Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.182 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »MIKO00«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Die besten Cover im Januar 2020
Werbung:
Im Monat Januar 2020 ließen wir die Besucher unserer Webseite 31 Mal per Vergabe von Schulnoten über aktuelle Buchcover abstimmen, und am Ende siegte - wie so oft - ein Kinderbuch. Das im Loewe Verlag erschienene »Cornibus & Co. - Ein Hausdämon packt aus!« von Jochen Till erhielt kurz vor dem Ende des Monats die beste Durchschnittsnote. Für die Gestaltung des Buchs war Raimund Frey verantwortlich.

Am zweitbesten schnitt P.M. Freestone mit dem Buch »Shadowscent - Die Blume der Finsternis« aus dem Dragonfly Verlag ab. Die Gestaltung übernahm das Formlabor aus Hamburg unter Zuhilfenahme von ShutterStock-Motiven. Auf dem dritten Rang landete der Planet!-Roman »Bestmode - Es beginnt« aus der Feder von Rainer Wekwerth, der den Auftakt zu einer Reihe über fünf ungewöhnliche Jugendliche bildet, welche die Welt retten müssen. Die bestplatzierten Bücher in kurzer Ansicht waren die Folgenden:

01. - 2,373 - »Cornibus & Co. - Ein Hausdämon packt aus!« von Jochen Till
02. - 2,464 - »Shadowscent - Die Blume der Finsternis« von P.M. Freestone
03. - 2,493 - »Beastmode - Es beginnt« von Rainer Wekwerth
04. - 2,535 - »7: Das erste Buch des Spiels« von Rose Snow
05. - 2,543 - »Der Maskenmörder« von J.A. Konrath
06. - 2,551 - »Kannst du deinem Verstand trauen?« von Lina Frisch
07. - 2,556 - »Freefall - Die Wahrheit ist dein Tod« von Jessica Barry
08. - 2,608 - »Die Tochter der Bettlerin« von Nora Berger
09. - 2,613 - »Cannibal Love« von Ralf Kor
10. - 2,613 - »Rebellion: Schattensturm« von Jennifer L. Armentrout

Erwähnenswert ist dabei, dass »Cornibus & Co.« auch am häufigsten mit der Bestnote bewertet wurde. 22,11 Prozent unserer Besucher vergaben die Note 1 an das Buch. Die zweitmeisten Einser gab es für Ralf Cors »Cannibal Love«, das insgesamt trotzdem nur auf dem neunten Rang landete, was darauf hindeutet, dass sich die Geister an dem Buchdeckel scheiden.

Cover für Frauen, Cover für Männer

Neben vielen anderen Themen fragen wir bei unserer Coveranalyse stets danach, ob das jeweilige Cover der Meinung unserer Besucher nach eher für weibliche oder für männliche Leser maßgeschneidert wirkt. Dabei wurde »Macht das glücklich, oder kann das weg?« von Ulrike Schäfer (Rowohlt Verlag) im Januar zu dem Buch bestimmt, dessen Cover sich am ehesten an Frauen richtet. 96,63 Prozent unserer Besucher waren dieser Meinung. Der eben schon erwähnte Funcore-Roman »Cannibal Love« aus dem Redrum Verlag wurde zum »männlichsten« Cover gewählt (69,89 Prozent vertraten diese Ansicht), das Cover von »Das schräge Haus« von Susanne Bohne aus dem Rowohlt Verlag wirkte nach Meinung unserer Besucher am geschlechterneutralsten (86,97 Prozent).

Positive Eigenschaften

Im Rahmen unserer Coveranalyse fragen wir unsere Besucher täglich, ob sechs verschiedene Eigenschaften ihrer Meinung nach auf das jeweilige Buch zuträfen. Zum farblich ansprechendsten Buch wurde im Januar »Shadowscent« bestimmt (85,47 Prozent). Den geheimnisvollsten Eindruck machte der Monatsdritte »Beastmode - Es beginnt« von Rainer Wekwerth auf unserer Besucher (84,31 Prozent). Am inhaltlich aussagekräftigsten erschien unseren Lesern der im Hause Bastei Lübbe erschienene Thriller »Leichenbraut« von Sage Dawkins (86,18 Prozent), dessen Cover ein blutiges Messer zeigt. Die Eigenschaft, unverwechselbar und markant zu sein, wurde dem Monatssieger »Cornibus & Co.« am häufigsten attestiert (94,20 Prozent). Zum kreativsten Cover wurde »Kannst du deinem Verstand trauen?« von Lina Frisch gekürt (90,34 Prozent). Die Bestwertung im Bereich der verwendeten Schriftart ging an J.A. Konrath mit dem Buch »Der Maskenmörder« (92,12 Prozent). Bei dem letztgenannten Thriller, der in der Amazon-eigenen »Edition M« erschienen ist, handelt es sich um Konraths zwölften Jack-Daniels-Roman.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Die Tochter der Bettlerin vom 04.05.2020 14:23:
» Ich habe schon einige Bücher der Autorin Nora Berger gelesen, die mir sehr gefallen haben. Daher war ich auch auf dieses Buch gespannt. Aber so richtig konnte mich diese Geschichte nicht überzeugen. Anna, die Tochter einer Bettlerin, hat sich zu einer schönen jungen Frau entwickelt. Daraus möchte die Mutter Profit schlagen und will Anna zur Prostitution zwingen. Anna flüchtet und kommt als Magd im Haus der zu Trenck unter. Der älteste Sohn Friedrich Trenck ist Offizier in der königlichen Leibgarde. Er unterhält eine heimliche Beziehung zu Prinzessin Amalie, der Schwester des Königs. Anna muss für ihn die Liebesbriefe weiterleiten. Als der König davon erfährt, ist er nicht erfreut und lässt Friedrich einkerkern. Anna verliert ihre Anstellung. Sie liebt Friedrich und ist entschlossen, ihm zu helfen. Als Mann schließ0t sie sich der preußischen Armee an. Der sehr detaillierte bildhafte Schreibstil der Autorin …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Falling Skye 1 - Kannst du deinem Verstand trauen? vom 12.04.2020 0:42:
» Eine Jugendliche in einer mehr als gläsernen Welt Die 16jährige Skye soll wie alle anderen ihres Jahrgangs getestet werden. Seit die USA zu einer Gläsernen Nation geworden ist, werden die Menschen in Rationale und Emotionale eingeteilt, und Skye möchte unbedingt zu den Rationalen gehören. Denn nur dann stehen ihr alle Wege offen. Doch die Prüfungen sind ganz anders als erwartet, sie führen Skye an die Grenzen ihrer Persönlichkeit. Und dann gibt es einen Testleiter, der ihr auf Schritt und Tritt folgt. Mädchen verschwinden auf Nimmerwiedersehen. Skye zweifelt an vielem, und vor allem an sich selbst… Sehr überzeugend wird eine Gläserne Welt beschrieben, die die Mädchen äußerst rücksichtslos testet und dabei keine ethischen und moralischen Grenzen kennt. Als Erwachsene war mir das teilweise zu viel, wobei ich denke, als Jugendbuch spiegelt die Geschichte sehr gut die Gefühle und Gedanken junger …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gisel
Kommentar zu Die Tochter der Bettlerin vom 03.04.2020 12:35:
» Was für eine emotionale Achterbahnfahrt! Mit dem historischen Roman "Die Tochter der Bettlerin" erzählt Nora Berger eine bewegende Geschichte über Friedrich Freiherr von der Trenck, den Leibgardisten Friedrichs des Großen und zwei starke Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Berlin, 1747. Als ihre Mutter sie zur Prostitution zwingen will, flieht die junge Anna – und landet als Magd im Hause derer zu Trenck. Der Stolz der Familie ist der älteste Sohn Friedrich, Leibgardist von Friedrich dem Großen. Auch Anna verfällt seinem wagemutigen Charme ‒ hoffnungslos: Er ist heimlich mit Prinzessin Amalie liiert. Einzig als Überbringerin seiner Liebesbriefe nutzt er die schöne Tochter der Bettlerin. Als der König von der Liebschaft zwischen Friedrich und seiner Schwester erfährt, lässt er Trenck einkerkern. Anna verliert ihre Anstellung und fasst einen folgenschweren Entschluss: Als Mann …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von booklooker
Kommentar zu Freefall - Die Wahrheit ist dein Tod vom 25.03.2020 11:54:
» Free Fall Die Wahrheit ist dein Tod ist ein Roman der Autorin Jessica Barry. Er wird als Thriller eingeordnet, ist in meinen Augen aber eher ein Familiendrama mit einem Spritzer Thriller. Eine junge Frau die nach einem Absturz um ihr Leben läuft und eine Mutter die nicht glauben kann das ihr Tochter nicht mehr lebt und die nach und nach erfährt was ihre Tochter nach dem Abbruch des Kontaktes getan hat. Dabei entdeckt sie mehr als ihr lieb ist und gerät durch ihre Recherche in den Fokus von Allys Verfolgern. Die Geschichte beginnt mit dem Absturz von Ally und wirft den Leser so direkt ins Geschehen. Erst nach und nach erhellt sich warum Ally direkt nach dem Absturz derartig reagiert wie es beschrieben wird. Eigentlich ist ihr Verhalten erst mal irritierend. Die Erzählperspektive wechselt zwischen Ally und ihrer Mutter Maggie, diese Wechsel sind klar erkennbar. In Allys Abschnitten gibt es immer wieder Rückblicke auf ihr Leben, die nach und nach …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von manu63
Kommentar zu Die Tochter der Bettlerin vom 22.03.2020 15:23:
» Die Tochter der Bettlerin, Historienroman von Nora Berger, 490 Seiten, erschienen im Tinte & Feder-Verlag. Eine bewegende Geschichte über den Leibgardisten Friedrichs des Großen und zwei starke Frauen. 1747 in Berlin, Anna die Tochter einer Bettlerin flieht, als ihre Mutter und deren Freund sie zur Prostitution zwingen wollen. Sie landet als Magd bei der Familie derer zu Trenck. Der älteste Sohn Friedrich ist Leibgardist bei Friedrich II, dem Großen. Hoffnungslos verliebt Anna sich in Fritz, doch der hat nur Augen für die Schwester des Königs, Prinzessin Amalie. Er benutzt Anna in ihrer Verliebtheit als Überbringerin der amourösen Botschaften. Als der König von der unstandesgemäßen Liaison erfährt lässt er von Trenck einkerkern. Als Mann verkleidet dient sie in der preußischen Armee und begibt sich schließlich in noch größere Gefahr: Auch wenn Trenck ihre Liebe womöglich nie …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Ele95
Kommentar zu Falling Skye 1 - Kannst du deinem Verstand trauen? vom 22.02.2020 9:30:
» Zum Inhalt: Nachdem die USA zur gläsernen Nation geworden ist, geht es bei den Menschen nur noch darum, dass sie ihren Fähigkeiten nach entweder als Ratio oder Senso eingeteilt werden und der Beruf nach der entsprechenden Einordnung gewählt wird. Angeblich ist dadurch Schluß mit Diskriminierung und unbedachten Entscheidungen. Als Skye zur Testung einberufen wird, glaubt sie dass sie eine super Karriere vor sich hat. Aber schon bald kommt ihr der Test sehr seltsam vor. Was geht bei der Testung wirklich vor und was ist der wahre Grund für die Tests? Meine Meinung: Das Buch ist richtig gut geschrieben und hat Potenzial ein richtiger Knaller zu werden. Was erschreckend ist, ist dass dieses Szenario leider auch noch vorstellbar ist. Eine furchtbare Vorstellung, aber wir werden ja schon jetzt immer durchsichtiger. Der Schreibstil ist richtig gut und das Buch liest sich extrem gut. Die Protagonisten, besonders Skye, gefallen mir richtig gut. Ich freue mich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von brauneye29
Kommentar zu Leichenbraut vom 17.02.2020 22:29:
» "Du wirst auf dem faulenden Leichnam deines Ehemannes sterben und verrotten, ungehört und unbetrauert von Freunden und Familie." (Buchauszug) Auf einem alten Manchester Friedhof beobachten 2 Jugendliche ein ungewöhnliches Ereignis. Sie vermuten, dass es Satanisten sind, und rennen vor Angst weg. In London stirbt der 83-jährige millionenschwere Immobilienhai Joseph Fitzgerald Jones beim Geschlechtsverkehr mit seiner Frau. Seiner jungen Frau Jenna kann der Mord an ihrem Mann nicht nachgewiesen werden. Doch der Sohn Jeff Jonas ist sich sicher, dass sie seinen Vater getötet hat, um an sein Vermögen zu kommen. Dann entdeckt man durch Zufall eine tote Frau im Hochzeitskleid, in einem Sarg eines Verstorbenen. Das Team von Stephan Lang, Spezialabteilung für Serienmorde des MID wird verständigt. Doch es bleibt nicht bei dieser einen Braut, eine weitere wird gefunden. Zwischen Geisterbräuten und einem Serientäter rennt dem Team …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von claudi-1963
Kommentar zu Shadowscent - Die Blume der Finsternis vom 14.02.2020 13:36:
» Konnte mich nicht ganz überzeugen Als am Blütenmond der Kronprinz in den geheimen Gärten der Hüterin der Düfte vergiftet wird, sollen Rakel und Ash das rettende Gegenmittel dazu finden. Rakel ist die Dienerin der der Hüterin der Düfte, die allerdings bei dem Giftanschlag stirbt, und Ash ist der Leibwächter des Prinzen. Um das Gegenmittel zu finden, müssen Rakel und Ash die Provinzen von Aramtesch besuchen und Geheimnisse aus einer kryptischen Botschaft entschlüsseln. Mit diesem Buch beginnt die Autorin P.M. Freestone eine Reihe über eine Welt, in der Düfte eine große Rolle spielen. Hier kennt sich Rakel sehr genau aus, wollte sie doch eine Karriere als Parfümeurin beginnen. Ash ist dem Prinzen in Liebe und Treue verbunden. Obwohl die beiden sehr verschieden sind, müssen sie einen gemeinsamen Weg finden, um den Prinzen zu retten. So sind es Rakel und Ash, aus deren Sicht der Leser die Geschichte erlebt. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gisel
Kommentar zu Freefall - Die Wahrheit ist dein Tod vom 04.02.2020 11:54:
» Mit ein paar kleinen Schwächen Die 30-jährige Ally ist die einzige Überlebende bei einem Flugzeugabsturz über den Rocky Mountains, der Pilot ist auf der Stelle tot. Sofort macht sie sich auf den Weg durch die Wildnis, weiß sie doch, dass ihr Gefahr droht. Währenddessen muss Maggies Mutter damit klarkommen, dass ihre Tochter das Unglück nicht überlebt haben könnte. Nachdem sie jahrelang keinen Kontakt mehr zu Ally hatte, will sie dennoch nicht an den Tod ihrer Tochter glauben. Fieberhaft taucht sie ein in Allys Vergangenheit und gerät dabei selbst in größte Gefahr. Die Geschichte wird sowohl aus Allys wie auch aus Maggies Sicht aufgerollt und deckt immer mehr Geheimnisse auf, so dass der Leser zunehmend ein Bild erhält, was wirklich geschehen ist. Aber auch der Verfolger kommt immer wieder mal zu Wort, wenn auch sehr kurz. Das diffuse Gefühl der Gefahr schimmert bereits von Anfang an durch die Zeilen des …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gisel
Kommentar zu Falling Skye 1 - Kannst du deinem Verstand trauen? vom 30.01.2020 14:12:
» „Kannst du deinen Gefühlen trauen“ ist der erste Band der Reihe „Falling Sky“ und stammt aus der Feder von Lina Frisch. Dieser Jugendroman bietet eine lesenswerte Kombination aus Gesellschaftskritik, Spannung und Zukunftsvision. "Es ist ein eigenartiges Gefühl, wenn man genau weiß, was gleich passieren wird - und man das Unausweichliche trotzdem nicht ändern kann. Der Boden fliegt auf mich zu und ich schließe die Augen." Zitat aus "Falling Sky - Kannst du deinem Verstand trauen" von Lina Frisch, Seite 5. So beginnt Skys Geschichte – eine Dystopie im Bereich Jugendliteratur, die politische Themen aufgreift und den Leser zum Nachdenken anregt. Lina Frisch bedient sich auf den ersten Blick an typischen Elementen aus dem Bereich Jugenddystopie, punktet aber mit einer soliden, lesenswerten Umsetzung. Die Autorin zeichnet in ihrer Reihe eine Welt, die dem klassischen Aufbau einer Dystopie im Jugendbuchsektor gleicht. Die USA …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Selection Books - Nalas Bücherblog

 
Autorentags: J.A. Konrath, Jennifer L. Armentrout, Jessica Barry, Jochen Till, Lina Frisch, Nora Berger, P.M. Freestone, Rainer Wekwerth, Ralf Kor, Rose Snow, Sage Dawkins, Susanne Bohne, Ulrike Schäfer
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Beastmode 1 - Es beginnt
Geschrieben von: Rainer Wekwerth (18. Januar 2020)
1,75
[8 Blogs]
Cannibal Love
Geschrieben von: Ralf Kor (11. Dezember 2019)
1,00
[1 Blog]
1,00
[1 User]
Cornibus & Co. - Ein Hausdämon packt aus!
Geschrieben von: Jochen Till (15. Januar 2020)
1,25
[4 Blogs]
2,00
[2 User]
Das schräge Haus
Geschrieben von: Susanne Bohne (17. Dezember 2019)
1,00
[1 Blog]
Die Bücher des Spiels 2 - 7: Das erste Buch des Spiels
Geschrieben von: Rose Snow [Ulrike Mayrhofer] und Rose Snow [Carmen Schmit] (20. Dezember 2019)
1,00
[4 Blogs]
1,86
[268 User]
Die Tochter der Bettlerin
Geschrieben von: Nora Berger (17. Dezember 2019)
1,95
[117 User]
Falling Skye 1 - Kannst du deinem Verstand trauen?
Geschrieben von: Lina Frisch (14. Januar 2020)
1,35
[6 Blogs]
1,75
[4 User]
Freefall - Die Wahrheit ist dein Tod
Geschrieben von: Jessica Barry (27. Dezember 2019)
2,00
[5 Blogs]
2,41
[94 User]
Jack Daniels 12 - Der Maskenmörder
Geschrieben von: J.A. Konrath (17. Dezember 2019)
2,86
[63 User]
Leichenbraut
Geschrieben von: Sage Dawkins (1. Januar 2020)
1,85
[3 Blogs]
Macht das glücklich, oder kann das weg?
Geschrieben von: Ulrike Schäfer (17. Dezember 2019)
1,65
[3 Blogs]
Revenge 2 - Rebellion: Schattensturm
Geschrieben von: Jennifer L. Armentrout (23. Dezember 2019)
1,75
[6 Blogs]
1,31
[16 User]
Shadowscent - Die Blume der Finsternis
Geschrieben von: P.M. Freestone (17. Dezember 2019)
2,35
[6 Blogs]
2,60
[5 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz