Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.847 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »radagast83«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller des Spiegel 50/18 mit Nele Neuhaus, Jörg Maurer und Maja Lunde
Vor wenigen Stunden hat der Spiegel die 50. Ausgabe seiner Bücher-Bestsellerliste dieses Jahres veröffentlicht. Dabei hat sich dieses Mal im Bereich der Hardcover-Veröffentlichungen Belletristik sehr wenig getan. Nele Neuhaus führt hier weiter mit »Muttertag«, dem neunten Band ihrer Bodenstein- und Kirchhoff-Krimis, vor Sebastian Fitzeks Buch »Der Insasse«. Dörte Hansen ist mit ihrem Roman »Mittagsstunde« wieder vom vierten auf den dritten Platz aufgerückt.

Um einen Neueinsteiger zu finden, muss man dieses Mal weit nach unten schauen. Erst auf dem achtzehnten Rang findet man mit »Headhunt: Feldzug der Rache« ein neues Buch. Dabei handelt es sich um den bereits siebzehnten Band der Aloysius-Pendergast-Thriller aus der Feder des Autorenduos Douglas Preston und Lincoln Child. In dem vom Knaur Verlag veröffentlichen Roman treibt ein Serienkiller in New York sein Unwesen, der die »Spezialität« hat, die Köpfe seiner Opfer zu behalten. Dabei scheinen seine Ofper nicht viel miteinander gemeinsam zu haben, abgesehen davon, dass sie reich, mächtig und skrupellos waren. Wie es scheint, geht hier also ein Rächer um. »Headhunt« ist 400 Seiten stark und kostet 19,99 Euro. Für das zugehörige E-Book muss man fünf Euro weniger zahlen, zudem existiert eine von Detlef Bierstedt eingelesene ungekürzte Hörbuch-Ausgabe.

Noch weniger Bewegung gibt es auf dem Spitzentreppchen im Paperback-Bereich, hier sind die drei ersten Plätze exakt die gleichen, die es auch in der Vorwoche waren: Jörg Maurers elfter Hubertus-Jennerwein-Krimi »Im Schnee wird nur dem Tod nicht kalt« thront hier weiter vor Dora Heldts »Freundinnen fürs Leben 1 - Drei Frauen am See« und Daniel Specks »Piccola Sicilia«.

Der höchste Neueinstieg gelang L.J. Shen. Sie landete mit »Scandal Love«, dem dritten Teil ihrer »Sinners of Saint«, auf dem zwölften Platz. Darin begegnet die Leserin dem kalkulierten und skrupellosen Trent Rexroth, dessen kleine warmherzige Seite sich ausschließlich bei seiner vierjährigen Tochter zeigt. Die Kleine ist verstummt, da ihre Mutter vor drei Jahren spurlos verschwand und nie wieder auftauchte. Nun aber bekommt Rexroth eine neue Praktikantin: Edie Van Der Zee, ihres Zeichens ein verwöhntes und reiches Mädchen. Und jene Edie wirbelt nicht nur sein riesiges Unternhemen durcheinander, sie bringt auch seine Gefühlswelt wieder auf Trab. »Scandal Love« wurde vom LYX Verlag veröffentlicht und kostet 12,90 Euro. Die E-Book-Ausgabe ist für 9,99 Euro zu haben, zudem gibt es eine ungekürzte Hörbuchausgabe mit 11:45 Stunden Laufzeit, die wie schon der erste (nicht aber der zweite) Teil von Karen Kasche und Christian Scheibhorn eingelesen wurde.

Auf dem dreizehnten Platz schnuppert Anna Todds drei Jahre alter Erfolgsroman »After Passion« mal wieder Chartsluft, und mit »Rezept fürs Happy End« von Poppy J. Anderson gibt es auf dem achtzehnten Rang noch einen weiteren Neueinsteiger. Das Buch der zuvor als Self-Publisherin enorm erfolgreichen Autorin ist im Hause Lübbe erschienen und bildet den bereits fünften Band der Reihe »Taste of Love«. Darin muss Journalistin Vicky undercover in einem Kochkurs für Männer recherchieren und gerät mit einem überheblichen Kochpartner aneinander, der sich nach einer Weile als überraschend scharf herausstellt. Zu haben ist das 336 Seiten starke Buch für 12,90 Euro, die E-Book-Variante kostet 9,99 Euro. Eine auf etwas mehr als vier Stunden gekürzte Hörbuchversion wurde von Cathlen Gawlich eingelesen.

Deutlich mehr Bewegung gab es im Taschenbuch-Bereich. Als wahrer Fahrstuhlroman hat sich dabei hat sich dabei das Buch »Stürme des Lebens« des Autorenehepaars Helene Sommerfeld erwiesen, denn nachdem es in der letzten Woche schnurstracks von 24 hoch auf Platz Eins gegangen war, landete das Buch dieses Mal nur noch auf dem achten Rang. Auf dem ersten Platz rangiert mit Maja Lundes »Die Geschichte der Bienen« die letztwöchige Zweite vor Marc-Uwe Klings Buch »Die Känguru-Apokryphen« und Carmen Korns »Töchter einer neuen Zeit«.

Um hier einen Neueinsteiger zu finden, muss man bis auf den siebzehnten Platz nach unten stöbern. Dort hat sich ein weiteres Autorenehepaar platziert, nämlich Iny Lorentz. »Die Entführung der Wanderapothekerin« markiert den dritten Band ihrer Wanderapothekerinnen-Reihe und nimmt die Leser mit ins Thürinen des Jahres 1723, wo der kindliche Reichsgraf Friedrich kurz vor dem Ableben steht. Seine Großmutter lässt in ihrer Verzweiflung die Wanderapothekerin Klara entführen und fordert sie unter Strafandrohungen auf, den Jungen gesund zu pflegen. Und so findet sich die eifrige Klara plötzlich in einem wahren Schlangennest wieder, denn nicht jeder ist hier daran interessiert, dass der neunjährige Junge überlebt. »Die Entführung der Wanderapothekerin« wurde vom Knaur Verlag veröffentlicht und kostet 10,99 Euro. Für die auf 6:55 Stunden gekürzte Hörbuchversion wurde die Stimme von Anne Moll auserwählt.

Wer sich die kompletten Listen ansehen möchte oder erfahren möchte, was sich im Bereich der Sach-, Kinder- und Jugendbücher getan hat, der wird durch einen Klick hier fündig.


Über den Erfolg welchen Aufsteigers freut ihr euch am meisten?
1
 
 19 (35,8%)
Taste of Love 5 - Rezept fürs Happy End von Poppy J. Anderson
2
 
 15 (28,3%)
Aloysius Pendergast 17 - Headhunt: Feldzug der Rache von Douglas Preston und Lincoln Child
3
 
 10 (18,9%)
Die Wanderapothekerin 3 - Die Entführung der Wanderapothekerin von Iny Lorentz [Elmar Wolrath] und Iny Lorentz [Iny Klocke]
4
 
 6 (11,3%)
Sinners of Saint 3 - Scandal Love von L.J. Shen
5
 
 3 (5,7%)
After 1 - After Passion von Anna Todd
An der Umfrage haben 53 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu After 1 - After Passion vom 25.03.2022 17:42:
» Band 1: After passion Klappentext Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war. Mit exklusivem Zusatzmaterial! Dieser Band enthält einen Brief der Autorin an ihre Fans und ein bisher unveröffentlichtes Kapitel aus Hardins Sicht. Meine Meinung After passion man mag es oder auch nicht. Eine Story die die Leserschaft spaltet. Ein New Adult Roman mit Leidenschaft, Hass, Eifersucht, Mobbing und noch viel mehr. Tessa eine 18-jährige Studentin kommt an die WCI und ist mehr als ahnungslos vom Leben. Ihr Freund Noah, war bisher die wichtigste Person in ihrem …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von leseHuhn
Kommentar zu Sinners of Saint 3 - Scandal Love vom 12.03.2022 9:33:
» Diesmal hat es etwas länger gedauert, ehe ich mit dem Buch fertig war, aber das ist den äußeren Umständen geschuldet und lag auf keinen Fall an der Geschichte. Es ist der 3. Teil der „Sinners of Saint“ Reihe und Shen hat mich wieder an der Angel. Der eingebaute Konflikt berührt mich mit der Umsetzung heftig. Um was es geht: Edie ist 18 Jahre alt und hat kein gutes Verhältnis zu ihrem Vater. Vom Leben desillusioniert kämpft sie jeden Tag dafür durchzuhalten. Mit Trent trifft sie auf einen Mann, der es schafft, dass sie sich wieder lebendig fühlt. Wird es den beiden gelingen, in dieser dunklen Welt zusammen zu finden, um ihren eigenen kleinen Kosmos zu erschaffen, indem sie all das haben, auf das sie so lange verzichten mussten? Zu den Figuren: Trent Rexroth ist 33 Jahre alt und alleinerziehender Vater der vierjährigen Luna. Er ist intelligent, seinen Gegnern immer zwei Schritte voraus und reibt sich für seine Tochter …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von lesehungrig
Kommentar zu Der Insasse vom 23.04.2021 20:13:
» Mein erster Roman, den ich von ihm lese. Schon seit Jahren möchte mein Freund, dass ich ein Buch seines Lieblingsautoren lese und ich habe es endlich gemacht. Mein Freund ist begeisterter Leser von ihm und letztes Jahr habe ich Wochen vorher das Buch als limitierte Sonderauflage bestellt und es obendrein vom Autoren signieren lassen und dann zu Weihnachten geschenkt. Obwohl ich nur ein Autogramm wollte für meinen Freund, bekam ich direkt eines mitgeschickt und habe mich dann gefragt, was der Autor so schreibt, der so nett war mir auch eines mitzuschicken. Sehr gute Strategie für Marketing, Herr Fitzek. Also habe ich mir eine Leseprobe gezogen und die Ergebnisse der Vorableser, die in der Psychiatrie lesen durften und es hat mich neugierig gemacht. Also habe ich mir das Buch von meinem Freund geliehen und verschlungen. Ich hätte die Nacht durchmachen können und oft ging es auch bis halb 2 oder 3, dass ich gelesen habe. Da ich keinen Vergleich zu seinen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Magic Witchy Bookworld
Kommentar zu Mittagsstunde vom 13.09.2020 19:11:
» Eine Geschichte über das Vergehen von Zeit. Nicht die Figuren sind die Hauptprotagonisten dieser Geschichte, sondern das Dorf selbst: Brinkebüll. Ich mag die Art, wie Dorte Hansen erzählt. Und ich mag die Art wie Hannelore Hoger liest. Sie klingt dabei wie ein betrunkener Matrose, der mir in einer verratzten Dorfkneipe eine Geschichte erzählt. Sie brummelt und nuschelt, sie schnackt, es ist ein Fest. Ich habe mich auf dem Sofa in eine Decke gewickelt, das Licht ausgemacht und bin eingetaucht in diese Stimme, in dieses Dorf. Verschwunden, quasi in der Mittagsstunde. Seit vielen Jahren schon mag ich Geschichten wie diese: Ein ganzes Leben. Im Dorfgeschehen ist es nur ein kleiner Ausschnitt. Aber für mich als Zuhörerin, meine ich Großvater Sönke wirklich zu kennen, von der Wiege bis zu seinem Tod. Dorte Hansen legt die Geschichte zusammen, wie ein Puzzle, vom Rand nach innen. Ich verstehe irgendwann die Zusammenhänge, erkenne die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von CMHafen
Kommentar zu Die Ärztin 2 - Stürme des Lebens vom 12.06.2020 16:06:
» „Der Tod ist jedem gewiss, nur die Stunde ist es nicht.“ Ricarda hat es endlich geschafft. Sie ist Ärztin. Leider ist es im Jahre1890 sehr schwer ihren Beruf auch auszuüben, überall wird sie nur angeschaut und weggeschickt. In Berlin, wo die Komtess Henriette von Freystetten ihre Praxis führt, wäre es auch für Rica leichter, aber sie wird nach München gehen und dort ihr Leben an der Seite ihres Mannes, dem Brauereierben Georg Kögler, führen. Er liest ihr jeden Wunsch von den Lippen ab und so bekommt sie auch in ihrem neuen Heim zwei Praxisräume. Aber in München ist es noch schwieriger als Ärztin zu praktizieren und die Anerkennung verbleibt vollends. Als dann eine Diphteriewelle München erfasst, kann Ricarda einige Kinder retten, aber leider viel zu Wenige. Das neue Heilmittel, das Emil Behring entdeckt hat, halten viele männliche Kollegen für Humbug und es wird den totkranken Kindern verweigert, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von ginnykatze
Kommentar zu Piccola Sicilia vom 03.04.2020 15:36:
» Piccola Sicilia ist das Einwandererviertel von Tunis. Hier leben die Menschen friedlich zusammen, ganz gleich woher sie kommen und welchen Glauben sie haben. Doch 1942 macht sich der Krieg bemerkbar. Der deutsche Fotograf Moritz begegnet im Grand Hotel Majestic der faszinierenden Yasmina, die Jüdin ist, und ihrer Liebe, dem Pianisten Victor. Doch dann wird Victor von den Nazis gefangen genommen und Moritz unternimmt Yasmina alles, um ihm zur Flucht zu verhelfen. In der jetzigen Zeit finden Schatztaucher im Mittelmeer bei Sizilien ein Flugzeugwrack. Die Berliner Archäologin Nina findet Hinweise auf ihren Großvater Moritz, der verschollen ist. Doch dann begegnet sie eine Frau, die behauptet, die Tochter von Moritz zu sein. Gemeinsam machen sie sich auf Spurensuche und bringen ein Familiengeheimnis ans Licht. Der Schreibstil des Autors Daniel Speck lässt sich angenehm lesen und gefällt mir gut. Es ist eine berührende Geschichte, die auf zwei Zeitebenen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Der Insasse vom 27.11.2019 23:55:
» So sehr ich Bücher mit vielen Wendungen gern habe, finde ich das nach hinten raus einfach viel zu abgedreht und konstruiert. Immer noch eins drauf setzen wollen ist okay, aber ab der "Identitätskrise" war es mir zu viel. Leider nicht das erste Mal bei Fitzeck auch wenn ich seinen Style eigentlich ziemlich mag.«
– geschrieben von Sherlock Homie
Kommentar zu Die Ärztin 2 - Stürme des Lebens vom 08.08.2019 19:08:
» Eine tolle Fortsetzung München 1890. Ricarda due junge Ärztin führt an der Seite von Brauereierbe Georg und Tochter Henny ein gutes Leben. Auch wenn sie fern der Berliner Heimat ist. Und außerdem in München nicht praktizieren darf. ‚Doch nach einem Jahr an einem Krankenhaus wird ihr das erlaubt, doch kaum jemand besucht ihre Praxis. Doch dann erreicht eine Diphteriewelle München und hunderte von Kinder4leben werden von dem ‚Würgeengel gefordert. Doch selbst dann läuft sie noch gegen Mauern, weil ihre Kollegen das neue Heilmittel für Humbug halten. Doch Ricarda ist entschlossen für ihre Patientinnen zu kämpfen. Aber dann droht ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit ihr alles zu nehmen. Meine Meinung Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen, denn es gab keine Unklarheiten. In der Geschichte war ich schnell wieder drinnen, konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Ricarda, die, obwohl einen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Die Geschichte der Bienen vom 21.06.2019 13:36:
» Maja Lundes »Die Geschichte der Bienen« ist der erste erschienene Band eines "Klima-Quartetts", aber schon das zweite Buch, welches ich aus dem Quartett gelesen habe. »Die Geschichte des Wassers« habe ich mir bereits im Sommer 2018 gegönnt und war begeistert davon. Wenn ich die beiden Romane nun so vergleiche, kommen die Bienen bei mir mit "nur" vier Sternen nicht ganz so gut weg. Einerseits waren natürlich meine Erwartungen nach dem Wasser sehr hoch, aber das ist bestimmt nicht der alleinige Grund, weshalb die Bienen bei mir schlechter wegkommen. Anders als beim Wasser, gibt es bei den Bienen keine zwei, sondern gleich drei Zeitstränge: Mitte des 19. Jahrhunderts in England, Gegenwart in den USA und Ende des 21. Jahrhunderts in China. Ich bin grundsätzlich kein großer Fan von vielen Zeitsträngen, da es mir durch mehrere Handlungen schnell mal zu viel wird. Drei Zeitstränge sind dabei das absolute …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Janine2610
Kommentar zu Der Insasse vom 15.06.2019 15:53:
» Till Berkhoffs Sohn Max ist verschwunden. Nach einem Jahr wird die Suche nach ihm abgebrochen. Der mutmaßliche Täter Guido Tramitz sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt sich aus. Seine Frau hat sich von ihm getrennt, er ist eigentlich am Ende. Da kommt er auf die Idee, dass er sich in die Psychiatrie einschmuggeln will, um Informationen von Tramitz zu erhalten. Denn er will seinen Sohn begraben und endlich seinen Frieden finden. Dass das nicht gerade eine sehr gute Idee ist, findet er schon wenig später heraus. Das Cover des Buches ist einfach super. Obwohl es eher schlicht gehalten ist, drückt es sehr viel aus und passt auch zum Buch. Die Schrift dazu absolut gut gemacht und die Haptik auch. Der Schreibstil des Autors ist ausgezeichnet, die Orte und Charaktere werden sehr gut dargestellt. Auch der Plot an sich ist interessant. Da mir die bisherigen Bücher des bekanntesten deutschen Thrillerautors ausgezeichnet gefallen haben, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von SaintGermain

 
Autorentags: Anna Todd, Carmen Korn, Daniel Speck, Dora Heldt, Dörte Hansen, Douglas Preston, Helene Sommerfeld, Iny Lorentz, Jörg Maurer, Lincoln Child, L.J. Shen, Maja Lunde, Marc-Uwe Kling, Nele Neuhaus, Poppy J. Anderson, Sebastian Fitzek
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
After 1 - After Passion
Geschrieben von: Anna Todd (9. Februar 2015)
1,90
[7 Blogs]
1,56
[123 User]
Aloysius Pendergast 17 - Headhunt: Feldzug der Rache
Geschrieben von: Douglas Preston und Lincoln Child (28. November 2018)
4,00
[1 User]
Der Insasse
Geschrieben von: Sebastian Fitzek (24. Oktober 2018)
1,35
[18 Blogs]
1,56
[1311 User]
Die Ärztin 2 - Stürme des Lebens
Geschrieben von: Helene Sommerfeld (20. November 2018)
1,00
[2 Blogs]
1,26
[35 User]
Die Geschichte der Bienen
Geschrieben von: Maja Lunde (20. März 2017)
1,95
[10 Blogs]
2,31
[558 User]
Die Känguru-Apokryphen
Geschrieben von: Marc-Uwe Kling (12. Oktober 2018)
1,00
[2 Blogs]
1,33
[6 User]
Die Wanderapothekerin 3 - Die Entführung der Wanderapothekerin
Geschrieben von: Iny Lorentz [Elmar Wolrath] und Iny Lorentz [Iny Klocke] (28. November 2018)
Freundinnen fürs Leben 1 - Drei Frauen am See
Geschrieben von: Dora Heldt (31. August 2018)
1,96
[338 User]
Hubertus Jennerwein 11 - Im Schnee wird nur dem Tod nicht kalt
Geschrieben von: Jörg Maurer (24. Oktober 2018)
1,00
[2 Blogs]
4,07
[14 User]
Jahrhundert-Trilogie 1 - Töchter einer neuen Zeit
Geschrieben von: Carmen Korn (21. September 2016)
1,00
[1 Blog]
2,41
[108 User]
Mittagsstunde
Geschrieben von: Dörte Hansen (15. Oktober 2018)
1,70
[715 User]
Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff 09 - Muttertag
Geschrieben von: Nele Neuhaus (19. November 2018)
1,50
[4 Blogs]
1,52
[1089 User]
Piccola Sicilia
Geschrieben von: Daniel Speck (26. September 2018)
1,68
[325 User]
Sinners of Saint 3 - Scandal Love
Geschrieben von: L.J. Shen (30. November 2018)
1,40
[5 Blogs]
1,00
[2 User]
Taste of Love 5 - Rezept fürs Happy End
Geschrieben von: Poppy J. Anderson (30. November 2018)
1,80
[5 Blogs]
1,33
[6 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz