Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.121 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »louis351«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der New York Times 7/19 mit Delia Owens, Christine Feehan und Pam Jenoff
Werbung:
Die New York Times hat vor einigen Stunden wieder eine neue Ausgabe ihrer Bestsellerliste online gestellt, und dieses Mal hat es sieben neue Bücher unter die fünfzehn bestverkauften Werke der Woche gespült. Die Ausgabe der Bestsellerliste, von der hier die Rede ist, wird am 17. Februar in der Printversion der Zeitschrift erscheinen und fasst die Verkaufszahlen aller Bücher in der Woche zusammen, die am 2. Februar zu Ende gegangen war.

Ganz oben ist zunächst einmal alles beim Alten geblieben, Delia Owens' Roman »Where the Crawdads Sing« hat in seiner einundzwanzigsten Chartswoche wieder die Spitze verteidigt. Neben ihrem Roman finden sich jedoch zwei Neueinsteiger auf dem Siegertreppchen. Neue Zweite ist Christine Feehan mit ihrem Roman »Vengeance Road«, dem zweiten Band ihrer Buchreihe »Torpedo Ink«. Darin wird die Geschichte von Breezy erzählt, die in einen radikalen Bikerclub hineingeboren wurde und ausgestiegen ist, nun aber in ihre Heimat zurückkehren muss. Dort bekommt sie es mit Steele zu tun, dem Vizepräsidenten des Clubs ... und der will sie kein zweites Mal einfach so davongehen lassen. Die Reihe »Torpedo Ink« wird in deutscher Sprache vom Heyne Verlag veröffentlicht werden und dann den etwas friedlicheren Namen »Highway-Serie« tragen. Der erste Band, der de Titel »Highway to Love« haben wird daher weniger nach fiesen Bikern klingt als das Original »Judgment Road«, ist für den 9. September vorangekündigt.

Pam Jenoff hat es mit ihrem Roman »The Lost Girls of Paris« neu auf den dritten Platz geschafft. Darin führt die Autorin ihre Leser in die vierziger Jahre zurück, wo eine Dame namens Eleanor Trigg einen geheimen Kreis von weiblichen Agenten in London leitet, die der französischen Résistance helfen sollen und von ihrem Auftrag nie zurückkehren. 1946 findet eine andere Protagonistin namens Grace Haley dann in der New Yorker Grand Central Station einen Koffer, in dem sich die Fotos der beteiligten Frauen befinden, und sie beginnt, ihnen hinterherzuspüren.

Bis auf den fünften Rang hat es Lynsay Sands mit ihrem aktuellen Roman »The Wrong Highlander« geschafft, dem siebten Band ihrer Reihe »Highland Brides«, deren erste fünf Bände im Hause LYX auch schon in deutscher Sprache erschienen sind. Das im November veröffentlichte »Ein Highlander zu Diensten« ist hierzulande der aktuellste Band. In »The Wrong Highlander« benötigt der Vater von Lady Evina Maclean die dringende Hilfe eines Heilers ... genauer gesagt eines äußerst attraktiven Heilers namens Rory Buchanan. Die Lady sucht nach ihm, und nachdem sie ihn duschend unter einem Wasserfall aufspürt, entführt sie ihn kurzerhand.

Mit »Free« aus der Feder von Kristen Ashley hat es ein vierter Neueinsteiger noch knapp in die Top Ten geschafft. Womit wir dann auch schon wieder bei Bikern wären, denn um eben solche geht es auch in diesem Roman. Cole »Rush« Allen vom »Chaos Motorcycle Club« ist als Teil seines Vereins aufgewachsen und hat seine Brüder für den Club schwitzen, arbeiten und sterben gesehen. Nun begegnet er der jungen Rebel Stapleton, die einen geliebten Menschen durch einen Mord verloren hat, und sie sinnt auf Rache an den Verantwortlichen.

Nicht ganz in die Top Ten - aber immerhin neu auf die Liste - haben es drei weitere Bücher geschafft. Kristin Hannah landete mit »Magic Hour« auf dem elften Rang und erzählt darin von einem sechsjährigen Mädchen, das allein in einem Wald gefunden wird. In Joseph Finders Roman »Judgment« (Platz 13) hat eine Richterin vom obersten Gerichtshof von Massachusetts einen One Night Stand, der schwerwiegende Folgen nach sich ziehen könnte. Last but not least landete Gregg Hurwitz mit seinem Buch »Out of the Dark« auf dem fünfzehnten Platz. Dabei handelt es sich um den vierten Evan-Smoak-Thriller. Die ersten drei Teile wurden im Hause HarperCollins in deutscher Sprache veröffentlicht, eine Übersetzung des neuen Buchs ist noch nicht angekündigt worden.

Wer sich die gesamte Top 15 ansehen möchte, der kann sich hier umschauen.
Autorentags: Christine Feehan, Gregg Hurwitz, Kristen Ashley, Kristin Hannah, Lynsay Sands, Pam Jenoff
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Ein Highlander zu Diensten
Geschrieben von: Lynsay Sands (30. November 2018)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz