Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.242 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Emilie Damm«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der New York Times vom 25.02. mit Sarah J. Maas und Kristin Hannah
Werbung:
In dieser Woche haben es drei Bücher frisch auf die Bestsellerliste der altehrwürdigen New York Times geschafft, und hier werden wir sie euch vorstellen. Wenn ihr erfahren möchtet, wer sich außerdem auf den fünfzehn Rängen einfand, könnt ihr euch hier umsehen. Als Grundlage der Liste dienten die Verkaufszahlen, die zwischen dem 14. und 20. Februar in den Vereinigten Staaten zustandegekommen sind.

Die höchste Neueinsteigerin dieser Woche hat es auf Anhieb auf den ersten Platz geschafft. Dabei handelt es sich um Sarah J. Maas, die dort mit »A Court of Silver Flames« landete, dem fünften Band ihrer Reihe »A Court of Thorns and Roses«, die man hierzulande als »Das Reich der sieben Höfe« kennt. Das Buch wird am 17. November vom Deutschen Taschenbuch Verlag als »Silbernes Feuer« auf Deutsch veröffentlicht werden. In dem Band tut sich Feyres Schwester Nesta schwer, sich mit ihrem Platz am Hof der Nacht anzufreunden, und Cassian soll ihr dabei eine Unterstützung sein. Seine Nähe stellt Nesta in der Folge vor zusätzliche Herausforderungen. Als schließlich der Ausbruch eines neuerlichen Krieges droht, muss Nesta drei magische Artefakte finden, und ihre magischen Fähigkeiten, die während ihrer Suche erkennbar werden, drohen zu einer großen Gefahr zu avancieren.

Durch den Erfolg von Sarah J. Maas rutschte die Vorwochenerste Kristin Hannah mit ihrem Roman »The Four Winds« einen Rang hinab und musste somit mit der Silberposition Vorlieb nehmen. Sie konnte sich allerdings mit einem anderen Erfolg trösten: Ihr mehr als zehn Jahre altes Werk »Firefly Lane« (Die Mädchen aus der Firefly Lane) verteidigte den dritten Rang, so dass sie auch dieses Mal wieder doppelt auf dem Siegertreppchen stand.

Unmittelbar hinter den beiden Romanen von Kristin Hannah kam der zweithöchste Neueinsteiger dieser Woche durchs Ziel, nämlich Mark Greaney. Ihm gelang dies mit dem Thriller »Relentless«, dem zehnten Band seiner Reihe über den »Gray Man«. Mit »Deckname Dead Eye« hat der Festa Verlag vor wenigen Tagen erst den vierten Band auf Deutsch veröffentlicht, so dass vermutlich noch sehr viel Zeit verstreichen wird, ehe der zehnte Einsatz des Präzisionskillers Court Gentry den Weg in die deutsche Sprache finden wird ... sofern es überhaupt jemals dazu kommen wird. In »Relentless« taucht ein verloren geglaubter amerikanischer Agent in Venezuela wieder auf, woraufhin sich Gentry anschickt, ihn zurück in die Staaten zu holen. Bei diesem Versuch heften sich mehrere professionelle Mörder an seine Fersen, so dass sein eigenes Leben alsbald in großer Gefahr ist.

Last but not least können wir auch noch auf J.A. Jance hinweisen, deren neues Werk »Missing and Endangered« sich die sechste Position schnappte. Auch dieser Kriminalroman ist Teil einer sehr langen Reihe, nämlich der neunzehnte Band über Sheriff Joanna Brady, über deren Abenteuer die Autorin nun schon seit den frühen neunziger Jahren berichtet. Die Reihe spielt in der Gegend von Arizona, in der J.A. Jance einst aufgewachsen ist. Im neuen Band kollidiert Joanna Bradys Beruf mit ihrem Privatleben, denn ihre eigene Tochter Jennifer wird in einen Vermisstenfall hineingezogen: Kurz nach ihrer Rückkehr an die Northern Arizona University belegt sie ein gemeinsames Zimmer mit einem sechzehnjährigen äußerst schlauen Mädchen namens Beth Rankin, und genau diese junge Dame verschwindet urplötzlich.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu The Gray Man 4 - Deckname Dead Eye vom 04.03.2021 18:49:
» gefält mir nicht so.«
– geschrieben von Alexandra Scherer
Kommentar zu Die Mädchen aus der Firefly Lane (Neubearbeitung von "Immer für dich da") vom 04.03.2016 18:34:
» Ich habe schon länger kein Buch mehr gelesen, das mich so sehr berühren konnte. Mein erster Roman von Kristin Hannah erzählt die Geschichte von zwei Freundinnen, die im frühen Teenageralter zueinander gefunden haben und es seither nur im Doppelpack gibt. So eng war ihre Freundschaft, dass man sogar ihre Namen immer in einem Zug gesagt hat: KateundTully. Beide Freundinnen haben mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen, aber gemeinsam geben sie sich gegenseitig Halt und Kraft und sind füreinander da, wenn es drauf ankommt. ~ »Wir sind für immer beste Freundinnen. Einverstanden?« »Du meinst, du wirst immer für mich da sein?« »Immer«, bestätigte Kate. »Was auch kommen mag.« ~ (S. 73) Vor allem Tullys schwierig traurige Kindheit und das daraus hervorgehende Verhalten als Erwachsene hat uns in der Leserunde, in der ich das Buch gelesen habe, viel Stoff zum Nachdenken, Plaudern und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Janine2610

 
Autorentags: Kristin Hannah, Mark Greaney, Sarah J. Maas
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Die Mädchen aus der Firefly Lane (Neubearbeitung von "Immer für dich da")
Geschrieben von: Kristin Hannah (Oktober 2009)
2,35
[3 Blogs]
1,00
[1 User]
The Gray Man 4 - Deckname Dead Eye
Geschrieben von: Mark Greaney (11. Februar 2021)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz