Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.715 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »lefael334«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Die besten Cover im Juni 2020
Werbung:
Im Monat Juni 2020 ließen wir die Besucher unserer Webseite dreißig Mal per Vergabe von Schulnoten über aktuelle Buchcover abstimmen. Dabei erhielt der im schweizer Sternensand Verlag erschienene Roman »Zum schwarzen Mond« von Nicole Schuhmacher die beste Durchschnittsnote. Für die Umschlaggestaltung des Buchs war Jasmin Romana Welsch verantwortlich, die selbst auch als Autorin tätig ist.

Am zweitbesten schnitt Katie Jay Adams mit dem Buch »Tage des Sommers« ab, das ohne Unterstützung eines Verlags veröffentlicht wurde. Die Gestaltung übernahm Traumstoff Buchdesign unter Zuhilfenahme eines ShutterStock-Motivs. Auf dem dritten Rang landete der FeuerWerke-Roman »Das Dorf« aus der Feder von Sandra Toth, welcher den Auftakt zur dystopischen Reihe »Finsterzeit« markiert. Hier übernahm Chris Gilcher von Buchcoverdesign.de die Umschlaggestaltung. Die bestplatzierten Bücher in kurzer Ansicht waren die Folgenden:

01. - 2,392 - »Zum schwarzen Mond« von Nicole Schuhmacher
02. - 2,445 - »Tage des Sommers« von Katie Jay Adams
03. - 2,548 - »Das Dorf« von Sandra Toth
04. - 2,560 - »Die Wahrheit« von Sam Bourne
05. - 2,576 - »Rentner sind besser als ihr Ruf« von Ellen Jacobi
06. - 2,588 - »Der Fall Alice im Wunderland« von Guillermo Martínez
07. - 2,621 - »No Words: Die Sprache der Opfer« von Emma Viskic
08. - 2,635 - »Böses Schweigen« von B.C. Schiller
09. - 2,639 - »Das graue Phantom« von Clive Cussler und Robin Burcell
10. - 2,642 - »Alles und noch mehr - Loreen & Carter« von Viktoria Christians

Erwähnenswert ist dabei, dass das Buch »Die Wahrheit« von Sam Bourne am häufigsten mit der Bestnote bewertet wurde. 22,47 Prozent unserer Besucher vergaben die Note 1 an das Buch. Trotzdem schnitten gleich drei Bücher in der Durchschnittsnote besser ab.

Cover für Frauen, Cover für Männer

Unter anderem fragen wir bei unserer Coveranalyse stets danach, ob das jeweilige Cover der Meinung unserer Besucher nach eher für weibliche oder für männliche Leser maßgeschneidert wirkt. Dabei wurde »Denn Geister vergessen nie« von Jessica Koch (FeuerWerke Verlag) im Juni zu dem Buch bestimmt, dessen Cover sich am ehesten an Frauen richtet. 97,43 Prozent unserer Besucher waren dieser Meinung. »Artefakt - Sternenpforte« von Stephen Baxter aus dem Heyne Verlag wurde zum »männlichsten« Cover gewählt (83,55 Prozent vertraten diese Ansicht) - Science Fiction wird also auch im Jahre 2020 noch immer sehr stark mit männlichen Lesern assoziiert. Das Cover von »Wild - Sie hören dich denken« von Ella Blix aus dem Arena Verlag wirkte nach Meinung unserer Besucher am geschlechterneutralsten (84,80 Prozent).

Positive Eigenschaften

Im Rahmen unserer Coveranalyse fragen wir unsere Besucher stets, ob sechs verschiedene Eigenschaften ihrer Meinung nach auf das jeweilige Buch zuträfen. Zum farblich ansprechendsten Buch wurde im Juni »Tage des Sommers« von Katie Jay Adams bestimmt (92,15 Prozent). Den geheimnisvollsten Eindruck auf unserer Besucher machte der Thriller »Böses Schweigen« vom Autorenduo B.C. Schiller (85,28 Prozent). Am inhaltlich aussagekräftigsten erschien unseren Lesern das Festa-Buch mit dem markanten Titel »Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht« von Carlton Mellick III (88,15 Prozent). Die Eigenschaft, unverwechselbar und markant zu sein, wurde »Die Wahrheit« von Sam Bourne am häufigsten attestiert (96,63 Prozent). Zum kreativsten Cover wurde ebenfalls »Die Wahrheit« gekürt (98,19 Prozent). Die Bestwertung im Bereich der verwendeten Schriftart ging an Taylor Jenkins Reid mit dem Buch »Daisy Jones and The Six« aus dem Ullstein Verlag (92,72 Prozent).


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Wild - Sie hören dich denken vom 02.07.2020 20:44:
» Meine Meinung: Das Cover hat mich sofort angesprochen, als ich es gesehen habe. Es wirkt wild aber dennoch stimmig - passend zum Titel des Buches. Für den Inhalt des Buches ist es perfekt gewählt. Hinter Ella Blix steckt das Autorenduo bestehend aus Antje Wagner und Tania Witte. Ich habe von beiden vorher noch nichts gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und man merkt an keiner Stelle, dass zwei Autorinnen dahinter stecken. Er ist auch so bildgewaltig und modern, dass mir das Lesen super viel Spaß gemacht. Wir begleiten hier abwechselnd verschiedene Protagonisten - vier jugendliche Straftäter. Ich muss zugeben, dass ich eine Weile gebraucht habe, um mit ihnen warm zu werden. Auch bis zum Ende hin sind sie mir nicht so richtig ans Herz gewachsen. Sie sind aber authentisch und haben eine gute Tiefe. Ich glaube, es lag daher einfach an deren charakteristischen Eigenschaften. Die Handlung ist sehr interessant, auch wenn ich hier ebenfalls ein wenig …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Charleens Traumbibliothek
Kommentar zu Daisy Jones and The Six vom 25.06.2020 13:13:
» Rezension | „Daisy Jones & The Six“ von Taylor Jenkins Reid Durch die #NetGalleyDEChallenge2020 kam ich zu meinem Rezensionsexemplar von Daisy Jones & The Six von der Autorin Taylor Jenkins Reid und dann kam der liebe Nico aus dem Buchwinkel auf mich zu und fragte, ob wir nicht einen Buddy Read machen wollen. Gesagt, getan! Und wir beide hatten richtig viel Spaß mit dem Buch. Billy: […] Daisy war ein Naturtalent. Wenn man gegen jemanden wie Daisy antritt, dann … Ja, das nervt. Aber wenn sie in deinem Team spielt … Wow! Ein echtes Kraftwerk. - 'Daisy Jones & The Six' von Taylor Jenkins Reid Rezension | Daisy Jones & The Six Ich hatte bereits vor Daisy Jones & The Six diverse Biographien verschiedener Bands und Musiker gelesen. Doch diese Musiklegenden waren nie fiktiv, ergo war dieses Buch schon neues Terrain für mich. Der Interviewstil des Buches war daher nichts Ungewöhnliches für mich, doch anfangs hatte ich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von RoXXie SiXX
Kommentar zu Die Wahrheit vom 19.06.2020 11:52:
» Interessante Verschwörungstheorie Historiker sterben, Zeitzeugen verschwinden, Bibliotheken brennen. Es hat den Anschein, dass jemand die Vergangenheit der Menschheit auslöschen möchte. Gleichzeitig führt William Keane einen Prozess in dem er beweisen will, dass es die Sklaverei nie gegeben hat. Maggie Costello, die sich eigentlich eine Auszeit auferlegt hat wird um Hilfe gebeten. Von Sam Bourne habe ich schon „Der Präsident“ gelesen, ein spannender Thriller der sich im Nu gelesen hat. „Die Wahrheit“ ist nicht weniger spannend braucht aber beim Lesen einige Zeit. Es ist kein leichter Stoff und ich musste immer wieder einmal das Buch zur Seite legen um das Gelesene zu Verarbeiten. Sam Bourne stellt eine interessante und gleichzeitig beängstigende Theorie auf. Was ist, wenn man die Weltgeschichte auf Anfang stellt? Und genau das scheint in diesem Buch zu passieren. Maggie Costello beginnt einen Wettlauf mit der Zeit. „Die Wahrheit“ ist ein …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von cybergirl
Kommentar zu Caleb Zelic 2 - No Words: Die Sprache der Opfer vom 15.06.2020 15:47:
» Eine verzweifelte Frau nimmt in einer dunklen Gasse Kontakt zu Caleb auf. Sie wirkt gehetzt und versucht dem Gehörlosen etwas mitzuteilen. Doch es ist zu dunkel, um von ihren Lippen zu lesen. Die Gebärden, die sie macht, sind nicht eindeutig. Caleb meint, die Wörter "Hilfe" und "Familie" zu erkennen. Bevor die beiden weiter miteinander kommunizieren können, werden sie von einem Unbekannten angegriffen. Obwohl die Frau zunächst fliehen kann, stirbt sie nur wenig später. Calebs Interesse ist geweckt. Er will unbedingt erfahren, was die Frau zu ihm geführt und welche Hilfe sie von ihm erhofft hat. Zu diesem Zeitpunkt ahnt Caleb nicht einmal im Ansatz, in welches Wespennest er mit seinen Nachforschungen stechen wird.... "No Words" ist nach "No Sound" der zweite Band, in dem der Gehörlose Caleb Zelic ermittelt. Obwohl die Bände in sich abgeschlossen sind und man der Handlung des zweiten Teils auch …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von KimVi
Kommentar zu Denn Geister vergessen nie vom 11.06.2020 14:28:
» Ein neuer Bestseller „Denn Geister vergessen nie“ ist der neue Roman von Jessica Koch, die seit ihrer Danny-Trilogie den meisten Lesern bekannt sein dürfte. Auch dieses Buch geht wieder unter die Haut und man sollte die Taschentücher in Reichweite haben. Die Geschichte erzählt von Mian und seinem Bruder Jano. Mian war als Kind sehr krank und wäre unweigerlich gestorben, wenn seine Eltern sich keine Hilfe von den Ureinwohnern geholt hätten die im Regenwald Bahamas beheimatet sind. Dort müssen sie beide Kinder dem Priester überlassen. Dieser warnt die Eltern allerdings, dass die Geister die Ordnung wieder herstellen, irgendwann und spricht die Worte „Denn Geister vergessen nie“. Seit diesem Zeitpunkt sind die Kinder auf eigenartige Weise miteinander verbunden. Die beiden Jungs spüren nicht nur die Gefühle und den Schmerz des jeweils anderen sondern auch den ihrer Mitmenschen. Das macht sie zu Außenseitern denn die wenigsten …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von cybergirl
Kommentar zu Daisy Jones and The Six vom 07.06.2020 13:45:
» Inhalt: Daisy Jones ist jung und schön und weiß was sie will: sie möchte ihre eigenen Songs aufnehmen. Billy Dunne und seine Band The Six sind auf dem Weg zum Ruhm, doch ihnen fehlt noch das gewisse Etwas. Dieses Etwas finden sie in Daisy Jones. Die Mischung ist explosiv und sie führt zum größten Erfolg der Band. Doch auch Backstage sprühen die Funken ... Meinung: Schon lange wollte ich Daisy Jones & The Six lesen. Die ganze englische Booktube-Welt sprach voriges Jahr davon und schwärmte in den höchsten Tönen. Es wäre auch kein Problem für mich gewesen, das Buch auf Englisch zu lesen, aber da es nun auf Deutsch veröffentlicht wurde, war es natürlich viel bequemer. Dieses Buch ist besonders. Die gesamte Geschichte wird in Interviewform erzählt. Es werden alle Personen der Band und ihres Umkreises interviewt und so formt sich die Geschichte der Band und besonders von Daisy und Billy. Beide …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von cbee
Kommentar zu Tage des Sommers vom 05.06.2020 7:22:
» »Ich weiß doch auch nicht, was das eben zu bedeuten hatte. Ich weiß gar nichts mehr, seit du wieder da bist.« Aus „Tage des Sommers“ von Katie Jay Adams FAKTEN Das Buch „Tage des Sommers“ von Katie Jay Adams ist erstmals im Juni 2020 erschienen. Es ist als eBook und Print erhältlich. Es handelt sich um einen in sich abgeschlossenen Einzelband. KURZMEINUNG Eine herrlich frische Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren, viel Spannung und einigen Verwirrungen 😉 KLAPPENTEXT Was tust du, wenn plötzlich nichts mehr so ist, wie es einmal war? Gerade vergnügte Ella sich noch in der Glamourwelt von L.A., da plant ihr Bruder, das elterliche Anwesen in eine Oldtimer-Werkstatt zu verwandeln, ihre strenge Chefin spielt wegen einer internationalen Kekskampagne verrückt und ihre beste Freundin sitzt ganz schön in der Klemme. Als wäre das nicht genug, trifft sie zurück in der Heimat auf Lucas – den …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gwynnys Lesezauber
Kommentar zu Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht vom 04.06.2020 13:06:
» Ich hab schon viel von dem Autor gehört - man muss sich auf seine schräge Art einlassen.«
– geschrieben von Rina.P
Kommentar zu Zum schwarzen Mond vom 02.06.2020 11:30:
» Inhalt/Klappentext: Für Mädchen wie mich gab es im Laufe der Geschichte viele Bezeichnungen. Einige sind schmeichelnd, andere derb und herablassend. Man nennt uns Dirne, Liebesdame, Freudenmädchen, Hure … Doch egal, welche Namen man uns gibt, im ältesten Gewerbe der Welt zu arbeiten, bedeutet nichts Geringeres, als seinen Körper an jeden zu verkaufen, der bereit ist, einen angemessenen Preis zu zahlen. Das Wiener Etablissement ›Zum schwarzen Mond‹, in dem ich meine Dienste anbiete, ist auf die Bedürfnisse der vampirischen Schicht der Bevölkerung spezialisiert. Das Geschäft der käuflichen Liebe boomt auch unter Blutsaugern. Ich war immer der Annahme, dass meine Anstellung in dieser Branche durch nichts gefährdet sein könnte. Doch ich werde eines Besseren belehrt, als ein Freier meinen Weg kreuzt, der komplett anders ist als alle bisherigen. Schließlich trägt auch die schicksalhafte Begegnung mit einem Vampirgrafen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von thora01
Kommentar zu Die Wahrheit vom 02.06.2020 9:54:
» Brisanter Polit-Thriller um eine Verschwörung gegen die Beweise für die größten Verbrechen der Menschheit Mit diesem brisanten Polit-Thriller legt der Autor Sam Bourne (das Pseudonym des britischen Journalisten Jonathan Freedland) den bereits vierten Band rund um Maggie Costello vor. Um das Buch lesen und nachvollziehen zu können, braucht man allerdings kein Vorwissen aus den ersten drei Bänden. Alle dafür erforderlichen Informationen zu den Protagonisten und ihrer Vorgeschichte werden gut in die laufende Handlung eingebunden, ohne dabei den Lesefluss zu stören. Nach den dramatischen Vorkommnissen rund um den aktuellen Präsidenten hat sich Maggie Costello, die nunmehr Ex-Mitarbeiterin im Weißen Haus, eigentlich vorgenommen, eine Auszeit einzulegen. Doch als die Gouveneurin von Virginia sie um Hilfe bittet, stürzt sie sich doch wieder mitten ins Getümmel. Die Ermordung eines Historikers, der sie auf den Grund gehen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von ech68

 
Autorentags: B.C. Schiller, Carlton Mellick III, Clive Cussler, Ella Blix, Ellen Jacobi, Emma Viskic, Guillermo Martínez, Jasmin Romana Welsch, Jessica Koch, Katie Jay Adams, Nicole Schuhmacher, Robin Burcell, Sam Bourne, Sandra Toth, Stephen Baxter, Taylor Jenkins Reid, Viktoria Christians
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Alles und noch mehr - Loreen & Carter
Geschrieben von: Viktoria Christians (11. Juni 2020)
1,00
[1 Blog]
Artefakt - Sternenpforte
Geschrieben von: Stephen Baxter (9. Juni 2020)
Caleb Zelic 2 - No Words: Die Sprache der Opfer
Geschrieben von: Emma Viskic (2. Juni 2020)
2,00
[1 User]
Daisy Jones and The Six
Geschrieben von: Taylor Jenkins Reid (2. Juni 2020)
1,00
[3 Blogs]
1,00
[2 User]
Denn Geister vergessen nie
Geschrieben von: Jessica Koch (28. Mai 2020)
1,00
[3 Blogs]
1,52
[128 User]
Der Fall Alice im Wunderland
Geschrieben von: Guillermo Martínez (29. Mai 2020)
Die Wahrheit
Geschrieben von: Sam Bourne (29. Mai 2020)
3,00
[1 Blog]
1,33
[3 User]
Fargo 10 - Das graue Phantom
Geschrieben von: Clive Cussler und Robin Burcell (18. Mai 2020)
Finsterzeit 1 - Das Dorf
Geschrieben von: Sandra Toth (22. Juni 2020)
1,00
[2 Blogs]
2,36
[11 User]
Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht
Geschrieben von: Carlton Mellick III (25. Mai 2020)
2,25
[2 Blogs]
Levi Kant 3 - Böses Schweigen
Geschrieben von: B.C. Schiller [Christian Schiller] und B.C. Schiller [Barbara Schiller] (2. Juni 2020)
1,00
[2 Blogs]
1,30
[47 User]
Rentner sind besser als ihr Ruf
Geschrieben von: Ellen Jacobi (29. Mai 2020)
Tage des Sommers
Geschrieben von: Katie Jay Adams (4. Juni 2020)
1,25
[4 Blogs]
1,79
[39 User]
Wild - Sie hören dich denken
Geschrieben von: Ella Blix [Antje Wagner] und Ella Blix [Tania Witte] (27. Mai 2020)
1,35
[3 Blogs]
2,00
[1 User]
Zum schwarzen Mond
Geschrieben von: Nicole Schuhmacher (22. Mai 2020)
1,35
[3 Blogs]
1,00
[3 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz