Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.928 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »eada16«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der BILD vom 28.07. mit Anna Johannsen, Catherine Shepherd und B.C. Schiller
Werbung:
Die Bestsellerliste der BILD-Zeitung, die auf Basis von Amazon-Verkaufszahlen errechnet wird, ist im Normalfall vom stetigen Wechseln der Plätze gekennzeichnet. Dieses Mal lief es ein wenig anders: In den Büchercharts, für die man die zwischen dem 20. und 26. Juli erzielten Verkäufe analyisierte und deren Komplettversion ihr durch eine Klick hier finden könnt, wurde das Siegertreppchen von den gleichen Büchern wie in der Vorwoche belegt. In jedem der drei Bücher geht es um das Verbrechen: Anna Johannsen verteidigte mit ihrem drei Jahre alten Krimi »Der Tote im Strandkorb« den ersten Platz, dahinter reihten sich Catherine Shepherds Thriller »Der Behüter« sowie das Buch »Der Moment, bevor du stirbst« des Autoren-Ehepaars B.C. Schiller auf den gleichen Positionen ein wie schon acht Tage zuvor.

Vier Bücher schafften in dieser Woche den Neueinstieg. Am weitesten nach vorn ging es dabei für Marcus Hünnebeck, der sich mit seinem Buch »Kein letzter Blick« auf Anhieb auf dem siebten Platz einreihte. In dem Thriller streitet sich die junge Larissa in Hamburg mit ihrem Vater und steigt in einen Zug nach Köln, ohne ihn noch einmal anzusehen. An jenem Tag verschwindet ihr Vater spurlos. Monate später engagiert Larissa deshalb einen Personenfahnder, der zufälligerweise bereits nach einer Studentin sucht, die Larissa sehr ähnlich sieht. Später verspielt der Ermittler Larissass Vertrauen, woraufhin sie die Ermittlungen auf eigene Faust fortsetzt. »Kein letzter Blick« wurde ohne Verlagsunterstützung herausgegeben, hat einen Umfang von 228 Seiten und kann für 9,99 Euro erworben werden. Die E-Book-Ausgabe kostet 2,99 Euro, Abonnenten von »Kindle Unlimited« können sie kostenfrei lesen.

Auf dem zwölften Rang gelang Mia Faye mit ihrem aktuellen Werk »The Baby Surprise« der Neueinstieg. Darin berichtet die Self-Publisherin von einer Geschäftsfrau namens Marjorie, die von außen betrachtet so gut wie alles hat, die jedoch schon seit Jahren ihrer Jugendliebe Blake hinterhertrauert, der sie einst ohne Begründung verlassen hatte. Um ihren Kinderwunsch zu erfüllen, besucht sie eine Fruchtbarkeitsklinik und trifft dort wieder auf Blake, der inzwischen Arzt geworden ist und sich ausgerechnet auf Befruchtungen spezialisiert hat. Alsbald deutet Blake an, dass sie auch ein Baby von ihm bekommen könnte ... jedoch nicht durch eine künstliche Befruchtung, sondern auf dem herkömmlichen Wege. »The Baby Surprise« ist 330 Seiten stark und hat einen Preis von 9,99 Euro. Die E-Book-Ausgabe ist für 99 Cent zu haben, auch hierfür müssen Kindle-Unlimited-Kunden nichts zahlen.

Auch die nächste Neueinsteigerin benötigte keine Verlagsunterstützung: Ilona Bulazel holte sich mit ihrem Psychothriller »Tödliche Heilige« den fünfzehnten Platz. Darin wird nach dem gewaltsamen Tod des Pfarrers einer ganz speziellen religiösen Gemeinschaft die neben ihm kniende Frau verhaftet und zu neun Jahren Haft verurteilt, obgleich sie sich nicht an das Geschehene erinnern kann. Nachdem sie sieben Jahre später vorzeitig freigelassen wird, sterben Menschen aus ihrem Umfeld und ihre Leichen werden zur Schau gestellt, woraufhin ein Kommissar mit seiner Kollegin darauf angesetzt wird, die »Tödliche Heilige« zu schnappen. Der Thriller ist 218 Seiten lang und - in Folge der gesenkten Mehrwertsteuer - zum etwas krummen Preis von 9,81 Euro zu bekommen. Das E-Book hat einen Preis von 99 Cent, und abermals sind Kindle-Unlimited-Abonnenten von der Zahlung befreit.

Noah Fitz komplettierte das Quartett an Self-Publishern, die es frisch auf die Liste geschafft haben, denn sein aktuelles Buch »Der Schaufelmann« landete auf Position Neunzehn. Bei ihm kommt es zum Überfall auf zwei Mädchen, und neben einer riesigen Blutlache wird im Keller des Hauses das Wort »Schaufelmann« in die Wand geritzt. Damit Hauptkommissar Karl Breuer in den Ermittlungen zu der Angelegenheit vorankommt, wird Fitz' Serienheld Johannes Hornoff hinzugebeten und muss somit seinen neunten Fall lösen. »Der Schaufelmann« ist zu exakt den gleichen Konditionen erhältlich wie das eben erwähnte Buch von Ilona Bulazel. Der Thriller hat einen Umfang von 365 Seiten.

Neben diesen vier Neuzugängen haben es auch noch zwei Wiedereinsteiger in die Top Zwanzig geschafft, und diese möchten wir abschließend im Schnelldurchlauf erwähnen: Mit ihrem vier Jahre alten Roman »Inseljahre« aus dem Amazon-eigenen Verlag Montlake schaffte Jette Hansen auf dem sechsten Platz die Rückkehr. Sie entführt ihre Leser darin auf die Insel Spiekeroog und berichtet dort von Freundschaft und Liebe. Den zwanzigsten Rang sicherte sich Elli C. Carlson mit ihrem zwei Jahre alten Werk »Ausgerechnet Kalifornien«, das ebenfalls eine Montlake-Veröffentlichung ist und von einer Ordnungsfanatikerin, einem vierbeinigen Chaoten und einem attraktiven Feuerwehrmann berichtet.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Inseltage 2 - Inseljahre vom 06.08.2020 19:43:
» schöne Fortsetzung Franzi ist bei Tamme auf Spiekeroog geblieben und verwalten die Ferienwohnungen seiner Tante Meta. Doch eines Tages werden die Buchungen immer weniger und Franzi erfährt, dass jemand Gerüchte über sie und Meta auf der Insel verbreitet. Tamme kann ihr nicht zur Seite stehen, denn er hilft für einige Wochen auf einem Kutter aus, so muss Franzi sich dem Problem alleine stellen, denn Meta die Probleme mit ihrem Bluthochdruck hat, möchte sie damit nicht belasten. Auch auf die Hilfe ihrer Freundin Edda kann sie nicht zählen, denn diese hat Eheprobleme. Als wären das alles nicht genug, steht plötzlich noch ein fremder Mann vor Franzi und behauptet ihr Vater zu sein. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war sehr flüssig und auch spannend geschrieben. Ich wollte unbedingt wissen, ob und wie Franzi es schaffen wird, alle Probleme zu bewältigen und zu lösen. Dieses Mal musste sie alleine durch, denn jeder …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dru07
Kommentar zu Laura Kern 5 - Der Behüter vom 24.07.2020 11:10:
» Der Behüter ist der 5. Band der Laura Kern Reihe der Autorin Catherine Shepherd. Jedes Buch der Reihe kann eigenständig gelesen werden, ich ziehe es jedoch vor, bei einer Reihe mit dem ersten Band anzufangen um die Entwicklung der Akteure verfolgen zu können. Gekonnt führt die Autorin die Leser durch die Geschichte, welche sich in mehreren Erzählsträngen entwickelt. Nach und nach werden die Zusammenhänge klar, wobei ich den tatsächlichen Täter erst relativ spät erkannt habe. Immer wieder werden von der Autorin Spuren gelegt die zu unterschiedlichen Tatverdächtigen führen. Plausibel dargestellt kann man sich mehrere potentielle Täter vorstellen. Die Handlung ist spannend und gut durchdacht. Persönlich gut gefallen haben mir die Entwicklungen der Hauptakteure, beginnend mit dem ersten Band der Reihe bis zum aktuellen Band. Geschickt werden Infos aus den Vorbänden eingebunden, ohne den Kenner der Reihe zu langweilen. Mein Fazit spannend und lesenswert.«
– geschrieben von manu63
Kommentar zu Inseltage 2 - Inseljahre vom 23.07.2020 0:00:
» In " Inseljahre (Spiekeroog 2) " ist Franzi mit ihrem Umzug auf Spiekeroog zu ihrem Freund Tamme glücklich und der Job als Ferienhausverwalterin macht ihr Spaß. Doch plötzlich mehren sich Absagen und es kommen weniger Buchungen rein. Tamme ist gerade nicht auf der Insel, da er seinem Freund auf dem Kutter aushilft und für einige Wochen mehr oder weniger rausfährt. Nur durch Zufall kommt Franzi dahinter, wer ihr und Meta, Tammes Tante, schaden zufügen will und sie muss sehen, wie sie das geregelt bekommt. Dazu kommt, das ihre Freundin Edda mit Eheprobleme zu kämpfen hat und Franzi zwischen den Stühlen sitzt, da sie auch zu Eddas Mann Markus ein gutes Verhältnis hat. Da dies noch nicht genug Aufregung für Franzi ist, steht eines Tages ein ältere Mann vor ihr und deutet an ihr Vater zu sein. Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Laura Kern 5 - Der Behüter vom 17.07.2020 7:29:
» „Der Behüter“ von Catherine Shepherd, Kafel-Verlag, habe ich als Taschenbuch mit 320 Seiten gelesen, die in 56 Kapitel eingeteilt sind. Es ist der 5. Fall für Laura Kern. Das Buch ist in sich abgeschlossen und man muss nicht unbedingt die Vorgänger gelesen haben, was ich aber empfehlen würde, da diese auch sehr spannend sind. Vor dem Krankenhaus wird eine tote junge Frau gefunden, die erst kürzlich Patientin war. Eine weitere Frau ist aus der Klinik verschwunden. LKA-Ermittlerin Laura Kern findet heraus, dass beide von ihren Lebensgefährten misshandelt wurden. Es wird eine weitere Tote gefunden und Vermisste gesucht. Mit ihrem Partner Max Hartung geht sie den zuerst wenigen Spuren nach. Nur ein undeutliches Überwachungsvideo zeigt den Täter. Lauras Freund Taylor, der bei der Polizei arbeitet, ist dabei sehr hilfreich, da der Fall auch seine Arbeit kreuzt. Die Ermittlungen führen vom Yogakurs bis hin ins Prostituiertenmilieu. Es gibt …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Anett Heincke
Kommentar zu Laura Kern 5 - Der Behüter vom 14.07.2020 0:48:
» Wichtiges Thema in einem spannungsgeladenen Thriller Mitten in einer kühlen Sommernacht wird eine Tote vor den Mülltonnen eines Krankenhauses gefunden. Spezialermittlerin Laura Kern findet heraus, dass die Frau zuvor in dieser Klinik behandelt wurde. Ein Überwachungsvideo zeigt sie mit einem Unbekannten, dem sie scheinbar freiwillig folgt. Laura ahnt sofort, dass dieser Mann nicht zum letzten Mal zuschlägt. Und tatsächlich ist die nächste Patientin bereits spurlos verschwunden. Beide Frauen wurden von ihren Lebensgefährten misshandelt. Es sieht fast so aus, als wolle der unbekannte Mann sie aus ihrer misslichen Lage befreien. Doch warum tötet er sie dann? Laura Kern jagt einen Serienkiller, der eine Frau nach der anderen entführt und der erst aufhören wird, wenn sie ihn stoppt. „Der Behüter“ ist der fünfte Band der Laura Kern Reihe und auch dieses Mal wieder unglaublich spannend. Catherine Shepherd bleibt ihrem …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von LadyIceTea
Kommentar zu Laura Kern 5 - Der Behüter vom 13.07.2020 12:17:
» Ein weiterer Thriller aus der Laura Kern Reihe: Beginnend mit der ersten Seite zeichnet die Autorin, vor unseren inneren Augen das Bild eines Serientäters, der gezielt Frauen aussucht und schlussendlich ermordet. Bei stetig steigender Spannung ist es schwer, das Buch aus den Händen zu legen. Die Opfer, deren Wünsche, Hoffnungen und Ängste sind so geschickt erzählt, dass der Leser sich in deren Situation wiederfinden und mitängstigen kann. Es ist aber auch gelungen, die Beweggründe, Gefühle und Gedanken, des Täters so plastisch darzustellen, dass seine gesamte Person, vor unseren Augen Gestalt annimmt. Bis zu den letzten Buchseiten, hält sich die Autorin bedeckt bzgl. der Identität des Täters, das erhöht den Thriller"Spass" enorm! Spannende Thrillerkost für alle Büchergourmets & Leseermittler!«
– geschrieben von JoanStef
Kommentar zu Laura Kern 5 - Der Behüter vom 13.07.2020 10:00:
» Die Ärztin Dr. Gebauer entdeckt eine Tote bei den Mülltonnen des Krankenhauses. Sie hat die Frau vor einiger Zeit behandelt, weil diese offensichtlich von ihrem Partner misshandelt wurde. Doch bevor die Personalien aufgenommen werden konnten, war sie verschwunden und dass ist ihr an diesem Tag wieder passiert. Damit bringt sie Laura Kern und ihren Kollegen Max Hartung auf den Gedanken, dass ein Serientäter gestoppt werden muss. Dies ist bereits der fünfte Fall mit der Ermittlerin Laura Kern. Wie alle Bücher von Catherine Shepherd, ist auch dieses Buch wieder sehr angenehm und flüssig zu lesen. Laura ist sympathisch und eine gute Ermittlerin, aber sie hat in ihrer Kindheit ein Trauma erlitten, dass ihr immer noch zusetzt, aber über das sie nicht reden möchte. Ihr Kollege Max kommt immer ein wenig eifersüchtig rüber, weil er Laura beschützen möchte, dabei hat er selbst Familie, für die er immer da ist. Daher hat er …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Laura Kern 5 - Der Behüter vom 12.07.2020 13:25:
» sehr spannend Laura Kern wird zu einer Toten, die vor den Mülltonnen eines Krankenhauses gefunden wurde gerufen. Sie findet heraus, dass diese vor kurzem erst in der Notaufnahme des Krankenhauses war, aber dann verschwunden ist. Sie ist nicht die einzige Spurlos verschwundene Frau aus der Notaufnahme. Beide Frauen wurden von ihren Lebensgefährten misshandelt. Auf einem Überwachungsvideo finden sie einen Hinweis auf einen Mann, der mit der besagten Frau das Krankenhaus verlässt. So wie es aussieht, ist sie anscheinend freiwillig mit ihm gegangen. Alles deutet darauf hin, dass dieser Mann sie vor ihrem Lebensgefährten beschützen möchte, doch warum ermordet er sie dann? Und lebt die letzte verschwundene Patientin noch? Das Buch war wieder einsame spitze. Super spannend und flüssig geschrieben. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich wusste nicht, ob ich den Spuren, die uns die Autorin gelegt hat, wirklich glauben sollte, oder …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dru07
Kommentar zu Ein Fall für Targa Hendricks 1 - Der Moment, bevor du stirbst vom 19.05.2020 23:25:
» Targa hat mir gleich gefallen. Sie ist ein Außenseiter und weis auch darum. Auch die anderen Figuren waren allesamt gut ausgearbeitet und ihre Handlungen waren auch nachvollziehbar. Das Buch ist aus verschiedenen Perspektiven geschrieben, daher springt man Anfangs, ohne einen Zusammenhang, zu erkennen zu den unterschiedlichen Personen. Nach und nach werden die Erzählstränge dann zusammengeführt. Dadurch wurde bei mir Spannung erzeugt, da ich verstehen wollte wie die einzelnen Figuren zueinder stehen. Das zusammen mit der Geschichte an sich erzeugte einen Spannungsbogen der sich durch das ganze Buch zog. Der Schreibstiel war flüssig und die kurzen Kapitel luden zum weiter lesen ein. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen. Das Buch wurde mir kostenlos über Netgalley zur Verfügung gestellt was jedoch keine Auswirkung auf meine Beurteilung hat.«
– geschrieben von Cat78
Kommentar zu Ein Fall für Targa Hendricks 1 - Der Moment, bevor du stirbst vom 24.08.2017 14:28:
» Targa’s Start ins Leben ist bitterkalt und grausam. Sie und ihre Zwillingsschwester werden kurz nach der Geburt auf den eiskalten Stufen eines Krankenhauses abgelegt, nur Targa überlebt. Auch ihre blutjunge Mutter nimmt sich kurze Zeit später das Leben. Diese Ereignisse, mehr unbewusst als bewusst wahrgenommen prägen das Mädchen bis heute. Dank ihrer Pflegemutter und ihres Vorgesetzten Volker Lundt, wird aus Targa , trotz erheblicher Defizite in der sozialen Kompetenz, eine sehr erfolgreiche Ermittlerin, die es sogar schafft in die Reihen des K2 aufzusteigen. Diese Abteilung versucht Serientäter aufzuspüren. Gerade treibt ein solcher in Berlin sein Unwesen. Junge, tote Frauen treiben auf kleinen Booten die Spree hinab. Volker Lundt hat auch schon einen passenden Verdächtigen, doch kann man ihm nichts nachweisen. Lundt beschließt daraufhin, das Targa in das Leben des Hochschuldozenten Falk Sandman, einzuschleusen. Sie soll ihm hautnah kommen, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von anyways

 
Autorentags: Anna Johannsen, B.C. Schiller, Catherine Shepherd, Elli C. Carlson, Ilona Bulazel, Jette Hansen, Marcus Hünnebeck, Mia Faye, Noah Fitz
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Ausgerechnet Kalifornien
Geschrieben von: Elli C. Carlson (27. Februar 2018)
1,56
[600 User]
Die Inselkommissarin 1 - Der Tote im Strandkorb
Geschrieben von: Anna Johannsen (5. März 2017)
1,72
[705 User]
Ein Fall für Targa Hendricks 1 - Der Moment, bevor du stirbst
Geschrieben von: B.C. Schiller [Christian Schiller] und B.C. Schiller [Barbara Schiller] (10. Juli 2017)
1,95
[9 Blogs]
1,71
[218 User]
Inseltage 2 - Inseljahre
Geschrieben von: Jette Hansen (8. September 2016)
2,21
[75 User]
Johannes Hornoff 9 - Der Schaufelmann
Geschrieben von: Noah Fitz (4. Juli 2020)
1,00
[1 Blog]
2,14
[73 User]
Kein letzter Blick
Geschrieben von: Marcus Hünnebeck (20. Juli 2020)
1,83
[58 User]
Laura Kern 5 - Der Behüter
Geschrieben von: Catherine Shepherd (25. Juni 2020)
1,00
[1 Blog]
1,23
[159 User]
The Baby Surprise
Geschrieben von: Mia Faye (7. Juli 2020)
1,54
[93 User]
Tödliche Heilige
Geschrieben von: Ilona Bulazel (30. Juni 2020)
1,56
[101 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz