Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.064 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »MEO818«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der New York Times vom 05.08. mit Laura Dave, Emily Henry und Miranda Cowley Heller
Werbung:
Drei neue Bücher haben in dieser Woche den Einstieg in die Bestsellerliste der New York Times geschafft, und hier werden wir sie euch vorstellen. Die komplette Liste findet ihr indessen hier, unsere Vorstellung der drei Neueinsteiger der vergangenen Woche unter diesem Link. Als Grundlage der Liste dienten dieses Mal die Verkaufszahlen, zu denen es zwischen dem 25. und 31. Juli in den Vereinigten Staaten gekommen ist.

Während der letztwöchige Erstplatzierte (Brad Thor mit seinem Thriller »Black Ice«) in dieser Woche sang- und klanglos bis auf den zehnten Platz durchsackte, hat Laura Dave mit ihrem Roman »The Last Thing He Told Me« die Spitze zurückerobert. Das Buch ist nun schon seit drei Monaten dabei. Emily Henry rückte mit »People We Meet On Vacation« auf den Silberrang vor, und Miranda Cowley Heller komplettierte mit »The Paper Palace« das Siegertreppchen.

Wie die Spitzenränge, so waren auch die Neueinsteiger in dieser Woche reine Frauensache. Am weitesten nach vorn ging es dabei für Shari Lapena, die mit ihrem neuen Buch »Not a Happy Family« den sechsten Platz eroberte. Darin feiern Fred und Sheila Merton, ein reiches Ehepaar aus dem exquisiten Brecken Hill im Bundesstaat New York, ein gemeinsames Osterfest mit ihren drei erwachsenen Kindern. Wenig später werden die Eheleute brutal ermordet. Die Kinder scheinen erschüttert - ob sie es aber wirklich sind, muss sich erst noch zeigen.

Unmittelbar hinter Shari Lapena landete Lisa Kleypas mit ihrem Roman »Devil in Disguise«. Dabei handelt es sich um den siebten Band ihrer Reihe historischer Liebesromane über die »Ravenels«. Hierzulande wurden drei Bände vom Mira Taschenbuch Verlag auf Deutsch veröffentlicht, allerdings sind seit dem dritten Teil (»Stolzes Herz in Fesseln«) inzwischen mehr als drei Jahre verstrichen. Bei »Devil in Disguise« handelt es sich um ein klassisches Historical-Romance-Buch, das im viktorianischen England spielt. Darin verliebt sich eine Lady in einen schottischen Whiskyhersteller, der in Gefahr schwebt.

Komplettiert wurde die Stafette der Neuzugänge durch J.R. Ward, die sich mit ihrem Urban-Fantasy-Werk »Claimed« den achten Platz schnappte. Die darin erzählte Geschichte spielt im Buchuniversum der Black-Dagger-Bruderschaft, in deren Rahmen hierzulande zuletzt das Buch »Winternacht« herausgegeben wurde. »Claimed« markiert dabei den Beginn einer neuen Unterserie namens »Lair of the Wolven«, eine deutsche Ausgabe wurde bis dato noch nicht angekündigt.
Autorentags: Brad Thor, Emily Henry, J.R. Ward, Laura Dave, Lisa Kleypas, Shari Lapena
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Black Dagger 34 - Winternacht
Geschrieben von: J.R. Ward (14. Dezember 2020)
2,50
[2 Blogs]
1,49
[55 User]
Die Ravenels 3 - Stolzes Herz in Fesseln
Geschrieben von: Lisa Kleypas (24. April 2018)
1,00
[2 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz