Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.527 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sith`e`thak9305«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der New York Times vom 12.11. mit Janet Evanovich, John Grisham und Andrew & Lee Child
Werbung:
Zwischen all der Berichterstattung über abgewählte Präsidenten, die ihre Niederlage nicht eingestehen wollen, fand man bei der New York Times auch in dieser Woche genug Zeit, um eine neue Bücher-Bestsellerliste zu veröffentlichen. Diese kam auf Basis der Verkaufszahlen zustande, die in der Woche vom 1. bis 7. November in den Vereinigten Staaten zusammengekommen sind. Die komplette Liste findet ihr durch einen Klick hier, derweilen möchten wir euch hier die vier Neuzugänge dieser Woche vorstellen.

Die höchste Neueinsteigerin schaffte es auf Anhieb bis auf den ersten Platz. Dabei handelte es sich um Janet Evanovich, die dort mit ihrem Roman »Fortune and Glory« landete, dem 27. Band ihrer ellenlangen Stephanie-Plum-Reihe, an der sie nun schon seit mehr als einem Vierteljahrhundert schreibt. Hierzulande sind 23 Bände erschienen, seit dem Herbst 2017 setzen die deutschen Übersetzungen aus. Im neuen Buch stirbt der neue Ehemann von Stephanies Großmutter direkt in der Hochzeitsnacht und hinterlässt ihr sowohl einen verranzten alten Stuhl als auch den Schlüssel zu einem großen Vermögen. Auf der Jagd nach dem Schatz bekommen es Stephanie und Großmutter Mazur mit unerwarteten Gegenspielern zu tun.

John Grisham gelang es, mit seinem Roman »A Time for Mercy«, der im kommenden Mai vom Heyne Verlag als »Der Polizist« auch auf Deutsch veröffentlicht werden wird, den zweiten Rang zu verteidigen. Lee Child und sein jüngerer Bruder Andrew Child, die in der vergangenen Woche auf dem ersten Platz neu eingestiegen waren, mussten sich daher mit ihrem Jack-Reacher-Roman »The Sentinel« dieses Mal mit der Bronzeposition zufrieden geben.

Die nächste Neueinsteigerin gelangte bis auf die neunte Position. Dort fand sich Susie Yang mit ihrem Roman »White Ivy« ein. Die titelgebende Protagonistin Ivy Lin wurde darin von ihrer Mutter im Zuge einer Bestrafung nach China geschickt. Jahre sind seitdem vergangen, und nun versucht Ivy, wieder Kontakt zu ihrem Schwarm aus der Jugendzeit aufzunehmen. Dies gelingt nicht so wie geplant, da die Vergangenheit sie einzuholen droht.

Auf dem vierzehnten Platz landete der irische Schriftsteller John Connolly. Sein Roman »The Dirty South« ist der achtzehnte Band seiner Charlie-Parker-Reihe, an der er seit dem Ende der neunziger Jahre schreibt. Die Serie über einen ehemaligen New Yorker Polizisten, der seine Frau und seine Tochter durch einen Serienmörder verliert und der anschließend als Privatermittler - unterstützt durch einen pensionierten Einbrecher und dessen Lebenspartner (und Auftragsmörder) - arbeitet, wurde anfangs auch in deutscher Sprache herausgegeben. Nach einigen Bänden hatten der List Verlag bzw. der Ullstein Verlag allerdings aufgehört, die Bücher zu übersetzen. Für »The Dirty South« ging John Connolly nun in der Zeit zurück, nämlich bis ins Jahr 1997, und er berichtet, wie Charlie »Bird« Parker überhaupt zu demjenigen wurde, als den man ihn im Laufe der Reihe kennenlernte.

Last but not least wurde auch der fünfzehnte Rang durch einen Neueinsteiger belegt. Dort landete Jeffrey Archer mit seinem neuen Werk »Hidden in Plain Sight«. Dieses wurde - nahezu zeitgleich zur englischsprachigen Veröffentlichung - am 9. November vom Heyne Verlag als »Klang der Hoffnung« herausgegeben. Es handelt sich um den zweiten Band von Archers »Warwick-Saga«. Darin wurde der junge Polizist William Warwick ins Drogendezernat von London versetzt und fühlt sich dort genau an der richtigen Stelle, und auch auf privater Ebene läuft es für ihn gut ... bis die Intrigen eines alten Feindes dafür sorgen, dass er um alles kämpfen muss, das er sich erarbeitet hat.
Autorentags: Janet Evanovich, Jeffrey Archer, John Connolly, John Grisham, Lee Child
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Die Warwick-Saga 2 - Klang der Hoffnung
Geschrieben von: Jeffrey Archer (9. November 2020)
2,00
[1 Blog]
1,84
[61 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz