Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.737 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Uschi Gabriel«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Die besten Cover im November 2019
Werbung:
Im Monat November 2019 ließen wir die Besucher unserer Webseite dreißig Mal per Vergabe von Schulnoten über aktuelle Buchcover abstimmen. Das Endergebnis hätte nicht knapper ausfallen können: Zwischen Platz Eins und Platz Zwei der Gesamtwertung lag schlussendlich gerade einmal eine Tausendstelnote (!) Unterschied. Der im Carlsen Verlag erschienene Roman »Knochendiebin« von Margaret Owen sicherte sich mit der Zensur 2,381 die Spitzenposition. Das Buch bildet den Auftakt zur zweiteiligen Serie »Die zwölf Kasten von Sabor«. Für den deutschen Buchumschlag wurde das Cover der Originalausgabe »The Merciful Crow« weiterverwendet.

Am zweitbesten schnitt Andrea Martin mit dem Buch »Das Monsterorakel« aus dem cbj Verlag ab. Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil der von der Autorin erdachten »Geheimnisse von Oaksend«. Die Gestaltung des Covers übernahm das Designbüro Geviert unter Verwendung einer Illustration von Max Meinzold. Auf dem dritten Rang landete der Drachenmond-Roman »California's Next Magician« aus der Feder von Isabel Kritzer. Hier übernahm Alexander Kopainski die Umschlaggestaltung. Abermals war der Abstand hauchdünn: Zwischen dem zweiten und dritten Platz lagen vier Tausendstelnoten. Die bestplatzierten Bücher in kurzer Ansicht waren die Folgenden:

01. - 2,381 - »Knochendiebin« von Margaret Owen
02. - 2,382 - »Das Monsterorakel« von Andrea Martin
03. - 2,386 - »California's Next Magician« von Isabel Kritzer
04. - 2,406 - »Der Schrei des Papageis« von Lauren St. John
05. - 2,428 - »Die Rache der Badpennys« von Kate Wiseman
06. - 2,482 - »Risky Game - Küsse auf dem Eis« von Genovefa Adams
07. - 2,506 - »Die Schneekönige von Coalwood« von Homer Hickam
08. - 2,538 - »Der Tod der Mrs Westaway« von Ruth Ware
09. - 2,539 - »Seealpmord« von Nicki Fleischer
10. - 2,583 - »Zimmer 111« von Miriam Rademacher

Erwähnenswert ist dabei, dass das Buch »Seealpmord« von Nicki Fleischer am häufigsten mit der Bestnote bewertet wurde. 18,93 Prozent unserer Besucher vergaben die Note 1 an das Buch. Trotzdem schnitten acht Bücher in der Durchschnittsnote besser ab. Dazu kam es, weil die Meinungen zu dem Cover äußerst weit auseinandergingen.

Cover für Frauen, Cover für Männer

Unter anderem fragen wir bei unserer Coveranalyse stets danach, ob das jeweilige Cover der Meinung unserer Besucher nach eher für weibliche oder für männliche Leser maßgeschneidert wirkt. Dabei wurde »Risky Game - Küsse auf dem Eis« von Genovefa Adams im November zu dem Buch bestimmt, dessen Cover sich am ehesten an Frauen richtet. 96,35 Prozent unserer Besucher waren dieser Meinung. Das Titelblatt des Horrorromans »Dschinn« von André Wegmann aus dem Verlag Redrum Books wurde zum »männlichsten« Cover gewählt (66,74 Prozent vertraten diese Ansicht), das Cover von »Das Monsterorakel« von Andrea Martin wirkte nach Meinung unserer Besucher am geschlechterneutralsten (89,05 Prozent).

Positive Eigenschaften

Im Rahmen unserer Coveranalyse fragen wir unsere Besucher stets, ob sechs verschiedene Eigenschaften ihrer Meinung nach auf das jeweilige Buch zuträfen. Hier verteilten sich die Einzelsiege bunt auf sechs verschiedene Bücher. Zum farblich ansprechendsten Buch wurde im November »Das Monsterorakel« von Andrea Martin bestimmt (88,04 Prozent). Den geheimnisvollsten Eindruck auf unserer Besucher machte »Die zwei Hälften eines Hauses« von Fran Cooper aus dem Heyne Verlag (86,52 Prozent). Am inhaltlich aussagekräftigsten erschien unseren Lesern das Buch »Risky Game - Küsse auf dem Eis« von Genovefa Adams (84,65 Prozent). Die Eigenschaft, unverwechselbar und markant zu sein, wurde »Seealpmord« von Nicki Fleischer am häufigsten attestiert (97,44 Prozent). Zum kreativsten Cover wurde »Die Rache der Badpennys« von Kate Wiseman gekürt (91,48 Prozent). Die Bestwertung im Bereich der verwendeten Schriftart ging an Lauren St. John mit dem Buch »Der Schrei des Papageis« (91,90 Prozent). Dass das Buch, das den Monats-Gesamtsieg geholt hat, bei keiner der sechs Eigenschaften einen Sieg einfuhr, kommt nur sehr selten vor.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Dschinn vom 16.05.2020 10:28:
» Dschinn, wer hier auf die üblichen 3 Wünsche wartet, der wartet vergebens ;) Nach einem Urlaub im Sultanat Oman geschieht in einem kleinen Dorf ein Massaker. Ein Teenie richtet seine gesamte Familie, und sich selbst auf bestialische Weise. Der Privatdetektiv Christian Harms, wird von einer jungen Frau beauftragt ihre verschwundene Schwester zu finden. Er begibt sich auf die Suche und trifft auf die attraktive Nonne Bernadette, die ihn mit ihrem Religiösen Gerede nervt. Doch bald schon merkt er das es Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die man nicht glauben kann und doch sind sie da. Es geschehen weitere Bestialische Morde. Was hat sie Verschwundene junge Frau damit zu tun? Wow das ist mal eine grausam gute Geschichte. Dieses Buch ist nichts für zart Besaitete, aber für mich genau richtig ;). Der Autor hat eine großartige Art, die Geschichte so zu erzählen, das mich nicht nur einmal die Gänsehaut am ganzen Körper überfallen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Danis kleine Bücherwelt
Kommentar zu Dschinn vom 10.04.2020 17:12:
» Familie Stratmann macht Urlaub in der arabischen Stadt Al- Bahir. Auf dem Basar findet ihr Sohn ein altes Röhrenradio nichts ahnend, dass er das pure Böse mit nach Hause nimmt. Wenig später passiert ein grausames Familienmassaker und die junge Lisa Weiß ist spurlos verschwunden. Privatermittler Christian Harms wird auf diesen Fall angesetzt und bekommt göttliche Hilfe von der attraktiven Nonne Bernadette. "Dschinn" hat von Anfang bis Ende eine düstere Atmosphäre und steigert sich in seiner Spannung von Seite zu Seite. Sehr gut sind auch die Perspektivenwechsel, welche für eine gelungene Abwechslung sorgen. Ich liebe das Zusammenspiel zwischen Harms und Bernadette. Er, der überzeugte Atheist, der zu gelegentlichen Wutausbrüchen neigt und ständig mit seiner düsteren Vergangenheit kämpft und Bernadette, die versucht ihn für Übersinnliches empfänglich zu machen. Können Nonnen sexy …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Velvet in Paradise
Kommentar zu Dschinn vom 08.04.2020 15:27:
» Ich habe meinen freien Tag genutzt, um unter anderem das neueste Werk von Herrn Wegmann unter die Lupe zu nehmen, denn darauf war ich echt gespannt. Und wenn man das innerhalb einer recht kurzen Zeit mal eben weg liest, ist das schon mal ein gutes Zeichen, oder? Isses! Denn tatsächlich ist "Dschinn" durchgehend düster, aufregend und packend bis zum Ende. Aber zum Inhalt: Klar, Geschichten und Erzählungen von Besessenheit, bösen Mächten, Exorzismen und Ähnlichem gibt es schon zuhauf, aber auch hier gilt: Es kommt immer drauf an, was man aus schon vorhandenem macht, um daraus dann doch noch ein kleines, eigenes Besonderes zu schaffen. Und das hat auch hier wunderbar geklappt. Christian Harms, der selbst eine dunkle und auch traurige Vergangenheit hat, führt eine Detektei und wird eines Tages von einer jungen Frau beauftragt, ihre verschwundene Zwillingsschwester zu finden, die nach einem Ausflug spurlos verschwunden ist. Er nimmt …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Mrs.Scarbooks
Kommentar zu Risky Game - Küsse auf dem Eis vom 01.01.2020 20:09:
» mein erstes Buch von Genovefa Adams…“Risky Game. Küsse auf dem Eis“… eine Geschichte die mich schnell aufnehmen konnte…die interessant war und Spass machte zu lesen… der Blick auf den Klappentext: **Eishockeyprofi meets Südstaatengirl** Avery liebt die Sonne und Wärme der Südstaaten über alles. Als sie ihr Zuhause und ihre Freundinnen verlassen soll, bricht für sie eine Welt zusammen. Denn ausgerechnet in der eisigen Kälte von Minnesota hat ihr Vater seinen Traumjob gefunden. Doch Averys neue Heimat hält nicht nur Schnee für sie bereit, sondern auch den charmanten Tyler. Der Blick in seine fesselnden blauen Augen lässt sie all ihre Sorgen vergessen. Aber Tyler ist in Wirklichkeit nicht nur der sympathische Typ von nebenan, der er vorgibt zu sein. Er setzt alles daran, das Geheimnis um seine Identität zu bewahren, und führt Averys Herz dabei mehr und mehr aufs Glatteis. //»Risky Game. Küsse auf dem …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von lesenimdunkeln

 
Autorentags: Alexander Kopainski, Andrea Martin, André Wegmann, Fran Cooper, Genovefa Adams, Homer Hickam, Isabel Kritzer, Kate Wiseman, Lauren St. John, Margaret Owen, Miriam Rademacher, Nicki Fleischer, Ruth Ware
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Blaggard's: Gangster School 4 - Die Rache der Badpennys
Geschrieben von: Kate Wiseman (4. November 2019)
California's Next Magician
Geschrieben von: Isabel Kritzer (11. Oktober 2019)
Der Tod der Mrs Westaway
Geschrieben von: Ruth Ware (15. November 2019)
Die Geheimnisse von Oaksend 2 - Das Monsterorakel
Geschrieben von: Andrea Martin (28. Oktober 2019)
1,00
[1 Blog]
Die Schneekönige von Coalwood
Geschrieben von: Homer Hickam (8. November 2019)
Die zwei Hälften eines Hauses
Geschrieben von: Fran Cooper (14. Oktober 2019)
Die zwölf Kasten von Sabor 1 - Knochendiebin
Geschrieben von: Margaret Owen (31. Oktober 2019)
2,00
[6 Blogs]
2,00
[2 User]
Dschinn
Geschrieben von: André Wegmann (14. November 2019)
1,00
[3 Blogs]
1,25
[4 User]
Egi Huber ermittelt 4 - Seealpmord
Geschrieben von: Nicki Fleischer (25. Oktober 2019)
1,00
[1 Blog]
Harrowmore Souls 1 - Zimmer 111
Geschrieben von: Miriam Rademacher (25. Oktober 2019)
1,00
[2 Blogs]
Miss Mystery 1 - Der Schrei des Papageis
Geschrieben von: Lauren St. John (23. Oktober 2019)
1,00
[1 Blog]
Risky Game - Küsse auf dem Eis
Geschrieben von: Genovefa Adams (7. November 2019)
3,00
[1 Blog]
2,50
[4 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz