Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.208 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Astrid Weidner«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Die Entenanalyse: Kuriose Kunden
Werbung:
Seitdem der März angebrochen ist, kann man das 556. Lustige Taschenbuch im Handel bekommen. Wir lassen »Das Geheimnis des Geldspeichers« seitdem von fünf Testlesern unserer Webseite durchschmökern. Seit dem ordentlichen Auftakt hat das Buch bislang kontinuierlich nachgelassen, die zuletzt thematisierte Geschichte »Eine tausendundzweite Chance« fanden wir eher mager ... wenn es auch unfair wäre, sie als schlecht zu bezeichnen. Ihr findet den zugehörigen Artikel an dieser Stelle. Ihr wart ein kleines Stück zufriedener als wir: Während wir uns auf die Schulnote 4,0 geeinigt haben, liegt der Zwischenstand eurer Abstimmung bei 3,77. In einem Supermarkt geht es nun weiter.

Kuriose Kunden

Mehr als dreizehn Jahre lagen zwischen der Veröffentlichung des Originals dieses Comics und der deutschen Übersetzung: Am 28. Oktober des Jahres 2008 wurde der Elfseiter im italienischen Magazin »Topolino« abgedruckt. Dort hieß er »La spesa« (Der Einkauf). Ins Portugiesische (2013) und Griechische (2016) war er schon deutlich eher übersetzt worden. Die Idee zu dem Ganzen stammte von Augusto Macchetto, für die Umsetzung in Zeichnungen war Michele Mazzon zuständig.

Worum geht es?

Primus von Quack erläutert den Lesern, welche auffälligen Verhaltensweisen die Kundschaft an den Tag legt, die Supermärkte besucht.

Spoiler

In der Tiefkühlabteilung nehmen die Entenhausener Kunden nicht die Produkte aus der ersten Reihe, sondern greifen weit nach hinten, weil sie befürchten, dass die vordersten Waren nicht richtig durchgefroren sein könnten. Dies führt dazu, dass Donald Duck selbst in einem Tiefkühlschrank landet und dort zu einem Eisblock gefriert. Hin und wieder blockieren die Räder von Einkaufswagen, doch die faulen Kunden nehmen trotzdem mit den kaputten Wagen Vorlieb, anstatt sie gegen andere auszutauschen. Franz Gans wird dadurch unkontrolliert durch den Supermarkt gewirbelt. Eine alte Dame bittet Dussel Duck, ihr beim Erreichen eines Produktes zu helfen, und anstatt es bei einem Produkt zu belassen, spannt sie ihn für den gesamten Einkauf ein. Daisy und andere Entenhausener haben unterschiedliche Ansichten, wie man gutes Obst erkennt, und Donald scheitert an der Gemüsewaage. Dagobert Duck schlägt sich schamlos den Bauch mit Pröbchen voll, und an der Kasse bilden sich so lange Schlangen, dass die Entenhausener verzweifeln.

Äh ... aha!?

Die Einschätzung

Nun ... als eine »Geschichte« kann man diesen Comic eigentlich gar nicht bezeichnen. Das Ganze wirkt eher wie eine Lehrstunde, die Yakko Warner in den neunziger Jahren den Zuschauern der »Animaniacs« erteilt hätte. Die Grundidee eines solchen Comics ist prinzipiell gar nicht so schlecht, allerdings ist das Verhalten von Supermarktkunden ein denkbar ödes Thema dafür. Denn nur weil man das tatsächliche Verhalten von Personen ein wenig überhöht nachzeichnet, wird es noch lange nicht interessant. Ja, Kunden sind bisweilen zu faul, einen Einkaufswagen mit einem blockierten Rad auszutauschen, und dann schiebt er sich beschwerlich durch den Supermarkt. Tolle Erkenntnis. In China fällt manchmal ein Sack Reis um, aber auch dann, wenn man ihn dabei einen 360°-Purzelbaum machen lässt, bleibt es immer noch ein umgefallener Sack Reis. In Italien war der Comic Teil einer zwischen 2008 und 2010 erschienenen kurzen Serie namens »Sarà capitato anche a voi« (Das muss Ihnen auch schon passiert sein), deren Folgen bei I.N.D.U.C.K.S. allesamt mäßig bewertet wurden, und wenn sie alle so sein sollten wie dieser hier, dann kann man nur hoffen, dass man sich die Übersetzung der übrigen spart. (Der Fünfseiter »Sommervergnügen« aus dem 2012er LTB-Sonderband »Sommergeschichten« war auch schon ein übersetzter Teil der Serie). Von jeweils einer Mitarbeiterin unserer Seite wurden die Noten Drei und Vier vergeben, die übrigen Testleser entschieden sich für eine Fünf, und so landeten wir hier im Schnitt bei der Schulnote 4,4.


Wie fandet ihr "Kuriose Kunden"?
1
 
 170 (41,4%)
Schulnote 6
2
 
 77 (18,7%)
Schulnote 5
3
 
 57 (13,9%)
Schulnote 4
4
 
 49 (11,9%)
Schulnote 1
5
 
 41 (10,0%)
Schulnote 3
6
 
 17 (4,1%)
Schulnote 2
An der Umfrage haben 411 Benutzer teilgenommen.
 
 
 
Autorin der Meldung: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz