Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.270 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Legolas-10«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller des Spiegel 11/19 mit Simon Beckett, Jojo Moyes und Klaus-Peter Wolf
Werbung:
Gestern hat der Spiegel wieder eine neue Ausgabe seiner Bestsellerlisten veröffentlicht, und dieses Mal gab es - erwartungsgemäß - eine Menge Bewegung. Erwartungsgemäß deshalb, weil die großen Verlage in den vergangenen ein, zwei Wochen im Vorfeld der Leipziger Buchmesse ihre Frühjahrsprogramme veröffentlicht haben und es somit viele neue Bücher prominenter Autoren zu kaufen gibt.

Simon Beckett gelang es, seinen Spitzenplatz in der Hardcover-Sektion zu verteidigen. Sein sechster David-Hunter-Thriller »Die ewigen Toten« befindet sich dort nun schon seit einigen Wochen auf dem ersten Rang. Direkt dahinter hat sich ein Buch geschoben, das in der vergangenen Woche auf dem 27. Platz neu eingestiegen war. Dabei handelt es sich um den ganz speziellen Brandenburg-Provinzroman »Scharnow« aus der Feder von Chefarzt Bela B. Felsenheimer, der darin eine Kleinstadt mit todbringenden Büchern, Superhelden mit Ablaufdatum, nackte Ladendiebe und viele weitere illustre Gestalten zu einer Einheit zusammenführt und auch schon mal ein Kapitel aus der Perspektive eines Rätselheftes erzählt. »Scharnow« wurde vom Verlag Heyne Hardcore veröffentlicht, hat einen Umfang von 416 Seiten und kostet zwanzig Euro. Eine Hörbuch-Ausgabe hat der trommelnde Autor selbst eingelesen. Das Siegertreppchen der Hardcover-Sektion wird durch Marc Elsbergs Thriller »Gier - Wie weit würdest du gehen?« abgerundet, den wir hier rezensiert haben.

Gleich sechs weitere Neueinsteiger hat es dieses Mal in den Top Zwanzig der Hardcover-Sektion gegeben. So landete Ferdinand von Schirach mit seinem ungewohnt persönlich geschrieben neuen Buch »Kaffee und Zigaretten« auf dem vierten Platz. Natürlich beschäftigt er sich darin mit einer Reihe von Rechtsfällen, aber auch mit Erlebnissen und Begegnungen, die seinen Werdegang stark beeinflust haben, sowie mit emotionalen und identitäten Grundfragen. Das 192 Seiten starke Buch wurde vom Luchterhand Verlag veröffentlicht und ist zum Preis von zwanzig Euro zu haben. Schauspieler Lars Eidinger hat das Ganze als Hörbuch eingelesen.

Bis auf den neunten Platz schaffte es Don Winslow mit seinem Tausend-Seiten-Wälzer »Jahre des Jägers«, dem dritten und abschließenden Band seiner Kartell-Saga. In dem Buch, das vom Droemer Verlag veröffentlicht wurde, schaut man einmal mehr dem Drogenfahnder Art Keller über die Schulter, der in den Kampf gegen einen verschwundenen legendären Kartellboss zieht. Dies geschieht in einer Phase, in der das Drogen- und Waffengeschäft vollkommen entgleist sind, das amerikanische Regierungssystem destabilisiert wurde und die Grenzen von Gut und Böse längst verschwommen sind. Das dicke Buch ist als gebundene Ausgabe für 26 Euro zu bekommen, eine 29:28 Stunden lange Hörbuchversion wurde von Dietmar Wunder eingelesen.

Die übrigen vier Neueinsteiger haben es nicht in die Top Ten geschafft. Ingrid Noll wurde mit ihrem Roman »Goldschatz« aus dem Diogenes Verlag Elfte. Sie erzählt von fünf jungen Leuten, deren Ideale nach dem Fund eines Säckchens mit wertvollen Goldmünzen spürbar aufweichen. Das Autorenduo Lars Kepler landete mit »Lazarus« auf dem zwölften Rang. Bei dem Buch aus dem Hause Bastei Lübbe handelt es sich um den bereits siebten Joona-Linna-Krimi. Daniela Krien schaffte es mit dem Diogenes-Roman »Liebe im Ernstfall« bis auf Platz Fünfzehn. Darin berichtet sie von fünf Frauen, die vom Leben gezeichnet, aber nicht gebrochen werden. Last but not least landete Andreas Eschbach mit seinem 848-Seiten-Werk »Perry Rhodan - Das größte Abenteuer« auf dem siebzehnten Platz. Darin erzählt er die Vorgeschichte des Helden der längsten deutschsprachigen Science-Fiction-Heftromanserie.

Im Paperback-Bereich verteidigte Jojo Moyes mit ihrem Buch »Nächte, in denen Sturm aufzieht (Neubearbeitung von "Dem Himmel so nah")« den Spitzenplatz. Direkt dahinter kam mit Michael Tsokos ein Neueinsteiger ins Ziel. »Abgeschlagen« bildet dabei den Auftakt zu einer neuen True-Crime-Reihe rund um einen Rechtsmediziner namens Paul Herzfeld. Dieser bekommt es mit einer zerstückelten Frauenleiche zu tun und nimmt mit Verwunderung zur Kenntnis, wie sich sein Vorgesetzter und der Sektionsassistent bei der Obduktion verhalten. Als er anschließend weiter ermittelt, zeigt sich bald, dass hinter der ganzen Sache tatsächlich viel mehr steckt, als es anfangs anmutete. Das 416 Seiten starke Werk aus dem Knaur Verlag ist für 14,99 Euro zu haben, zudem gibt es eine von Wolfgang Wagner eingelesene Hörbuchausgabe. Komplettiert werden die Spitzenränge der Paperback-Rubrik durch Erfolgsautorin Ursula Poznanski mit ihrem Roman »Schwarz wie Erde«.

Noch sechs weitere Werke haben den Neueinstieg in die Top Zwanzig der Paperback-Bestsellerliste geschafft. Nach Tsokos gelang dabei Nicola Förg der weiteste Sprung nach vorn. Sie landete mit ihrem Kriminalroman »Wütende Wölfe« auf dem dreizehnten Platz. Bei ihrem Buch handelt es sich um den zehnten Band ihrer Reihe um die Kommissarinnen Irmi Mangold und Kathi Reindl. Dabei hat sie sich dieses Mal mit der Rückkehr der Wölfe in die deutschen Lande ein Thema herausgesucht, das - angetrieben durch die Zeitung mit den vier großen Buchstaben - die Gemüter in den vergangenen Wochen ziemlich hochkochen ließ. Ihr Buch ist 352 Seiten stark, wurde vom Pendo Verlag veröffentlicht und kostet sechzehn Euro. Schauspielerin Michaela May hat es als Hörbuch eingelesen.

Die weiteren Neueinsteiger im Schnelldurchgang: Romy Hausmann wurde mit ihrem Buch »Liebes Kind« aus dem Deutschen Taschenbuch Verlag Vierzehnte. In den Blogger- und Besuchercharts unserer eigenen Webseite thront der Thriller im Augenblick sogar auf dem ersten Platz. Fantasy-Mastermind Markus Heitz schaffte es mit seinem neuesten Streich »Die dunklen Lande«, in dem er seine Leser in die Zeit des Dreißigjährigen Kriegs entführt, auf dem sechzehnten Rang. Ein anderes Fantasy-Mastermind, nämlich Richard Schwartz, gelangte auf den achtzehnten Platz. Dies gelang Schwartz mit dem Werk »Monsterjäger«, dem zweiten Teil seiner »Eisraben-Chroniken«. Neunzehnter wurde Linus Geschke. In seinem Thriller »Tannenstein« aus dem Deutschen Taschenbuch Verlag kommt es in einem abgelegenen Ort an der tschechischen Grenze zu einer Mordserie. Das Autorenduo Ilona Andrews komplettiert mit »Stunde der Macht die Liste. Dabei handelt es sich um den elften Band ihrer langen Fantasyreihe »Stadt der Finsternis«.

Damit bleibt noch der Taschenbuch-Sektor, und auch hier gibt es sechs Neueinsteiger zu vermelden. Den Spitzenplatz verteidigte Klaus-Peter Wolf mit seinem aktuellen Krimi »Ostfriesennacht«. Direkt dahinter hat es jedoch bereits Ethan Cross geschafft, der mit seinem sechsten Shepherd-Roman »Ich bin die Rache« aus dem Stand auf den zweiten Platz schoss. Nachdem eine Shepherd-Agentin in die Hände des berüchtigten Serientäters »The Taker« fällt, zieht Serienmörder Francis Ackerman jr. darin auf einer Rettungsmission ins Herz eines Indianerreservats in New Mexico und zettelt dort einen blutigen Krieg an. Das Buch wurde vom Verlag Bastei Lübbe veröffentlicht, ist knapp 500 Seiten stark und kostet elf Euro. Schauspieler, Synchronsprecher und Moderator Thomas »Balou« Martin hat es als Hörbuch vertont. Durch seinen hohen Neueinstieg verdrängte Ethan Cross sogar niemand Geringeren als Sebastian Fitzek, dessen Thriller »Flugangst 7A« es nur noch auf den dritten Platz schaffte.

Den zweithöchsten Neueinstieg im Taschenbuch-Bereich vollbrachte Hanna Caspian, die mit ihrem Buch »Morgenröte« auf dem zehnten Platz ins Ziel kam. Dabei handelt es sich um den dritten Band ihrer Erfolgsreihe rund um das Gut Greifenau. Das Gut ist darin am Ende des Ersten Weltkrieges hoch verschuldet, nachdem man in Kriegsanleihen investiert hat. Rettung soll eine Heirat zwischen Katharina und dem charakterlich schrecklichen Ludwig bringen, einem Neffen des Kaisers. Doch das Herz von Katharina schlägt nicht für den Adeligen, sondern für einen Industriellensohn. Also entschließt sie sich zur Flucht und gerät dabei in den Strudel der Novemberrevolution. Das Buch aus dem Hause Knaur ist 576 Seiten stark und kostet 9,99 Euro. Einer Hörbuchausgabe hat Elke Appelt ihre Stimme geliehen.

Die übrigen Neueinsteiger seien auch hier im Schnelldurchlauf aufgelistet: Die mysteriöse Bestsellerautorin Elena Ferrante gelangte mit der Taschenbuch-Ausgabe ihres Romans »Die Geschichte eines neuen Namens« auf den zwölften Platz. Das Buch ist der zweite Band ihrer Neapolitanischen Saga, die man vermutlich keinem Bücherfan mehr vorstellen muss. Fünfzehnter wurde das Autorenduo Iny Lorentz mit seinem aktuellen historischen Roman »Licht in den Wolken« aus dem Knaur Verlag. Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Berlin-Trilogie, und es geht darin zurück in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts. Neunzehnter wurde Krischan Koch mit seinem neuen Thies-Detlefsen-Krimi »Mörder mögen keine Matjes«, in dem sich der Dorfpolizist dieses Mal nach Hamburg und damit auf ungewohntes Großstadtpflaster begeben muss. Komplettiert wird unsere ellenlange Liste an erfolgreichen Büchern mit Marie Lamballes »Café Engel - Eine neue Zeit«, das auf Platz Zwanzig landete. Die kompletten Spiegel-Bestsellerlisten findet ihr wie immer durch einen Klick hier.
Autorentags: Andreas Eschbach, Bela B. Felsenheimer, Don Winslow, Elena Ferrante, Ethan Cross, Ferdinand von Schirach, Hanna Caspian, Ilona Andrews, Ingrid Noll, Iny Lorentz, Jojo Moyes, Klaus-Peter Wolf, Krischan Koch, Lars Kepler, Linus Geschke, Marc Elsberg, Marie Lamballe, Markus Heitz, Michael Tsokos, Nicola Förg, Richard Schwartz, Romy Hausmann, Sebastian Fitzek, Simon Beckett, Ursula Poznanski
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Ann Kathrin Klaasen 13 - Ostfriesennacht
Geschrieben von: Klaus-Peter Wolf (20. Februar 2019)
Berlin-Trilogie 2 - Licht in den Wolken
Geschrieben von: Iny Lorentz [Elmar Wolrath] und Iny Lorentz [Iny Klocke] (26. Februar 2019)
Café Engel 1 - Eine neue Zeit
Geschrieben von: Marie Lamballe (28. Februar 2019)
80/100
[2 Blogger]
David Hunter 6 - Die ewigen Toten
Geschrieben von: Simon Beckett (12. Februar 2019)
92/100
[5 Blogger]
Die dunklen Lande
Geschrieben von: Markus Heitz (26. Februar 2019)
Die Eisraben-Chroniken 2 - Monsterjäger
Geschrieben von: Richard Schwartz (1. März 2019)
Die Kartell-Saga 3 - Jahre des Jägers
Geschrieben von: Don Winslow (27. Februar 2019)
Die Shepherd-Reihe 6 - Ich bin die Rache
Geschrieben von: Ethan Cross (28. Februar 2019)
Flugangst 7A
Geschrieben von: Sebastian Fitzek (25. Oktober 2017)
81/100
[13 Blogger]
Gier - Wie weit würdest du gehen?
Geschrieben von: Marc Elsberg (25. Februar 2019)
60/100
[1 Blogger]
Goldschatz
Geschrieben von: Ingrid Noll (27. Februar 2019)
90/100
[2 Blogger]
Gut Greifenau 3 - Morgenröte
Geschrieben von: Hanna Caspian (1. Februar 2019)
100/100
[2 Blogger]
Irmi Mangold und Kathi Reindl 10 - Wütende Wölfe
Geschrieben von: Nicola Förg (1. März 2019)
Joona Linna 7 - Lazarus
Geschrieben von: Lars Kepler [Alexander Ahndoril] und Lars Kepler [Alexandra Coelho Ahndoril] (28. Februar 2019)
100/100
[3 Blogger]
Kaffee und Zigaretten
Geschrieben von: Ferdinand von Schirach (4. März 2019)
Liebes Kind
Geschrieben von: Romy Hausmann (28. Februar 2019)
95/100
[8 Blogger]
Nächte, in denen Sturm aufzieht (Neubearbeitung von "Dem Himmel so nah")
Geschrieben von: Jojo Moyes (28. Januar 2008)
85/100
[4 Blogger]
Neapolitanische Saga 2 - Die Geschichte eines neuen Namens
Geschrieben von: Elena Ferrante (6. Januar 2017)
100/100
[1 Blogger]
Paul Herzfeld 1 - Abgeschlagen
Geschrieben von: Michael Tsokos (22. Februar 2019)
Perry Rhodan - Das größte Abenteuer
Geschrieben von: Andreas Eschbach (27. Februar 2019)
Scharnow
Geschrieben von: Bela B. Felsenheimer (25. Februar 2019)
Stadt der Finsternis 11 - Stunde der Macht
Geschrieben von: Ilona Andrews [Ilona Gordon] und Ilona Andrews [Andrew Gordon] (28. Februar 2019)
Tannenstein
Geschrieben von: Linus Geschke (31. Januar 2019)
90/100
[2 Blogger]
Thies Detlefsen 7 - Mörder mögen keine Matjes
Geschrieben von: Krischan Koch (28. Februar 2019)
Vanitas 1 - Schwarz wie Erde
Geschrieben von: Ursula Poznanski (29. Januar 2019)
76/100
[5 Blogger]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz