Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.448 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »-AZRA259-«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der New York Times 16/19 mit Delia Owens, J.R. Ward und Amor Towles
Werbung:
Vor einigen Stunden hat die New York Times wieder eine neue Ausgabe ihrer Bestsellerliste ins Netz gestellt. Wer den ersten Platz innehat, ist eigentlich kaum noch einer Erwähnung wert, denn Delia Owens' Erfolgswerk »Where the Crawdads Sing« war auch in seiner dreißigsten Chartswoche wieder nicht vom Platz an der Sonne wegzubewegen. Immerhin drei Neueinsteiger haben es aber unter die ersten fünfzehn Plätze geschafft, zwei davon sogar ziemlich weit oben. Die Ausgabe der Bestsellerliste, von der hier die Rede ist, wird am 21. April in der Printversion der Zeitung erscheinen und fasst die Verkaufszahlen aller Bücher in der Woche zusammen, die am 6. April zu Ende gegangen war.

Die höchste Neueinsteigerin ist in dieser Woche unmittelbar hinter Delia Owens gelandet. J.R. Ward gelang dieses Kunsstück mit ihrem Roman »The Savior«, dem siebzehnten Roman über ihre Black-Dagger-Bruderschaft. In deutscher Sprache hat der Heyne Verlag vor vier Wochen mit »Der Spion« bereits das 32. Black-Dagger-Buch veröffentlicht, was allerdings nur daran liegt, dass die Originalausgaben auf jeweils zwei Bücher aufgeteilt wurden. In deutscher Sprache wird »The Savior« als »Der Erlöser« am 9. Dezember veröffentlicht werden. Darin taucht der mächtige Vampirkrieger Murhder wieder auf. Da er einst seine große Liebe eingebüßt und darüber den Verstand verloren hat, wurde er aus der Bruderschaft verstoßen. Nun will er begangenes Unrecht wiedergutmachen und begegnet dabei einer schönen Wissenschaftlerin namens Sarah Watkins, die gerade einem schrecklichen Geheimnis auf der Spur ist. In dem Roman wird sich also zeigen, ob es für Murhder eine zweite Chance gibt ... und zwar sowohl in der Bruderschaft als auch in der Liebe.

Mit Amor Towles' Roman »A Gentleman in Moscow« landete ein zweiter Neueinsteiger auf dem Bronzerang. Nun ... »Neueinsteiger« ist in dem Fall ein relativer Begriff, denn das Buch ist inzwischen schon rund drei Jahre alt, wurde mehr als anderthalb Million Mal verkauft und in dreißig Sprachen übersetzt. Die deutsche Ausgabe »Ein Gentleman in Moskau« erschien im September 2017 im Ullstein Verlag List. Dass das Buch nun plötzlich wieder so weit oben in der Bestsellerliste steht, ist einerseits der Tatsache geschuldet, dass am 26. März eine preisgünstige Paperback-Version veröffentlicht worden ist, zum anderen ist eine Mini-Fernsehserie auf Basis des Stoffs in Vorbereitung. In seinem Roman erzählt Towles die Geschichte eines adeligen russischen Bonvivants namens Alexander Iljitsch Rostov, der unter einem vorgeschobenen Grund anno 1922 in lebenslange Haft gerät, sich aber seinen Optimismus nicht nehmen lässt.

Um auf den letzten Neueinsteiger zu stoßen, muss man etwas weiter nach unten auf der Liste stöbern, und auf dem dreizehnten Rang wird man schließlich fündig. J.A. Jance, die hierzulande keine große Prominenz genießt, in englischer Sprache jedoch vier sehr erfolgreiche und sehr lange Buchreihen verfasst hat, landete dort mit »The A List«, dem vierzehnten Band ihrer Reihe um eine Protagonistin namens Ali(son) Reynolds, eine Journalistin, die nebenher Kriminalfälle löst. Dieses Mal wird sie mit Dr. Edward Gilchrist konfrontiert, einem Arzt, der wegen ihr ins Gefängnis wanderte und nun auf Rache sinnt. Wer sich die gesamte Top 15 ansehen möchte, der kann sich hier umschauen.
Autorentags: Amor Towles, J.R. Ward
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Black Dagger 32 - Der Spion
Geschrieben von: J.R. Ward (11. März 2019)
100/100
[1 Blogger]
Ein Gentleman in Moskau
Geschrieben von: Amor Towles (8. September 2017)
60/100
[1 Blogger]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz