Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.412 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »papaschlumpf13«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der New York Times vom 23. Oktober mit Hillary Clinton, Louise Penny, Amor Towles und Nicholas Sparks
Werbung:
Drei Neuzugänge vermeldete die altehrwürdige New York Times auf ihrer dieswöchigen Bücher-Bestsellerliste, und hier werden wir sie euch vorstellen. Errechnet wurde die Top Fünfzehn auf Basis der Verkaufszahlen, zu denen es zwischen dem 10. und 16. Oktober in den Vereinigten Staaten gekommen ist. Die komplette Liste findet ihr hier. In der vergangenen Woche hatte es fünf Neuzugänge gegeben, wir hatten sie euch in diesem Artikel vorgestellt.

Ein schreibendes Damenduett hat sich auf Anhieb an die Spitze gesetzt ... auch wenn leise Zweifel, dass die schreiberische Arbeit von beiden Beteiligten in gleichem Maße geleistet wurde, vermutlich gerechtfertigt sind. Nachdem der amerikanische Präsident und Praktikantinnenversteher Bill Clinton nun schon zwei Thriller gemeinsam mit James Patterson auf die Buchwelt losgelassen hat, hat sich nun auch seine Gattin Hillary Clinton unter die Bücherschaffenden begeben. In Zusammenarbeit mit Louise Penny entstand dabei der Roman »State of Terror«, und dieser schnappte sich sofort den ersten Platz. Der Verlag HarperCollins hat eine deutschsprachige Ausgabe des Thrillers zeitgleich zur Originalfassung veröffentlicht. In dem Werk wird das globale Gleichgewicht durch mehrere Terroranschläge ins Wanken gebracht, woraufhin die amerikanische Außenministerin gefordert ist, die Sache wieder ins Reine zu bringen. Bald zeigt sich, dass eine Verschwörung im Gange ist, die das Ziel hat, aus einer geopolitisch isolierten amerikanischen Regierung Kapital zu schlagen.

Durch den Erfolg der Damen Clinton und Penny verloren die beiden Vorwochenersten jeweils einen Rang: Der »The Lincoln Highway« von Amor Towles rutschte auf die zweite Position ab, Nicholas Sparks' aktueller Roman »The Wish« (»Mein letzter Wunsch«) auf die dritte.

Ein weiteres Buch, das zeitgleich in englischer und deutscher Sprache herausgegeben wurde, avancierte zum zweithöchsten Neueinstieg. »Silverview« stammt aus der Feder von John le Carré, hierzulande wird es im Hause Ullstein verlegt. Darin versucht ein Mann namens Julian Lawndsley nach einem aufregenden Leben in London eine neue - deutlich ruhigere - Phase in einem kleinen Ort an der englischen Küste zu beginnen. Hier arbeitet er als Buchhändler. Nach einigen Monaten bekommt er es mit einem Mann zu tun, der seltsam viel über seine Familie weiß und sich merkwürdig intensiv für sein neues Unternehmen interessiert. Wenig später trudelt beim britischen Geheimdienst ein Brief ein: Es gibt eine undichte Stelle ... nämlich eben in jenem kleinen Küstenörtchen.

Last but not least schaffte es auch Alice Hoffman auf die Liste. Ihr Roman »The Book of Magic« kam auf der neunten Position durchs Ziel. Es handelt sich um das Nachfolgewerk zu »Practical Magic« aus den neunziger Jahren, das damals auch eine Filmadaption erhalten hatte, in der Sandra Bullock und Nicole Kidman die Hauptrollen spielten. In einer unfreundlichen Rezension bezeichnete der Spiegel den Streifen damals als »schwachsinnig konstruiert« und unterstellte ihm die Absicht, »Esoterik und Sex mit Kitsch und Grusel publikumswirksam zu vermischen«. Ob das Ganze in schriftlicher Form besser ist, kann man inzwischen auch auf Deutsch überprüfen: Ein Prequel, das den Titel »The Rules of Magic - Eine zauberhafte Familie« trägt, wurde gerade im Sommer im Fischer Verlag auf Deutsch herausgegeben, eine Neuausgabe der Filmvorlage folgt im nächsten Jahr. »The Book of Magic« bildet indessen offenbar den Abschluss der Reihe über die Familie Owens.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu State of Terror vom 21.11.2021 13:51:
» Ellen Adams, die Außenministerin der USA, kommt direkt von Südkorea, ihrer ersten Auslandsreise, die nicht gut verlaufen ist. Nach vier beinahe führungslosen Jahren will der neue Präsident die Vereinigten Staaten von Amerika wieder zu alter Stärke führen. Er weiß genau, warum er ihr, seiner Konkurrentin, dieses Ministerium anvertraut. Eine Reihe von Anschlägen versetzt die Welt in Alarmbereitschaft, ein geheimnisvoller Code wird entschlüsselt, es ist beinahe zu spät ist. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, die Anschläge sind noch nicht vorbei. Hillary Rodham Clinton kennt den Politbetrieb in- und auswendig, nicht nur ihr Amt als Außenministerin gewährte ihr den Zugang zum innersten Zirkel. Mit ihrer Freundin Louise Penny, einer bekannten Schriftstellerin, die leider nicht mehr unter uns weilt, erschuf sie einen äußerst rasanten Thriller. Beide wagten sich an neues, ihnen unbekanntes Terrain. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Magnolia
Kommentar zu Silverview vom 12.11.2021 6:36:
» Julian Lawndsley hat seinen stressigen Job in London aufgegeben, um in einem kleinen englischen Küstenort eine Buchhandlung zu eröffnen, auch wenn er bislang nur wenig Erfahrung in diesem Bereich hat. Eines Abends kommt ein ungewöhnlicher Kunde in seinen Laden, der auf dem nahegelegenen Herrschaftssitz Silverview wohnt und sich als Jugendfreund von Julians Vater vorstellt. Mit Ratschlägen will er den Neubuchhändler unterstützen, der nicht sicher ist, was er von Edward Avon halten soll. Sein Vater hatte ihn nie erwähnt, aber er scheint bestens informiert über Julians Familie und da Edwards Frau schwerkrank ist, will er den älteren Herren auch nicht gleich der Lüge bezichtigen. Zur selben Zeit klingeln bei den Geheimdiensten alle Alarmglocken, eine undichte Stelle weist auf den kleinen Küstenort und setzt eine Maschinerie von Agenten in Gang. „Silverview“ ist der letzte Roman des großen britischen Krimiautors, der selbst …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von miss.mesmerized
Kommentar zu State of Terror vom 28.10.2021 16:09:
» Unerwartet hat der neue amerikanische Präsident Williams seine schärfste Kritikerin zu seiner Außenministerin gemacht. Ellen Adams hat schnell verstanden, weshalb, indem sie für den Posten ihr Medienimperium aufgibt und an seiner Seite arbeitet, kann er sie besser kontrollieren und geschickt Fallen stellen, um sie öffentlich zu demütigen. Als eine Serie von Bombenanschlägen Europa erschüttert, sind sie jedoch gezwungen, zusammenzuarbeiten, denn im Auswärtigen Amt ging zuvor eine Warnung ein. Ausgerechnet aus dem Iran, dem verhassten Erzfeind. Schnell erkennen Williams und Adams, dass die Bedrohung vielleicht nicht unbedingt aus dem Mittleren Osten kommt, auch wenn dort mit Bashir Shah ein gewiefter Physiker sitzt, der im Verdacht steht, eine Atombombe zu bauen und meistbietend an Schurkenstaaten oder Terrororganisationen zu verhökern. Die Zeit läuft ihnen davon und das bei einer diffusen Bedrohungslage, bei der die Grenzen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von miss.mesmerized
Kommentar zu The Rules of Magic - Eine zauberhafte Familie vom 26.09.2021 15:52:
» Es fehlt jegliche Spannung und Bezug zur Story und den Charakteren. Es gibt keine Tiefe und es bleibt distanziert. Die Geschichte liest sich wie ein Bericht, aber nicht wie ein Fantasyroman.«
– geschrieben von Magic Witchy Bookworld
Kommentar zu The Rules of Magic - Eine zauberhafte Familie vom 26.09.2021 15:51:
» “The Rules of Magic – Eine zauberhafte Familie” habe ich im Rahmen von der Lovlybooks Leserunde gewonnen und ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich für dieses Buch kein Geld ausgegeben habe. Nachdem die Leseprobe die ersten Seiten umfasste, die recht distanziert klangen und wie der Erzähler aus “Lemony Snicket” sehr oberflächlich, wollte ich mich dennoch an die Geschichte wagen. Denn sie klang vielversprechend und interessant zu werden. Vor allem hatte ich die Hoffnung, dass es nur ein ungewöhnlicher Einstieg war, der neugierig machen sollte. Es wäre immerhin mal etwas anderes als das, was ich bisher kenne. Immerhin war damals Kapitel eins von “Harry Potter” auch etwas langatmig für mich als Kind gewesen, ehe es Fahrt aufnahme und so spannend wurde, dass ich es nciht mehr aus der Hand legen konnte. Leider blieb es bei einer Hoffnung. Ich las Seite für Seite und bin kaum vorran gekommen. Die Geschichte spielt in den 60er Jahren in Amerika. Die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Magic Witchy Bookworld
Kommentar zu The Rules of Magic - Eine zauberhafte Familie vom 07.09.2021 12:31:
» Zum Inhalt: Die Geschwister Franny, Jet und Vincent Owens stammen aus einer alten Familie von Hexen. Neben ihren magischen Talenten verbindet sie ein Familienfluch: Jedesmal, wenn sie sich verlieben, muss jemand mit dem Leben bezahlen. Ihre Mutter Susanna stellt daher einige Regeln für die drei Teenager auf, um sie unter Anderem vor sich selbst zu beschützen. Dann erhalten die Geschwister eine Einladung von ihrer Tante Isabelle und sollen den Sommer bei ihr in Massachusetts verbringen. Die ersten Regeln werden gebrochen, das Unheil nimmt seinen Lauf... Meine Leseerfahrung: Seit der Mayfair-Hexen-Reihe von Anne Rice lese ich sehr gerne Hexenromane und habe auch selbst mittlerweile eine kleine Sammlung zu Hause. Alice Hoffman war für mich neu und ich bin immer gespannt auf neue Hexenstories. Dabei ist es nicht wichtig, ob die Geschichte innovativ ist oder mit altbewährten Elementen daher kommt. "The Rules of Magic" klang nach einer wundervollen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Hilou1

 
Autorentags: Alice Hoffman, Amor Towles, Bill Clinton, Hillary Clinton, James Patterson, John le Carré, Louise Penny, Nicholas Sparks
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Mein letzter Wunsch
Geschrieben von: Nicholas Sparks (30. August 2021)
1,21
[126 User]
Silverview
Geschrieben von: John le Carré (18. Oktober 2021)
1,00
[1 Blog]
1,00
[1 User]
State of Terror
Geschrieben von: Louise Penny und Hillary Rodham Clinton (12. Oktober 2021)
1,65
[3 Blogs]
1,00
[2 User]
The Rules of Magic - Eine zauberhafte Familie
Geschrieben von: Alice Hoffman (1. Juli 2021)
3,80
[5 Blogs]
5,50
[2 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz