Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.505 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Ingo Schön«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Die besten Cover im August 2017
Werbung:
Im Monat August 2017 ließen wir die Besucher unserer Webseite 31 Mal per Vergabe von Schulnoten über aktuelle Buchcover abstimmen. Dabei erhielt der im Piper Verlag erschienene Roman »Ein Killer wie du und ich« von Dan Wells die beste Durchschnittsnote. Für die Umschlaggestaltung des Buchs war die Designagentur Guter Punkt aus München unter Zuhilfenahme eines Thinkstock-Motivs verantwortlich. Der Monatssieg kam dieses Mal mit ungewöhnlich großem Abstand zustande, denn die Durchschnittsnote des Buchs (1,678) war beinahe 0,4 Zensurenpunkte besser als die des zweitplatzierten Covers (2,063). »Ein Killer wie du und ich« ist der sechste Band aus Wells' Serienkiller-Reihe.

Am zweitbesten schnitten Markus Lutteman und Mons Kallentoft mit dem Buch »Die Fährte des Wolfes« aus dem Klett-Cotta Verlag ab. Im Thriller des Autorenduos wird eine Reihe um den Ermittler Zack Herry von der Stockholmer Polizei eröffnet. Auf dem dritten Rang landete der Atrium-Roman »Der Nebelmann« aus der Feder von Donato Carrisi. Die bestplatzierten Bücher in kurzer Ansicht waren die Folgenden:

01. - 1,678 - »Ein Killer wie du und ich« von Dan Wells
02. - 2,063 - »Die Fährte des Wolfes« von Markus Lutteman und Mons Kallentoft
03. - 2,155 - »Der Nebelmann« von Donato Carrisi
04. - 2,220 - »Die Legenden von Karinth 2« von C.M. Spoerri
05. - 2,233 - »Amrita« von Aditi Khorana
06. - 2,239 - »Ein Sommer fürs Leben« von Katie Jay Adams
07. - 2,307 - »Besser als Bus fahren« von Renate Bergmann
08. - 2,323 - »Feuriges Verlangen - Shadows of Love« von Louisa Beele
09. - 2,345 - »Das Porzellanmädchen« von Max Bentow
10. - 2,355 - »Verdorbene Ernte« von Ilona Bulazel

Erwähnenswert ist dabei, dass das Buch »Ein Killer wie du und ich« von Dan Wells auch am häufigsten mit der Bestnote bewertet wurde. 56,48 Prozent unserer Besucher vergaben die Note 1 an das Buch, es erhielt also von mehr als jedem zweiten User die Bestnote.

Cover für Frauen, Cover für Männer

Unter anderem fragen wir bei unserer Coveranalyse stets danach, ob das jeweilige Cover der Meinung unserer Besucher nach eher für weibliche oder für männliche Leser maßgeschneidert wirkt. Dabei wurde »Frühstück mit Vampir« von Lynsay Sands (LYX Verlag) im August zu dem Buch bestimmt, dessen Cover sich am ehesten an Frauen richtet. 97,86 Prozent unserer Besucher waren dieser Meinung. Monatssieger »Ein Killer wie du und ich« wurde zum »männlichsten« Cover gewählt (67,02 Prozent vertraten diese Ansicht), das Cover von »Das Porzellanmädchen« von Max Bentow wirkte nach Meinung unserer Besucher am geschlechterneutralsten (84,36 Prozent).

Positive Eigenschaften

Im Rahmen unserer Coveranalyse fragen wir unsere Besucher stets, ob sechs verschiedene Eigenschaften ihrer Meinung nach auf das jeweilige Buch zuträfen. Zum farblich ansprechendsten Buch wurde im August - einmal mehr - »Ein Killer wie du und ich« von Dan Wells bestimmt (93,67 Prozent). Den geheimnisvollsten Eindruck auf unserer Besucher machte »Der Nebelmann« von Donato Carrisi (93,00 Prozent). Am inhaltlich aussagekräftigsten erschien unseren Lesern das humoristische Buch »Besser als Bus fahren« von Renate Bergmann (85,75 Prozent). Die Eigenschaft, unverwechselbar und markant zu sein, wurde wiederum »Ein Killer wie du und ich« am häufigsten attestiert (98,32 Prozent). Zum kreativsten Cover wurde »Das Porzellanmädchen« von Max Bentow gekürt (93,55 Prozent). Die Bestwertung im Bereich der verwendeten Schriftart ging - wie sollte es anders sein - an »Ein Killer wie du und ich« (97,08 Prozent). Kurzum: Das Buch von Wells hat in diesem Monat alle anderen Werke restlos in den Schatten gestellt.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Zack Herry 1 - Die Fährte des Wolfes vom 13.12.2019 10:07:
» Zack Herry hatte es in seiner Jugend nicht leicht. Seine Mutter ist als Polizistin gestorben und sein Vater kam damit nicht klar. Daher war er schon früh auf sich allein gestellt und hat sich geschworen selber Polizist zu werden um den Tod seiner Mutter aufzuklären. Jetzt als 27-Jähriger ist er Teil einer Sondereinheit. Ihr neuester Fall: vier asiatische Frauen werden brutal ermordet. Und die Ermittler müssen feststellen, dass dieser Fall noch viel schrecklichere Machenschaften nach sich zieht... Zack Herry ist wirklich kein Vorzeigepolizist. Er schlägt sich die Nächte in Clubs um die Ohren und nimmt Drogen. Kommt daher oft zu spät zum Dienst, handelt auch schon mal auf eigene Faust und schrammt dabei oft knapp an einer Suspendierung vorbei. Doch er ist trotz allem gut in seinem Job. Daher bringt es ihn auch fast um den Verstand, dass sie bei dem Fall der ermordeten Frauen (wobei es leider nicht bei dieser einen Tat bleibt) keine konkreten …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von SummseBee
Kommentar zu Besser als Bus fahren vom 29.12.2017 16:12:
» Man muss das Leben genießen solange es noch geht! "Wenn man Traumschiff guckt, rechnen die das einem als Sicherheitsübung an, wenn man eine Kreuzfahrt macht? Man kennt sich dann doch aus!" (Auszug aus dem Buch) Nachdem Renates Bankberater ihr Geld so gut angelegt hatte, kam Renate auf die glorreiche Idee mit Gertrud zusammen endlich mal eine größere Reise zu machen. Da beide gerne Traumschiff anschauen, bucht Renate für sich und Gertrud die Reise auf einem Schiff. Konnte ja keiner ahnen das Gertrud sofort seekrank wird und den Doktor braucht. Vor allem was man alles einpacken muss, eine Checkliste mehrere Seiten lang. Aber trotzdem haben es beide geschafft und genießen nun ihre Mittelmeer-Kreuzfahrt zusammen. Dass sie dann auch noch zufällig eine Klassenkameradin von Kirsten trifft, Gertrud das Zimmermädchen attackiert und sie auch noch für eine Frau Doktor gehalten wird. Außerdem entdecken wie das philippinische …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von claudi-1963
Kommentar zu Das Porzellanmädchen vom 15.12.2017 12:35:
» Luna Moor ist 29 Jahre alt und Thrillerautorin von drei Bestsellern. Sie arbeitet gerade an ihrem vierten Werk und es ist so viel mehr privat als ihre Bücher zuvor. Auch scheint es mächtiger als sie selbst zu sein, auf einer Lesung sagt sie, sie habe Angst, das Buch werde sie umbringen. Zusätzlich von einem Stalker belästigt, zieht sie sich zurück zum Schreiben. Als ihre beste Freundin sie bittet, deren 15jährigen Sohn für zwei Wochen bei sich aufzunehmen, lehnt Luna dies zunächst ab. Doch sie nimmt den Jungen bei sich auf. Aber Luna hat auch noch eine eigene, horrende Geschichte: sie wurde als Mädchen von einem psychopathischen Serienkiller gefangen gehalten und fast umgebracht, nur durch einen Zufall konnte sie entfliehen. Werden das neue Buch und ihre eigene Geschichte Luna zum Verhängnis? Ist sie stark genug oder wird sie übermannt? Bei der Lektüre des Thrillers fällt mir als erstes auf, mit welcher Sorgfalt und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von AngiF
Kommentar zu Zack Herry 1 - Die Fährte des Wolfes vom 05.11.2017 20:16:
» DER UNKONVENTIONELLE ERMITTLER UND DAS KOMPLOTT DES GRAUENS Es geht mächtig rund in Zack Herrys Welt, dem Helden oder sagt man besser Antihelden ? des neuen schwedischen Bestsellerduos Mons Kallentoft und Markus Lutteman. Der junge Polizist, Kriminalinspektor der Stockholmer Polizei, ist ein zwiespältiger, moralisch zwischen Baum und Borke stehender Charakter. Er kokst, nimmt sich die Mädels, wie sie ihm gefallen, fährt Motorrad ohne Helm mit 200 km/h u. v. m. Obwohl er erst 27 Jahre alt ist, musste er schon sehr viel persönliches Leid ertragen. In seinen Handlungen ist er sehr impulsiv, geht hohe Risiken ein und überschreitet manchmal leichtsinnig Grenzen. Rasant und äußerst brutal geht es in der Geschichte um Prostitution, Frauen- und Drogenhandel zur Sache. Innerhalb kürzester Zeit werden sechs asiatische Prostituierte regelrecht hingerichtet. Eine der Frauen weist Bissspuren auf, die von einem Wolf stammen könnten. Die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von hennie
Kommentar zu Besser als Bus fahren vom 30.09.2017 17:54:
» Endlich gibt es neue Erlebnisse der kultigen Online-Omi Renate Bergmann. Nach dem Motto "Man muss das Leben genießen, solange man noch krauchen kann!" und "... mitnehmen kann man nichts, wenn es mal soweit ist und man abtreten muss..." spendiert sie sich und ihrer besten Freundin Gertrud einen Urlaub. Und eine besondere Reise sollte es sein, deshalb entscheiden sich die Damen für eine Mittelmeer-Kreuzfahrt, denn "Ein Tag Altenheim kostet 180 €, ein Tag Kreuzfahrt nur 120 €." In ihrer gewohnten direkten und offenen Art erzählt uns Renate Bergmann das komplette Abenteuer, beginnend mit der Auswahl der Kreuzfahrt, den Reisevorbereitungen und natürlich die gesamte Zeit an Bord. Die beiden Damen freuen sich auf viele tolle Reiseziele aber auch auf das Bordleben, das Kapitänsdinner, für das extra Kleider angeschafft wurden und natürlich auf Sascha Hehn. Denn der darf doch auf dem "Traumschiff" nicht fehlen, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Fanti2412
Kommentar zu Verdorbene Ernte vom 19.09.2017 23:03:
» Ordentlicher Thriller von Ilona Bulazel. Sicher keine nobelpreisverdächtige Sprachgewandtheit, aber das worum es im Kern geht, nämlich eine ausgeklügelte Storyline mit hohem Spannungsfaktor, das ist garantiert. Ich würde das Buch jederzeit weiterempfehlen.«
– geschrieben von Steffi Strobel
Kommentar zu Amrita vom 18.09.2017 19:20:
» Vollständige Rezension: derbuecherwald.blogspot.de Amritas Geschichte hat mich sehr an ein oientalisches Märchen erinnert. Denn die Atmosphäre ist wunderschön und märchenhaft und wird in schillernden Farben beschrieben. Außerdem spielt die Magie und das Schicksal in diesem Buch eine sehr große Rolle. Es gibt Sagen und Erzählungen, die sich im Laufe von Amritas Reise als wahr oder falsch herausstellen. Außerdem gibt Aditi Khorana im Nachwort der Geschichte eine bemerkenswerte Moral, die ich aber nicht so einfach verraten will. Amritas Reise war für den Leser sehr gut zu verfolgen. Es gab keine Stellen, an denen ich dachte "hier hätte man ausführlicher beschreiben können" oder "jetzt wird es aber sehr langatmig". Im Gegenteil es wurde durchgehend Spannung erhalten und so konnte ich gar nicht genug kriegen von dem orientalischen Reich, in dem Amrita lebt. Ständig sind neue Aspekte …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Der Bücherwald
Kommentar zu Verdorbene Ernte vom 08.09.2017 0:46:
» Durch Ilona Bulazels Bücher bin ich damals darauf gekommen es regelmäßig mit Selfpublisher Büchern zu versuchen und habe es nie bereut. Und ihre neuen Bücher sind seitdem für mich "Pflicht" geworden. Sie haben sich seltdem immer weiter verbessert und "Verdorbene Ernte" ist dementsprechend wieder bärenstark geworden. Sehr gut geschrieben, wird immer spannender je weiter man kommt, man kann sehr gut miträtseln und wird immer wieder überrascht. Nur zu empfehlen!«
– geschrieben von Auris
Kommentar zu Ein Sommer fürs Leben vom 05.09.2017 20:18:
» Katie Jay Adams ist mit "Ein Sommer fürs Leben" ein wirklich wunderbares Buch fürs Herz gelungen, in dem nicht alles heile Welt ist und das einen trotzdem beim Lesen vollauf zufriedenstellt. Man liest sich nach und nach so richtig fest daran und kommt nicht mehr los. Leichte Lektüre, egal ob für den Sommer oder für welche Jahreszeit auch immer. :)«
– geschrieben von Kitty Adams
Kommentar zu Amrita vom 31.08.2017 14:24:
» Das Cover sieht wirklich sehr kunstvoll und ansprechend aus, aber es könnte sich wirklich jedes mögliche Buch dahinter verbergen. ;) Bisher habe ich aber nur Gutes von Amrita gehört. darum werde ich demnächst auf jeden Fall mal hinein schnuppern.«
– geschrieben von carmen2

 
Autorentags: Aditi Khorana, C.M. Spoerri, Dan Wells, Donato Carrisi, Ilona Bulazel, Katie Jay Adams, Louisa Beele, Lynsay Sands, Markus Lutteman, Max Bentow, Mons Kallentoft, Renate Bergmann
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Amrita
Geschrieben von: Aditi Khorana (21. August 2017)
1,70
[14 Blogs]
2,00
[1 User]
Argeneau 24 - Frühstück mit Vampir
Geschrieben von: Lynsay Sands (25. August 2017)
Besser als Bus fahren
Geschrieben von: Renate Bergmann (21. Juli 2017)
1,25
[4 User]
Das Porzellanmädchen
Geschrieben von: Max Bentow (17. Juli 2017)
2,00
[6 Blogs]
1,50
[2 User]
Der Nebelmann
Geschrieben von: Donato Carrisi (4. August 2017)
3,00
[1 Blog]
Die Legenden von Karinth 2
Geschrieben von: C.M. Spoerri (13. August 2017)
1,00
[3 Blogs]
1,00
[12 User]
Ein Sommer fürs Leben
Geschrieben von: Katie Jay Adams (24. Juli 2017)
1,35
[6 Blogs]
1,50
[32 User]
Feuriges Verlangen - Shadows of Love
Geschrieben von: Louisa Beele (1. August 2017)
Serienkiller 6 - Ein Killer wie du und ich
Geschrieben von: Dan Wells (1. August 2017)
1,50
[2 Blogs]
Verdorbene Ernte
Geschrieben von: Ilona Bulazel (25. Juli 2017)
1,20
[5 User]
Zack Herry 1 - Die Fährte des Wolfes
Geschrieben von: Mons Kallentoft und Markus Lutteman (5. August 2017)
1,75
[4 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz