Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.566 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Harry Steinke«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Die besten Cover im Mai 2021
Werbung:
Im frisch abgelaufenen Monat Mai 2021 ließen wir die Besucher unserer Webseite 31 Mal per Vergabe von Schulnoten über aktuelle Buchcover abstimmen. Dabei erhielt der im Piper Verlag erschienene Fantasyroman »Sanguis Corvi« von Jess A. Loup die beste Durchschnittsnote. Für die Umschlaggestaltung des Buchs war Eerilyfair Design verantwortlich. Dabei kamen Motive von DepositPhotos, ShutterStock und aus dem Adobe Stock zum Einsatz.

Am zweitbesten schnitt Gunnar Schwarz mit dem Buch »Siehst du, wie sie sterben?« aus dem FeuerWerke Verlag ab. Die Gestaltung übernahm Chris Gilcher von Buchcoverdesign.de. In diesem Fall kam es zum Einsatz von Motiven von FreePik und aus dem Adobe Stock. Auf dem dritten Rang landete der Arena-Roman »Die Prinzessin ist los« aus der Feder von Tanja Voosen. Hier übernahm Alessia Trunfio die Illustration des Umschlages. Die bestplatzierten Bücher in kurzer Ansicht waren die Folgenden:

01. - 2,482 - »Sanguis Corvi« von Jess A. Loup
02. - 2,516 - »Siehst du, wie sie sterben?« von Gunnar Schwarz
03. - 2,577 - »Die Prinzessin ist los« von Tanja Voosen
04. - 2,580 - »Das unsichtbare Leben der Addie LaRue« von V.E. Schwab
05. - 2,599 - »Viele Erben verderben das Sterben« von Auerbach & Auerbach
06. - 2,648 - »Der Thron der Sieben Weltmeere« von Annie Laine
07. - 2,745 - »Die Farben der Frauen« von Natasha Lester
08. - 2,747 - »Hooked - Mafia Love« von P.J. Purple
09. - 2,764 - »Leere Schatten« von Jessica Townsend
10. - 2,770 - »Gefallene Helden« von Kel Kade

Erwähnenswert ist dabei, dass das Buch »Sanguis Corvi« von Jess A. Loup nicht nur Monatssieger wurde, sondern auch am häufigsten mit der Bestnote bewertet wurde. 11,30 Prozent unserer Besucher vergaben die Note 1 an das Buch.

Cover für Frauen, Cover für Männer

Unter anderem fragen wir bei unserer Coveranalyse täglich danach, ob das jeweilige Cover der Meinung unserer Besucher nach eher für weibliche oder für männliche Leser maßgeschneidert wirkt. Dabei wurde »Stadt, Land, Mann« von Nina Bach (Amazons Verlag Montlake) im Mai zu dem Buch bestimmt, dessen Cover sich am ehesten an Frauen richtet. Satte 97,34 Prozent unserer Besucher waren dieser Meinung. Das Buch markiert den Auftakt zur Romanreihe »Liebe im Schwarzwald«. »Dark Age« von Anthony J. Melchiorri und Nicholas Sansbury Smith aus dem Festa Verlag wurde zum »männlichsten« Cover gewählt (89,87 Prozent vertraten diese Ansicht), das Cover des Kinderbuchs »Hilfe, ich habe meiner superschlauen Schwester das Gehirn geklaut!« von Jo Simmons aus dem Egmont Verlag wirkte nach Meinung unserer Besucher am geschlechterneutralsten (83,80 Prozent).

Positive Eigenschaften

Im Rahmen unserer Coveranalyse fragen wir unsere Besucher stets, ob sechs verschiedene Eigenschaften ihrer Meinung nach auf das jeweilige Buch zuträfen. Zum farblich ansprechendsten Buch wurde im Mai »Das unsichtbare Leben der Addie LaRue« von V.E. Schwab bestimmt (83,11 Prozent). Den geheimnisvollsten Eindruck auf unserer Besucher machte »Siehst du, wie sie sterben?« von Gunnar Schwarz (77,51 Prozent). Am inhaltlich aussagekräftigsten erschien unseren Lesern das Buch »Hilfe, ich habe meiner superschlauen Schwester das Gehirn geklaut!« von Jo Simmons (84,67 Prozent). Die Eigenschaft, unverwechselbar und markant zu sein, wurde »Viele Erben verderben das Sterben« von Auerbach & Auerbach am häufigsten attestiert (83,47 Prozent). Zum kreativsten Cover wurde ebenfalls »Viele Erben verderben das Sterben« gekürt (86,44 Prozent). Last but not least ging die Bestwertung im Bereich der verwendeten Schriftart an Jessica Townsend mit dem Buch »Leere Schatten« (87,06 Prozent).


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Das unsichtbare Leben der Addie LaRue vom 20.06.2021 15:22:
» Zum Inhalt: Es ist das Jahr 1714, als Adeline LaRue in einem kleinen Ort in Frankreich verzweifelt den Zwängen ihrer Familie zu entkommen versucht. Sie soll einen Witwer mit 3 Kindern heiraten, den sie nicht einmal kennt. In ihrer Hochzeitsnacht läuft sie davon in den Wald und betet zu den alten Göttern, damit sie sie aus dieser ausweglosen Lage befreien. Doch nur der Teufel antwortet und bietet ihr einen Pakt an:  Freiheit und mehr Lebenszeit gegen ihre Seele. Doch das Abkommen hat einen Haken. Fortan ist sie dazu verdammt, ein rastlos Leben ohne Familie und Freunde zu führen. Denn jeder, der ihr begegnet, vergisst sie kurz darauf wieder. Und jede kleine Spur ihrer Existenz wird sofort wieder gelöscht. 300 Jahre später begegnet sie jedoch in New York einem jungen Mann, der sich wieder an Adeline erinnert und sich sogar in sie verliebt. Doch wie lange kann diese Liebe bestehen? Meine Leseerfahrung: Ich habe bisher noch keine Bücher von …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Hilou1
Kommentar zu Gefallene Helden vom 26.05.2021 1:20:
» Es folgt stilistisch einem längst nicht mehr interessanten Trend.«
– geschrieben von Schreibär
Kommentar zu Hilfe, ich habe meiner superschlauen Schwester das Gehirn geklaut! vom 19.05.2021 18:44:
» Sei du selbst! Keith, ein selbsternannter Erfinder und Forscher, möchte unbedingt zur Erfindermesse nach Paris. Aber während seine Eltern jede freie Minute in die Wettbeberbe seiner supermegaschlauen Schwester investieren, findet sein Wunsch kein Gehör. Ja was tut man da? Er hat die zündende Idee! Er muss seiner Schwester das Gehirn klauen, an Wettbewerben teilnehmen, gewinnen und die dicke Siegerprämie kassieren. Gut durchdacht, aber leider funktioniert das so nicht. Und dann kommt alles ganz anders als erwartet... Eine witzige, abgefahrene Geschichte für junge Leser, die ihren Spaß daran haben werden! Keith wäre nicht Keith, wenn alles nach Plan laufen würde. Er zieht einen mit seiner Power nur so durch die Geschichte. Bringt einen zum Lachen, zum Nachdenken und manchmal auch zum Kopfschütteln. Die Aufmachung des Buches ist sehr ansprechend, viele, teils ganzseitige, Illustrationen lockern das Ganze auf und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lorixx
Kommentar zu Hooked - Mafia Love vom 17.05.2021 22:35:
» Ryan, ein Cop im Undercovereinsatz, schafft es, sich in das Colombo-Kartell in New York City einzuschleichen und hat dabei eine zentrale Verbindungsrolle für eine Allianz übernommen. Doch der Clanführer traut ihm trotz allem nicht, natürlich nicht, immerhin ist Ryan Ire und mit den Iren haben die Italiener ihre Probleme. Während Ryan versucht Beweise gegen das Kartell zu sammeln, verfolgt Aurelia - die Tochter des Clan-Oberhaupts und Buchhalterin der Organisation - ganz eine Pläne. Und dafür hat sie bereits alles in die Wege geleitet, wobei man während dem Lesen gar nicht genau sagen kann, was ihr Plan tatsächlich ist und es kommt erst im Verlauf heraus. Ich hatte eine Vermutung, aber die ging ziemlich ins Leere, nachdem die Auflösung kam. Ryan ist der reinste Macho, scheint aber tatsächlich auch noch so etwas wie Ehrgefühl zu besitzen, selbst in seiner Rolle als Freiberufler. Zudem hat er eine gute …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Jamie Morgan
Kommentar zu Das unsichtbare Leben der Addie LaRue vom 10.05.2021 18:08:
» Addie La Rue lebt in einem beschaulichen Ort ein ebenso beschauliches Leben. Als ihre Eltern sie nötigen endlich zu heiraten, flieht sie vor dem Leben das sie erwartet in den Wald. Dort schließt sie einen Pakt mit dem Schatten der Dunkelheit, vor dem sie von ihrer alten Freundin gewarnt wurde. Er befreit sie aus ihrem Leben, schenkt ihr was sie sich mehr als alles andere wünscht - Freiheit. Der Preis ist ist Seele, die sie abgeben muss, wenn sie ihr Leben in dieser besonderen Freiheit müde ist. Der Teufel besucht Addie jedes Jahr wenn sich der Pakt jährt, doch Addie gibt nicht auf, obwohl ihre Freiheit bedeutet, dass sich niemand an sie erinnert, sobald sie ihn verlassen hat. Sie lebt allein und zieht durch die Welt, besucht Länder und Städte, erlebt die Entwicklung der Technik über Jahrhunderte und bleibt einsam. Bis ihr eines Tages ein junger Mann begegnet, der sich auch am nächsten Tag an sie erinnert. Es ist nicht einfach, die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gabriele Marina Jabs
Kommentar zu Siehst du, wie sie sterben? vom 22.04.2021 18:46:
» Marc und Frieda haben eine 10-jährige Beziehung hinter sich und sind seit längerem getrennt. Da Frieda nicht nur ihre psychologische Praxis mit Erfolg führt, sondern auch ihre Fachbücher sich sehr gut verkaufen, möchte Marc sie als Beraterin zu mehreren Mordfällen hinzuziehen. Drei Frauen wurden bestialisch zugerichtet. Sie sieht auch relativ schnell Zusammenhänge und weiß wo und wann das nächste Opfer zu finden sein wird. Aber der Täter spielt ein Katz- und Mausspiel. Als sie das fehlende Puzzleteil Wochen später findet, kommen sie dem Täter immer näher. Gelingt es ihnen den Serienmörder zu stoppen? Schon der Prolog beginnt extrem spannend. Der Autor versteht es, diese auch bis zum Ende durchzuziehen. Marc ist manchmal ruppig und schießt auch gerne über das Ziel hinaus. Am Anfang kam er mir unfreundlich vor, aber im Laufe nahm die Sympathie zu. Er hat unter privaten Problemen zu leiden, aber …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Helgas Bücherparadies
Kommentar zu Siehst du, wie sie sterben? vom 22.04.2021 16:02:
» Ein Serienkiller wütet und hinterlässt auf seinen Opfer seltsame Verzierungen, wenn er sie an besonderen Orten platziert. Kommissar Marc Wittmann muss sich eingestehen, dass er allein nicht weiterkommt und bittet widerstrebend seine Ex-Freundin Frieda um Hilfe. Frieda, erfolgreiche Psychologin und Buchautorin beschäftigt sich schon lange Jahre mit abnormen Killern und deren Motiven. Auch Frieda ist nicht begeistert von der Zusammenarbeit, doch der Fall fasziniert sie zu sehr um abzulehnen. Dieses Buch hat mich bereits durch Cover und Leseprobe sehr interessiert und wurde nicht enttäuscht. Ich habe den Thriller an einem Tag gelesen, weil ich derart gefesselt war, dass eine Unterbrechung nicht in Frage kam. Gunnar Schwarz ist es gelungen, die Story von Anfang an spannend zu weben und der Spannungsbogen hält sich bis zum Ende auf einem hohen Niveau. Auch die persönlichen Beziehungen zwischen Marc und Frieda und die entstehenden Verbindungen zu den …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gabriele Marina Jabs

 
Autorentags: Annie Laine, Anthony J. Melchiorri, Auerbach & Auerbach, Gunnar Schwarz, Jess A. Loup, Jessica Townsend, Jo Simmons, Kel Kade, Natasha Lester, Nicholas Sansbury Smith, Nina Bach, P.J. Purple, Tanja Voosen, V.E. Schwab
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Dark Age
Geschrieben von: Nicholas Sansbury Smith und Anthony J. Melchiorri (19. April 2021)
Das unsichtbare Leben der Addie LaRue
Geschrieben von: V.E. Schwab (1. Mai 2021)
1,50
[1 Blog]
1,20
[30 User]
Der Thron der Sieben Weltmeere
Geschrieben von: Annie Laine (6. Mai 2021)
1,00
[1 Blog]
Die Farben der Frauen
Geschrieben von: Natasha Lester (17. Mai 2021)
Gefallene Helden
Geschrieben von: Kel Kade (10. Mai 2021)
Hilfe, ich habe meiner superschlauen Schwester das Gehirn geklaut!
Geschrieben von: Jo Simmons (20. April 2021)
1,00
[1 User]
Hooked - Mafia Love
Geschrieben von: P.J. Purple (27. April 2021)
3,00
[1 User]
Liebe im Schwarzwald 1 - Stadt, Land, Mann
Geschrieben von: Nina Bach (11. Mai 2021)
2,98
[100 User]
M.A.G.I.K. 1 - Die Prinzessin ist los
Geschrieben von: Tanja Voosen (20. Mai 2021)
1,00
[1 Blog]
Nevermoor 3 - Leere Schatten
Geschrieben von: Jessica Townsend (5. Mai 2021)
Pippa Bolle 8 - Viele Erben verderben das Sterben
Geschrieben von: Auerbach & Auerbach (3. Mai 2021)
Sanguis Corvi
Geschrieben von: Jess A. Loup (3. Mai 2021)
2,00
[1 Blog]
Siehst du, wie sie sterben?
Geschrieben von: Gunnar Schwarz (22. April 2021)
1,00
[1 Blog]
1,76
[17 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz