Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.613 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Alwine Seibert«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Die besten Cover im Dezember 2016
Werbung:
Im Monat Dezember 2016 ließen wir die Besucher unserer Webseite 31 Mal per Vergabe von Schulnoten über aktuelle Buchcover abstimmen. Dabei erhielt der im cbt Verlag erschienene Roman »Das flammende Phantom« von Spiegel-Bestseller-Autor Jonathan Stroud die beste Durchschnittsnote. Für die Umschlaggestaltung des Buchs war die Agentur bürosüd aus München verantwortlich. Dort war zwei Monate zuvor auch schon das Cover des Monats gestaltet worden. Bei Strouds Buch handelt es sich um den vierten Band seiner Geisterjäger-Saga »Lockwood & Co.«, die sich in erster Linie an jugendliche Leser richtet, aber auch ohne weiteres Erwachsene unterhalten dürfte.

Am zweitbesten schnitt Kay Noa mit dem Buch »Die Zimtsternprinzessin«, das ohne Verlag via »Publz« veröffentlicht wurde. Die Gestaltung übernahm Britt Toth von Authors Assistant. Auf dem dritten Rang landete der Canim-Roman »Weihnachtswünsche und andere Katastrophen« aus der Feder von Michelle Schrenk. Hier übernahm BuchGewand aus Dresden die Umschlaggestaltung. Die bestplatzierten Bücher in kurzer Ansicht waren die Folgenden:

01. - 1,739 - »Das flammende Phantom« von Jonathan Stroud
02. - 2,045 - »Die Zimtsternprinzessin« von Kay Noa
03. - 2,108 - »Weihnachtswünsche und andere Katastrophen« von Michelle Schrenk
04. - 2,137 - »Lady Amor und der Lord« von Stephanie Laurens
05. - 2,331 - »Blutgefährten« von Sabine Schulter
06. - 2,364 - »Dafür wirst du büßen« von Guido Kniesel
07. - 2,379 - »Sorell & Telheria - Mederias erste Ignis« von Sabine Schulter
08. - 2,380 - »Rabenfeuer - Die Flammen der Göttin« von Dana Graham
09. - 2,389 - »Schnee und Orchideen« von Britta Strauss
10. - 2,403 - »Versiegelt« von Alex Kava

Erwähnenswert ist dabei, dass das Buch »Das flammende Phantom« von Jonathan Stroud auch am häufigsten mit der Bestnote bewertet wurde. Starke 57,08 Prozent unserer Besucher vergaben die Note 1 an das Buch.

Cover für Frauen, Cover für Männer

Unter anderem fragen wir bei unserer Coveranalyse stets danach, ob das jeweilige Cover der Meinung unserer Besucher nach eher für weibliche oder für männliche Leser maßgeschneidert wirkt. Dabei wurde »Glückssterne« von Claudia Winter (Goldmann Verlag) im Dezember zu dem Buch bestimmt, dessen Cover sich am ehesten an Frauen richtet. 97,82 Prozent unserer Besucher waren dieser Meinung. »Vernichtet Amerika« von Scott McEwen und Thomas Koloniar aus dem Festa Verlag wurde zum »männlichsten« Cover gewählt (93,29 Prozent vertraten diese Ansicht). Hierbei handelt es sich um den zweiten Band aus der Reihe »Sniper Elite«. Das Cover von »Blinde Schatten« von Anna Martens aus dem Midnight-Label des Ullstein Verlages wirkte nach Meinung unserer Besucher am geschlechterneutralsten (78,78 Prozent).

Positive Eigenschaften

Im Rahmen unserer Coveranalyse fragen wir unsere Besucher stets, ob sechs verschiedene Eigenschaften ihrer Meinung nach auf das jeweilige Buch zuträfen. Zum farblich ansprechendsten Buch wurde im Dezember »Das flammende Phantom« von Monatsgewinner Jonathan Stroud bestimmt (93,60 Prozent). Den geheimnisvollsten Eindruck auf unserer Besucher machte ebenfalls »Das flammende Phantom« (95,07 Prozent). Am inhaltlich aussagekräftigsten erschien unseren Lesern das Heyne-Buch »Operation Mars« von Marko Kloos (92,49 Prozent). »Operaton Mars« ist der vierte Teil der Reihe »Alien Wars«. Die Eigenschaft, unverwechselbar und markant zu sein, wurde - abermals - »Das flammende Phantom« am häufigsten attestiert (96,55 Prozent). Und da wir schon dabei sind: Zum kreativsten Cover wurde einmal mehr »Das flammende Phantom« gekürt (96,77 Prozent). Die Bestwertung im Bereich der verwendeten Schriftart ging dann aber an ein anderes Wek, nämlich an Michelle Schrenk mit dem Buch »Weihnachtswünsche und andere Katastrophen« (94,17 Prozent).


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Glückssterne vom 03.01.2018 20:04:
» Gleich mal vorab: Ich mochte dieses Buch mindestens so sehr wie die Aprikosenküsse. Diesmal spielt die Handlung in Schottland, und nachdem ich dieses Buch gelesen habe, habe ich mich mal wieder selbst davon überzeugt, dass ich irgendwann nach Schottland fahren möchte - aber nur dann, wenn dann die Sonne ein wenig mehr scheint als im Buch *g* Der Schreibstil ist unverwechselbar Claudia Winter, und ich habe mich sehr rasch in die Geschichte eingelesen. Die Autorin schafft es, ihre Protagonisten so lebensecht darzustellen, mit ihren Fehlern und Kanten, mit ihren Vorzügen, liebenswerten Eigenheiten und allem Drum und Dran, dass man nicht anders kann, als mit ihnen mitzuleben und sie zu lieben - oder auch nicht (da gibt es auch so die eine oder andere Person - genaugenommen eh nur eine, wenn ich so drüber nachdenke ...) Die Großtanten von Josefine sind entzückend und liebenswert beschrieben, am liebsten möchte man sie knutschen, auch wenn sie …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von bine174
Kommentar zu Weihnachtswünsche und andere Katastrophen vom 19.12.2017 6:40:
» Cover: Irgendwie blieb ich an diesem Cover hängen und war mir klar, die Geschichte musste ich lesen. Diese Entscheidung habe ich keinesfalls bereut. Worum geht es: Vollkommen den Glauben an Wünsche und Wunder verloren reist Marie um Weihnachten zu entkommen in ein kleines Dorf um sich beruflich mit einem Herrn Klaus zu treffen. Ja nur leider kommt es oft anders wie man denkt. Das Dorf ist weihnachtlich, weihnachtlicher wie sonst wo und genau das alles wollte doch Marie entgehen und nicht nur das, dort trifft sie den Mann wieder der sie kürzlich von der Straße aufgelesen hat, genau den den sie vor lauter Rausch mit einem Lebkuchenmann verwechselt hat. Meine Meinung zu der Geschichte. Auch hier konnte mich der angenehme Schreibstiel von Michelle Schrenk überzeugen. Die Story war schön zu lesen, hatte alles was eine gute Geschichte ausmacht. Sie war emotional, lustig und auch tiefsinnig. Sie hat mich auch stellenweise zum …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Rinas Bücherblog
Kommentar zu Melody of Eden 1 - Blutgefährten vom 15.07.2017 18:46:
» Inhalt/Meinung Vampire. Kennt man, oder? Ich finde ja, dass Vampire mittlerweile ich einen schweren Stand haben. Denn mal ehrlich, man hat doch irgendwie schon mal alles gelesen, was mit den Blutsaugern zu tun hat. Oder? Oder?! Also mir geht es auf jeden Fall so und deswegen war ich noch gespannter als sonst, was die Autorin mit hier präsentierte! Denn seit Glitzer und Co mache ich einen Bogen um Vampirgeschichten. Zuerst möchte ich gerne das Setting erwähnen. Die Welt ist die, die wer kennen und dann doch nicht. Die Menschen wissen, dass es Vampire gibt. Sie leben untereinander, unerkannt. Es sind Gerüchte, die durch die Stadt wehen, wie der Geruch von frischem Blut. Es gibt gute und böse Vampire, wobei die „bösen“ wirklich böse sind, fast schon tierisch. Die Guten arbeiten nachts bei der Polizei und kümmern sich meistens um Vermisstenfälle, denn leider ist es wohl so, dass die Menschen oft von den niederen Vampiren verschleppt und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Tilly Jones
Kommentar zu Indigo und Jade 2 - Schnee und Orchideen vom 16.06.2017 21:50:
» Nachdem "Indigo und Jade" mir sehr gut gefallen hat, wollte ich natürlich auch den direkten Nachfolger kennenlernen und lesen, und er setzt die Geschichte nicht nur sehr gelungen fort, sondern führt sie auch gut zum Ende. Äußerst fantasievoll bedient sich das einer Fülle an Ideen, ist spannend, sehr bildhaft geschrieben und unvorhersehbar. Kurzum, tolles Buch, tolle Dilogie.«
– geschrieben von Phyria
Kommentar zu Melody of Eden 1 - Blutgefährten vom 28.01.2017 17:02:
» Genau mein Fall Mit Melody of Eden Blutgefährten eröffnet die Autorin Sabine Schulter eine romantisch fantastische Reihe aus ihrer Feder. Die 23-jährige Melody ist voller Neugierde ob es Vampire wirklich gibt oder ob es nur ein Mythos ist. Dabei gerät sie in Gefahr und wird von einem anziehenden jungen Mann gerettet der ihren Wissensdurst stillen könnte. Doch alles hat seinen Preis, wie Melody am eigenen Leib erfahren muss. Mit ihrem plastischen und fesselnden Schreibstil erobert Sabine Schulter immer wieder mein Leserinnenherz. Gebannt bin ich Melody auf ihrem Weg in die unterirdischen Gänge gefolgt und ich habe mit ihr die Angst erlebt, die sie dort durchleiden musste. Die Protagonisten werden nach und nach eingeführt und sind gut gezeichnet. Durch die unterschiedlichen Perspektiven aus denen erzählt wird erscheint die Geschichte lebendig und ich konnte ihr gut folgen. Informationen werden geschickt in Gedankengänge und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von manu63
Kommentar zu Blinde Schatten vom 16.01.2017 11:18:
» Allein gegen den bösen Wolf Johanna erwacht im Krankenhaus. Sie hat furchtbare Verletzungen erlitten und steht unter Schock. Was ist passiert? Sie erinnert sich nicht, und der, der ihr das angetan hat, ist noch auf freiem Fuß. Die Polizei ermittelt, gerät jedoch rasch auf falsche Fährten. Dem Leser und Johanna selbst ist klar, dass der Täter es auf sie persönlich angesehen hatte. Und er ist noch nicht fertig mit ihr. Nach und nach findet Johanna heraus, dass sie größere Erinnerungslücken hat, als zuerst vermutet, und ihr wird klar, dass der Täter aus ihrem persönlichen Umfeld kommen muss. Sie kann keinem mehr trauen. Meine Meinung: Der Thriller fing sofort spannend an und diese Spannung hat sich bis zum Ende durchgezogen. Die Hauptfigur Johanna war sehr gut und lebensecht gezeichnet. Ihre Arbeit als Goldschmiedin hat sie ausgefüllt, und da der Täter seine Aggressionen ganz offensichtlich gegen ihre rechte Hand …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von mareike
Kommentar zu Dafür wirst du büßen vom 14.01.2017 12:38:
» Der einst erfolgreiche Autor von Horrorgeschichten, Karl Baumann, hat seit dem grausamen Unfalltod seiner Frau Mara vor fünf Jahren eine Schreibblockade. Als er pleite und frustriert, einen Spaziergang durch den nahegelegenen Park macht und ein Liebespaar beobachtet, kommt ihm die Idee, einen Liebesroman zu schreiben. Er erfindet Anna, eine verheiratete Frau, Hausfrau, Mutter von zwei reizenden Kindern, die mit ihrer Familie in der Nähe von Stuttgart in einer kleinen Gemeinde lebt. Sie ist unzufrieden, fühlt sich von ihrem Mann vernachlässigt und langweilt sich. Sie will ein kleines Abenteuer und so verabredet sie sich über eine Datingseite mit einem Mann, in den sie sich nach einer gemeinsamen Nacht verliebt. Um authentisch schreiben zu können, lässt Karl sich auf ein ähnliches Date ein. So weit so gut. Könnte der Beginn einer netten Romanze sein. Aber es kommt ganz anders. Beide Geschichten beginnen aus dem Ruder zu laufen. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von MelaKafer
Kommentar zu Melody of Eden 1 - Blutgefährten vom 11.01.2017 18:04:
» Meine Meinung: Die Regierung verschweigt die Existenz von Vampiren. Doch Melody ist neugierig und möchte wissen was hinter dem Mythos steckt. Also macht sie sich auf die Suche nach ihnen. Dabei gerät sie in große Gefahr, aus der sie der verschlossene Eden rettet. Schnell muss Mel feststellen, dass Vampire also tatsächlich existieren. Es gibt jedoch nicht nur die Vampire die Nachts für die Polizei arbeiten, sondern auch noch eine gefährlichere Spezies, die in der Kanalisation lebt und deren Aufmerksamkeit Mel durch ihr unbedachtes Verhalten nun auf sich gezogen hat. Von einem Moment auf den nächsten verändert sich Mels Leben und sie ist einer ständigen Gefahr ausgesetzt. Doch der smarte Eden und seine Freunde stehen ihr zur Seite. Ich finde die Geschichte von Mel und Eden absolut neuartig und innovativ. Obwohl man kaum glaubt, dass das bei der Masse an existierenden Vampirgeschichten noch möglich ist, hat die Autorin es …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Yvi's kleine Wunderwelt
Kommentar zu Blinde Schatten vom 06.01.2017 11:13:
» Nachdem Erwachen aus einem wirklich beängstigendem Alptraum, muss die junge Goldschmiedin Johanna erkennen, dass sie sich in einem noch größerem Dilemma befindet. Statt in ihrer Wohnung, in ihrem Bett, erwacht sie mit zerschundenem Körper im Krankenhaus. Der, durch die Krankenschwester herbeigerufenen Stationsarzt versucht ihr behutsam beizubringen, dass ihr Leben, nach einem schweren Überfall durch einen Unbekannten, nur noch am seidenen Faden hing. Nicht nur diese Erkenntnis wiegt schwer, sondern es stellt sich auch heraus, dass ihr Erinnerungen von mehreren Monaten fehlen. Hilfe erhofft sie sich von ihrem Freund Luca und von ihren Arbeitskolleginnen Daria und Kathrin. Die Situation verkompliziert sich jedoch drastisch, als Johanna von dem leitenden Kriminalbeamten Max Buchholz zu erfahren bekommt, dass sich Luca schon vor geraumer Zeit von ihr getrennt hat. Ihre Partnerin und Kollegin Kathrin ist ebenfalls nicht gut zu sprechen auf sie und bereitet ihr …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von anyways
Kommentar zu Lockwood & Co. 4 - Das flammende Phantom vom 05.01.2017 14:18:
» Joah, ich war anfangs auch noch ein bißchen skeptisch, als ich damals die seufzende Wendeltreppe gelesen hatte, weil mir das noch zu unspektakulär vorkam und mir der bissige Bartimäus-Humor ein bißchen abging. Inzwischen liebe ich die Reihe aber, und das flammende Phantom ist meines Erachtens der bisher beste Teil - hier stimmte dieses Mal einfach alles!«
– geschrieben von Glubsch

 
Autorentags: Alex Kava, Anna Martens, Britta Strauss, Claudia Winter, Dana Graham, Guido Kniesel, Jonathan Stroud, Kay Noa, Marko Kloos, Michelle Schrenk, Sabine Schulter, Scott McEwen, Stephanie Laurens, Thomas Koloniar
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Alien Wars 4 - Operation Mars
Geschrieben von: Marko Kloos (12. Dezember 2016)
Blinde Schatten
Geschrieben von: Anna Martens (2. Dezember 2016)
1,50
[2 Blogs]
1,25
[4 User]
Cynster-Familie 17 - Lady Amor und der Lord
Geschrieben von: Stephanie Laurens (5. Dezember 2016)
1,00
[1 Blog]
Dafür wirst du büßen
Geschrieben von: Guido Kniesel (29. November 2016)
1,00
[1 User]
Die Zimtsternprinzessin
Geschrieben von: Kay Noa (7. Dezember 2016)
1,00
[1 User]
Glückssterne
Geschrieben von: Claudia Winter (12. Dezember 2016)
1,20
[5 Blogs]
1,33
[3 User]
Indigo und Jade 2 - Schnee und Orchideen
Geschrieben von: Britta Strauss (12. Dezember 2016)
1,00
[2 Blogs]
1,00
[1 User]
Lockwood & Co. 4 - Das flammende Phantom
Geschrieben von: Jonathan Stroud (28. November 2016)
1,35
[3 Blogs]
1,00
[2 User]
Melody of Eden 1 - Blutgefährten
Geschrieben von: Sabine Schulter (25. November 2016)
1,20
[11 Blogs]
1,00
[8 User]
Rabenfeuer - Die Flammen der Göttin
Geschrieben von: Dana Graham (10. Oktober 2013)
Ryder Creed 2 - Versiegelt
Geschrieben von: Alex Kava (14. November 2016)
3,00
[1 Blog]
3,00
[1 User]
Sniper Elite 2 - Vernichtet Amerika
Geschrieben von: Scott McEwen und Thomas Koloniar (15. November 2016)
Sorell & Telheria - Mederias erste Ignis
Geschrieben von: Sabine Schulter (18. Dezember 2016)
1,55
[3 Blogs]
1,00
[3 User]
Weihnachtswünsche und andere Katastrophen
Geschrieben von: Michelle Schrenk (24. November 2016)
1,00
[2 Blogs]
1,00
[2 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz