von wem die angenähten Ohren stammen. Schneller als es ihnen lieb ist, stoßen sie auf einen toten Mann, dem die Hände fehlen. Als die Polizei in seiner Küche die Ohren des ersten Opfers in einer blauen Box findet, ist eines klar: Sie haben es mit einem perfiden Serienkiller zu tun, der jeden Schritt exakt im Voraus plant. Julia kommt ihm bald auf die Schliche, doch auch das hat der Täter vorausgesehen ... "Verloschen", der sechste Fall für Rechtsmedizinerin Julia Schwarz von …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Jasminh86
Kommentar zu Julia Schwarz 6 - Verloschen vom 19.11.2021 7:28:
» Eine junge Frau wird tot in einem Container aufgefunden. Ihr Anblick ist erschreckend und es scheint, dass sie es mit einem schwer gestörten Täter zu tun haben. Ein schwerer Fall für den Kriminalkommissar Florian Kessler und die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Eine erste Spur lässt sie ahnen, dass sie es mit einem Serienmörder zu tun haben. Kurze Zeit später wird eine weitere Leiche mit denselben Merkmalen aufgefunden. Mühsam gestalten sich die Ermittlungen, bis Laura bei ihren Nachforschungen auf eine erste Spur stößt und der Nebel lichtet sich ein wenig. Dabei wird die Gefahr für sie sehr groß. Wird es ihnen gelingen den Täter zu stoppen, bevor es weitere Opfer gibt? Die ist der sechste Fall für die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz und Kriminalkommissar Florian Kessler. Sie wird immer unmittelbar zu den Fällen hinzugezogen und bringt oft Lösungsansätze. Julia ist für Florian unverzichtbar. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Helgas Bücherparadies
Kommentar zu Playlist vom 18.11.2021 18:28:
» Feline Jagow wird vermisst und ihre Mutter Emilia bittet Alexander Zorbach um Hilfe. Er benötigt dazu die Hilfe von Alina, die Feline kennt. Bei ihren Recherchen stoßen sie auf eine Playlist, die Feline erstellt haben muss. Dies ist eine erste Spur, der sie folgen und es löst eine Art Kettenreaktion nach sich. Dieser Psychothriller knüpft an den Augensammler an, wobei jedoch keine Vorkenntnisse erforderlich sind. Wie von Sebastian Fitzek gewohnt, ist die Story außergewöhnlich und mit hohem Spannungsbogen versehen. Sie geht zwar unter die Haut, aber ist nicht so grausam, wie manch andere Bücher vom Autor. Es wird aus unterschiedlichen Sichtweisen beschreiben, sodass man nach und nach erfährt, was dahinter steckt. Jedes Kapitel übertrifft das andere. Wenn man glaubt, dass die Lösung vor Augen ist, wird man eines besseren belehrt. Dies wurde mit geschickten Wendungen herbeigeführt. Fazit: Eine außergewöhnliche …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Helgas Bücherparadies
Kommentar zu Julia Schwarz 6 - Verloschen vom 17.11.2021 18:23:
» Thrill & Spannung garantiert Dieses ist ein weiteres spannendes Buch ( Bd.6) aus der Julia-Schwarz-Reihe. Das Cover ist ein Eyecatcher. Eine schemenhaft- sich auflösende mittig plazierte Frau, sowie durch blutrote Titelgestaltung, wird eine Wiedererkennung generiert. Der Leser weiss, dass es sich um einen Thriller von Catherine Shepherd handelt. Zum Inhalt: DIe Rechtsmedizinierin Julia Schwarz ist in diesem Geschehen mit einem extrem grausigem Verbrechen konfrontiert. Eine weibliche Leiche wird in einem Container ermordet und mit angenähten Ohren gefunden. Zusammen mit ihrem Lebensgefährten KK Florian Kessler und ihrer finnischen Assistentin begibt sie sich auf die Suche nach dem Täter & dessen Motiv. Eine gefährliche & emotionale Angelegenheit! Meine persönliche Leseerfahrung: Der Erzählstil ist flüssig & so, wie ich es von allen Catherine Shepherd Romanen kenne: fesselnd, spannend und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von JoanStef
Kommentar zu Vergissmeinnicht vom 08.11.2021 18:24:
» Kerstin Gier, die Königin des Jugendfantasy aus dem deutschen Sprachraum, ist wieder da und hat ein neues magisches Abenteuer bereit. Die Autorin hat sich schon mit „Rubinrot“ in mein Herz geschrieben und ich glaube, mit „Vergissmeinnicht“ hat sie die Messlatte noch mal höher gesetzt und sich selbst übertroffen. Ich kann gar nicht so viel berichten, wie ich möchte, ohne zu spoilern und es ist einfach nur ein Leckerbissen und mein Jahreshighlight. Müsste ich es kurz beschreiben, würde es wohl so sein: Ein rasantes Fantasy-Liebesabenteuer mit einer geheimnisvollen Welt mit viel Humor und ausgeprägten Charakteren. Wenn man jedoch glaubt, dass das hier eine 0815 Geschichte ist mit einer Dreiecks-Liebesbeziehung, dann irrt man sich hier gewaltig! Die Autorin versteht es einfach die Geschichte mit Humor, Spannung, Aktion, Romanze und Magie zu füllen. Ihre Charaktere sind lebendig, als könnten sie in meiner Nachbarschaft leben. Selbst die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Magic Witchy Bookworld
Kommentar zu Playlist vom 06.11.2021 18:10:
» Die 15-jährige Feline Jagow ist seit einem Monat spurlos verschwunden. Ihre Mutter beauftragt den Privatermitter Alexander Zorbach ihre Tochter wieder zu finden. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf einen Musikstreamingdienst, wo Feline immer ihre Musik gehört hat. Das Besondere: Ihre Playlist wurde vor wenigen Tagen verändert. Versucht Feline damit einen versteckten Hinweis zu senden? Ihm bleiben 15 Songs. Zorbach muss die versteckte Botschaft aufdecken. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und ahnungslos stürzt er damit auch in einen Alptraum... Vorweg gesagt, "Playlist" knüpft an die früheren Werke "Der Augensammler" und "Augenjäger" an. Man braucht sie nicht zu kennen, aber es ist dennoch empfehlenswert, da einem sonst das Hintergrundwissen zu den Protagonisten fehlt. Bei den Protagonisten Alexander Zorbach und Alina Gregoriv stößt man auf alte Bekannte. Mir fehlte so ein bisschen die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Annabell95
Kommentar zu Julia Schwarz 6 - Verloschen vom 02.11.2021 13:09:
» Verloschen von Catherine Shepherd.Dieser Thriller war wieder der Megahit.Ich war Total Begeistert und Gefesselt von diesem Buch das nicht von dieser Welt kommt.Ich hatte wieder sehr Tolle Lesestunden gehabt und Freu mich schon sehr auf den nächsten Thriller von Catherine Shepherd.Das Cover war schon der Hammer.Die Protagonisten gehören einfach dazu ohne Sie würde das gar nicht Funktionieren glaub ich.5 Sterne sind viel zu wenig also geb ich mehr.Klare Leseempfehlung«
– geschrieben von Sonja
Kommentar zu Vergissmeinnicht vom 30.10.2021 15:45:
» Tolle, spannende Idee und super Umsetzung Quinn wird eines Nachts in einen schrecklichen Unfall verwickelt, bei dem er schwer verletzt wird. Seitdem sieht er seltsame und gruselige Dinge, die es eigentlich nicht geben dürfte. Doch warum ist das so? Dieses Geheimnis will Quinn aufdecken. Blöd nur, dass er auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Zu Hilfe kommt ihm ausgerechnet seine verhasste Nachbarin Matilda. Zusammen erleben sie ein unerwartet magisches Abenteuer, bei dem sie sich immer näher kommen. Ich habe mich so sehr gefreut, als ich dieses Buch endlich in meinen Händen hielt und musste auch sofort anfangen es zu lesen. Der flüssige Schreibstil von Gier ist einfach der Wahnsinn. Mir gefällt der freche Humor der Autorin sehr gut. Dieser passt auch hervorragend zu Matilda und Quinn und lockert die Geschichte sehr auf. Die Charaktere sind wieder toll und liebevoll gestaltet und sehr vielschichtig. Ich mag Quinn, auch wenn er sehr cool und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Büchermäuschen

 
Autorentags: Catherine Shepherd, Colleen Hoover, Dirk Roßmann, Janni Pedersen, Kerstin Gier, Kim Faber, Ralf Hoppe, Sebastian Fitzek
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Julia Schwarz 6 - Verloschen
Geschrieben von: Catherine Shepherd (28. Oktober 2021)
1,00
[1 Blog]
1,37
[143 User]
Laura Kern 6 - Der böse Mann
Geschrieben von: Catherine Shepherd (1. Juli 2021)
1,00
[2 Blogs]
1,66
[531 User]
Layla
Geschrieben von: Colleen Hoover (20. Oktober 2021)
1,75
[4 Blogs]
2,19
[113 User]
Martin Juncker und Signe Kristiansen 1 - Winterland
Geschrieben von: Kim Faber und Janni Pedersen (1. Oktober 2021)
1,00
[2 Blogs]
1,86
[194 User]
Oktopus 1 - Der neunte Arm des Oktopus
Geschrieben von: Dirk Roßmann (16. November 2020)
2,00
[1 Blog]
2,17
[929 User]
Oktopus 2 - Der Zorn des Oktopus
Geschrieben von: Dirk Roßmann und Ralf Hoppe (18. Oktober 2021)
1,86
[222 User]
Playlist
Geschrieben von: Sebastian Fitzek (27. Oktober 2021)
1,20
[7 Blogs]
1,66
[199 User]
Vergissmeinnicht
Geschrieben von: Kerstin Gier (29. September 2021)
1,30
[11 Blogs]
1,53
[316 User]
Zons-Thriller 11 - Stummes Opfer
Geschrieben von: Catherine Shepherd (26. März 2021)
1,00
[1 Blog]
1,88
[406 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz