Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.057 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »felix451«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der New York Times vom 04.02. mit James Patterson, James O. Born und Julia Quinn
Werbung:
Auch am heutigen Tag haben die Literaturfreunde unter dem Dach der New York Times eine neue Ausgabe der allwöchentlichen Bücher-Bestsellerliste veröffentlicht. Hier könnt ihr sie finden, sie basiert auf den zwischen dem 24. und 30. Januar in den Vereinigten Staaten zusammengekommenen Verkaufszahlen. Bei uns werdet ihr erfahren, welche fünf Bücher in dieser Woche neu auf der Liste angekommen sind.

Vermutlich wird James Patterson auch in diesem Jahr mit einem Dutzend oder mehr Romanen auf der Liste auftauchen, die unter seinem Namen veröffentlicht werden. Der Anfang ist jedenfalls schon mal gemacht, denn das in Zusammenarbeit mit Co-Autor James O. Born entstandene »The Russian« katapultierte sich aus dem Stand direkt auf den ersten Platz. Es handelt sich um den dreizehnten Band der Reihe über den irisch-amerikanischen Detektiv Michael Bennett, die vor anderthalb Jahrzehnten von Patterson ersonnen worden war. Die ersten Bände hatte es damals auch auf Deutsch gegeben, mittlerweile werden die neuen Teile nicht mehr übersetzt. In »The Russian« steht die Spürnase vom New York Police Department kurz vor der Hochzeit mit seiner langjährigen Liebe Mary Catherine, als ein Serienmörder in der Stadt auftaucht. Seine Opfer sind ausschließlich junge Frauen. Bennett verspricht seiner Braut, die zugehörigen Ermittlungen würden die Hochzeitsvorbereitungen nicht erschüttern, doch dann stellt sich heraus, dass er sich auf dem Weg mitten hinein in eine tödliche Falle befindet.

Durch den Erfolg von James Patterson und James O. Born musste Julia Quinns zwanzig Jahre alter Erfolgsroman »The Duke and I« einen Rang abgeben und landete nur noch auf der zweiten Position. Für die Autorin dürfte dies jedoch kein Grund zum Grämen sein, denn während der eine Band abrutschte, kletterte mit »The Viscount Who Loved Me« der zweite Band ihrer Bridgerton-Reihe aufs Bronzetreppchen hoch.

Und da wir schon bei Julia Quinn sind: »An Offer from a Gentleman« landete auf der siebten Position und wurde damit zum zweithöchsten Neueinstieg dieser Woche. Hierbei handelt es sich um den dritten Band ihrer Bridgerton-Reihe, die dank der zugehörigen »Netflix«-Verfilmung derzeit weltweit in aller Munde ist. Das Buch war schon vor zwanzig Jahren als »Wie verführt man einen Lord?« auf Deutsch veröffentlicht worden, im November wird man ihn im Hause HarperCollins noch einmal aufs Neue herausgeben. In dem Band kommt es im Hause Bridgerton zu einem Maskenball, und zwischen allem Trubel begeistert sich Benedict Bridgerton für eine Schöne mit funkelnen Augen. Er schwört, nie eine andere so zu begehren wie sie, doch ehe die Masken fallen, muss Sophie - so der Name der Schönheit - gehen.

Insgesamt war Julia Quinn in dieser Woche unfassbare fünf Mal auf der Liste vertreten. Neben dem vierten Bridgerton-Band »Romancing Mr. Bridgerton«, der den neunten Rang der Vorwoche verteidigte, schaffte sie noch einen weiteren Neueinstieg: »When he was wicked«, der sechste Band der Reihe, landete in der Bestsellerliste auf der fünfzehnten Position. Darin heiratet die bezaubernde Francesca Bridgerton einen Mann namens John, was dessen Cousin Michael Stirling bestürzt, da er seit jeher in sie verliebt war. Und auch als John kurz nach der Hochzeit verstirbt, wagt er es nicht, ihr seine Gefühle für sie einzugestehen, und reist stattdessen nach Indien. Das letzte Wort in der Angelegenheit ist damot aber noch nicht gesprochen.

Damit genug von Julia Quinn, aber noch nicht vom Genre der historischen Romanzen: Lynsay Sands kam mit »Highland Treasure«, dem neunten Band ihrer Reihe über die »Highland Brides«, auf der dreizehnten Position durchs Ziel. Das Buch wird Ende April unter dem Titel »Ein Highlander für alle Fälle« im LYX Verlag in deutscher Sprache erscheinen. In dem Buch entkommt Lady Elysande de Valance ihrer Gefangenschaft bei englischen Söldnern und wird von rauen Schotten in die Highlands gebracht. Insbesondere der Anführer der Gruppe, ein Mann namens Rory Buchanan, weckt dabei ihr Interesse.

Zum Abschluss noch etwas Handfesteres: Mit dem sechsten Band seiner Reihe »Orphan X« über den »Nowhere Man« Evan Smoak schnappte sich Gregg Hurwitz den vierzehnten Platz. Die ersten vier Bände der Agententhriller-Reihe wurden bereits auf Deutsch veröffentlicht, mit »Das Vermächtnis der Orphans« wird der Verlag HarperCollins im Juli den fünften Band folgen lassen. Mit einer deutschen Ausgabe von »Prodigal Son«, so der Name des dieswöchigen Neueinsteigers in die Bestsellerliste der New York Times, dürfte man dann im kommenden Jahr rechnen können. In »Prodigal Son« bekommt Evan Smoak einen ganz besonderen Hilferuf: Eine Frau, die er bis zu diesem Zeitpunkt nicht kannte, bittet ihn um Unterstützung ... und sie gibt an, dass sie seine Mutter sei, die ihn einst zur Adoption freigab.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Bridgerton-Familie 1 - Der Duke und ich (Neubearbeitung von "Wie erobert man einen Herzog?" und "Wie erobert man einen Duke?") vom 26.02.2021 9:36:
» In " Bridgerton - Der Duke und ich " begegnet Daphne Bridgerton Simon Basset, dem Duke of Hasting auf etwas unkonventionelle Weise. Während Daphne einen Ehemann sucht und sich kaum von den verkuppelversuchen ihrer Mutter, Lady Bridgerton retten kann, ist Simon unwillig diesen Schritt je zu gehen. So kommen beide auf die glorreiche Idee, dass Simon sich um Daphne bemüht, um sie damit interessant für andere, heratswillige Männer zu machen und ihm somit die Mütter weiterer Debütantinnen zu ersparen. Jedoch ahnte keiner der beiden, dass sie zu einem Gespärchsstoff von der Klatschkomunistin Lady Whistledown werden und dazu zum anderen gegenseitige Gefühle entwickeln würden. So steht für Daphne so viel mehr auf dem Spiel, als nur ihr Herz zu verlieren. Denn ihr Ruf ist ebenfalls in Gefahr. Die Story hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Bridgerton-Familie 1 - Der Duke und ich (Neubearbeitung von "Wie erobert man einen Herzog?" und "Wie erobert man einen Duke?") vom 20.02.2021 22:03:
» Klappentext Als Daphne Bridgerton ihren Namen in der Kolumne von Lady Whistledown liest, kümmert es sie nicht besonders. Aber ihre Mutter drängt sie, endlich einen Ehemann zu finden, bevor ihr Ruf in dieser Ballsaison völlig dahin ist. Daphne schließt einen Pakt mit Simon Basset, dem heiratsunwilligen Duke of Hastings: Indem er ihr den Hof macht, erscheint der umschwärmte Aristokrat vergeben. Sie dagegen rückt gesellschaftlich in den Mittelpunkt und entflieht den Kuppelversuchen ihrer Mutter. Ein prickelndes Spiel beginnt – bis Daphne erkennt, dass nur einem Mann ihr Herz gehört: Simon! Meinung Durch den Hype für die Nexflix Serie Die Bridgertons bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Da ich lieber lese als Serien schaue habe ich mir das Buch genommen. Eine humorvolle Liebesgeschichte im gregorianischen England,. Da die Heldin mehrere Geschwister hat gibt es auch dem entsprechend mehrere Romane. Die Bücher sind bereits 2009 …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Petra Wiechmann

 
Autorentags: Gregg Hurwitz, James O. Born, James Patterson, Julia Quinn, Lynsay Sands
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Bridgerton-Familie 1 - Der Duke und ich (Neubearbeitung von "Wie erobert man einen Herzog?" und "Wie erobert man einen Duke?")
Geschrieben von: Julia Quinn (2000)
1,00
[2 Blogs]
1,82
[225 User]
Bridgerton-Familie 2 - Wie bezaubert man einen Viscount?
Geschrieben von: Julia Quinn (2000)
1,56
[93 User]
Bridgerton-Familie 3 - Wie verführt man einen Lord?
Geschrieben von: Julia Quinn (2001)
1,25
[32 User]
Bridgerton-Familie 4 - Penelopes pikantes Geheimnis (Neubearbeitung von "Wer ist Lady Whistledown?")
Geschrieben von: Julia Quinn (2002)
Bridgerton-Familie 6 - Ein hinreißend verruchter Gentleman
Geschrieben von: Julia Quinn (2004)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz