Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.777 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »rafael10«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Die besten Cover im Oktober 2020
Werbung:
Im Monat Oktober 2020 ließen wir die Besucher unserer Webseite 31 Mal per Vergabe von Schulnoten über aktuelle Buchcover abstimmen. Dabei erhielt der im Loewe Verlag erschienene Roman »Die Worte des Windes« von Mechthild Gläser die beste Durchschnittsnote. Für die Umschlaggestaltung des Buchs war der Illustrator Shane Rebenschied verantwortlich. Einmal mehr hat also ein Buch, das an jugendliche Leser gerichtet ist, bei unserem Voting am besten abgeschnitten.

Am zweitbesten schnitt Sarah J. Maas mit dem Buch »Wenn das Dunkel erwacht« aus dem Deutschen Taschenbuch Verlag ab. In dem Roman lädt die Autorin ihre Leser zum ersten Mal nach »Crescent City« ein. Die Gestaltung des Covers erarbeitete der Verlag auf Basis einer Arbeit des in Kolumbien lebenden Grafikkünstlers Carlos Quevedo. Auf dem dritten Rang landete der Ueberreuter-Roman »Doggerland - Die versunkene Welt« aus der Feder von Daniel Bleckmann. Hier übernahm der Illustrator und Designer Tobias Goldschalt die Umschlaggestaltung, der auch schon das bestbewertete Cover im September 2019 zu verantworten hatte. Die bestplatzierten Bücher in kurzer Ansicht waren die Folgenden:

01. - 2,367 - »Die Worte des Windes« von Mechthild Gläser
02. - 2,385 - »Wenn das Dunkel erwacht« von Sarah J. Maas
03. - 2,422 - »Doggerland - Die versunkene Welt« von Daniel Bleckmann
04. - 2,483 - »Mopsa - Eine Maus kommt ganz groß raus« von Charlotte Habersack
05. - 2,513 - »Sternenfeuer - Kaiserin der Drachen« von Amy Erin Thyndal
06. - 2,559 - »Die geheime Werkstatt« von Usch Luhn
07. - 2,565 - »Die türkise Seele der Wüste« von B.E. Pfeiffer
08. - 2,572 - »Im Zeichen der silbernen Schlange« von Lena Jones
09. - 2,583 - »Die F*ck-it-Liste« von John Niven
10. - 2,588 - »Diebe der Nacht« von Thilo Corzilius

Erwähnenswert ist dabei, dass das Buch »Die Worte des Windes« von Mechthild Gläser auch am häufigsten mit der Bestnote bewertet wurde. 17,83 Prozent unserer Besucher vergaben die Note 1 an das Buch. Interessanterweise gingen die zweitmeisten Einser an das von Sebastian Fitzek herausgegebene Buch »Identität 1142«, das in der Gesamtnote trotzdem keine Top-Ten-Platzierung erreichen konnte.

Cover für Frauen, Cover für Männer

Unter anderem fragen wir bei unserer Coveranalyse an jedem Tag danach, ob das jeweilige Cover der Meinung unserer Besucher nach eher für weibliche oder für männliche Leser maßgeschneidert wirkt. Dabei wurde »Für einen Sommer unsterblich« von Jennifer Niven (Fischer Verlag) im Oktober zu dem Buch bestimmt, dessen Cover sich am ehesten an Frauen richtet. 96,73 Prozent unserer Besucher waren dieser Meinung. »Clownfleisch« von Tim Curran aus dem Luzifer Verlag wurde zum »männlichsten« Cover gewählt (52,00 Prozent vertraten diese Ansicht), das Cover des historischen Romans »Die List der Schanktochter« von Doris Röckle aus dem Knaur Verlag wirkte nach Meinung unserer Besucher am geschlechterneutralsten (86,38 Prozent).

Positive Eigenschaften

Im Rahmen unserer Coveranalyse fragen wir unsere Besucher stets, ob sechs verschiedene Eigenschaften ihrer Meinung nach auf das jeweilige Buch zuträfen. Zum farblich ansprechendsten Buch wurde im Oktober der Monats-Gesamtsieger »Die Worte des Windes« von Mechthild Gläser bestimmt (88,96 Prozent). Den geheimnisvollsten Eindruck machte der Jugendroman »Love Show - Ist deine Liebe echt?« von Britta Sabbag aus dem Fischer FJB Verlag auf unserer Besucher (84,84 Prozent). Am inhaltlich aussagekräftigsten erschien unseren Lesern das Buch »Im Zeichen der silbernen Schlange« von Lena Jones (82,18 Prozent). Dabei handelt es sich um den dritten Band der beliebten Agatha-Oddly-Reihe. Die Eigenschaft, unverwechselbar und markant zu sein, wurde »Die Liebe Geld« von Daniel Glattauer aus dem Zsolnay Verlag am häufigsten attestiert (95,30 Prozent). Zum kreativsten Cover wurde »Mord im Santa-Express« von Jan Beinßen aus dem Piper Verlag gekürt (89,35 Prozent). Die Bestwertung im Bereich der verwendeten Schriftart ging schlussendlich nochmal an Mechthild Gläser mit ihrem Buch »Die Worte des Windes« (91,91 Prozent).


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Crescent City 1 - Wenn das Dunkel erwacht vom 02.03.2021 11:29:
» Eine Hörbuch-Rezension Liebe macht alles möglich. Aus Crescent City I: Wenn das Dunkel erwacht von Sarah J. Maas FAKTEN Das Buch Crescent City I: Wenn das Dunkel erwacht von Sarah J. Maas erschien im September 2020 im dtv Verlag. Es ist als eBook, Hardcover und Hörbuch erhältlich. Es handelt sich um den ersten Band einer Reihe. Das Hörbuch wird gelesen von Anne Düe. Kurzmeinung Ein sehr gut gelungenes Setting und tiefe Charaktere treten Schachtelsätzen und unnötigen Längen entgegen. Klappentext Magie, Musik – und tödliche Gefahren: Die junge Bryce Quinlan, Halb-Fae und Halb-Mensch, genießt jedes Vergnügen, das Crescent Citys Nächte zu bieten haben. Doch dann wird ihre beste Freundin Danika von einem Dämon brutal ermordet – und für Bryce bricht die ganze Welt zusammen. Als der Dämon zwei Jahre später erneut zuschlägt, wird Bryce gegen ihren Willen in die Ermittlungen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gwynnys Lesezauber
Kommentar zu Mopsa - Eine Maus kommt ganz groß raus vom 21.01.2021 19:02:
» Von einer kleinen Maus, die auzog, um Schauspielerin zu werden Die Geschichte um die Maus Mopsa beginnt damit, dass ihre Heimat nicht genau verortet wird. „Wann und wo die Geschichte spielt kann ich euch leider nicht sagen, denn es ist eine Mäusegeschichte“. Doch für mich als erwachsene Leserin gibt es da schon einige Hinweise anhand von Begriffen wie bspsw. Paradeiser, Liwanzen, Hofrat und die Art und Weise, wie die Menschen leben, ohne elektrisches Licht und Pferdekutschen. Ein wichtiger Hinweis ist auch die Mode. Aber es ist nicht wichtig für den Fortgang des Geschehens. Mopsa ist die Hauptfigur, lebt mit ihrem Bruder Otto und ihren Freunden auf dem Dachboden des Rathausturmes einer Stadt. Ihnen allen könnte es recht gut gehen, wenn sie nicht von einem tyrannischen, häßlichen, ungepflegten Mäusekönig beherrscht würden. Während er faul und vor sich hin stinkend auf seinem Thron sitzt, läßt er alle für …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von hennie
Kommentar zu Mopsa - Eine Maus kommt ganz groß raus vom 21.01.2021 16:29:
» Die kleine Maus Mopsa wohnt mit ihren Freunden im Rathaus und unterhält alle mit ihrem Talent fürs Schauspiel. Nur eins macht sie wütend: das alle den größten Teil ihres Futters an den fiesen Mausekönig abgeben müssen und er immer noch nicht mit ihnen zufrieden ist. Als sie ihm die Meinung sagt, schmeißt er sie raus. Und plötzlich ist Mopsa ganz allein in der großen Stadt und ihr steht ein aufregendes Abenteuer bevor... Mopsa und ihre Mausfreunde muss man einfach direkt ins Herz schließen. Vor allem wie Mopsa ihre Freunde zum lachen bringt und sie von den großen Bühnen der Welt träumt, macht sie so sympathisch. So ungewöhnlich wie es ist, dass eine kleine Maus Schauspielerin werden möchte, umso spannender ist es Mopsa auf ihrem Abenteuer zu begleiten. Neben einer mitreißenden Geschichte bietet dieses Buch wunderschöne farbige Illustrationen, die sich teilweise über die ganze …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von SummseBee
Kommentar zu Love Show - Ist deine Liebe echt? vom 20.01.2021 15:58:
» Love Show Das Buch konnte mich leider nicht überzeugen. Die Idee war zwar gut, jedoch fehlte es etwas an der Umsetzung. Inhalt: Die siebzehnjährige Ray ist der größte Reality-TV-Star der Welt – ohne es zu wissen. Als sie sich nicht so verhält, wie die Macher der Show es wollen, wird ein junger Schauspieler in ihre vermeintliche Realität eingeschleust, der dafür sorgen soll, dass sie sich verliebt. Der Plan geht auf. Vielleicht ein bisschen zu gut. Doch kann ihre Liebe echt sein? Und was passiert, wenn rauskommt, dass Ray gar kein »echtes« Leben besitzt? Fazit: Der Schreibstil ist zwar gut, allerdings kam die Geschichte nie so richtig in Fahrt. Die beiden Protagonisten Ray und Noah wurden in dem Buch ausführlich beschrieben, allerdings wirkten sie etwas gekünstelt. Die Geschichte an sich wäre eigentlich ganz interessant gewesen, leider fehlte es dann bei der Umsetzung. Das Cover gefällt mir sehr gut. Es …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lesekaiser
Kommentar zu Mopsa - Eine Maus kommt ganz groß raus vom 12.01.2021 23:24:
» Mäusestarkes Abenteuer Mopsa ist eine weiße Maus, die davon träumt, als Schauspielerin aufzutreten. Doch der Mäusekönig findet das nicht gut, er will, dass jede Maus ausschließlich ihm Futter besorgt. Nach einer von vielen Auseinandersetzungen verlässt Mopsa zusammen mit ihrem Bruder die Mäusefamilie, doch plötzlich findet sie sich allein wieder in der riesigen Stadt. Auf der Suche nach ihrem Bruder findet sie nicht nur ein neues Zuhause, sondern auch ein riesengroßes Abenteuer! Mopsa ist eine sehr selbstbewusste Maus, sie lässt sich nicht unterkriegen. Wunderschön sind die Illustrationen im Buch, die das Abenteuer der kleinen mutigen Maus gut wiedergeben: Sie sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Die Geschichte passt gut für Kinder ab 5 Jahren zum Vorlesen, gewiefte Erstleser werden das Buch sogar selbst lesen können. Das Abenteuer birgt einige Gefahrenmomente, die kindgerecht aufgearbeitet sind. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gisel
Kommentar zu Mopsa - Eine Maus kommt ganz groß raus vom 09.01.2021 22:51:
» Wunderschön Jeden Tag muss die Maus Mopsa Futter für den gemeinen Mäusekönig herbeischaffen. Darüber ist Mopsa wütend. Denn viel lieber will Mopsa auf der grossen Bühne im Theater auftreten. Doch als sie ihm die Meinung sagt, jagt er sie davon. Plötzlich ist sie ganz allein in der Stadt. Aber Mopsa lässt sich nicht unterkriegen. Sie jagt ihrem Traum hinterher. Diese Mäusegeschichte hat mich sehr begeistert. Schon das Cover ist ein Blickfang mit der Maus Mopsa. Sie ist super süß gestaltet. Mir hat gefallen, wie die Maus Mopsa ihren Weg geht. Der Schreibstil ist kindgerecht zum Lesen oder Vorlesen. Besonders gefallen haben mir die farbigen Illustrationen. Sie sind zauberhaft und mit sehr vielen Details gestaltet. Ich empfand sie als sehr gute Ergänzung zum Text. Wunderschönes Mäuseabenteuer mit zauberhaften und liebevoll gestalteten Illustrationen.«
– geschrieben von esmeralda19
Kommentar zu Mopsa - Eine Maus kommt ganz groß raus vom 09.01.2021 20:16:
» Zum Inhalt: Mopsa träumt davon einmal auf der großen Bühne zu stehen, doch statt dessen muss sie mit ihrer Familie die ganze Zeit für den Mäusekönig Futter besorgen. Als sie sich dagegen auflehnt, schmeißt er sie einfach raus. Nun steht die Maus auf der Straße, doch unterkriegen lässt sie sich nicht. Meine Meinung: Ganz besonders begeistert haben mich die zuckersüßen Illustrationen, die mit Sicherheit auch die Zielgruppe begeistern werden. Es gibt so viel zu entdecken, das wird bestimmt jedes Kind begeistern. Aber auch die Geschichte ist richtig schön und ich habe sie mit Freude gelesen. Ich bin sicher, dass dieses Buch der Zielgruppe beim Vorlesen aber auch Erstlesern viel Spaß bereiten wird. Was noch auffällt ist, dass das Buch enorm wertig gearbeitet ist. Das schön gestaltete Cover ist sehr robust und wird auch die ein oder andere Attacke von Kinderhänden überstehen. Fazit: Super schön gestaltet«
– geschrieben von brauneye29
Kommentar zu Crescent City 1 - Wenn das Dunkel erwacht vom 06.01.2021 19:32:
» Diesmal gibt es keine eigene Zusammenfassung, weil ich Angst habe, zu spoilern und das möchte ich auf keinen Fall. Jeder sollte dieses Buch in vollem Umfang genießen können, denn das war es für mich - ein Genuss! Es war für mich das erste Buch 2021 und gleich das erste Jahreshighlight! Ich bin noch immer ganz geflasht davon! Dieses Buch hatte einfach alles: Magie, tolle Charaktere, Gefühle, Gefahr, Ängste, Energie und vieles mehr. Die Geschichte fängt sehr ruhig und langsam an. Die Autorin wollte anscheinend, dass der Leser genug Zeit hat, die Charaktere und ihre Umgebung kennenzulernen. Dabei ist es aber keinesfalls langweilig. Doch nach und nach nimmt die Erzählung Fahrt auf und man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist spannend, mitreißend, man will unbedingt wissen, wie es mit den Charakteren weitergeht. Zusätzlich gibt es verschiedene Wendungen, die alles bisher geglaubte in nichts verwandeln. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von cbee
Kommentar zu Crescent City 1 - Wenn das Dunkel erwacht vom 05.01.2021 11:37:
» Meine Meinung Konzentriere dich auf das, was am meisten weh tut .... Ich lese normalerweise keine Rezensionen, wenn ich vorhabe ein Buch selber zu lesen. Bei diesem dicken Wälzer habe ich jedoch eine Ausnahme gemacht. War sehr interessiert an den Meinungen der anderen Leser. Wollte keinen Fehlkauf machen. Das hab ich auch nicht. Ich würde diese wunderbare Fantasy Geschichte vielmehr als Highlight bezeichnen! Die Autorin hat mit Crescent City eine absolut faszinierende Welt geschaffen. Die Geschichte rund um Gestaltenwandler, Engel Menschen, Hexen, Vampire und sämtlichen anderen faszinierenden Wesen, weiß wirklich gute 900 Seiten lang bestens zu unterhalten. Die Protagonisten sind sehr gut gezeichnet und ihre Emotionen greifbar. Das Ganze ist in vier verschiedene Häuser von Migard unterteilt. Bryce Quinlan ist die Hauptprotagonistin. Als halb Fae - halb Mensch hat sie es nicht leicht. Der Herbstkönig ist ihr Vater und will nichts mit ihr zu …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Giselas Lesehimmel
Kommentar zu Sternenfeuer - Kaiserin der Drachen vom 31.12.2020 13:28:
» Handlung: Schon seit ihrer Kindheit ist Xins Leben vorherbestimmt: Als mächtigste Sternentochter ihrer Generation soll sie die nächste Kaiserin von Midland werden und damit die Aufgabe übernehmen, den Menschen als Sonne zu dienen. Doch als der mit ihr verbundene Stern plötzlich verschwindet, scheint ihre Zukunft ungewisser denn je. Entschlossen macht sich Xin auf die Suche nach dem sagenumwobenen Orakel und trifft dabei auf Taron, der sie mit seinen mitternachtsblauen Augen sogleich in den Bann zieht. Und je länger die Sternentochter den Zwängen des kaiserlichen Hofes fernbleibt, desto mehr sehnt sich ihr Herz nach etwas, das nur Taron ihr geben kann. Doch ohne Xin ist Midland dem Untergang geweiht … Meinung: Das Cover gefällt mir sehr gut und ist überhaupt einer der Gründe, warum ich dieses Buch lesen wollte. Ich finde, dass es schon sehr nach High Fantasy aussieht und nicht nach Science-Fiction, was der Hintergrund vielleicht …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von ellisbooks

 
Autorentags: Amy Erin Thyndal, B.E. Pfeiffer, Britta Sabbag, Charlotte Habersack, Daniel Bleckmann, Daniel Glattauer, Doris Röckle, Jan Beinßen, Jennifer Niven, John Niven, Lena Jones, Mechthild Gläser, Sarah J. Maas, Sebastian Fitzek, Thilo Corzilius, Tim Curran, Usch Luhn
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Agatha Oddly 3 - Im Zeichen der silbernen Schlange
Geschrieben von: Lena Jones [Autorenteam] (8. Oktober 2020)
1,00
[1 Blog]
Clownfleisch
Geschrieben von: Tim Curran (30. September 2020)
2,00
[1 Blog]
Crescent City 1 - Wenn das Dunkel erwacht
Geschrieben von: Sarah J. Maas (18. September 2020)
1,35
[7 Blogs]
1,45
[53 User]
Diebe der Nacht
Geschrieben von: Thilo Corzilius (19. September 2020)
2,00
[1 Blog]
2,00
[1 User]
Die F*ck-it-Liste
Geschrieben von: John Niven (12. Oktober 2020)
1,50
[2 Blogs]
3,00
[2 User]
Die Kristallelemente 2 - Die türkise Seele der Wüste
Geschrieben von: B.E. Pfeiffer (25. September 2020)
1,50
[3 Blogs]
1,00
[1 User]
Die Liebe Geld
Geschrieben von: Daniel Glattauer (21. September 2020)
Die List der Schanktochter
Geschrieben von: Doris Röckle (1. Oktober 2020)
2,00
[3 User]
Die Worte des Windes
Geschrieben von: Mechthild Gläser (16. September 2020)
2,00
[2 Blogs]
1,00
[1 User]
Doggerland - Die versunkene Welt
Geschrieben von: Daniel Bleckmann (21. September 2020)
1,00
[1 Blog]
Für einen Sommer unsterblich
Geschrieben von: Jennifer Niven (7. Oktober 2020)
1,00
[1 Blog]
Identität 1142
Geschrieben von: Sebastian Fitzek, Michael Tsokos, Charlotte Link, Frank Schätzing, Andreas Gruber, Daniel Holbe, Ursula Poznanski, Michael Thode, Annika Bühnemann, Wulf Dorn, Vincent Kliesch, Anne Schmitz, Livia Fröhlich, Romy Hausmann, Kathy Tailor, Wolf-Ulrich Schüler, Vanessa Krypczyk, Saskia Hehl, Julian Gabriel Schneider, Mordechai Simons, Melanie Bottke, Gabriele Störzinger, Pia Schmidt und Robert J. Hönatsch (30. September 2020)
2,00
[1 Blog]
1,52
[109 User]
Lillys magische Schuhe 1 - Die geheime Werkstatt
Geschrieben von: Usch Luhn (26. September 2020)
1,50
[2 Blogs]
1,00
[4 User]
Love Show - Ist deine Liebe echt?
Geschrieben von: Britta Sabbag (30. September 2020)
2,75
[4 Blogs]
3,00
[1 User]
Mopsa - Eine Maus kommt ganz groß raus
Geschrieben von: Charlotte Habersack (1. Oktober 2020)
1,00
[1 Blog]
1,00
[4 User]
Mord im Santa-Express
Geschrieben von: Jan Beinßen (5. Oktober 2020)
1,00
[1 Blog]
Sternenfeuer - Kaiserin der Drachen
Geschrieben von: Amy Erin Thyndal (8. Oktober 2020)
2,00
[1 Blog]
1,50
[4 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz