Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.239 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Grace C. Node«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der New York Times vom 03.04. mit Kristin Hannah, Harlan Coben und Jacqueline Winspear
Werbung:
In dieser Woche haben es vier Bücher frisch auf die Bestsellerliste der New York Times geschafft, und in gewohnter Manier werden wir sie euch vorstellen. Die komplette Liste findet ihr derweilen hier. Ihre Grundlage waren die Verkaufszahlen, die zwischen dem 21. und 27. März in den Vereinigten Staaten erzielt wurden.

Nachdem Harlan Coben mit seinem Thriller »Win« in der Vorwoche auf Anhieb auf dem ersten Platz gelandet war, musste er den Platz dieses Mal schon wieder räumen und sich mit dem Silberrang zufrieden geben. Kristin Hannah, die zuletzt für ihn Platz gemacht hatte, holte sich mit »The Four Winds« die Spitze zurück. Komplettiert wurde das Siegertreppchen durch die höchste Neueinsteigerin dieser Woche, nämlich durch Jacqueline Winspear und ihren neuesten Roman »The Consequences of Fear«. Dabei handelt es sich um den sage und schreibe sechzehnten Band ihrer Maisie-Dobbs-Reihe. Zwei der Bände waren vor vielen Jahren im Wunderlich Verlag auf Deutsch veröffentlicht worden, 2018 versuchte sich der Rowohlt Verlag in seinem Imprint »Repertoire« noch einmal daran, aber offenbar findet sich hierzulande kein rechter Markt für die Fälle von Englands erster Detektivin. In »The Consequences of Fear« geht es zurück in den Oktober des Jahres 1941, in dem die Deutschen am Vorrücken sind, und Maisie beschäftigt sich mit einem Mordfall, der die Aussichten der britischen Truppen deutlich schmälern könnte.

Stuart Woods landete mit »Double Jeopardy« unmittelbar hinter Jacqueline Winspear. Natürlich handelt es sich dabei um einen Band seiner Stone-Barrington-Reihe, genauer gesagt um den unfassbaren 57. Teil, und wie man es von Woods nicht anders kennt, ist mit »Class Act« der nächste Band bereits terminiert: Im August wird man ihn wieder auf einem der vorderen Ränge der New-York-Times-Bestsellerliste wiedertreffen. Die Nummer 59 namens »Foul Play« wird dann im Oktober folgen. In »Double Jeopardy« geht es dieses Mal in den Bundesstaat Maine, wo es Barrington - wie es der Name des Buchs bereits andeutet - mit zwei gefährlichen Gegnern auf einmal zu tun bekommt, und diese haben Freunde in hohen machtvollen Kreisen. Kurzum: Vor Barrington liegt eine weitere mehr als anspruchsvolle Aufgabe.

Janet Evanovich und Steve Hamilton schafften es mit ihrem Gemeinschaftswerk »The Bounty« bis auf den fünften Platz. Hierbei handelt es sich um den siebten Band der Reihe über Kate O’Hare und Nick Fox, an der Janet Evanovich seit rund acht Jahren schreibt. Die meisten Bände hatte sie gemeinsam mit Lee Goldberg erschaffen, zuletzt war ihr Sohn Peter Evanovich mit an Bord. Hierzulande werden die Bücher vom Goldmann Verlag herausgegeben, allerdings ist es seit dem vierten Band (»Schüsse, die von Herzen kommen«) vor einem halben Jahrzehnt recht still um die Übersetzungen der Reihe geworden. In »The Bounty« nehmen es Fox und O'Hare mit einer mysteriösen international agierenden Organisation auf, die hinter einem verschollenen Zug voller Nazigold her sind. Dabei benötigen Fox und O'Hare die Hilfe ihrer Väter.

Eine Neueinsteigerin haben wir noch: Lisa Scottoline schnappte sich mit ihrem Roman »Eternal« die achte Position. Dabei handelt es sich um einen mit zahlreichen historischen Fakten gefütterten Roman, der sich um eine Dreiecksbeziehung dreht. Elisabetta, Marco und Sandro leben dabei nicht irgendwo, sondern im Italien - genauer gesagt in Rom - zu der Zeit, in der Benito Mussolini an der Macht war. Im Zuge immer stärkerer Repressalien gegen die jüdische Bevölkerung ab 1937 kommt es dabei zu einem großen Verrat, durch den sich die Leben von Elisabetta, Marco, Sandro und ihrer Familien umfassend ändern.
Autorentags: Harlan Coben, Janet Evanovich, Kristin Hannah, Lee Goldberg, Lisa Scottoline, Steve Hamilton
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Kate O'Hare 4 - Schüsse, die von Herzen kommen
Geschrieben von: Lee Goldberg und Janet Evanovich (18. Juli 2016)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz