Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.314 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »MonaFrick«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der BILD vom 24.08. mit Elli C. Carlson, Daniel Holbe und Ulrike Renk
Werbung:
Am Montag haben die Bücher-Experten bei der BILD an dieser Stelle wieder eine neue Ausgabe ihrer allwöchentlichen Bestsellerliste veröffentlicht, die auf Amazon-Datenmaterial basiert. Untersucht wurden die Verkäufe, die zwischen dem 17. und 23. August zustandekamen. Es gab sechs Neueinsteiger, und diese möchten wir euch an dieser Stelle vorstellen.

Die letztwöchige Dritte Elli C. Carlson schob sich mit ihrem Roman »Der Sommer unserer Träume« in dieser Woche ganz nach oben. Direkt dahinter fand sich dann aber auch schon der höchste Neuzugang ein, nämlich Daniel Holbe mit seinem Kriminalroman »Der Flüsterer«. Dabei handelt es sich um den zwanzigsten Band der erfolgreichen Julia-Durant-Reihe, die vor einem Vierteljahrhundert von Andreas Franz in Angriff genommen wurde und seit dessen Tod von Holbe fortgeführt wird. In »Der Flüsterer« wird der Exmann der Protagonistin ermordet. Nur unwillig reist Julia Durant mit ihrem Lebensgefährten nach München, um dort der Beerdigung beizuwohnen. Ihr Ermittlerteam bleibt derweilen mit der Arbeit an einem Mordfall zurück, und genau in diesem Moment kommt es - in Julias Bekanntenkreis - zu einem weiteren Todesfall. Später wird auch noch eine ehemalige Kollegin ermordet, und so scheint es, als würde ein Serienmörder gezielt in ihrem Umfeld wildern. »Der Flüsterer« ist eine Veröffentlichung des Knaur Verlags. Das 384 Seiten starke Werk kostet 10,99 Euro, die E-Book-Ausgabe ist einen Euro günstiger. Für die Hörbuchausgabe war - wie gewohnt - Julia Fischer zuständig.

Auf dem Bronzerang landete Ulrike Renk mit dem historischen Roman »Träume aus Samt« aus dem Aufbau Taschenbuch Verlag, dem neuesten Band ihrer großen Seitenstadt-Saga über das »Schicksal einer Familie«. Auf 576 Seiten entführt sie ihre Leser darin in das Jahr 1940, in dem Ruth Meyer mit ihrer Familie - deutsche Juden - in den USA ankommt. Dort versuchen sie mühselig, ein neues Leben in Angriff zu nehmen. Alsbald wirbt ein junger Soldat um Ruth, jedoch steht er kurz davor, in den Krieg zu ziehen, dem sie und ihre Familie gerade entronnen sind. »Träume aus Samt« kostet 12,99 Euro, für drei Euro weniger ist es als E-Book zu bekommen. Yara Blümel hat eine 15:27 Stunden lange Hörbuchversion eingelesen.

Bis auf die sechste Position schaffte es Sibel Daniel mit dem in der gleichen Epoche spielenden Roman »Bündnis der Herzen«. Das Buch aus dem Amazon-Verlag »Tinte & Feder« ist derzeit Teil der »AusLese«, mit der monatlich vier Bücher immer besonders intensiv ins Rampenlicht gerückt werden. Es erzählt von einer Frau namens Helene und ihren beiden Töchtern, die im Süddeutschland des Jahres 1945 ums Überleben kämpfen und einen Polizisten (in Notwehr) erschossen haben. Ein französischer Zwangsarbeiter, der eine der beiden Töchter liebt, allerdings auch heimlich für die Franzosen spioniert, unterstützt sie bei der Beseitigung des Toten ... und wenig später kreuzt die SS im Dorf auf. Das »Bündnis der Herzen« hat einen Preis von 7,99 Euro, für 2,49 Euro kann man es in digitaler Form lesen. Für Abonnenten von »Kindle Unlimited« ist das E-Book kostenfrei.

Direkt hinter Sibel Daniel landete J.D. Robb mit ihrem Buch »So tödlich wie die Liebe«, dem neuesten auf Deutsch übersetzten Band der ellenlangen Eve-Dallas-Reihe. Darin wird ein Fitnesstrainer erstochen, woraufhin Eve Dallas ermittelt, dass es eine ganze Menge Frauen gab, die zuvor von ihm geliebt und verlassen wurdem. Es gibt somit eine gehörig lange Liste potenzieller Feindinnen, und so muss die Ermittlerin in den sauren Apfel beißen, trotz ihrer großen Abneigung für das Opfer herauszubekommen, was geschehen ist. »So tödlich wie die Liebe« ist eine Veröffentlichung des blanvalet Verlages und kann (sowohl digital als auch auf Papier) für zehn Euro erworben werden.

Mit Linda Winterberg schaffte es eine noch eine weitere Neueinsteigerin bis in die Top Ten. Ihr Roman »Schicksalhafte Zeiten« holte sich die neunte Position. Das Werk aus dem Aufbau Taschenbuch Verlag ist der dritte Band ihrer großen Hebammen-Saga, und auch in diesem Werk geht es zurück in die Phase des Zweiten Weltkrieges. Im Berlin des Jahres 1942 arbeitet Luise in einer Frauenklinik und versucht Neugeborene von Zwangsarbeiterinnen zu retten, nachdem sie erfährt, was sonst mit ihnen geschehen würde. Margot wiederum arbeitet in einem Frauengefängnis und entschließt sich, eine junge Schwangere zu retten, die zum Tode verurteilt wurde. Edith versucht ihr Glück indessen in der Ferne. »Schicksalhafte Zeiten« ist 382 Seiten lang und kostet 12,99 Euro. Das E-Book hat einen Preis von 9,99 Euro, eine elfstündige Hörbuchausgabe wurde von Schauspielerin und Sprecherin Eva Gosciejewicz eingelesen.

Die letzte Neueinsteigerin der Woche schaffte es nicht bis in die Top Ten, dennoch wollen wir sie nicht komplett unerwähnt lassen: Emily Bold kam mit ihrem Roman »Stürmischer Neuanfang in Laguna Beach« auf der neunzehnten Position durchs Ziel. Das im Hause Montlake herausgegebene Buch ist Teil der oben bereits erwähnten diesmonatigen »AusLese« von Amazon.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Eve Dallas 39 - So tödlich wie die Liebe vom 06.10.2020 17:28:
» Zum 39. Mal dürfen wir mit Lieutenant Eve Dallas und ihrem Team ermitteln. Der vorliegende Fall verlangt Eve einiges ab. Sie ist ja normalerweise immer dafür, den Ermordeten Gerechtigkeit widerfahren zu lassen und setzt alles daran, Täter zu finden und dingfest zu machen. Diesmal fällt ihr das etwas schwerer, denn das Opfer, der Fitnesstrainer Trey Ziegler, war ein ausgemachter Macho, selbstverliebt und sehr unsympathisch. Dennoch bemüht sich Eve mit dem gleichen Eifer wie immer um die Aufklärung des Falls, denn sie ist der Überzeugung, dass jedes Opfer es verdient hat, dass die Tat aufgeklärt wird. Allerdings macht ihr dieser Fall auch sehr viel Arbeit, denn das Opfer hat vielen Frauen übel mitgespielt und daher gibt es viele potentielle Verdächtige, die Frauen selbst, deren Männer bzw. Partner oder gibt es noch ein ganz anderes Motiv? Für mich war da reichlich Spielraum, selbst mit zu ermitteln und aber ich hatte …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Fanti2412
Kommentar zu Das Schicksal einer Familie 4 - Träume aus Samt vom 19.09.2020 11:59:
» Als die Lage in Deutschland für die jüdischen Familien immer schlimmer wurde, haben die Meyers so darauf gehofft, dass sie nach Amerika reisen dürfen. Aber Karl hatte zu lange gezögert und dann hing alles von Ruth ab. Nach einem kurzen Aufenthalt in England, sind die Meyers nun auf dem Weg nach Amerika. Die Hoffnung, dass sie dort zur Ruhe kommen können, war groß, doch schon bald stellt sich Ernüchterung ein. Auf der Überfahrt hat sich Karl übers Ohr hauen lassen und es ist auch nicht leicht, in Chicago Fuß zu fassen, obwohl die Freunde der Meyers alles vorbereitet haben. Aber Ruth und Karl finden sehr schnell eine Arbeit, trotzdem müssen sie den Gürtel enger schnallen. Außerdem machen sie sich Sorgen um die Zurückgebliebenen in Deutschland. Zudem kommt auch in Amerika der Krieg wieder näher. Ruth lernt Eddie kennen, der Soldat ist und schon bald eingezogen wird. Werden Ruth und Eddie eine gemeinsame …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Das Schicksal einer Familie 4 - Träume aus Samt vom 16.09.2020 11:46:
» Ein tolles Finale Es ist August 1940. Ruth Meyer hat es endlich geschafft, mit ihren Eltern und Schwester Ilse nach Amerika zu auszureisen. Ob man sie als Juden in der Fremde willkommen heißen wird? Zunächst sieht es nicht so gut aus, denn Ruths Vater fällt auf einen Betrüger herein. Sie wollen nach Chicago, denn dort wohnen inzwischen Freund von ihnen. Ruth versucht sich einzurichten doch sie brauchen auch eine Arbeit. Und immer muss sie an die in Deutschland Zurückgebliebenen denken. Doch dann hat sie bald andere sorgen, denn ein junger Mann macht ihr den Hof. Doch leider ist er Soldat und muss in den Krieg ziehen. Meine Meinung Auch bei diesem vierten Band betone ich, dass er zum einem großen Teil auf Wahrheit beruht. Natürlich ist auch Fiktion dabei, das geht gar nicht anders, wenn der Protagonist das Buch nicht selbst schreibt bzw. geschrieben hat. Ulrike Renk kann sich auf die Tagebücher der Protagonistin Ruth Meyer berufen. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Die Hebammen-Saga 3 - Schicksalhafte Zeiten vom 13.09.2020 11:26:
» Handlung: Berlin 1942 Der Kriegsschrecken nimmt immer mehr zu und hinterlässt seine Spuren in der Stadt und im Privatleben vieler Menschen. Luise, Margot mussten Edith ziehen lassen, der Judenhass Hitlers hätte irgendwann auch die Hebamme erreicht. Sie wartet nun ungeduldig das Ende des Krieges ab und freut sich auf den Moment, in dem sie wieder nach Berlin ziehen und ihre Freundinnen in die Arme schließen kann. Luise arbeitet noch in der Frauenklinik Neukölln, doch das Schicksal der Zwangsarbeiterinnen nimmt sie mit und sie beschließt, den Frauen zu helfen. Margot arbeitet mittlerweile in einem Frauengefängnis, wo sie schwangere, zum Tode verurteilte Frauen betreut. Dabei lernt sie verschiedene Frauen kennen, die im Widerstand gekämpft haben und ein Entschluss reift in ihr, der auch für Margot schwere Folgen haben kann... Meinung: Auf den ersten Blick hat mich das Cover an die anderen beiden, bisher erschienen Teile erinnert. Im oberen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von MarySophie
Kommentar zu Die Hebammen-Saga 3 - Schicksalhafte Zeiten vom 06.09.2020 20:29:
» Es sind zehn Jahre vergangen. Die jungen Frauen sind mittlerweile gestandene Hebammen und haben ihren Platz gefunden. Jedoch die äußeren Umstände führten dazu, dass nicht alles so gekommen ist, wie erhofft. Es ist 1942 und Berlin leidet unter fast täglichen Bombenangriffen. Auch die altbekannten Gesichter der Klinik sind nun nicht mehr da. An ihrer Stelle sind es linientreue Menschen, die an den Endsieg Adolf Hitlers glauben. Die bekannten Heldinnen der Vorgängerbücher sind zum Glück alle noch am Leben. Edith ist mit ihrer Familie gerade noch rechtzeitig in die Schweiz gegangen. Als Jüdin hätte sie es wohl in Berlin nicht überlebt. Luise und Margot arbeiten beide unter erschwerten Bedingungen in der Frauenklinik und versuchen die werdenden Mütter so gut es geht zu unterstützen. Konfrontiert werden die beiden aber auch mit Zwangssterilisationen an jungen Frauen, bei denen man meint, dass sie auf keinen Fall gesund …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Xanaka
Kommentar zu Das Schicksal einer Familie 4 - Träume aus Samt vom 26.08.2020 14:49:
» Das Cover zeigt einen gelungenes Bild mit seinen stimmigen Farben und ist passend zur beschriebenen Zeit. Ganz typische "Ulrike-Renk-Manier". Es schafft Verbindung zu den drei Vorgängerbänden dieser 4-teiligen Familiensaga. Da ich dem Schreibstil der Autorin nicht widerstehen kann, habe ich auf diesen 4. Band hingefiebert und dementsprechend hoch waren auch meine Erwartungen. Meine Hoffnung wurde nicht nur erfüllt, sondern weit übertroffen, denn auch diesen Teil habe ich wieder verschlungen und konnte ihn kaum mehr aus der Hand legen. Das liegt zum einen daran, dass Ulrike Renk versteht, die Handlungsstränge immer so zu spinnen, dass die Vorgängerbände sofort wieder direkt vor Augen sind und zum anderen, die realen Geschehnisse mit der fiktiven Handlung wunderbar zu verknüpfen und in Szene zu setzen. Die Charaktere sind so authentisch und da fällt es nach Ende der letzten Seite schwer, die Mitwirkenden einfach so …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gudrun
Kommentar zu Die Hebammen-Saga 3 - Schicksalhafte Zeiten vom 25.08.2020 14:24:
» Ein gelungener dritter Band Berlin 1942. Luise arbeitet als Hebamme in der Klinik in Neukölln. Edith sucht ihr Glück in der Fremde. Als Luise feststellt, was mit den Neugeborenen der Zwangsarbeiter geschieht, wird sie mutig und versucht zu helfen. Margot, die eine Stelle im Frauengefängnis angenommen hat, begegnet einer Schwangeren die für den Widerstand gekämpft hat. Sie kennt die Frau und versucht alles, ums sie zu retten. Dabei begibt sie sich in Lebensgefahr… Meine Meinung Da ich die zwei Vorgänger dieses Buches gelesen habe, kenne ich natürlich den angenehm unkomplizierten Schreibstil der Autorin, der keine Unklarheiten im Text zulässt. Dadurch war es wieder leicht und flüssig zu lesen. Ich war wieder schnell in der Geschichte drinnen und konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Die Geschichte der Hebammen geht weiter Edith ist ja in die Schweiz gezogen. Als die Klinik auf Land verlegt wird, bleiben Margot, Luise …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Stürmischer Neuanfang in Laguna Beach vom 19.08.2020 18:09:
» In " Stürmischer Neuanfang in Laguna Beach " kehrt Jackson nach Jahren in Europa seine alte Heimat, in das Küstenstenstädchen Laguna Beach zurück und möchte das alte Fischrestaurant Old Harbour Inn wieder zum Leben erwecken. Nur auf die Begegnung mit seiner Jugendliebe Eden ist er nicht scharf, sind die alten verletzte6 Gefühle noch zu deutlich. Aber genau Eden ist am Ende die Person, die Jackson helfen kann sein Traum zu erreichen. Denn Eden ist an der ganzen Küste als hervorragende Küchenchefin mit ihren Gerichten bekannt und nur durch einem dummen Fehler plötzlich ohne Job. Jedoch kämpft Eden ebenso mit der Vergangenheit, denn Jacksons damaliges Verhalten hatte ihr das Herz gebrochen. Doch können beide zusammen arbeiten und aus dem alten Old Harbour Inn ein angesagtes Restaurant machen und das ohne die alten Verletzungen und auch die immer noch vorhandenen Gefühle mit einzubeziehen? Die Story …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Liebe am Meer 1 - Der Sommer unserer Träume vom 18.08.2020 8:31:
» In " Der Sommer unserer Träume (Liebe am Meer 1) " kehrt Tauchguide Liv nach langer Zeit nach Hause ins beschauliche Brodershöveds an der Ostsee zurück. Denn durch einen kleinen Vorfall hat sie ihren Job in Thailand verloren und so muss sie erstmals überlegen, wie es weitergehen soll. Doch Zuhause hat ihre große Schwester Anneke das Familienhotel Sturmnest übernommen und nichts ist mehr wie es einmal war. Dazu kommt, dass Liv ihre erste große Liebe Jewe begegnet und dieser mit seinen Walwatchingtouren das Familienunternehmen in Bredouille bringt. Das es in ihrer Familie Unstimmigkeiten gibt, ja eigentlich zwei Fronten gibt, macht das nach Hause kommen auch nicht leichter für Liv. Wie soll es jetzt nur weitergehen? Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Liv, ihrer Familie und Jewe mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa

 
Autorentags: Andreas Franz, Daniel Holbe, Elli C. Carlson, Emily Bold, J.D. Robb, Linda Winterberg, Sibel Daniel, Ulrike Renk
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Bündnis der Herzen
Geschrieben von: Sibel Daniel (11. August 2020)
1,74
[167 User]
Das Schicksal einer Familie 4 - Träume aus Samt
Geschrieben von: Ulrike Renk (18. August 2020)
1,00
[3 Blogs]
1,43
[203 User]
Die Hebammen-Saga 3 - Schicksalhafte Zeiten
Geschrieben von: Linda Winterberg (18. August 2020)
1,00
[1 Blog]
2,00
[11 User]
Eve Dallas 39 - So tödlich wie die Liebe
Geschrieben von: J.D. Robb (17. August 2020)
1,63
[38 User]
Julia Durant 20 - Der Flüsterer
Geschrieben von: Daniel Holbe (17. August 2020)
1,63
[274 User]
Liebe am Meer 1 - Der Sommer unserer Träume
Geschrieben von: Elli C. Carlson (11. August 2020)
1,84
[203 User]
Stürmischer Neuanfang in Laguna Beach
Geschrieben von: Emily Bold (11. August 2020)
1,00
[1 Blog]
1,46
[125 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz