Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.595 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »melody96«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller des Spiegel 20/19 mit Ferdinand von Schirach, E.L. James und Vincent Kliesch
Werbung:
Der Spiegel hat vor einigen Stunden in gewohnter Manier eine neue Ausgabe seiner wöchentlichen Bestsellerlisten veröffentlicht, und auch dieses Mal gab es einiges zu berichten. Finden könnt ihr die interessanten Listen wie gewohnt durch einen Klick hier.

In der Hardcover-Bestsellerliste hat es Ferdinand von Schirach zum zweiten Mal geschafft, nach dem zwischenzeitlichen Verlust des Spitzenplatzes zurückzuschlagen: »Kaffee und Zigaretten« ist zurück auf dem obersten Rang. Martin Walker musste diesen räumen, konnte sich in dieser Woche aber trotzdem noch über den zweiten Platz seines Romans »Menu surprise« freuen. Dritter wurde - wie schon zuletzt - Simon Beckett mit seinem sechsten David-Hunter-Thriller »Die ewigen Toten«.

Der höchste Neueinstieg gelang in dieser Woche einem Mann, der eigentlich in einem ganz anderen künstlerischen Metier zu Hause ist. Schauspieler Axel Milberg, der in den vergangenen Jahren insbesondere als Sprecher von Hörbüchern mit der Buchwelt in Kontakt stand, landete mit seinem ersten eigenen Roman auf dem zehnten Rang. Das Buch trägt den Titel »Düsternbrook« und wurde vom Piper Verlag veröffentlicht. In dem 288 Seiten starken Buch unternimmt man als Leser einen Besuch in dem titelgebenden Kieler Villenviertel, in dem Milberg selbst die ersten zwanzig Jahre seines Lebens verbrachte. Auch wenn der Protagonist des Romans ein Junge namens Axel ist, dessen Mutter den Nachnamen Milberg trägt, handelt es sich nicht um eine Biografie, vielmehr wird hier eine Geschichte rund um die Theorie konstruiert, dass Außerirdische in der Stadt wirken, es gibt einen Hauch von Kriminalgeschichte, und insgesamt wird hinter die Fassade der bürgerlichen Welt geblickt. Kurzum: Ein Buch, das man nur schwerlich beschreiben kann, wenn man nicht mehr herausrücken möchte, als der Verlag es selbst in seiner Erklärung zum Buch tut. »Düsternbrook« ist für 22 Euro zu bekommen, ein ungekürztes Hörbuch mit 7:42 Stunden Laufzeit hat der schauspielernde Autor selbst eingelesen.

In der Paperback-Bestsellerliste konnte Shades-of-Grey-Schreiberin E.L. James erwartungsgemäß mit »The Mister« den Spitzenplatz verteidigen. Allerdings kam ihr in dieser Woche ein Neueinsteiger sehr nah: Tommy Jaud landete mit seinem neuesten Streich »Der Löwe büllt« direkt auf dem zweiten Platz. In dem Roman, der im Verlag Fischer Scherz seine Heimat gefunden hat, begegnet man einem überforderten 47jährigen Controller namens Nico Schnös, der von allen Seiten gestresst wird: von seiner verwitweten Mutter, von seiner Frau ... und sogar vom Saugroboter. Nachdem er durchdreht und den Finanzvorstand des Unternehmens mit einer Tasse bewirft, wird er von seinem Chef in einen Zwangsurlaub in einen kanarischen Ferienclub verfrachtet. Dort soll er sich entspannen, aber das ist natürlich viel leichter gesagt, als getan. »Der Löwe büllt« ist 320 Seiten stark und kann für 16,99 Euro erworben werden. Einer ungekützte Hörbuchversion mit etwas mehr als sieben Stunden Spielzeit hat der Autor höchstpersönlich seine Stimme geliehen.

«10 Stunden tot« aus der Feder des schwedischen Thriller-Experten Stefan Ahnhem gelang der zweithöchste Neueinstieg in dieser Woche. Das Buch, in dem Ermittler Fabian Risk und seine Mannen vom Helsingborger Kommissariat zum vierten Mal in den Einsatz geschickt werden, berichtet einerseits von einer Mordserie in der Stadt, zum anderen davon, wie Fabian Risks Familie an der harten Ermittlerarbeit zu zerbrechen droht. Trotz aller familiärer Probleme steckt Risk alle Energie in den Fall, doch er findet keine Spur. Zu diesem Zeitpunkt weiß er noch nicht, dass der Täter seine Opfer rein zufällig auswählt ... nämlich mit Hilfe eines Würfelspiels. Gleiches gilt für Mordwaffe und Tatort, was es schier unmöglich macht, ihm auf die Schliche zu kommen. »10 Stunden tot« wurde im Hause Ullstein veröffentlicht, hat einen Umfang von 496 Seiten und einen Preis von 14,99 Euro. Die zugehörige Hörbuchausgabe ist vierzehn Stunden lang und wurde von David Nathan eingelesen, dem deutschen Synchronsprecher von Johnny Depp und Christian Bale. Er hatte auch schon die vorangegangenen drei Bände der Reihe eingelesen.

Eine weitere Neueinsteigerin hat es in dieser Woche auf die Liste geschafft, nämlich Katharina Herzog alias Katrin Koppold. Ihr Roman »Der Wind nimmt uns mit«, der vom Rowohlt Verlag veröffentlicht wurde, markiert den dritten Band ihrer Buchreihe über die »Farben des Sommers«. Darin begegnet man einer 32jährigen Reisebloggerin, die schon nahezu die ganze Welt gesehen hat, nur nicht nach La Gomera fliegen will, da dort ihre Adoptivmutter verweilt. Dieser hat sie nie verziehen, dass sie erst durch Zufall erfuhr, dass sie nicht ihre leibliche Mutter ist. Alles kommt anders, als Maya überraschend schwanger wird. Der Kindsvater - eine flüchtige Affäre - befindet sich ausgerechnet auf der kanarischen Insel, und so fliegt Maya schließlich doch genau dorthin. Ein Entschluss, der ihr Leben einschneidend verändern wird. »Der Wind nimmt uns mit« ist 384 Seiten lang und hat einen Preis von 12,99 Euro. Eine ungekürzte Hörbuchvariante mit 8:41 Stunden Spielzeit wurde von Elena Wilms eingelesen.

Damit bleibt noch die Taschenbuch-Bestsellerliste übrig, und deren Spitzenpositionen wurden vollkommen durchgeschüttelt. Neuer Erstplatzierter ist Vincent Kliesch, der mit seinem Thriller »Auris« vom fünfzehnten auf den ersten Rang hochschnellte. Das Buch war in der vergangenen Woche einer von mehreren Neueinsteigern gewesen, weswegen wir ihn genau hier an dieser Stelle thematisierten. Neue Zweitplatzierte ist Gisa Pauly, deren Roman »Sturmflut« sich zwanzig Plätze nach oben katapultierte. Das Buch ist der dreizehnte Band aus Frau Paulys Mamma-Carlotta-Reihe. Der Vorwochenersten Juli Zeh blieb mit ihrem Roman »Leere Herzen« nur noch der dritte Platz.

Eine einzige Neueinsteigerin gab es in dieser Woche. Thriller-Queen Karin Slaughter landete mit ihrem Buch »Ein Teil von ihr« auf dem vierzehnten Platz. Das Buch ist eigentlich schon vor einem Dreivierteljahr in deutscher Sprache erschienen, dieser Tage wurde jedoch eine Taschenbuch-Ausgabe veröffentlicht, die mit 10,99 Euro nur die Hälfte der damaligen gebundenen Ausgabe kostet. In dem 560 Seiten starken Thriller aus dem Hause HarperCollins erlebt Protagonistin Andrea Oliver einen Amoklauf. Das ist jedoch noch nicht das Schockierendste: Ihre Mutter Laura nimmt dem Amokläufer ein Messer ab und ersticht ihn damit. Eigentlich hielt Andrea ihre Mutter bis dahin nur für eine liebevolle Frau und Therapeutin, doch nun muss sie erkennen, dass etwas ganz anderes hinter ihrer Fassade steckt. Und bevor noch mehr Blut vergossen wird, gilt es alsbald, die geheime Vergangenheit von Laura zu enthüllen.
Autorentags: Axel Milberg, E.L. James, Ferdinand von Schirach, Gisa Pauly, Juli Zeh, Karin Slaughter, Katharina Herzog, Martin Walker, Simon Beckett, Stefan Ahnhem, Tommy Jaud, Vincent Kliesch
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Auris
Geschrieben von: Vincent Kliesch (26. April 2019)
82/100
[2 Blogger]
Bruno, Chef de police 11 - Menu surprise
Geschrieben von: Martin Walker (24. April 2019)
David Hunter 6 - Die ewigen Toten
Geschrieben von: Simon Beckett (12. Februar 2019)
94/100
[7 Blogger]
Der Löwe büllt
Geschrieben von: Tommy Jaud (30. April 2019)
80/100
[1 Blogger]
Düsternbrook
Geschrieben von: Axel Milberg (2. Mai 2019)
Ein Teil von ihr
Geschrieben von: Karin Slaughter (1. August 2018)
100/100
[1 Blogger]
Fabian Risk 4 - 10 Stunden tot
Geschrieben von: Stefan Ahnhem (2. Mai 2019)
Farben des Sommers 3 - Der Wind nimmt uns mit
Geschrieben von: Katharina Herzog (16. April 2019)
80/100
[3 Blogger]
Kaffee und Zigaretten
Geschrieben von: Ferdinand von Schirach (4. März 2019)
85/100
[2 Blogger]
Leere Herzen
Geschrieben von: Juli Zeh (13. November 2017)
80/100
[1 Blogger]
Mamma Carlotta 13 - Sturmflut
Geschrieben von: Gisa Pauly (2. Mai 2019)
The Mister
Geschrieben von: E.L. James (16. April 2019)
100/100
[1 Blogger]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz