Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.311 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Ingo Burmeister«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der BILD vom 23.09. mit Lotte Römer, Ken Follett und Bernard Cornwell
Werbung:
Auch in dieser Woche haben die Bestsellerlistenexperten aus dem Hause BILD eine neue Ausgabe ihrer Büchercharts veröffentlicht, wenngleich diese nicht als solche zu erkennen ist, da vergessen wurde, das darüberstehende Datum zu aktualisieren. Finden könnt ihr die Liste durch einen Klick hier. Errechnet wurde sie auf Basis der Verkauszahlen, die zwischen dem 14. und 20. September bei Amazon erzielt wurden. Neun der zwanzig Ränge wurden in dieser Woche von Neueinsteigern belegt, und diese möchten wir euch an dieser Stelle vorstellen.

Auf den Platz an der Sonne rückte in dieser Woche Lotte Römer mit ihrem aktuellen Roman »Zitronenduft und zarte Küsse«, der sich in der Vorwoche noch auf der zweiten Position befunden hatte. Auf eben jenem zweiten Platz kam dann auch schon der erste Neuzugang dieser Woche durchs Ziel. Dabei handelt es sich um den großen Ken Follett, der mit »Der Morgen einer neuen Zeit« nach Kingsbridge zurückgekehrt ist. Der Roman spielt längere Zeit vor der bisherigen Trilogie, die vor vielen Jahren mit »Die Säulen der Erde« ihren Anfang genommen hatte. Es geht darin zurück ins ausgehende zehnte Jahrhunderte, wo die Leser erfahren, wie ein Überfall von Wikingern dazu führt, dass ein Mann in einen verlassenen Bauernhof in einem kleinen Weiler gelangt, aus dem sich später die Stadt Kingsbridge entwickelt. »Der Morgen einer neuen Zeit« ist nicht weniger als 1.024 Seiten lang. Das Buch aus dem Lübbe Verlag kostet 36 Euro, für 19,99 Euro kann man es in digitaler Form lesen. Für die 29 Stunden lange Hörbuchfassung war Tobias Kluckert im Einsatz.

Der dritte Rang wurde ebenfalls von einem Neueinsteiger belegt, und skurrilerweise spielt das Buch in einer sehr ähnlichen Zeit und an einem sehr ähnlichen Ort. »Das Königsschwert« ist der zwölfte Band der langen Uhtred-Saga aus der Feder von Bernard Cornwell. Dieses Mal liegt der englische König im Sterben, und seine beiden Söhne sollen jeweils die Hälfte des Reiches bekommen. Die Halbbrüder beanspruchen jedoch jeweils das gesamte Land für sich. Uhtred muss aufgrund eines Eides dem Älteren der beiden beistehen und reist deshalb nach Süden. In London erleidet er die größte Schmach seines Lebens, als er in Gefangenschaft gerät und seine legendäre Waffe verliert. »Das Königsschwert« ist 544 Seiten lang und kostet zwölf Euro, für die E-Book-Variante des Werks aus dem Rowohlt Verlag fallen 9,99 Euro an. Für die Hörbuchversion war einmal mehr Gerd Andresen zuständig, welcher der Reihe schon seit ihrem Beginn seine Stimme leiht.

Auch die vierte Position wurde von einem frisch eingestiegenen Buch belegt, nämlich von Jette Hansens neuestem Streich »Inselleben«. Dabei handelt es sich um den dritten Band ihrer Spiekeroog-Reihe. In dem Roman aus dem Amazon-Verlag »Montlake« könnte für Protagonistin Franzi und ihren Mann eigentlich alles prima sein, würde sich ihr unerfüllter Kinderwunsch nicht langsam zu einem Problem entwickeln. Richtiger Trubel kommt auf, als plötzlich Franzis junge Cousine vor der Tür steht, die von daheim geflüchtet ist, als ihr Mann beruflich aufs Festland reisen muss, und als ihre einstige Liebe Phillip auf der Insel aufkreuzt. »Inselleben« ist 313 Seiten dick und kostet 9,81 Euro. Für das zugehörige E-Book sind 4,41 Euro zu berappen, Abonnenten von »Kindle Unlimited« können es kostenfrei lesen.

Die nächste Neueinsteigerin gelangte bis auf die sechste Position. Dabei handelt es sich um Paloma Aínsas Buch »Der kleine Unterschied«, das ebenfalls eine »Montlake«-Produktion ist und in diesem Monat zur »AusLese« von Amazon zählt, mit der vier Bücher ausgesucht wurden, die im Verlauf des Septembers besonders intensiv beworben werden. Darin erzählt die Autorin eine Liebesgeschichte, die sich unter der Sonne Spaniens zuträgt und die von Neuanfängen und von zweiten Chancen berichtet. Eine junge Dame names Maite landet dabei als Kindermädchen in einer Siedlung reicher Leute bei einem alleinerziehende Vater mit zwei Kindern. »Der kleine Unterschied« kostet 7,99 Euro und ist 398 Seiten lang. Für 2,99 Euro ist es in digitaler Form zu bekommen, Abonnenten von »Kindle Unlimited« sind auch hier von der Zahlung befreit.

Der im Goldmann Verlag veröffentlichte dritte Peter-Hogart-Roman des österreichischen Thriller-Experten Andreas Gruber sicherte sich die siebte Position. »Die Knochennadel« bezeichnet dabei ein unbezahlbares mittelalterliches Artefakt, das von einer exklusiven Pariser Auktion ebenso verschwindet wie die Kunsthistorikerin Elisabeth, mit welcher der Wiener Privatdetektiv Hogart zusammen ist. Obendrein werden zwei Antiquitätenhändler ermordet. Hogart muss anschließend unter Zeitdruck ermitteln, um das Leben von Elisabeth zu retten und um herauszubekommen, was es mit der Knochennadel auf sich hat. Grubers Thriller kostet 10,99 Euro, die digitale Version ist einen Euro günstiger. Achim Buch hat dem 14:28 Stunden langen Hörbuch seine Stimme geliehen.

Direkt hinter Gruber landete D.C. Odesza mit ihrem Roman »Dark Sky Glow«, dem vierten Band ihrer »Glow«-Reihe. Das Buch wurde von der Autorin in Eigenregie unter Zuhilfenahme des Vertriebsdienstleisters »Nova MD« herausgegeben. Protagonist Àlvaro stößt dabei an seine Grenzen, als er versucht, Muriel aus dem Kloster retten zu können, und er benötigt Unterstützung. Anschließend ist nichts mehr so, wie es einst war, und in Muriel wächst nach und nach jede Menge Misstrauen. Der vierte Part der gleichsam abgründigen wie lasterhaften Liebesgeschichte hat einen Umfang von 370 Seiten und kann zum Preis von 13,90 Euro erworben werden. 2,99 Euro ist der Preis der Digitalversion, abermals müssen Kindle-Unlimited-Kunden nichts zahlen.

Die drei übrigen Neueinsteiger haben es nicht ganz bis in die Top Ten geschafft, dennoch möchten wir sie wenigstens im Schnelldurchlauf erwähnen: Der YouTuber Standart Skill, der knapp drei Millionen Follower hat und von dem wir in unserer hauseigenen Filterblase trotzdem zuvor noch nie etwas gehört hatten, positionierte sich mit seinem Buch »Voll verglitcht!«, das in Zusammenarbeit mit Matthias Kempke entstanden ist und im Riva Verlag veröffentlicht wurde, auf Rang Elf. Poetry Slammerin und Tränenerzeugerin Julia Engelmann schnappte sich mit ihrem neuen Werk »Keine Ahnung, was für immer ist« aus dem Goldmann Verlag den sechzehnten Rang, zudem ging die zwanzigste Position an Anna Todd mit ihrem Liebesroman »Connected, den im Heyne Verlag herausgegebenen zweiten Band ihrer Reihe »The Brightest Stars«.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Kingsbridge 4 - Der Morgen einer neuen Zeit vom 04.10.2020 19:39:
» „Er staunte oft, wie leicht es war, die Menschen zum Narren zu halten. Besonders wenn man einen gewissen Status hatte.“ Als Edgar der Bootsbauer in England im Jahr 997 im Morgengrauen am Horizont Drachenkopfschiffe entdeckt, weiß er, dass die Wikinger kommen. Er muss sofort handeln. Geistesgegenwärtig rennt er in das nahegelegene Kloster und läutet die Kirchturmglocke. So bewahrt er viele Leben, aber eben nicht alle. Nachdem die Wikinger Combe verlassen haben, ist die Stadt nicht mehr vorhanden. So geht Edgar mit seinen Brüdern und seiner Mutter fort. Es verschlägt sie nach Dreng´s Ferry um dort einen Bauernhof zu übernehmen und ihn zu bewirtschaften. Wie wird es Edgar dem Bootsbauer in diesem kleinen Ort und auf dem Bauernhof ergehen? Dann treffen wir die schöne normannische Grafentochter Ragna. Sie besitzt eine ganz besondere Auffassungsgabe. Sie lernt schon früh von ihrem Vater zu regieren, zu urteilen und eine eigene Meinung …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von ginnykatze
Kommentar zu Spiekeroog 3 - Inselleben vom 03.10.2020 19:49:
» Franzi lebt nun schon über zwei Jahre auf Spiekeroog und hat die Ferienhausvermietung gut im Griff. Tamme hilft ihr bei den Reparaturen und auch bei anderen Kleinigkeiten. Sie sind ein gut eingespieltes Team. Franzis Freundin Edda ist stolze Mama von ihrer kleinen Tochter, die schon zwei Jahre alt ist. Und Markus Eddas Mann versucht, in der Schweiz einen großen Auftrag an Land zu ziehen. Die Welt ist eigentlich in Ordnung für Franzi, bis ihre Cousine Sonya auftaucht. Sonya ist 16 Jahre alt und von zu Hause weggelaufen. Ihre Schulzeit hat Sonya für beendet, erklärt. Anja Sonyas Mama ist darüber natürlich nicht begeistert und möchte auch, dass Sonya wieder zurückkommt. Franzi versucht zu schlichten und rutscht tiefer in die Geschichte, wie ihr lieb ist. Aber nicht nur Sonya hat Probleme, da ist noch Karla, die mit einem schweren Päckchen zu ihr kommt, und Franzi und Tamme haben selber Probleme, die es zu klären …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von leseHuhn
Kommentar zu Liebe am Gardasee 1 - Zitronenduft und zarte Küsse vom 03.10.2020 19:47:
» Der Schreibstil von Lotte Römer ist flüssig und liest sich angenehm und schnell. Die Kapitel sind kurz gehalten, das Buch ist insgesamt kurz mit 255 Seiten. Kim reist nach der Präsentation alleine zum Gardasee und hofft dort, ihre Affäre schnell vergessen zu können. Antonella empfängt sie mit offenen Armen und auch zwei besonders nette Gäste kümmern sich um Kim. Ernesto und Clement, zwei hinreißende Protagonisten, die man einfach gern haben muss. Kim lebt sich schnell ein in dem bezaubernden Hotel am Gardasee. Luca lernt sie auch schnell kennen, aber leider fehlte mir das Knistern des kennenlernen. Der Urlaub plätschert dahin, man bekommt einige Sehenswürdigkeiten am Gardasee präsentiert und dann taucht Kims Ex-Chef mit Frau auf und genauso schnell ohne Tam Tam ist er auch schon wieder Schnee von gestern. Zum Schluss nimmt die Geschichte eine überraschende Wendung. Gefallen haben mir Antonella und Valentina, die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von leseHuhn
Kommentar zu Spiekeroog 3 - Inselleben vom 23.09.2020 8:55:
» In " Inselleben (Spiekeroog 3) " ist Franzi mit ihrem Leben auf Spiekeroog eigentlich glücklich. Das einzige was ihr und ihrem Mann Tamme zum ganz großen Glück noch fehlt ist ein Baby. Nur damit will es nicht so recht klappen, was zur Unruhe zwischen den Ehepartnern führt. Dazu kommt das plötzlich Franzis 16 jährige Cousine mit einer großen Portion Verzweiflung vor ihrer Türe steht und nicht mehr nach Hause will. Ausgerechnet jetzt muss Tamme seinem Freund auf dem Fischkutter für längere Zeit aushelfen und ist auf dem nahen Festland. Da das ganze wohl noch nicht genug ist, begegnet Franzi ihrer ehemaligen Liebe Phillip wieder, der auf Spiekeroog zum Urlaub ist. Und auch Karla, eine gute Freundin der Familie bereitet ihr Sorgen. Wird Franzi das ganze heil überstehen und wird ihr und Tammes Wunsch in Erfüllung gehen? Die Story hat mich gleich wieder in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Liebe am Gardasee 1 - Zitronenduft und zarte Küsse vom 17.09.2020 19:19:
» " Zitronenduft und zarte Küsse (Liebe am Gardasee 1) " ist Kim wie vor den Kopf geschlagen als Dirk, ihr Chef und Geliebter an einer wichtigen Werbepräsendation die Mitteilung macht, dass er und seine Frau ihren ersten Nachwuchs bekommen. Dabei wollte Dirk doch ihre Verbindung öffentlich machen und sich von Ellie trennen. Zutiefst verletzt beschließt Kim, dass sie den gemeinsamen geplanten Liebesurlaub am Gardasee alleine antritt. So macht sie sich auf den Weg ins sonnige Limone in das von Antonella romantisch geführte Hotel Casa Felicitá. Vor Ort möchte Kim neben dem üblichen Sightseeing sich ausserdem sportlich betätigen und das surfen erlernen. So trifft sie auf den Surf und Yoga Lehrer Luca und verliert sich in dessen dunklen Augen und seiner Leichtigkeit. Ausserdem genießt sie die Gesellschaft des Pärchen Clement & Ernesto und wird von den beiden ältern Herren betütelt. Doch dann steht …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Spiekeroog 3 - Inselleben vom 15.09.2020 15:03:
» große sorgen Franzi lebt jetzt schon seit längerer Zeit auf der Insel Spiekeroog. Sie und Tamme haben auch schon geheiratet, jetzt fehlt nur noch ein Baby. Doch so richtig klappen will es nicht, was mit der Zeit zum Stresstest für die Ehe wird. Eines Tages steht dann auch noch Franzis sechzehnjährige Cousine Sonya vor der Tür und erbittet Asyl, denn zurück an ihre alte Schule will sie unter keinen Umständen. Als wäre das alles nicht genug, bitte Haucke um Hilfe und Tamme hilft ihm wieder auf seinem Kutter aus. Dies bedeutet leider auch, dass er für ein paar Tage aufs Festland muss. Als dann auch noch Franzis alte „Liebe“ Phillip unerwartet vor ihr steht, ist sie etwas überfordert. Dies ist der dritte Teil von Franzi auf Spiekeroog und er hat mir wieder gut gefallen. Das Buch war flüssig und auch spannend geschrieben. Ich musste doch wissen, wie es mit Franzi und Tamme weitergehen wird und was mit Phillip passieren wird. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dru07
Kommentar zu Kingsbridge 1 - Die Säulen der Erde vom 12.07.2017 21:33:
» Da es in wenigen Wochen ja endlich wieder zurück nach Kingsbridge gehen wird und Ken Follett sein drittes Buch über die kleine Stadt schreiben wird, habe ich mir dieser Tage - nach all den Jahren - mal wieder die Säulen der Erde zu Gemüte geführt, und ich war wieder genauso begeistert wie damals, als ich es zum ersten Mal gelesen habe. Das ist einfach ein epischer Roman, der unsere Generation noch weit überdauern wird, und der für unzählige spätere historische Romane die Richtung vorgegeben hat. Eins der besten Bücher aller Zeiten!«
– geschrieben von MrToastbrot
Kommentar zu Kingsbridge 1 - Die Säulen der Erde vom 24.01.2017 17:40:
» Ein beeindruckendes Buch, aber das ist bei diesem Autor ja keine Überraschung.«
– geschrieben von victory
Kommentar zu Kingsbridge 1 - Die Säulen der Erde vom 04.08.2014 2:54:
» Keine Frage, "Die Säulen der Erde" ist ein guter historischer Roman. Aber mal davon abgesehen, dass das Kirchenbauthema jetzt auch nicht so der Bringer ist, frage ich mich, wieso das Buch nun so viel erfolgreicher als viele andere historische Romane ist. Nur weil Follett es geschrieben hat? Da gibt es unzählige thematisch ähnliche Bücher auf mindestens dem gleichen Niveau.«
– geschrieben von Swen Hagen
Kommentar zu Kingsbridge 1 - Die Säulen der Erde vom 10.04.2014 22:17:
» Vermutlich der bekannteste historische Roman aller Zeiten, und mit Sicherheit auch einer der besten historischen Romane aller Zeiten.«
– geschrieben von Joseph Löffler

 
Autorentags: Andreas Gruber, Anna Todd, Bernard Cornwell, D.C. Odesza, Jette Hansen, Julia Engelmann, Ken Follett, Lotte Römer, Matthias Kempke, Paloma Aínsa, Standart Skill
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Der kleine Unterschied
Geschrieben von: Paloma Aínsa (8. September 2020)
1,00
[1 Blog]
1,84
[148 User]
Die Uhtred-Serie 12 - Das Königsschwert
Geschrieben von: Bernard Cornwell (15. September 2020)
1,62
[134 User]
Glow 4 - Dark Sky Glow
Geschrieben von: D.C. Odesza (19. September 2020)
1,00
[2 Blogs]
1,93
[41 User]
Keine Ahnung, was für immer ist
Geschrieben von: Julia Engelmann (21. September 2020)
1,50
[2 Blogs]
1,44
[87 User]
Kingsbridge 1 - Die Säulen der Erde
Geschrieben von: Ken Follett (Juli 1990)
1,50
[2 Blogs]
1,62
[21 User]
Kingsbridge 4 - Der Morgen einer neuen Zeit
Geschrieben von: Ken Follett (15. September 2020)
1,75
[2 Blogs]
1,67
[171 User]
Liebe am Gardasee 1 - Zitronenduft und zarte Küsse
Geschrieben von: Lotte Römer (8. September 2020)
1,00
[1 Blog]
2,08
[203 User]
Peter Hogart 3 - Die Knochennadel
Geschrieben von: Andreas Gruber (14. September 2020)
1,15
[6 Blogs]
1,62
[121 User]
Spiekeroog 3 - Inselleben
Geschrieben von: Jette Hansen (15. September 2020)
2,00
[1 Blog]
1,75
[129 User]
The Brightest Stars 2 - Connected
Geschrieben von: Anna Todd (14. September 2020)
1,00
[1 Blog]
2,60
[86 User]
Voll verglitcht!
Geschrieben von: Matthias Kempke und Standart Skill (13. September 2020)
1,53
[30 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz