Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.361 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »EniK«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Die besten Cover im September 2020
Werbung:
Im Monat September 2020 ließen wir die Besucher unserer Webseite insgesamt dreißig Mal per Vergabe von Schulnoten über aktuelle Buchcover abstimmen. Dieses Mal erwies sich unsere Userschaft als außergewöhnlich kritisch, denn bei keinem einzigen Buch lag die Durchschnittsnote über der Note 2,5. Schlussendlich erhielt der im Ueberreuter Verlag erschienene schüchterne Krimi »Rory Shy, der schüchterne Detektiv« von Oliver Schlick die beste Durchschnittsnote. Wer für die Umschlaggestaltung des Buchs verantwortlich war, war für uns leider nicht zu erkennen. Sollte es jemand wissen, so möge er uns dies bitte mitteilen, damit wir die- oder denjenigen an dieser Stelle entsprechend würdigen können.

Am zweitbesten schnitt Sam Sykes mit dem Buch »Sieben schwarze Klingen« aus dem Piper Verlag ab. Die Gestaltung des ersten Buchs der »Chroniken von Scar« übernahm Sarah Borchart von der Münchener Gestaltungsagentur Guter Punkt unter Verwendung von GettyImages-Motiven. Auf dem dritten Rang landete der Penhaligon-Roman »Die Schwarze Königin« aus der Feder von Christina Henry. Hier übernahm Melanie Korte vom Gemeinschaftsatelier Inkcraft nach einer Originalvorlage von Titan Books die Umschlaggestaltung. Die bestplatzierten Bücher in kurzer Ansicht waren die Folgenden:

01. - 2,505 - »Rory Shy, der schüchterne Detektiv« von Oliver Schlick
02. - 2,527 - »Sieben schwarze Klingen« von Sam Sykes
03. - 2,533 - »Die Schwarze Königin« von Christina Henry
04. - 2,546 - »Ludens City« von Fanny Bechert
05. - 2,559 - »Grace & Adam« von Mimi Heeger
06. - 2,574 - »Feuerrache« von Louise Boije af Gennäs
07. - 2,576 - »Devolution« von Max Brooks
08. - 2,583 - »Das lügenhafte Leben der Erwachsenen« von Elena Ferrante
09. - 2,605 - »Das schwarze Schaf und das Rätsel von Baskeltorp« von Annette Roeder
10. - 2,613 - »Die Erwählten - Tödliche Bestimmung« von Veronica Roth

Erwähnenswert ist dabei, dass das Buch »Ludens City« von Fanny Bechert am häufigsten mit der Bestnote bewertet wurde. 15,75 Prozent unserer Besucher vergaben die Note 1 an das Buch. Trotzdem schnitten gleich drei Bücher in der Durchschnittsnote besser ab.

Cover für Frauen, Cover für Männer

Unter anderem fragen wir bei unserer Coveranalyse stets danach, ob das jeweilige Cover der Meinung unserer Besucher nach eher für weibliche oder für männliche Leser maßgeschneidert wirkt. Dabei wurde »All die Momente mit dir« von C.S. Bieber im September zu dem Buch bestimmt, dessen Cover sich am ehesten an Frauen richtet. 96,44 Prozent unserer Besucher waren dieser Meinung. Das via »Books on Demand« in Eigenregie veröffentlichte Werk ist der zweite Band der Reihe »Oak Valley«. »Auf Leben und Tod« von Stefan Burban aus der Reihe über »Das gefallene Imperium« aus dem Atlantis Verlag wurde zum »männlichsten« Cover gewählt (90,18 Prozent vertraten diese Ansicht), das Cover von »Das schwarze Schaf und das Rätsel von Baskeltorp« von Annette Roeder wirkte nach Meinung unserer Besucher am geschlechterneutralsten (88,86 Prozent).

Positive Eigenschaften

Im Rahmen unserer Coveranalyse fragen wir unsere Besucher stets, ob sechs verschiedene Eigenschaften ihrer Meinung nach auf das jeweilige Buch zuträfen. Zum farblich ansprechendsten Buch wurde im September »Die Schwarze Königin« von der in der Gesamtwertung auf Rang Drei gelandeten Christina Henry bestimmt (81,88 Prozent). Den geheimnisvollsten Eindruck auf unserer Besucher machte »Feuerrache« von Louise Boije af Gennäs (83,97 Prozent). Am inhaltlich aussagekräftigsten erschien unseren Lesern das Buch »Devolution« von Max Brooks (85,65 Prozent). Die Eigenschaft, unverwechselbar und markant zu sein, wurde dem zwölften Loretta-Luchs-Krimi »Ringelpietz mit Abmurksen« von Lotte Minck aus dem Droste Verlag am häufigsten attestiert (86,51 Prozent). Zum kreativsten Cover wurde wiederum »Devolution« von Max Brooks gekürt (86,36 Prozent). Die Bestwertung im Bereich der verwendeten Schriftart ging an Mimi Heeger mit dem Buch »Grace & Adam« (84,75 Prozent).


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Das schwarze Schaf und das Rätsel von Baskeltorp vom 11.10.2020 22:23:
» Baskeltorp ist ein typischer Bauernhof mit vielen Tieren. Schafe, Mamakuh und Kälbchen, Schwein, Katze, Kaninchen und eigentlich zwei Hütehunden. Gutti und Bettel. Und hier beginnt das Untypische.....ein tierisches Ermittlerteam macht sich auf Spurensuche. In Gestalt vom schwarzen Schaf Texel und dem Maulwurf Dr. W. Winnewurp. Können sie beweisen , dass der böse Wolf nicht hinter Guttis Verschwinden steckt? Meine Meinung Der Schreibstil ist flüssig und daher gut zu lesen und ist geprägt von viel Wortwitz, der manches Schmunzeln entlockte. Ich finde die Tiere gut und liebevoll beschrieben, War allen zu getan, aber meine Favoriten Mamakuh Helga mit Kälbchen. Die Schriftgröße und die Länge der Kapitel sind gut durchdacht, nur würde ich das Lesealter nach oben korrigieren. Ich denke ab 10 Jahren, wäre manche Szene besser zu verstehen. Die Illustrationen runden die Story sehr gut ab. Die Idee der Story finde ich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Cowgirlie Tina
Kommentar zu Loretta Luchs 12 - Ringelpietz mit Abmurksen vom 01.10.2020 19:04:
» Wo ist bloß die Zeit geblieben? Mit dem Buch "Ringelpietz mit Abmurksen" legt Lotte Minck bereits den 12. Band ihrer beliebten "Loretta-Luchs-Reihe" , die nicht nur im Ruhrgebiet absoluten Kult-Status erreicht hat. Auf Wunsch ihrer besten Freunde soll die schlagfertige Call-Center-Mitarbeiterin und clevere Amateur-Detektivin Loretta Luchs ihr brachliegendes Liebesleben neu beleben, was zu ungeahnten Verwicklungen führen wird. Was macht ein Großwildjäger auf einer Singleparty? Das fragt sich Loretta, die seit Kurzem nicht nur online auf Partnersuche ist, sondern im Speed-Dating plötzlich auch Männern gegenübersitzt, die sie in ihren wildesten Träumen nicht als Partner in Erwägung gezogen hätte. Nur der wortgewandte Mike weckt ihr Interesse. Doch schon beim zweiten Treffen ist es aus mit dem Rosenkavalier – im doppelten Wortsinn, denn er bricht tot zusammen. Und Loretta? Geht der Sache natürlich auf den …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Bücherfairy
Kommentar zu Das lügenhafte Leben der Erwachsenen vom 01.10.2020 17:19:
» Ich war sehr gespannt auf „Das lügenhafte Leben der Erwachsenen“, mein erster Roman von Elena Ferrante. Giovanna wächst in einer wohlhabenden Gegend von Neapel auf. Ihre Eltern gehören der kultivierten Mittelschicht an. Sie legen großen Wert auf Bildung und Giovanna ist eine fleißige Schülerin mit guten Noten. Bis sie eines Tages unfreiwillig ihren Vater einen für sie folgenschweren Satz sagen hört: Sie sieht bald aus wie ihre Tante Vittoria. Die Schwester ihres Vaters wird niemals besucht und kaum erwähnt und ist für sie der Inbegriff von Hässlichkeit. Giovanna ist erst dreizehn Jahre alt und dieser Satz wirft sie aus der Bahn. Giovanna hört auf, ein Kind zu sein. Sie fühlt sich hässlich, dumm und ihren Eltern unwürdig. Verunsichert macht sich Giovanna auf die Suche nach der Herkunft ihres Vaters. Ist sie wirklich wie so wie die schreckliche Tante Vittoria? Sie will diese Tante und das fremde, einfache …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von givemeabook
Kommentar zu Loretta Luchs 12 - Ringelpietz mit Abmurksen vom 30.09.2020 16:09:
» Loretta will die Liebe finden. Bei einem Dating-Portal lernt sie robinhood kennen, mit dem sie chattet. Gleichzeitig nimmt sie an einem Speed-Dating teil und lernt dort Mike kennen, der sie zu verstehen scheint. Sie scheint sich sowohl in Mike als auch in robinhood verleiben zu können. Doch plötzlich ist Mike tot und robinhood meldet sich nicht mehr. War es Mord? Und wenn es kein natürlicher Tod war, wer von den anderen Dating-Teilnehmern hat dann Mike getötet? Dies ist bereits das 12. Buch um die Callcenter-Mitarbeiterin Loretta Luchs. Das Cover des Buches ist wieder perfekt gemacht - wie bei allen Büchern der Autorin wurde es extra für das Buch gestaltet und ist daher wieder nicht nur absolut passend, sondern wieder sehr detailreich. Der Schreibstil der Autorin ist (ebenso wie gewohnt) ausgezeichnet; Charaktere und Orte werden detailreich beschrieben; die Hauptprotagonisten entwickeln sich weiter und wie gewohnt wechseln sich Humor und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von SaintGermain
Kommentar zu Das lügenhafte Leben der Erwachsenen vom 27.09.2020 14:39:
» Giovanna ist dreizehn als ihre friedliche Welt sich als eine andere entpuppt. Ihr Vater ist nicht immer der unbeschwerte und sonnenbeschienene Mann, den sie als kleines Mädchen kennengelernt hat und auch ihre Mutter sieht sie plötzlich mit ganz anderen Augen. Doch schlimmer noch ist die Schwester ihres Vaters, ihre Tante Vittoria. Sie gilt nicht nur als schwarzes Schaf der Familie, sie muss auch noch für allerlei Verfehlungen herhalten und auch sonst wird kein gutes Haar an ihr gelassen. Um zu ergründen, ob ihre Tante wohl wirklich so ein schrecklicher Mensch ist, wie von Mutter und Vater geschildert, sucht Giovanna den Kontakt zu ihr. Mit selbigem macht sich jedoch schnell die Erkenntnis breit, dass niemand perfekt ist und auch ihre Tante jedoch eine Menge heller Momente und kluger Lebensweisen aufweist. Die Begegnung mit ihrer Tante ist zugleich Grundstein von Giovannas eigener Entwicklung, welche sich nun auf die verschlungenen Pfade des Erwachsenwerdens begibt …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lese-katze1992
Kommentar zu Andrew im Wunderland 1 - Ludens City vom 27.09.2020 10:26:
» Ein sehr tolles Buch. Habe es verschlungen. Und das Cover ist ein Traum«
– geschrieben von Anna0312
Kommentar zu Das lügenhafte Leben der Erwachsenen vom 11.09.2020 14:32:
» Contenance um jeden Preis Dieser Roman handelt von der Pubertät der anfänglich 13 jährigen Giovanna, die in Neapel in einer intellektuellen Familie aus dem Bildungsbürgertum aufwachst. Bildung und Erfolg sind ihr in die Wiege gelegt, jedoch ist das Aussehen für jedes Mädchen von großer Bedeutung. Als sie ihre Eltern belauscht und ihren Vater sagen hört, Giovanna werde immer häßlicher und zunehmend seiner verhassten Schwester ähnlicher, bricht eine Welt für sie zusammen. Die Familie hat keinen Kontakt zu dieser Tante, denn sie lebt in einem Arbeitermilieu in einem heruntergekommenen Wohnviertel. Die Aussage ihres sehr verehrten Vaters verletzt und berührt Giovanna so sehr, dass sie die Schule vernachlässigt und immer nachdenklicher wird. In der Vergangenheit hat es Probleme zwischen ihrem Vater und seiner Schwester gegeben, und Giovanna fühlt sich stark zu ihrer so wenig vornehmen Tante hingezogen. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von rosenfreund
Kommentar zu Das schwarze Schaf und das Rätsel von Baskeltorp vom 10.09.2020 9:56:
» Das schwarze Schaf und das Rätsel von Baskeltorp von Annette Roeder erschienen im Edel Kids Book Verlag 2020 Meine Meinung Das Buch macht dem jungen Leser oder auch der Leserin schon Spaß beim ersten durchblättern. Die erste Seite ist eine komplette Illustration von Baskeltorp. Man kann direkt miterleben, wo alle Tiere wohnen. Und der Prolog entführt den jungen Leser oder Zuhörer direkt mit Gutti über den Hof. Insgesamt ist das gesamte Buch mit sehr schönen, kindgerechten Illustration gefüllt. Dadurch kann der junge Leser oder Zuhörer seinen Lieblingsermittler hautnah erleben. Es gibt sehr viele schöne Sachen zu entdecken, was gerade für kleine Zuhörer sehr spannend ist. Das Schaf Texel und der Maulwurf Dr. W. Winnewurp führen uns unterhaltsam durch die Detektivgeschichte. Immer, wenn man denkt, ja jetzt weiß ich, wer Gutti entführt hat, kommt wieder etwas Neues hinzu. Jedes Tier auf dem …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von leseHuhn
Kommentar zu Das lügenhafte Leben der Erwachsenen vom 07.09.2020 13:25:
» Zum Inhalt: Für die dreizehnjährige Giovanna bricht eine Welt zusammen, als sie erfährt, dass sie angeblich immer hässlicher werde so wie ihre Tante Vittoria, die sie nicht einmal kennt. So will sie diese kennen lernen und kommt so immer mehr mit den Lügen der Erwachsenen in Kontakt und weiß irgendwann nicht mehr was wahr und was gelogen ist. Meine Meinung: Ja, das Buch hat einen gewissen Reiz und es ist auch nicht schlecht geschrieben, aber berühren konnte es mich nicht. Die Protagonisten bleiben mir seltsam fremd. Auch konnte ich viele Verhaltensweise sowohl von Giovanna als auch ihrer Familie nicht nachvollziehen. Dennoch glaube ich, dass das Buch eine großere Anhängerschaft finden wird. Für mich blieb es einfach ein Roman, den ich wieder schnell vergessen werde. Fazit: Hat mich nicht berühren können.«
– geschrieben von brauneye29
Kommentar zu Das lügenhafte Leben der Erwachsenen vom 07.09.2020 12:28:
» Neapel in den 1990er-Jahren: Es sind nur wenige Worte, doch sie treffen die zwölfjährige Giovanna Trada mit voller Wucht. Sie werde seiner hässlichen und boshaften Schwester Vittoria immer ähnlicher, hört die Jugendliche zufällig ihren Vater Andrea zu ihrer Mutter Nella sagen. Als einziges Kind von Akademikern behütet aufgewachsen, war die Welt von Giovanna bis dato in Ordnung. In der Schule waren ihre Leistungen immer gut, sie fühlte sich zu Hause geliebt und verstanden. Doch jetzt in der beginnenden Pubertät werden ihre Noten schlechter, was ihren Eltern missfällt. Und mit dem verletzenden Satz ihres Vaters kommt Giovanna ins Grübeln und beginnt einige Nachforschungen anzustellen, wer genau ihre Tante ist. Dabei kommen einige Geheimnisse zum Vorschein… „Das lügenhafte Leben der Erwachsenen“ ist ein Roman von Elena Ferrante. Meine Meinung: Der Roman besteht aus sieben Teilen, die wiederum in angenehm kurze Kapitel …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von milkysilvermoon

 
Autorentags: Annette Roeder, Christina Henry, C.S. Bieber, Elena Ferrante, Fanny Bechert, Lotte Minck, Louise Boije af Gennäs, Max Brooks, Mimi Heeger, Oliver Schlick, Sam Sykes, Stefan Burban, Veronica Roth
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Andrew im Wunderland 1 - Ludens City
Geschrieben von: Fanny Bechert (11. September 2020)
1,35
[3 Blogs]
Das gefallene Imperium 8 - Auf Leben und Tod
Geschrieben von: Stefan Burban (31. August 2020)
Das lügenhafte Leben der Erwachsenen
Geschrieben von: Elena Ferrante (29. August 2020)
2,50
[215 User]
Das schwarze Schaf und das Rätsel von Baskeltorp
Geschrieben von: Annette Roeder (4. September 2020)
2,00
[1 Blog]
1,00
[2 User]
Devolution
Geschrieben von: Max Brooks (17. August 2020)
3,50
[2 Blogs]
Die Chroniken von Alice 2 - Die Schwarze Königin
Geschrieben von: Christina Henry (31. August 2020)
2,30
[5 Blogs]
1,60
[20 User]
Die Chroniken von Scar 1 - Sieben schwarze Klingen
Geschrieben von: Sam Sykes (31. August 2020)
2,00
[1 Blog]
2,00
[1 User]
Die Erwählten - Tödliche Bestimmung
Geschrieben von: Veronica Roth (1. September 2020)
1,00
[1 Blog]
Loretta Luchs 12 - Ringelpietz mit Abmurksen
Geschrieben von: Lotte Minck (7. September 2020)
1,00
[2 User]
Oak Valley 2 - All die Momente mit dir
Geschrieben von: C.S. Bieber (7. September 2020)
Rory Shy, der schüchterne Detektiv
Geschrieben von: Oliver Schlick (17. August 2020)
1,00
[1 Blog]
To me and you 1 - Grace & Adam
Geschrieben von: Mimi Heeger (10. September 2020)
2,00
[1 Blog]
Widerstandstrilogie 3 - Feuerrache
Geschrieben von: Louise Boije af Gennäs (28. August 2020)
2,00
[1 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz