Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.595 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »clarence17«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Die Entenanalyse: Erst der Hausputz, dann das Vergnügen
Werbung:
Heute bringen wir das 560. Lustige Taschenbuch mit dem Titel »Ab an den Strand!« zu Ende, denn eine Story war noch übrig, die wir bis hierhin nicht besprochen hatten. Zuletzt war der Comic »Schatz oder Reichtum« an der Reihe, in der Dagobert Duck mit Gitta Gans in ein fernes Land reist, um dort Geschäfte zu machen. Wir hatten gewisse Probleme mit Gittas Rolle, ansonsten war der Comic jedoch ganz okay, wie ihr an dieser Stelle nachlesen könnt. Ihr wart noch viel positiver als wir: Mit der Schulnote 2,85 ist bei eurer Abstimmung ein deutlich besserer Wert herausgekommen als bei unseren Testlesern (3,4). Zum Schluss wird nun ein Großreinemachen veranstaltet.

Erst der Hausputz, dann das Vergnügen

Mit einem Alter von zehn Jahren ist dieser Comic der älteste des Bandes. Am 22. Mai des Jahres 2012 wurde er im italienischen »Topolino«-Magazin erstmals veröffentlicht. Neunzehn Seiten ist er lang, und er wurde von Enrico Faccini geschrieben und auch selbst gezeichnet. Der Originaltitel lautete »Paperino e le pulizie a regola d'arte«, was man mit »Donald Duck und die professionelle Reinigung« übersetzen kann.

Worum geht es?

Die Schulferien haben begonnen, und Tick, Trick und Track möchten in den Urlaub fahren, wie es all ihre Klassenkameraden tun. Donald Duck stellt sie jedoch erstmal vor die Aufgabe, ihr Zimmer aufzuräumen, ehe es losgeht. Das führt zu überraschenden Komplikationen.

Spoiler

Da sich die Kinder ungerecht behandelt fühlen, beginnen sie zu bocken. Ihren Unmut bringen sie zum Ausdruck, indem sie sich als ihr Onkel und als ein Dämon verkleiden, der den falschen Donald beschimpft, weil er seine Kinder quält, obwohl er selbst faul ist. Als der echte Donald mitbekommt, was die Kinder treiben, eilt er mit dem Teppichklopfer aus dem Haus und vertreibt sie. Du liebe Zeit, aus welchem Jahrhundert stammt dieser Comic? Donald entschließt sich, als gutes Beispiel voranzugehen und den Rest des Hauses zu putzen. In dem Moment klingelt es, und drei Roboter stehen vor der Tür, die eine Gratis-Hausreinigung anbieten. Donald hält sie für die verkleideten Kinder und lässt sie ein. Die Roboter reinigen zunächst Donald selbst auf rüpelhafte Weise, dann sperren sie ihn in eine Abstellkammer. Anschließend putzen sie das Haus blitzeblank. Es zeigt sich, dass es sich um eine Gratis-Vorführung einer automatisierten Putztruppe handelte, die Donald angefordert hatte, was er jedoch inzwischen vergessen hatte. Als die Kinder ihn aus der Abstellkammer befreien, will er erst wütend auf sie losgehen, doch als er dann erkennt, dass sie sich niemals als Roboter verkleidet hatten, ist er besänftigt und fährt mit ihnen in den Urlaub.

Die Einschätzung

Die Nutzer von I.N.D.U.C.K.S zählen »Erst der Hausputz, dann das Vergnügen« zu den zehn Prozent der am schlechtesten bewerteten Geschichten aller Zeiten, und tatsächlich gibt dieser Abschlusscomic nicht sonderlich viel her. Das Einzige, das man dem Comic zugute halten kann, ist die Tatsache, dass er mit seinem Heilewelt-Ende genau auf die richtige Weise das Sommer-Taschenbuch zu Ende bringt. Das Dumme ist nur: Hier wird keine spannende Storyline in ein Heilewelt-Ende aufgelöst, sondern eine ziemlich schlaffe Erzählung ohne erkennbaren Spannungsbogen. Und von Humor kann auch nicht die Rede sein ... nun, zumindest nicht für unsereins. Womöglich können ja Kinder den Versuchen von Tick, Trick und Track etwas abgewinnen, ihren Onkel zu ärgern. Aber eigentlich ist der Comic einfach nur dröge. Er stört allerdings auch nicht sonderlich, dafür ist er zu belanglos und zu schnell wieder vergessen. So entschieden sich am Ende drei Mitarbeiter unserer Webseite für die Schulnote Vier, der Rest für eine Fünf. Damit ließen unsere Testleser »Erst der Hausputz, dann das Vergnügen« mit der Durchschnittsnote 4,4 nur knapp an dem Bereich der Storys vorbeischrammen, um die man einen großen Bogen machen sollte.


Wie fandet ihr "Erst der Hausputz, dann das Vergnügen"?
1
 
 144 (34,1%)
Schulnote 6
2
 
 108 (25,6%)
Schulnote 5
3
 
 66 (15,6%)
Schulnote 4
4
 
 61 (14,5%)
Schulnote 3
5
 
 34 (8,1%)
Schulnote 2
6
 
 9 (2,1%)
Schulnote 1
An der Umfrage haben 422 Benutzer teilgenommen.
 
 
 
Autorin der Meldung: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz