Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.149 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »LUKA00«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der New York Times vom 03.09. mit Sandra Brown, Carl Hiaasen und Brit Bennett
Werbung:
Nachdem es in den letzten Wochen hinsichtlich Neueinsteigern zumeist recht ruhig zuging, gab es in dieser Woche gleich sechs neue Werke, welche die Bestsellerliste der New York Times gestürmt haben, und hier möchten wir euch diese vorstellen. Basis der Verkaufscharts waren die Absatzzahlen, die zwischen dem 23. und 29. August in den Vereinigten Staaten zusammenkamen. Sämtliche fünfzehn Platzierungen findet ihr, wenn ihr diesem Link folgt.

Für die letztwöchige Erstplatzierte Danielle Steel ging es in dieser Woche sang- und klanglos bis auf den achten Platz hinab, dafür katapultierte sich eine Neueinsteigerin direkt bis an die Spitze der Büchercharts. Dabei handelt es sich um Sandra Brown, der dieses Kunststück mit ihrem neuen Thriller »Thick as Thieves« gelungen ist. Die unter mehreren Namen bekannte Autorin berichtet in dem Werk von einem Überfall, der nun schon zwanzig Jahre in der Vergangenheit liegt. Die vier Gangster stibizten damals eine halbe Million Dollar, ehe der Plan einige Stunden später vor die Hunde ging. Einer von ihnen landete im Krankenhaus, der nächste im Gefängnis, der dritte starb, und der vierte kam mit allem davon. Arden Maxwell, die Tochter des letztgenannten Mannes, versucht nun die Wahrheit hinter allem zu ermitteln, was sich an jenem Tag zutrug.

Die frühere Erstplatzierte Brit Bennett schob sich mit ihrem Roman »The Vanishing Half« (»Die verschwindende Hälfte«) wieder auf den dritten Platz hoch, noch vor ihr trudelte jedoch noch ein weiterer Neueinsteiger ein. Dabei handelt es sich um Carl Hiaasen, der sich in »Squeeze me« auf humorvolle Weise mit der Trump-Ära beschäftigt. Er entführt seine Leser darin nach Palm Peach in Florida, wo gerade die Saison der Wohltätigkeitsbälle ihrem Höhepunkt entgegenstrebt. Dort stirbt die reiche High-Society-Witwe Kiki Pew, ihres Zeichens Gründungsmitglied der »Potussies«, die den amtierenden amerikanischen Präsidenten mit allen Mitteln unterstützen. Der Präsident nutzt den Tod der Frau sofort dazu, ihn ohne Beweise zur Tat wütender Einwandererhorden umzudefinieren, und alsbald entspinnt sich eine skurrile Geschichte im Dunstkreis sozialer und politischer Intrigen.

Bis auf die fünfte Position schaffte es das Autoren-Ehepaar Ilona Andrews mit dem Buch »Emerald Blaze«, dem fünften Band ihrer Reihe »Hidden Legacy«. Die Serie wird im LYX Verlag auch in deutscher Sprache herausgegeben, mit »Kalte Flammen« wurde vor einigen Monaten die bisher letzte Novelle in deutscher Sprache herausgegeben. Ein Termin für die deutsche Veröffentlichung des vierten und fünften Bandes steht bis dato noch aus. In »Emerald Blaze« wird die Familie der bereits bekannten Catalina Baylor, die normalerweise Verstöße gegen das Magiegesetzt überwacht, angegriffen. Nachdem sie auf Schritt und Tritt von Monstern verfolgt wird, ist sie ausgerechnet auf die Hilfe von Alessandro Sagredo angewiesen, der einst ihr Herz gebrochen hatte.

Neue Siebte wurde Mary Balogh, die dort mit ihrem historischen Liebesroman »Someone to Romance« landete. Dabei handelt es sich um den siebten Band ihrer »Westcott«-Reihe, in der Liebesgeschichten aus der Zeit der Regency-Ära erzählt werden. In diesem Fall begegnet man der 25jährigen Lady Jessica Archer, bei welcher es sich um die Schwester des Duke von Netherby handelt. Sie beschließt, dass es an der Zeit zum Heiraten ist und hätte eigentlich eine Menge aus Standessicht qualifizierter Herren zur Auswahl, doch sie entscheidet sich stattdessen für den mysteriösen Gabriel Thorne, der gerade frisch aus der Neuen Welt zurückgekehrt ist, um seinen Anspruch auf ein geheimes Erbe einzufordern.

Die beiden übrigen Neueinsteiger haben es nicht ganz bis in die Top Ten geschafft, dennoch möchten wir auch sie zumindest im Schnelldurchlauf erwähnen: Bestsellerautorin Fern Michaels sicherte sich mit ihrem Roman »Truth and Justice« den elften Rang. Dabei handelt es sich um den sage und schreibe 31. Band ihrer Reihe »Sisterhood«. Christina Baker Kline wurde mit ihrem Buch »The Exiles« neue Dreizehnte. Darin versetzt sie ihre Leser in die vierziger Jahre des neunzehnten Jahrhunderts und berichtet von drei jungen Frauen, die von Großbritannien aus in die damalige australische Strafkolonie geschickt werden.
Autorentags: Brit Bennett, Christina Baker Kline, Ilona Andrews, Mary Balogh, Sandra Brown
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Die verschwindende Hälfte
Geschrieben von: Brit Bennett (15. September 2020)
Hidden Legacy 3.5 - Kalte Flammen
Geschrieben von: Ilona Andrews [Ilona Gordon] und Ilona Andrews [Andrew Gordon] (1. Dezember 2019)
1,20
[5 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz