Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.314 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »MonaFrick«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Die Entenanalyse: Lustiges Taschenbuch 505
Werbung:
In den vergangenen Tagen haben wir fünf Mitarbeiter unserer Webseite, die dafür eigentlich schon ein gehöriges Stück zu alt sind, die Comics aus dem Lustigen Taschenbuch 505 lesen lassen. Dieses wurde vom Egmont Verlag am 27. März 2018 unter dem Namen »Zutritt verboten!« herausgegeben. Mit elf Comics enthielt das Buch deutlich mehr Geschichten als zuletzt, was angesichts der immer gleich bleibenden Gesamtseitenzahl natürlich bedeutete, dass sich darunter eine größere Menge von vergleichsweise kurzen Geschichten befand.

Nachdem sich das Lustige Taschenbuch mit der Nummer 504 als nicht sonderlich gut herausgestellt hatte, wie wir euch an dieser Stelle berichteten, muss leider festgehalten werden, dass es auch dieses Mal nicht sonderlich aufwärts gegangen ist. Dabei bestand das Problem nicht darin, dass viele der enthaltenen Geschichten schlecht gewesen wären - das war nicht der Fall -, vielmehr mangelte es dem Buch vollständig an Höhepunkten. So gut wie alle Geschichten zählten zur Kategorie »war okay, kann man lesen, man verliert aber auch nichts, wenn man darauf verzichtet«. Normalerweise würden wir diesen Artikel hier damit beginnen, dass wir die besten Comics separat herausstellen, aber die Kategorie der »Must Reads« wäre einfach leer. Dadurch kommen wir direkt zu den neun Comics, die wir als »okay« einordnen würden.

Am ordentlichsten erschienen uns rückblickend betrachtet der erste und der letzte Comic des Buchs, die inhaltlich auch zueinander passen, wenngleich sie keine direkte Fortsetzung oder dergleichen darstellen. In beiden Fällen stand Dagobert Duck im Mittelpunkt, in beiden Fällen bildete der Glatzenkogel und der darauf befindliche Geldspeicher das Zentrum des Geschehens, und in beiden Fällen ging es darum, dass Personen (auf unterschiedliche Weise) von ihm ferngehalten werden sollen. Dass die Titel der beiden Geschichten nach dem gleichen Schema gestaltet wurden, kommt sicherlich nicht von ungefähr. Die beiden Storys waren in Ordnung und die zweite der beiden verlieh dem Lustigen Taschenbuch »nach hinten raus« gewissermaßen einen versöhnlichen Heile-Welt-Abgang, insgesamt muss man aber auch diese beiden nicht unbedingt gelesen haben. Dies hier waren letztlich die neun Comics, die ganz okay waren:

1. Zutritt verboten! (Schulnote 2,6)
2. Herzlich willkommen! (Schulnote 2,8)
3. Planet Fieselschweif (Schulnote 2,8)
4. Verflixt und vergessen (Schulnote 3,2)
5. Geheimnisse der Tiefe (Schulnote 3,2)
6. Ausbruchsgeschichten: Opa Knack geht in die Luft (Schulnote 3,2)
7. Das Koffer-Komplott (Schulnote 3,4)
8. Künstler im Geiste (Schulnote 3,6)
9. Das Erfinder-Diplom (Schulnote 3,6)

Und damit wären wir bei den beiden weniger guten Storys angekommen. Die eine der beiden, nämlich der Comic »Beste Feinde«, in dem Kater Karlo scheinbar der neue beste Freund von Micky Maus werden möchte, dies aber nur vortäuscht, während Micky wiederum vortäuscht, dies nicht erkannt zu haben, war dabei noch halbwegs erträglich. »Randale rundum«, ein Dussel-Duck-Comic, der vollständig ohne Sprechblasen oder erklärende Elemente auskam, sondern seitenweise den gleichen grafischen Gag immer wieder aufs Neue reproduzierte, fiel im Vergleich dazu noch einmal ein gravierendes Stück weiter ab und war schon ein ganz schöner Reinfall. Womöglich waren wir für diese Art des rein optischen Slapsticks aber auch einfach nicht die richtige Zielgruppe. Dies hier sind die Links zu unseren genaueren Betrachtungen der beiden schlechten Comics:

10. Beste Feinde (Schulnote 4,0)
11. Randale rundum (Schulnote 5,4)

Wie es schon bei den beiden vorausgegangenen Lustigen Taschenbücher der Fall war, waren auch dieses Mal keine Comics enthalten, die für eine Analyse zu kurz gewesen wären. Mit den hier aufgelisteten elf Comics ist das Lustige Taschenbuch mit der Nummer 505 also komplett gewesen.
 
Autorin der Meldung: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz