Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.589 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »CINNARD950«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Die Entenanalyse: Lustiges Taschenbuch 560 (Überblick)
Werbung:
Vier Wochen sind ins Land gegangen, seitdem wir hier die Comics des 559. Lustigen Taschenbuchs thematisiert hatten. »Eine handfeste Erfindung« hatte sich leider als kein besonders empfehlenswerter Band herausgestellt. Zwar waren die meisten darin abgedruckten Storys ordentlicher Durchschnitt, aber es fehlte ein Comic, der herausragte. Dafür gab es zwischendrin einen riesigen Reinfall. Eine Übersicht unserer damaligen Besprechungen findet ihr an dieser Stelle.

Am 21. Juni war mit »Ab an den Strand!« der Nachfolgeband erschienen, und wer unser Newsboard regelmäßig verfolgt, der wird bereits wissen, dass wir die darin enthaltenen Comics ebenfalls nach und nach besprochen haben. Das Schlechte ist: Wirklich besser als der vorausgegangene Band war diese Ausgabe leider auch nicht. Immerhin enthielt »Ab an den Strand!« jedoch einen richtig empfehlenswerten Comic.

«Richtig empfehlenswert« bedeutet bei uns, dass eine Geschichte bei unseren Testlesern mit der Schulnote 2,5 oder besser abschneidet. In diesem Fall hat es ein Micky-Maus-Comic geschafft, in dem der Mäusedetektiv die Aufgabe hat, den »Fall Villa Girlanda« zu lösen. Dazu kommt es, nachdem sich in der Villa einer Unternehmerdynastie aus dem Bereich der Emaille-Herstellung seltsame Dinge zutragen. Der Comic war vielschichtig, hatte ein paar falsche Fährten und war alles in allem durchaus ansprechend gestrickt. Auch von euch wurde »Der Fall Villa Girlanda« als »lesenswert« eingestuft:

1. Der Fall Villa Girlanda (unsere Schulnote 2,4 - eure Note 2,48)

Unserer Meinung nach kam nur noch ein Comic halbwegs an die gleiche Qualität heran, wenngleich er nicht ganz heranreichte. In »Der Kryptospeicher« wurde das Thema Kryptowährungen mal wieder aufgegriffen und dieses Mal besser in Szene gesetzt als üblich. Bei euch kam der Comic nicht ganz so gut an. Dafür wurdet ihr von einer Geschichte besser überzeugt, in der Gitta Gans und Dagobert Duck gemeinsam - wenn auch mit unterschiedlichen Zielen - in ein fernes Land reisen. Dies waren die Comics der Kategorie »kann man lesen, muss man aber nicht«.

2. Der Kryptospeicher (unsere Schulnote 2,8 - eure Note 3,26)
3. Ein Genie macht Ferien (unsere Schulnote 3,2 - eure Note 3,49)
4. Schatz oder Reichtum (unsere Schulnote 3,4 - eure Note 2,85)
5. Der Strandraub (unsere Schulnote 3,6 - eure Note 3,72)
6. Kriminelle Kreuzfahrt (unsere Schulnote 3,8 - eure Note 3,33)
7. Die Königin der Meere (unsere Schulnote 4,0 - eure Note 3,34)
8. Heißkalt (unsere Schulnote 4,4 - eure Note 4,05)
9. Erst der Hausputz, dann das Vergnügen (unsere Schulnote 4,4 - eure Note 4,57)

Während bei uns nur ein Comic zum Bodensatz (Schulnote 4,5 oder schlechter) zählte, waren es bei euch derer zwei: Ein humorloser Versuch, eine Geschichte rund um wohnungsputzende Roboter zu bauen, wurde von euch mit der Schulnote 4,57 abgestraft. Bei uns blieb er hingegen noch knapp über der »Abstiegslinie«, wo auch ein Comic landete, in dem die Übersetzer Donalds Nachbarn Zanker und Zorngiebel miteinander verwechselt haben. Einig waren wir uns indessen, dass »Hitzkopf gegen Schlaukopf«, in dem Primus von Quack und Dieter Düsentrieb über die Geschichte von Speiseeis salbadern, absolut unerträglich war:

10. Hitzkopf gegen Schlaukopf (unsere Schulnote 5,0 - eure Note 4,68)

Nicht separat thematisiert haben wir die beiden Einseiter »Sportsfreunde: Fit mit Fallobst« und »Neid macht Kasse«, da wir eine Mindestlänge von zehn Seiten vorgesehen haben, um einem Comic eine ausführliche Besprechung zu widmen. Schlussendlich muss man sagen: Hoffen wir, dass es beim nächsten Mal besser wird ... ein Satz, den wir leider schon ein paarmal zu oft geschrieben haben. Der nächste Band heißt »Auf ins Meer!« und ist seit Dienstag bereits im Handel, so dass wir in Kürze mit den nächsten Besprechungen fortfahren werden. Besonders gespannt kann man auf eine neue Episode aus der Legende über den ersten Phantomias sein, denn diese wurde bei I.N.D.U.C.K.S. außergewöhnlich gut bewertet.
 
Autorin der Meldung: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz