Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.442 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Isabel Reuter«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller des Spiegel 14/19 mit Ferdinand von Schirach, Jojo Moyes und Lucinda Riley
Werbung:
Vor einigen Stunden hat der Spiegel wieder eine neue Ausgabe seiner Bestsellerlisten veröffentlicht. Herausgekommen ist nicht unbedingt die allerdramatischste Plätzerotation, aber ein bißchen Bewegung hat es durchaus gegeben. Allerdings nicht an der Spitze der Hardcover-Verkaufsliste, denn dort thront weiterhin Ferdinand von Schirach mit seinem aktuellen Werk »Kaffee und Zigaretten« vor Simon Becketts Thriller »Die ewigen Toten«.

Immerhin drei Neueinsteiger haben es auf die Hardcover-Liste geschafft, zwei davon sogar ziemlich weit oben. So landete Erfolgsautorin Sarah J. Maas mit dem vierten Roman aus ihrem Reich der sieben Höfe, der den Titel »Frost und Mondlicht« trägt, auf dem Bronzerang. Darin wird der Versuch gestartet, den Hof der Nacht wieder zu errichten und den Frieden im Reich zu stabilisieren. Insbesondere für letzteres soll ein gemeinsames Fest anlässlich der Wintersonnenwende sorgen, doch die Schatten der Vergangenheit und die tiefen Narben aus dem Krieg bereiten immer noch Sorgen. »Frost und Mondlicht« hat einen Umfang von 352 Seiten und ist für 17,95 Euro zu haben. Eine siebenstündige Hörbuchversion wurde von Ann Vielhaben und Simon Jäger eingelesen. Bis dato fallen die Reaktionen auf das Buch eher gemischt aus ... zumindest wenn man sich die deutschen Rezensionen bei Amazon & Co. ansieht. Auffällig ist dort nämlich eine deutliche Diskrepanz zur Originalversion: Während aktuell 45 Prozent der deutschen Leser dem Buch nur ein oder zwei Sterne geben, sind es beim englischsprachigen Amazon nur 19 Prozent. Offenbar ist man hierzulande also ein ganzes Stück kritischer.

«Der Bücherdrache« von Walter Moers hat es bis auf den vierten Platz geschafft. Darin wird von einer Legende um einen sprachmächtigen Drachen namens Nathaviel erzählt, der aus lauter Büchern bestehen und auf jede Frage die richtige Antwort wissen soll. Buchling Hildegunst Zwei macht sich auf den Weg in den Ormsumpf, um den Bücherdrachen zu suchen, und gerät dabei in allerhand Gefahren ... von denen die größte der Bücherdrache selbst ist. Moers' Buch ist 192 Seiten stark und wurde im Penguin Verlag veröffentlicht. Zu haben ist es für zwanzig Euro, außerdem existiert eine Hörbuchfassung mit 4:25 Stunden Laufzeit, die von Andreas Fröhlich verbal in Szene gesetzt wurde.

Dank des Gewinns des Preises der Leipziger Buchmesse hat es die Berliner Schriftstellerin Anke Stelling mit ihrem Buch »Schäfchen im Trockenen« bis auf den zwanzigsten Platz geschafft. Ein großer Erfolg auch für den Verbrecher Verlag, der das Buch publiziert hat und einigen Medienberichten zufolge nun aufgrund der überraschend großen Nachfrage Nachschubschwierigkeiten bekommen hat. Erwähnen wollen wir außerdem noch Sasa Stanisic, dem mit seinem Buch »Herkunft« zwar kein Neueinstieg gelungen ist (da sein Buch zuletzt bereits dabei war), aber dafür ein äußerst großer Satz: Nach dem 49. Rang der Vorwoche gelangte das Buch dieses Mal bis auf den sechsten Platz.

Im Paperback-Bereich ging es an der Spitze ruhig zu, denn die drei Erstplatzierten der Vorwoche sind dieses Mal wieder auf den gleichen Positionen ins Ziel gekommen. Jojo Moyes blieb mit ihrem Buch »Nächte, in denen Sturm aufzieht (Neubearbeitung von "Dem Himmel so nah")« weiter ganz vorn, Romy Hausmann landete mit ihrem Thriller »Liebes Kind«, den wir hier rezensiert haben, auf dem zweiten Platz, und Niklas Natt och Dag wurde mit »1793« erneut Dritter.

Die höchste Neueinsteigerin trudelte auf dem sechsten Platz ein. Dabei handelt es sich um Michelle Marly mit ihrem Buch »Madame Piaf und das Lied der Liebe«, das im Aufbau Taschenbuch Verlag erschienen ist und für 12,99 Euro zu haben ist. Die Autorin berichtet darin von Sängerin Édith Piaf, die nach dem Ende der deutschen Besatzung der Kollaboration mit den Feinden angeklagt wird, den hoch talentierten Sänger Yves Montand kennen- und liebenlernt, und die von ihm zum Chanson »La vie en rose« inspiriert wird, einem Lied, das ihr einen ewigen Legendenstatus sichern könnte. »Madame Piaf und das Lied der Liebe« ist 448 Seiten stark, eine 9:49 Stunden lange Hörbuchvariante wurde von Schauspielerin Tessa Mittelstaedt eingelesen.

Ein Science-Fiction-Roman ist bis auf den achten Platz gelangt, etwas, das einem Werk aus dem Genre nur sehr selten gelingt. Wobei man den Begriff der Science Fiction hierbei ohnehin eingeschränkt verwenden sollte, denn die Diskussionen, ob der Star-Wars-Franchise eher dem SciFi-Bereich oder eher doch dem Fantasygenre zuzuordnen ist, kamen in der Vergangenheit bekanntlich nicht von ungefähr. Zum Verkaufserfolg kam es durch die unschlagbare Kombination aus Autor Timothy Zahn und Großadmiral Thrawn, der denkwürdigsten Figur im geschriebenen Star-Wars-Universum. Thrawn verbündet sich in diesem Fall mit Darth Vader, um gemeinsam mit ihm eine dunkle Bedrohung für das Imperium abzuwehren. Das 481 Seiten starke Werk aus dem blanvalet Verlag trägt den Titel »Allianzen« und ist für vierzehn Euro zu bekommen.

Die übrigen Neueinsteiger landeten deutlich weiter hinten: Der schwedische Krimiautor Mattias Edvardsson wurde mit seinem Roman »Die Lüge« aus dem Limes Verlag ungelogen Achtzehnter, während Geneva Lee mit ihrem aktuellen Werk »With or without you: Mein Herz gehört dir« direkt dahinter landete. Ihr Buch bildet den zweiten Band der Reihe »Girls in Love«.

Damit bleibt noch der Taschenbuch-Bereich übrig, und hier gibt es mit Lucinda Riley und ihrem Roman »Die Perlenschwester« eine neue Nummer Eins. In der Vorwoche war das Buch noch auf dem zweiten Rang ins Ziel gekommen. Lucinda Riley tauschte den Platz mit Klaus-Peter Wolf, der nach einigen Wochen an der Spitze mit seiner »Ostfriesennacht« dieses Mal etwas kleinere Brötchen backen musste. Sebastian Fitzeks »Flugangst 7A« rückte wieder auf den dritten Rang vor. Einen Neueinsteiger in die Top Zwanzig gab es in dieser Woche ausnahmsweise nicht zu vermelden, aber immerhin noch einen Roman, der einen großen Sprung nach vorne machte: Clive Cussler und sein »Co-Autor« Graham Brown sausten mit ihrem »Projekt Nighthawk« vom 41. hoch auf den siebten Platz. Bei dem Buch handelt es sich um das vierzehnten Kurt-Austin-Abenteuer. An der Romanreihe um die »Numa Files« wird schon seit mehr als zwei Jahrzehnten geschrieben.

Die kompletten Spiegel-Bestsellerlisten findet ihr wie gehabt durch einen Klick hier.
Autorentags: Anke Stelling, Clive Cussler, Ferdinand von Schirach, Geneva Lee, Graham Brown, Jojo Moyes, Klaus-Peter Wolf, Lucinda Riley, Mattias Edvardsson, Michelle Marly, Niklas Natt och Dag, Romy Hausmann, Sarah J. Maas, Sasa Stanisic, Sebastian Fitzek, Simon Beckett, Timothy Zahn, Walter Moers
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
1793
Geschrieben von: Niklas Natt och Dag (1. März 2019)
84/100
[5 Blogger]
Ann Kathrin Klaasen 13 - Ostfriesennacht
Geschrieben von: Klaus-Peter Wolf (20. Februar 2019)
Das Reich der sieben Höfe 4 - Frost und Mondlicht
Geschrieben von: Sarah J. Maas (22. März 2019)
80/100
[1 Blogger]
David Hunter 6 - Die ewigen Toten
Geschrieben von: Simon Beckett (12. Februar 2019)
94/100
[7 Blogger]
Der Bücherdrache
Geschrieben von: Walter Moers (25. März 2019)
Die Lüge
Geschrieben von: Mattias Edvardsson (24. März 2019)
100/100
[1 Blogger]
Die sieben Schwestern 4 - Die Perlenschwester
Geschrieben von: Lucinda Riley (30. Oktober 2017)
82/100
[2 Blogger]
Flugangst 7A
Geschrieben von: Sebastian Fitzek (25. Oktober 2017)
81/100
[13 Blogger]
Girls in Love 2 - With or without you: Mein Herz gehört dir
Geschrieben von: Geneva Lee (18. März 2019)
100/100
[1 Blogger]
Herkunft
Geschrieben von: Sasa Stanisic (18. März 2019)
Kaffee und Zigaretten
Geschrieben von: Ferdinand von Schirach (4. März 2019)
80/100
[1 Blogger]
Kurt Austin 14 - Projekt Nighthawk
Geschrieben von: Clive Cussler und Graham Brown (18. März 2019)
Liebes Kind
Geschrieben von: Romy Hausmann (28. Februar 2019)
94/100
[10 Blogger]
Madame Piaf und das Lied der Liebe
Geschrieben von: Michelle Marly (15. März 2019)
100/100
[3 Blogger]
Nächte, in denen Sturm aufzieht (Neubearbeitung von "Dem Himmel so nah")
Geschrieben von: Jojo Moyes (28. Januar 2008)
85/100
[4 Blogger]
Schäfchen im Trockenen
Geschrieben von: Anke Stelling (27. August 2018)
Star Wars - Thrawn 0.2 - Allianzen
Geschrieben von: Timothy Zahn (18. März 2019)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz