Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.194 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sarah928«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Die Welt des Bösen (2)
An jedem Dienstag stellen wir hier immer diejenigen Kriminalromane und Thriller vor, die neu erschienen sind und von denen wir der Ansicht sind, dass sie die erwähnenswertesten sind.

An erster Stelle wollen wir dabei dieses Mal »Killgame« nennen, den neuesten Streich von Andreas Winkelmann. Der Chronist des Todes wurde zu Beginn des vergangenen Jahres mit seinem bis dato letzten Thriller »Die Zucht« von unseren Besuchern insgesamt 22mal in die Lesercharts gewählt und schaffte es zwischenzeitlich sogar bis auf den ersten Rang. Dieses Mal berichtet er von einer Menschenjagd in den tiefen Wäldern von Kanada. Dort werben die Betreiber einer Lodge mit einem einzigartigen Urlaubserlebnis, das alle Grenzen sprengt. In einem unterirdischen Verschlag befindet sich ein ängstliches Mädchen, das seit Tagen gefangengehalten wird. Als endlich die Klappe geöffnet wird und Kleidung heringeworfen wird, sieht die Kleine ihre Chance gekommen und flüchtet durch den Wald. Dann aber zischt ein Pfeil unmittelbar an ihrem Kopf vorbei, und die Jagd beginnt. Das 430 Seiten starke »Killgame« wurde vom Rowohlt-Imprint Wunderlich veröffentlicht und kostet 14,99 Euro, als E-Book ist es zwei Euro günstiger zu erhalten. Zudem existiert eine Hörbuchversion, der Simon Jäger seine Stimme lieh, der deutsche Synchronsprecher von Schauspielern wie Josh Hartnett, Heath Ledger, Matt Damon und Jet Li.

Für etwas zarter besaitete Leser erschien bei Kiepenheuer & Witsch ein neuer Roman mit dem einprägsamen Titel »Der Todesfall der Woche (Neubearbeitung von "Rotwein für drei alte Damen oder Wie starb der junge Koch?")« aus der Feder der finnischen Autorin Minna Lindgren. Das Buch schaffte es 2014 bis auf den fünften Rang der finnischen Bestsellerlisten. Frau Lindgren entführt ihre Leser darin in eine Seniorenresidenz namens »Abendhain«, in der die mehr als neunzig Jahre alten Witwen Siiri, Irma und Anna-Liisa ein beschauliches Leben führen. Ihre tägliche Routine endet, als es in ihrem Pflegestift zu einem Todesfall kommt - nicht zu einem Todesfall unter den rüstigen Rentnern, stattdessen stirbt der junge Koch Tero. Und schon bald entspinnt sich ein turbulenter Fall, der die drei humorvollen und aufgeweckten Mütterchen richtig durchrütteln wird. »Rotwein für drei alte Damen oder Wie starb der junge Koch?« ist 288 Seiten lang, kostet als broschiertes Taschenbuch 14,99 Euro und als elektronische Ausgabe zwei Euro weniger.

Auf eine sichere Bank setzt Bastei Lübbe, denn dort hat Eva Almstädt ihrer erfolgreichen Romanreihe um ihre Kommissarin Pia Korittki mit »Pia Korittki 11 - Ostseetod« den elften Fall hinzugefügt. Dieses Mal verschwindet ein elfjähriges Mädchen aus einem kleinen Dörfchen an der Ostsee. Während die Suche nach ihr erfolglos bleibt und die erbosten Einwohner eine Bürgerwehr bilden, wird eine Leiche gefunden - doch nicht etwa die des Mädchens, sondern die eines Mannes. Und wie sich zeigt, wurde er ermordet. Der Verdacht, dass beide Fälle zusammenhängen, liegt nahe. Da sie selbst Mutter ist, geht das Verschwinden des jungen Mädchens Pia Korritki besonders nahe - erst recht, als ein zweites Mädchen verschwindet. Der 416 Seiten starke »Ostseetod« ist als Taschenbuch für 9,99 Euro erhältlich, das E-Book kostet 8,49 Euro. Die Hörbuchversion erschien dieses Mal mit einer anderen Sprecherin als bei den vorherigen Fällen, sie wurde von Sabine Arnhold eingelesen. Frau Arnhold kennt man als Synchronsprecherin von Tina Fey und Lisa Edelstein (Dr. Cuddy, die Vorgesetzte von Dr. House), aber auch als jahrelange Standardstimme von Daisy Duck. Schluck!
Neben Eva Almstädts neuestem Buch hat Bastei Lübbe mit »John Benthien 3 - Nebeltod« von Nina Ohlandt einen weiteren Norddeutschland-Krimi am Start, und von Ann Granger wurde »Jessica Campbell 4 - Mord mit spitzer Feder« veröffentlicht.

Der Kölner Journalist und Buchautor Linus Geschke hat mit »Jan Römer 2 - Und am Morgen waren sie tot« den zweiten Auftritt seines Zeitungsredakteurs Jan Römer verfasst. Römer berichtet dieses Mal im Rahmen der Rubrik »Ungelöste Kriminalfälle« über den Mord an einem jungen Pärchen, das im Oktober 1997 mit einem anderen Paar im deutsch-belgischen Grenzgebiet zeltete und wenig später tot im Wald aufgefunden wurde. Von dem anderen Paar fehlt seit jeher jede Spur. Als Römer beginnt, mit seiner besten Freundin Mütze zu ermitteln, was mit dem zweiten Pärchen geschehen ist, stricht er in ein Wespennest. »Und am Morgen waren sie tot« erschien bei den Ullstein Verlagen, ist exakt 400 Seiten lang und kann für 9,99 Euro erworben werden. Das zugehörige E-Book kostet einen Euro weniger.
Neben Greschkes neuem Roman hat man im Hause Ullstein auch noch Liza Marklunds neuestes Werk »Annika Bengtzon 11 - Verletzlich« im Programm.

Gleich drei erwähnenswerte neue Veröffentlichungen wurden vom Bookspot Verlag auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich um Silvia Stolzenburgs Roman »Die Fliege«, in dem in einem Waldstück nahe Stuttgart eine Leiche gefunden wird, die Rätsel aufgibt, um V.S. Gerlings neuesten Thriller »Nicolas Eichborn und Helen Wagner 3 - Sieben Gräber«, in dem gleich sieben Kinderleichen beim Ausheben einer Baugrube in der Nähe von Braunschweig gefunden werden, sowie das eher an etwas jüngere Krimifans gerichtete »Der Jahrbuchcode 2 - SOS EMILIA O.« von Petra Mattfeldt und ihrem Sohn Uli. Wir planen, alle drei Bücher in den kommenden Wochen von unseren Mitarbeitern lesen zu lassen und in ausführlichen Buchbesprechungen vorzustellen.

Weitere erwähnenswerte Neuveröffentlichungen aus den Bereichen Krimi und Thriller: Die allesamt vom Goldmann Verlag veröffentlichten Romane »Ein Fall für Pfarrer Senner 6 - Lammfromm« von Wolf Schreiner, »Logan McRae 09 - In Blut verbunden« von Stuart MacBride sowie »Ich schweige für dich« von Harlan Coben, das beim Aufbau Verlag erschienene »Romy Beccare 05 - Leuchtturmmord« von Katharina Peters sowie das vom blanvalet Verlag veröffentlichte »Fargo 06 - Der Schwur der Wikinger«, der neueste Streich von Clive Cussler, der aber sicherlich eher von dessen Co-Autor Russell Blake verfasst wurde und nicht vom Altmeister selbst.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Der Jahrbuchcode 2 - SOS EMILIA O. vom 31.07.2019 16:40:
» Rätselhafte Briefe Klappentext: Das Jahrbuch der Schule zusammenstellen? Wie langweilig!, dachten Niklas, Lilly und Philipp – bis sie den rätselhaften Unbekannten, der auf den alten Klassenfotos auftaucht und scheinbar nie älter wird, entdeckten. Gemeinsam mit Niklas‘ Freund Jonas gelang es ihnen, das Geheimnis zu lösen. Doch nun findet Niklas im neuen Jahrbuch einen versteckten Code: SOS EMILIA OTTERBACH. Was ist mit dem Mädchen, das vor sechs Jahren plötzlich verschwand, wirklich passiert? Die Freunde forschen nach … Geschrieben von Petra Mattfeldt und ihrem Sohn Uli: der Nachfolger des spannenden Jugendkrimis „Der Jahrbuchcode“! Rezension: Kaum hat die Jahrbuch-AG das Rätsel um den mysteriösen Schüler gelöst und die von ihr zusammengestellten Jahrbücher in der Hand, tut sich ein neues Rätsel auf. Niklas entdeckt, dass ein von ihm selbst geschriebener Beitrag manipuliert wurde. Die Worte wurden so umgestellt, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Frank1
Kommentar zu Die Fliege vom 10.05.2019 16:45:
» Klassischer Krimi zu einem hoch aktuellen Thema - Spannend und gut recherchiert Gleich an ihrem ersten Arbeitstag nach dem Urlaub wird Anna Benz von der Stuttgarter Kriminalpolizei zum Fundort einer grausam zugerichteten Leiche gerufen, die offensichtlich von mehreren Tätern ermordet wurde. Zusammen mit ihrem Kollegen Markus Hauer nimmt sie die Ermittlungen auf. Dabei kreuzen sich ihre Wege mit einer geheimnisvolle Hackerin namens Bluebottle (Schmeißfliege), die sich auf die Suche nach ihrer Internetbekanntschaft Thalos befindet und eine Schlüsselrolle bei der Lösung des Falles einnimmt. Auch wenn es sich hier um den 2. Band einer Krimireihe handelt, kann man das Buch problemlos auch ohne Vorkenntnisse lesen, da die erforderlichen Hintergrundinformationen zu den handelnden Personen gut in die Geschichte eingebaut werden, ohne den Lesefluß zu stören. Symphatische Ermittler und eine gut recherchierte Story ergeben einen spannenden Krimi, der sich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von ech68
Kommentar zu John Benthien 3 - Nebeltod vom 14.06.2017 15:06:
» Brutale Morde überschatten die Nordseeregion "Wenn alle Tiere, die umsonst gelitten haben, im gleichen Moment schreien würden, würde eine unglaubliche Katastrophe die Welt verwüsten, und die wenigen überlebenden Menschen würden taub und im Wahnsinn umherirren." (Oscar Grazioli) An einem grauen Novembertag bekommt es die Flensburger Kripo gleich mit drei Fällen zu tun. Einen Anschlag auf ein Auto von Gut Retzow, getötete und verstümmelte Pferde, bei dem auch die Besitzerin verletzt wurde und ein Mord, wo ein Mann auf den Gleisen gefesselt vom Zug überrollt wurde. Als die Polizei dann wenig später ein Foto mit dem noch lebenden Opfer auf dem Gleis und großen Buchstaben SCHULDIG bekommt, wissen sie hier scheint sich jemand rächen zu wollen. Der tote Timo Jankewitz lebte auf einem Künstlerhof der Insel Föhr, zusammen mit seinem Cousin Peter Ricklefs und noch anderen Künstlern. Doch der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von claudi-1963
Kommentar zu Fargo 06 - Der Schwur der Wikinger vom 11.02.2017 20:44:
» Sicherlich nicht der allerstärkste Fargo-Roman, aber trotzdem wieder ein guter bodenständiger Actionthriller, der spannend ist, in hoher Schlagzahl erzählt wird und bei dem man einfach gut den Ausschalter am Hirn drücken und sich berieseln lassen kann. Macht Spaß!«
– geschrieben von armaggedon
Kommentar zu Die Fliege vom 07.07.2016 16:08:
» Inhalt: Ein junger Mann wird brutal gefoltert und stirbt dabei. Drei Täter sind daran beteiligt, einer davon wird vom schlechten Gewissen gequält. Die Leiche wird in einem Waldstück gefunden, verpackt in Müllsäcke und ohne Hände und Zunge. Das ruft Kommissarin Anna Benz und ihre Kollegen Markus Hauer auf den Plan. Schnell stecken die beiden mitten drin in dem Fall, der aus dem beschaulichen Schwabenländle bis nach München führt. Der Tote wird identifiziert, er ist IT-Spezialist und als solcher nicht nur legal tätig. Schnell rückt auch "bluebottle" in den Fokus der Ermittlungen, auch er (oder sie) ist im "darknet" unterwegs. Die Kommissare tappen im Dunkeln, sowohl Motiv als auch Täter sind völlig unklar. Je weiter die Ermittlungen vorankommen, desto verworrener wird das Ganze. Aber am Ende wir das Knäuel entwirrt. Meine Meinung: "Die Fliege" ist der zweite Fall für Anna …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Caren Lü
Kommentar zu Die Fliege vom 12.05.2016 0:06:
» Ich seh es ähnlich wie anja.d in der *offiziellen* Rezension. Ein guter unterhaltsamer Krimi, der in gutem Tempo erzählt wird und in dem das Ermittlerduo wieder genauso gut drauf ist wie in "Tödliche Jagd". Von mir aus kann da gerne noch viel mehr kommen. :)«
– geschrieben von felicità
Kommentar zu Romy Beccare 05 - Leuchtturmmord vom 09.05.2016 23:21:
» Jepp, da kann ich mich nur anschließen. Das war der fünfte Romy-Becarre-Roman, der erschienen ist, der fünfte Romy-Becarre-Roman, den ich gelesen habe, und der fünfte Romy-Becarre-Roman, der mich auf der ganzen Linie überzeugt hat. Katharina Peters hat da eine glänzende Serie geschrieben, bei der man bedenkenlos bei jedem Band zugreifen kann.«
– geschrieben von Emmylou
Kommentar zu John Benthien 3 - Nebeltod vom 27.04.2016 14:27:
» Mir hat der dritte Fall der Truppe rund um Kommissar Benthien wieder genauso gut gefallen wie die vorherigen. Nicht nur wegen den hervorragend in Szene gesetzten Schauplätzen und den sympathischen Ermittlern, sondern auch weil der Fall wieder einmal exzellent konstruiert worden ist, schön spannend ist und bis zum Ende klug ausgedacht worden ist. Fesselnd!«
– geschrieben von rerasi
Kommentar zu Nicolas Eichborn und Helen Wagner 3 - Sieben Gräber vom 26.04.2016 18:42:
» Ich kann mich der *offiziellen* Rezension nur anschließen. VS Gerling ist vielleicht nicht so bekannt wie einige andere deutsche Thriller-Autoren, aber die Eichborn Krimis sind dermaßen gut, daß sie eigentlich jeden Bekanntheitsgrad verdienen würden. Spannender als "Sieben Gräber" gehts nicht, und außerdem ist es sehr gut, daß so ein Thema auch mal in einem Buch Aufmerksamkeit bekommt. Schlimme Sache!«
– geschrieben von Leseguru
Kommentar zu Jan Römer 2 - Und am Morgen waren sie tot vom 16.04.2016 23:15:
» Ich kannte "Die Lichtung" schon, und das ist wirklich ein überragendes Buch, weswgeen Geschkes Neues für mich Pflicht war. Pflicht, die sich in viele sensationell gute Lesestunden umgemünzt hat. Wirklich exzellent durchkomponiert und hervorragend geschrieben. Klitzekleine Defizite kann man maximal bei den Charakteren anbringen, aber das empfand ich als bedeutungslos. Ein Buch, das in keiner Sammlung eines Krimifans fehlen sollte!«
– geschrieben von Yoda

 
Autorentags: Andreas Winkelmann, Ann Granger, Clive Cussler, Eva Almstädt, Harlan Coben, Katharina Peters, Linus Geschke, Liza Marklund, Minna Lindgren, Nina Ohlandt, Petra Mattfeldt, Russell Blake, Silvia Stolzenburg, Stuart MacBride, V.S. Gerling, Wolf Schreiner
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Annika Bengtzon 11 - Verletzlich
Geschrieben von: Liza Marklund (14. März 2016)
Der Jahrbuchcode 2 - SOS EMILIA O.
Geschrieben von: Petra Mattfeldt und Uli Mattfeldt (8. März 2016)
3,50
[2 Blogs]
1,50
[2 User]
Der Todesfall der Woche (Neubearbeitung von "Rotwein für drei alte Damen oder Wie starb der junge Koch?")
Geschrieben von: Minna Lindgren (10. März 2016)
3,50
[1 Blog]
1,00
[1 User]
Die Fliege
Geschrieben von: Silvia Stolzenburg (8. März 2016)
1,25
[2 Blogs]
1,33
[3 User]
Die Zucht
Geschrieben von: Andreas Winkelmann (30. Januar 2015)
1,00
[1 Blog]
1,00
[3 User]
Ein Fall für Pfarrer Senner 6 - Lammfromm
Geschrieben von: Wolf Schreiner (14. März 2016)
Fargo 06 - Der Schwur der Wikinger
Geschrieben von: Clive Cussler und Russell Blake (14. März 2016)
2,00
[1 User]
Ich schweige für dich
Geschrieben von: Harlan Coben (8. März 2016)
1,75
[4 Blogs]
1,50
[2 User]
Jan Römer 2 - Und am Morgen waren sie tot
Geschrieben von: Linus Geschke (14. März 2016)
1,00
[2 Blogs]
1,67
[3 User]
Jessica Campbell 4 - Mord mit spitzer Feder
Geschrieben von: Ann Granger (11. März 2016)
John Benthien 3 - Nebeltod
Geschrieben von: Nina Ohlandt (11. März 2016)
1,00
[2 User]
Killgame
Geschrieben von: Andreas Winkelmann (11. März 2016)
1,00
[1 User]
Logan McRae 09 - In Blut verbunden
Geschrieben von: Stuart MacBride (14. März 2016)
Nicolas Eichborn und Helen Wagner 3 - Sieben Gräber
Geschrieben von: V.S. Gerling (8. März 2016)
1,52
[27 User]
Pia Korittki 11 - Ostseetod
Geschrieben von: Eva Almstädt (11. März 2016)
2,00
[1 Blog]
2,00
[4 User]
Romy Beccare 05 - Leuchtturmmord
Geschrieben von: Katharina Peters (14. März 2016)
2,50
[2 Blogs]
1,75
[4 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies