Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.165 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sandraschmitt_s...«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der New York Times 48/18 mit Janet Evanovich, David Baldacci und Lee Child
Werbung:
Die New York Times hat kürzlich die neueste Ausgabe ihrer Bestsellerliste online gestellt. Diese wird am 2. Dezember in der Printausgabe erscheinen und fasst die Verkaufszahlen aller Bücher in der Woche zusammen, die am 17. November vorübergegangen war.

Auf den ersten Rang hat es eine Neueinsteigerin geschafft, nämlich Janet Evanovich. Die Autorin aus New Jersey, die in ihrer Karriere bereits mehr als 75 Millionen Bücher verkauft haben soll, landete dort mit ihrem Roman »Look Alive Twenty-Five«, der vor zwei Wochen erschienen ist. Dabei handelt es sich um den bereits 25. Band ihrer Reihe um die Ex-Unterwäsche-Verkäuferin und Kopfgeldjägerin Stephanie Plum. Hierzulande ist mit »Jetzt ist Kuss!« der 23. Band der Reihe das aktuellste Buch. In »Look Alive Twenty-Five« geht es um Feinkostgeschäfte, genauer gesagt um deren Manager, denn bereits drei von diesen Herrschaften sind innerhalb eines Monats verschwunden, und alles was von ihnen übriggeblieben ist, ist jeweils ein Schuh. Während die Polizei ratlos ist, vermutet Lula, die Manager seien allesamt von Außerirdischen entführt wurden. Was auch immer mit ihnen geschehen ist, sollte jedenfalls schleunigst herausbekommen werden, denn die neue Managerin des Red River Deli von Trenton ist niemand anderes als Stephanie Plum. »Look Alive Twenty-Five« hat einen Umfang von 320 Seiten.

Der in der vergangenen Woche auf dem ersten Platz thronende Jack-Reacher-Roman »Past Tense« von Lee Child wurde nicht nur von Janet Evanovich verdrängt, sondern auch noch von einem weiteren Neueinsteiger. Auf dem zweiten Platz landete David Baldacci mit seinem Roman »Long Road to Mercy«. In dem Buch, das bis dato eher durchwachsene Kritiken erhalten hat, begegnet man FBI-Agentin Atlee Pine, die auf ein traumatisches Ereignis in ihrer Kindheit zurückblickt: Ein Entführer wählte mit einem Abzählreim aus, ob er sie oder ihre Zwillingsschwester mitnehmen sollte. Er entschied sich für die kleine Mercy, und diese blieb für immer verschwunden. Damals war Atlee Pine sechs Jahre alt, inzwischen sind drei Jahrzehnte verstrichen. Nun wird sie zum Grand Canyon gerufen, wo ein Maulesel erstochen wurde und sein Reiter verschwunden ist. Kaum nimmt Atlee aber die Ermittlung auf, wird sie direkt wieder von dem Fall abbrufen, und ein weitere Nachforschen würde das Ende ihrer Karriere bedeuten. Kurzum: Hier muss sehr viel mehr im Busch sein, als es scheint. Das von Grand Central Publishing veröffentlichte Buch ist 417 Seiten stark und noch nicht in deutscher Sprache erschienen. Hierzulande ist mit »Der Feind im Dunkeln« der fünfte Band der Will-Robie-Reihe Baldacchis aktuellstes Buch.

Auf dem vierten Rang der dieswöchigen Bestsellerliste der New York Times findet sich mit John Grisham der Drittplatzierte der Vorwoche wieder, in dessen Roman »The Reckoning« ein hochdekorierter Veteran aus dem Zweiten Weltkrieg einen Pastor in einer Kirche erschießt. Komplettiert werden die obersten fünf Ränge durch Liane Moriarty mit ihrem Roman »Nine Perfect Strangers«. Davon abgesehen ist es in der kombinierten Top 15 der Bestsellerliste der New York Times dieses Mal sehr ruhig geblieben, außer Janet Evanovich und David Baldacci hat es kein neuer Autor auf die Liste geschafft. Wer sich die gesamte Liste ansehen möchte, der wird hier fündig.


Welches Buch würdet ihr gern in deutscher Sprache lesen?
1
 
 109 (34,8%)
John Grisham: The Reckoning
2
 
 72 (23,0%)
David Baldacci: Long Road to Mercy
3
 
 66 (21,1%)
Lee Child: Past Tense
4
 
 40 (12,8%)
Janet Evanovich: Look Alive Twenty-Five
5
 
 26 (8,3%)
Liane Moriarty: Nine Perfect Strangers
An der Umfrage haben 313 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Will Robie 5 - Der Feind im Dunkeln vom 18.12.2018 13:54:
» CIA-Agentin Jessica Reel und ihr Kollege Will Robie werden beide von ihrem jeweiligen Einsatz nach Washington zurückbeordert, da ihr Führungsoffizier Roger Walton (Blue Man) spurlos verschwunden ist. Sie erhalten die Anweisung, nach Walton zu suchen. Also machen sie sich auf nach Colorado, wo Walton Heimaturlaub machte. Dort aber werden sie nicht gerade freundlich aufgenommen, denn die Bewohner des kleinen Ortes Grand sind ziemlich gewaltbereit. Aber noch gefährlicher ist der Mann, der im Hintergrund handelt und sein Imperium schützen will. Für Jessica und Will geht es bald ums nackte Überleben. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen. Ich habe die Vorgängerbände aus dieser Reihe nicht gelesen, was aber kein Problem ist. Die Charaktere sind alle entsprechend ihrer Rolle in diesem Thriller gut beschrieben. Allerdings sind die beiden Protagonisten wie in vielen Agententhrillern mit Superfähigkeiten ausgestattet. Auch wenn mir …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310

 
Autorentags: David Baldacci, Janet Evanovich, John Grisham, Lee Child, Liane Moriarty
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Stephanie Plum 23 - Jetzt ist Kuss!
Geschrieben von: Janet Evanovich (23. Oktober 2017)
100/100
[2 Blogger]
Will Robie 5 - Der Feind im Dunkeln
Geschrieben von: David Baldacci (26. Oktober 2018)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz