Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.346 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »CEDRIC60«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Die besten Cover im April 2019
Werbung:
Im Monat April 2019 ließen wir die Besucher unserer Webseite 30 Mal per Vergabe von Schulnoten über aktuelle Buchcover abstimmen. Dabei erhielt der im Carlsen Verlag erschienene Roman »Auf dem wilden Fluss« von Katalina Brause die beste Durchschnittsnote, womit mal wieder ein Kinderbuch am besten abschnitt. Für die Illustration des Buchs war Wiebke Rauers verantwortlich. Seit mehr als drei Jahren lassen wir nun schon tagtäglich über Buchcover abstimmen, und noch nie fiel ein Monatssieg so knapp aus: Die Durchschnittsnote von Frau Brauses Buch war am Ende nur 0,001 Notenpunkte besser als die des folgenden Werks.

Am zweitbesten schnitt C.L. Polk mit dem Buch »Witchmark - Die Spur der Toten« aus dem Klett-Cotta Verlag ab. Die Gestaltung übernahm Birgit Gitschier unter Verwendung der Illustration des Originalverlags. Auf dem dritten Rang landete der Baumhaus-Roman »Der Drache mit den silbernen Hörnern« aus der Feder von Emily Skye, also ein weiteres Kinderbuch. Dieses ist der zweite Band von Emily Skyes Reihe über die »geheime Drachenschule«.

01. - 2,247 - »Auf dem wilden Fluss« von Katalina Brause
02. - 2,248 - »Witchmark - Die Spur der Toten« von C.L. Polk
03. - 2,257 - »Der Drache mit den silbernen Hörnern« von Emily Skye
04. - 2,328 - »Herzenmacher« von Akram El-Bahay
05. - 2,338 - »Blackwood - Briefe an mich« von Britta Sabbag
06. - 2,374 - »Mirage - Die Schattenprinzessin« von Somaiya Daud
07. - 2,392 - »Todesblues in Chicago« von Ray Celestin
08. - 2,431 - »Mitternachtskuss« von Julia Dessalles
09. - 2,457 - »Das Spiel des Barden« von Kevin Hearne
10. - 2,509 - »Wolfskrieg« von Bernard Cornwell

Erwähnenswert ist dabei, dass das Buch »Witchmark - Die Spur der Toten« von C.L. Polk am häufigsten mit der Bestnote bewertet wurde. 24,78 Prozent unserer Besucher vergaben die Note 1 an das Buch. Trotzdem schnitt »Auf dem wilden Fluss« in der Durchschnittsnote besser ab.

Cover für Frauen, Cover für Männer

Unter anderem fragen wir bei unserer Coveranalyse stets danach, ob das jeweilige Cover der Meinung unserer Besucher nach eher für weibliche oder für männliche Leser maßgeschneidert wirkt. Dabei wurde »Alexis Goldfire - Auserwählte der Macht« von Vivien Verley (Impress) im April zu dem Buch bestimmt, dessen Cover sich am ehesten an Frauen richtet. 97,43 Prozent unserer Besucher waren dieser Meinung. »Das Spiel des Barden« von Kevin Hearne wurde zum »männlichsten« Cover gewählt (70,39 Prozent vertraten diese Ansicht), das Cover von »Spreewaldwölfe« von Christiane Dieckerhoff aus dem Ullstein Verlag wirkte nach Meinung unserer Besucher am geschlechterneutralsten (85,63 Prozent). »Spreewaldwölfe« berichtet vom vierten Fall für Frau Dieckerhoffs Polizeiobermeisterin Klaudia Wagner und widmet sich dabei in Form der Wolfsfrage einem brandaktuellen Thema.

Positive Eigenschaften

Im Rahmen unserer Coveranalyse fragen wir unsere Besucher stets, ob sechs verschiedene Eigenschaften ihrer Meinung nach auf das jeweilige Buch zuträfen. Zum farblich ansprechendsten Buch wurde im April »Todesblues in Chicago« von Ray Celestin bestimmt (87,91 Prozent). Den geheimnisvollsten Eindruck auf unserer Besucher machte »Blackwood - Briefe an mich« von Britta Sabbag (81,91 Prozent). Am inhaltlich aussagekräftigsten erschien unseren Lesern das Midnight-by-Ullstein-Buch »Mopsball« von Martina Richter (92,00 Prozent). Darin ermitteln Frau Richters ganz spezielle Helden Holmes und Waterson bereits zum siebten Mal. Die Eigenschaft, unverwechselbar und markant zu sein, wurde »Wer sich umdreht oder lacht ...« von Mel Wallis de Vries aus dem Bastei Lübbe Verlag am häufigsten attestiert (93,89 Prozent). Zum kreativsten Cover wurde Monatssieger »Auf dem wilden Fluss« von Katalina Brause gekürt (94,30 Prozent). Die Bestwertung im Bereich der verwendeten Schriftart ging wiederum an Ray Celestin mit dem Buch »Todesblues in Chicago« (95,22 Prozent).


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Witchmark - Die Spur der Toten vom 27.05.2019 20:34:
» Witchmark Die Spur der Toten ist ein Roman der Autorin C. L. Polk. Der Arzt Miles Singer ist auf der Flucht vor seiner Vergangenheit, als er zu einem Notfall gerufen wird. Der Sterbende hat die Aura einer Hexe und wurde vergiftet. Er erkennt das auch Miles das Hexenmal trägt und bittet Miles um Hilfe. Die Geschicke Aelands werden von den adligen Sturmsängern bestimmt, welche dem Land großen Fortschritt aber auch einen furchtbaren Krieg gebracht haben. Die Soldaten kommen aus diesem traumatisiert zurück. Miles kann ihnen nur im verborgenen helfen um seine Identität zu schützen. Zusammen mit einem Amartine, der zwischen der Welt der Toten und Lebenden pendeln kann, versucht er den Mord aufzuklären und kommt dabei hinter Geheimnisse die zu furchtbaren Abgründen führen. Der Leser wird direkt in die Geschichte geworfen und erfährt erst allmählich etwas über die aktuelle Lage in Aeland und wie die Aeländer leben. Die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von manu63
Kommentar zu Blackwood - Briefe an mich vom 18.05.2019 9:58:
» Die Mutter der fünfzehnjährige Gesine starb bei einem Unfall. Da sie in Wien nicht alleine bleiben kann, muss sie zu ihrer Tante Wanda nach Blackwood in Irland ziehen. Schon bei der Ankunft fühlt sie sich fehl am Platze. Blackwood ist ein merkwürdiges Dorf mit seltsamen Bewohnern. Gesine würde am liebsten schnell kehrt machen. Doch in der Schule ist Arian, zu dem sie sich ungemein hingezogen fühlt. Aber der ist vergeben an die bildschöne, aber gemeine Lilian. Doch nicht nur das bringt Gesines Gefühlswelt durcheinander, dann erhält sie auch noch Briefe von ihrem Ich aus der Zukunft. Das Buch liest sich so toll und die schrägen Charaktere gefallen mir auch gut. Aber nicht nur die Personen sind sehr schräg, auch der Radiosender von Blackwood ist es, denn selbst intimste Nachrichten verbreiten sich so schnell und jeder ist damit über jeden bestens informiert. Gesine hat den Verlust der Mutter noch nicht überwunden, als …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Ein Fall für Klaudia Wagner 4 - Spreewaldwölfe vom 16.05.2019 22:51:
» Gibt es Wölfe im Spreewald die töten? "Begegnungen zwischen Wolf und Mensch sind extrem selten. Die Tiere wollen den Menschen nämlich überhaupt nicht begegnen und wissen, wie sie es vermeiden können." (naturdetektive.bfn) Im beschaulichen Spreewald ist momentan eine große Unruhe, den Wölfe sollen unterwegs sein. Bisher war es eher unwahrscheinlich, das es im Raum Lübbenau Wölfe gab. Darum kommt es immer häufiger zu Streit zwischen Wolfsgegner und Naturschützer. Dann jedoch findet man auf der sogenannten Weide eine grausam zugerichtete Leiche. Fraßspuren deuten daraufhin, das sich verschiedene Tiere an dem Toten ausgelassen haben. Kein Wunder, das die Wolfsgegner am liebsten alle Wölfe tot sehen würden. Doch Polizeiobermeisterin Klaudia Wagner und ihr Team aus Lübben sind sich sicher, dass der Tote nicht von einem Tier getötet wurde. Aber wer hätte ein Interesse am Tod des Opfers? …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von claudi-1963
Kommentar zu Witchmark - Die Spur der Toten vom 16.05.2019 10:05:
» Eine düstere Welt Ein sterbender Journalist, der behauptet, vergiftet worden zu sein; verwundete Soldaten in einem Veteranenhospital, in deren Körpern sich etwas Bedrohliches ausbreitet - Dr. Miles Singer steht vor einigen Rätseln. Im Verlauf seiner Nachforschungen erkennt er jedoch, dass es Zusammenhänge zwischen diesen Geschehnissen geben muss. Unterstützung erfährt er von Seiten des gutaussehenden, mit magischen Kräften versehenen Amaranthinen Tristan, der ebenfalls eine Mission zu erfüllen hat. Als Miles, selbst mit besonderen Fähigkeiten begabt, schließlich glaubt, dem Geheimnis auf der Spur zu sein, gerät er in Lebensgefahr; denn er hat mächtige Gegenspieler. In ihrem Romandebüt entwirft die Autorin das Bild eines etwas düster wirkenden Fantasiereiches, das einer englischen Stadt des ausgehenden 19., beginnenden 20. Jahrhunderts ähnelt. In flüssigem, gut und leicht zu lesendem Stil schildert …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von solveig
Kommentar zu Witchmark - Die Spur der Toten vom 14.05.2019 6:55:
» Irgendwo, wo es Magier und Hexen gibt, wo nur wenige Autos, aber viele Radfahrer unterwegs sind und Männer in der Armee gezwirbelte Schnurrbärte tragen müssen, dort gibt es die Sturmsinger. Sie schützen Aeland vor Wetterunbilden, die das Land in unfruchtbare Wüsten verwandeln würden. Eine Elite, die aber Sekundäre, die ihnen Energie liefern, braucht und diese gnadenlos ausbeutet. Und nicht nur diese. Geplant war, dass Sir Christopher solch ein Sekundär seiner vornehmen Schwester wird. Er zieht lieber in den Krieg und übt dort und später in einem Veteranenhospital seine Fähigkeit als Heiler aus, in ständiger Angst vor Entdeckung und Versklavung. Seine besonderen Fähigkeiten kann er nur sparsam einsetzen, trotzdem wird er enttarnt. Seine Schwester braucht ihn, um ihre Macht zu mehren, ein geheimnisvoller Mann bedarf seiner Hilfe, sein tyrannischer Vater möchte Heilung. Er jedoch ist einem merkwürdigen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von SanneL
Kommentar zu Witchmark - Die Spur der Toten vom 10.05.2019 11:27:
» Zum Inhalt: Miles Singer wird eines Tages wird er zu einem Notfall gerufen. Als Miles den Sterbenden untersucht, stellt er mit Erschrecken fest, dass dieser die Aura einer Hexe hat. Aber noch schlimmer, der Vergiftete hat erkannt, dass auch Miles das Hexenmal trägt. Meine Meinung: Eigentlich habe ich gedacht, dass das Buch genau meins ist, war es am Ende leider nicht. Ich kam nicht in die Geschichte rein und weder die Protagonisten noch die Story haben mich begeistern können. Der Schreibstil hat mir eigentlich ganz gut gefallen, konnte es aber nicht rausreißen. Wenn die Geschichte einem nicht liegt, dann hilft auch der beste Schreibstil leider nicht. Ich bin aber überzeugt, dass das Buch dennoch viele Anhänger finden wird. Fazit: Nichts für mich.«
– geschrieben von brauneye29
Kommentar zu Witchmark - Die Spur der Toten vom 04.05.2019 10:43:
» Miles Singer stammt aus einer adligen Familie mit magischen Kräften. Um dem zu entgehen, floh er, nahm einen anderen Namen an und ging zur Armee. Er verpflichtet sich für sieben Jahre, studiert Medizin und gerät in den Krieg und in Gefangenschaft. Nun ist er als Psychologe in einem Krankenhaus für Kriegsrückkehrer, die völlig verändert zurückkommen und zu einer Gefahr für sich und andere werden. Als er eines Tages zu einem Notfall gerufen wird, erkennt er, dass man seinem Schicksal nicht entgehen kann, denn er spürt bei dem Patienten die Aura einer Hexe. Aber auch der Patient erkennt die Veranlagung von Miles, die er verborgen hält, weil ihm sonst Gefahr droht. Er schwört dem sterbenden Mann, dass er seinen Mörder finden wird. Dafür muss er eine Menge Probleme überwinden und seine Vergangenheit holt ihn wieder ein. Schon als ich die Leseprobe gelesen habe, hat mich die Geschichte gefangen genommen, obwohl …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Witchmark - Die Spur der Toten vom 30.04.2019 10:37:
» Meine Meinung: Sehr spannender und undurchsichtiger Roman. Ich wurde sofort von der Geschichte gefangen genommen und konnte das Buch nicht mehr weglegen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er lässt sich leicht lesen und macht die Geschichte sehr interessant. Die sehr fantasievollen Namen der Protagonisten und Nebenprotas haben mich zu Beginn ein wenig verwirrt. Ich musste mich erst an diese Namen gewöhnen. Der Aufbau der Story gefällt mir sehr gut. Sehr spannend waren für mich die Intrigen die im Verlauf der Geschichte gesponnen wurden. Ich fand es toll wie die Autorin eine kleine Liebesgeschichte in die Story eingebaut hat. Der Abschluss war für mich sehr überraschend. Ich habe nicht mit diesem Ende gerechnet. Die Protas sind sehr interessante Persönlichkeiten. Ganz besonders gefällt mir Miles. Ich fand es sehr mutig von ihm seinen eigenen Weg zu gehen und sich gegen die Traditionen zu stellen. Auch Grace fand ich sympathisch. Sie hat …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von thora01
Kommentar zu Ein Fall für Klaudia Wagner 4 - Spreewaldwölfe vom 09.04.2019 19:35:
» Der Wolf ist in den Spreewald zurückgekehrt. Die Tierschützer verfolgen das mit großem Interesse und dokumentieren ihre Beobachtungen. Doch es gibt auch erbitterte Gegner, denn Schäfer und andere Tierbesitzer haben Angst vor der Rückkehr des Wolfs. Als die Leiche eines jungen Mannes gefunden wird, der durch Bisswunden beinahe bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt wurde, droht die Situation zu eskalieren. Polizeiobermeisterin Klaudia Wagner nimmt die Ermittlungen auf. Sie ahnt, dass hinter diesem Fall viel mehr stecken wird, als die Wolfsgegner vermuten.... "Spreewaldwölfe" ist nach "Spreewaldgrab", "Spreewaldtod" und "Spreewaldrache" bereits der vierte Fall für Kommissarin Klaudia Wagner. Da die Bände in sich abgeschlossen sind, kann man den aktuellen Ermittlungen auch dann problemlos folgen, wenn man noch keinen Band der Reihe gelesen hat. Um die privaten und beruflichen Hintergründe der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von KimVi
Kommentar zu Holmes und Waterson ermitteln 7 - Mopsball vom 09.04.2019 17:52:
» Mord im Kickermilieu Marlene und Jacky waren dabei, die Festhalle für die Hochzeit zu dekorieren. Doch die kleine Josie, Marlenes Tochter, hielt sie mit neuerlichem Geschrei immer wieder davon ab. Holmes war momentan nicht ganz er selbst, denn sein Vater war, während Holmes Aufenthalts mit Waterson in Frankreich gestorben. Und Holmes konnte sich noch nicht damit abfinden, dass er nicht sofort verständigt worden war. So lief er nach draußen und sah sich auf dem Fußballfeld um. Dabei fand er den aufgehängten Schiedsrichter. Holmes bezweifelte die Selbstmordtheorie und so deckt er nach und nach einen Skandal bei den Dorfkickern auf. Meine Meinung Wie alle Vorgängerromane habe ich auch diesen mit Begeisterung gelesen. Der Schreibstil der Autorin war, wie immer, unkompliziert und das Buch ließ sich flüssig lesen. In der Geschichte war ich wieder schnell drinnen und konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. Wie …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie

 
Autorentags: Akram El-Bahay, Bernard Cornwell, Britta Sabbag, Christiane Dieckerhoff, C.L. Polk, Emily Skye, Julia Dessalles, Katalina Brause, Kevin Hearne, Martina Richter, Mel Wallis de Vries, Ray Celestin, Somaiya Daud, Vivien Verley
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Alexis Goldfire - Auserwählte der Macht
Geschrieben von: Vivien Verley (3. April 2019)
100/100
[1 Blogger]
Blackwood - Briefe an mich
Geschrieben von: Britta Sabbag (27. März 2019)
75/100
[7 Blogger]
City Blues Quartett 2 - Todesblues in Chicago
Geschrieben von: Ray Celestin (1. April 2019)
80/100
[1 Blogger]
Die geheime Drachenschule 2 - Der Drache mit den silbernen Hörnern
Geschrieben von: Emily Skye (29. März 2019)
Die Uhtred-Serie 11 - Wolfskrieg
Geschrieben von: Bernard Cornwell (16. April 2019)
Die wüsten Tiere 2 - Auf dem wilden Fluss
Geschrieben von: Katalina Brause (22. März 2019)
Ein Fall für Klaudia Wagner 4 - Spreewaldwölfe
Geschrieben von: Christiane Dieckerhoff (29. März 2019)
Fintans Sage 1 - Das Spiel des Barden
Geschrieben von: Kevin Hearne (27. März 2019)
Herzenmacher
Geschrieben von: Akram El-Bahay (22. März 2019)
90/100
[5 Blogger]
Holmes und Waterson ermitteln 7 - Mopsball
Geschrieben von: Martina Richter (1. April 2019)
100/100
[1 Blogger]
Mirage - Die Schattenprinzessin
Geschrieben von: Somaiya Daud (8. April 2019)
78/100
[5 Blogger]
Rubinsplitter 4 - Mitternachtskuss
Geschrieben von: Julia Dessalles (29. März 2019)
Wer sich umdreht oder lacht ...
Geschrieben von: Mel Wallis de Vries (29. März 2019)
90/100
[2 Blogger]
Witchmark - Die Spur der Toten
Geschrieben von: C.L. Polk (23. März 2019)
75/100
[4 Blogger]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz