Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.589 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ceren-79«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der BILD vom 19.11. mit Catherine Shepherd, Jeff Kinney und Anna Fischer
Werbung:
Am heutigen Dienstag haben die Bücherwürmer der BILD-Redaktion auf der Webseite ihrer Zeitung eine neue Ausgabe der allwöchentlichen Bücher-Bestsellerliste veröffentlicht. Die Charts kommen dabei immer auf Basis von Verkaufszahlen bei Amazon zustande und beziehen sich auf die Werte der gerade abgelaufenen Woche. Ihr könnt die Liste stets durch einen Klick hier finden. In dieser Woche haben sechs neue Werke den Sprung auf die Liste geschafft.

An der Spitze der Liste ist es zu einem Platztausch gekommen: Erfolgsautorin Catherine Shepherd schob sich mit ihrem Thriller »Dunkle Botschaft« an Jeff Kinney vorbei. Dem Vater von »Gregs Tagebuch« blieb mit seinem Werk »Voll daneben!« in dieser Woche nur Rang Zwei. Anna Fischer, die in den vergangenen Tagen mehrfach in unserer hauseigenen Blogger- und Besucherrangliste von sich Reden machte, kletterte mit ihrem »Herz im Schneegestöber« vom neunten auf den dritten Rang.

Der höchste Neueinstieg der Woche gelang Poetry Slammer und Multitalent Marc-Uwe Kling, der einen Ausflug in die Welt der Kinderbücher unternommen hat. Sein Buch »Das NEINhorn« holte sich den fünften Platz. Das 48seitige Buch aus dem Carlsen Verlag, das einer Leserschaft (oder Zuhörerschaft) ab einem Alter von drei Jahren nahegelegt wird, unternimmt einen Ausflug in den Herzwald, wo ein Einhorn zur Welt kommt. Obwohl alle lieb und nett zu ihm sind, benimmt es sich nicht so, wie man es landläufig von einem Einhorn erwartet, sondern sagt zu allem »Nein«. Nach einer Weile flüchtet es aus seiner Wattewelt, begegnet einem Waschbären, einem Hund und einer Prinzessin, die allesamt von Natur aus bockig sind, und bildet mit ihnen ein Team. »Das NEINhorn« kostet dreizehn Euro, eine E-Book-Ausgabe ist für 9,99 Euro zu bekommen.

Bis auf den achten Rang schaffte es Yuna Drake alias D.C. Odesza mit ihrem aktuellen Roman »Broken Blackness 3«. Darin wird die Story aus den Vorgängerbänden nahtlos weitererhählt. Protagonist Tjark ist inzwischen in einer U-Bahn-Station in einen Hinterhalt geraten. Divina will daraufhin nicht erst warten, bis sie erfährt, obn er noch lebt, sondern versucht sofort alles, um ihn zu retten. Damit ihr dies gelingt, sucht sie Dalius auf, um über die Freilassung zu verhalten ... doch es sieht ganz danach aus, als sei alles schon zu spät. »Broken Blackness 3« hat einen Umfang von 224 Seiten und ist ohne Verlagsunterstützung erschienen. Das Buch kostet 10,90 Euro, für die E-Book-Ausgabe sind 2,99 Euro zu zahlen. Abonnenten von »Kindle Unlimited« kommen um deren Bezahlung herum.

Unmittelbar hinter Yuna Drake kam mit Ella Gold eine weitere Self-Publisherin ins Ziel. Ihr Buch »Starke Hände auf samtweicher Haut« ist der vierte Band aus ihrer Reihe über die »Harper Brothers«. Im Gegensatz zum gerade erwähnten Buch handelt es sich um keine fortgesetzte Geschichte, für die Vorwissen vonnöten ist, sondern um einen in sich abgeschlossenen Einzelband. Die Autorin empfiehlt das Werk, in dem es nicht nur um die Liebe an sich geht, sondern auch um intimere Angelegenheten wie Yoni- und Tantra-Massagen, einer Leserschaft ab einem Alter von achtzehn Jahren. Das 456 Seiten starke Werk hat einen Preis von 14,99 Euro. Die zugehörige E-Book-Ausgabe kostet vorerst nur 99 Cent, und auch hierfür müssen Kindle-Unlimited-Nutzer nichts zahlen.

Die übrigen drei Neueinsteiger haben es nicht ganz bis in die Top Ten geschafft: Karin Lindberg landete mit ihrem Roman »Nordlichtliebe« auf dem elften Rang. Sie entführt ihre Leserinnen und Leser darin ins weihnachtliche Island. Kristina Moningers Roman »Das Leben ist auch nur eine Wolke«, der im Amazon-Verlag »Tinte & Feder« veröffentlicht wurde, erreichte den vierzehnten Platz. Die Autorin, die wir einst zu Beginn ihrer Autorinnenkarriere interviewen durften, erzählt darin eine Geschichte über Freundschaft, Liebe und den Mut zum Leben. Der von Carmen Korn verfasste Roman »Zeitenwende«, der im Rowohlt Verlag Kindler das Licht der Buchwelt erblickte, landete auf Platz Sechzehn. Er bildet das Finale der »Jahrhundert-Trilogie« der Autorin.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Nordlichtliebe vom 28.11.2019 10:01:
» Alexandra ist fertig mit allem. Bei der Hochzeit ihrer Schwester hat sich ihr Schwager an sie rangemacht und wer bekommt die Schul NATÜRLICH Alex. Hals über Kopf hat sie eine Flug nach Island gebucht um Ihre Freundin zu besuchen. Am nächsten Tag muß sie von ihrem Vater erfahren das er die Kreditkarte sperrt und sie soll sofort nach Hause kommen denn die Medien spielen verrückt und das es IHRE Schuld ist soll sie es ausbaden. Alex bleibt in Island und lernt dort Andres kennen der auch noch der Bruder ihrer Freundin Erla ist. Beide haben einen schlechten Start aber Andres ist doch nicht so und er sieht Alex auch mittlerweile anders. Aber werden die zwei Freunde?? und wie wird Alex ohne Geld zurecht kommen. Alles das erfahrt ihr nur wenn ihr euch das Buch holt«
– geschrieben von elke1205
Kommentar zu Julia Schwarz 4 - Dunkle Botschaft vom 23.11.2019 8:39:
» Meine Rezension zu Catherine Shepherd DUNKLE BOTSCHAFT Durch einen Stromschlag stirbt eine Frau in der Badewanne. Ein Selbstmord wird ausgeschlossen, als man an der Leiche die Botschaft findet: Das Spiel hat begonnen. Florian Kessler und sein Team, sowie Julia Schwarz und ihre Kollegin aus der Rechtsmedizin tun alles, um weitere Verbrechen zu verhindern. Jede kleinste Spur wird verfolgt. Leider können sie weitere Morde nicht verhindern. Jedes Mal gibt es ein neues Rätsel. Es gibt einige Verdächtige. Julia kommt dem Täter gefährlich nah. Ist sie in Gefahr? Wird es ihnen gelingen das nächste Rätsel zu lösen und den Täter zu erwischen? Wie gewohnt hält Catherin Shepherd auch hier den Spannungsbogen von Anfang bis Ende konstant hoch. Der Schreibstil ist flüssig und hat mich das Buch verschlingen lassen. Dies ist der vierte Band um Julia Schwarz, kann aber unabhängig voneinander gelesen werden. Allerdings …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Helgas Bücherparadies
Kommentar zu Harper Brothers 4 - Starke Hände auf samtweicher Haut vom 18.11.2019 17:58:
» In " Starke Hände auf samtweicher Haut (Harper Brothers 4) " ist Stella nach einem desaströsen Beziehungsende in ein tiefes Loch gefallen. Da sie nicht herausfindet, beschließt ihre Freundin das es so kann nicht weitergehen kann und legt eine Liste mit Aktivitäten an, die Stella erfüllen muss. Ganz oben ist eine Tantra-Massage aufgeführt. Und das, wo Stella sehr unsicher mit sich und ihrem Körper ist. Für Julian hat das Leben nicht nur Sonnenschein parat und so versucht er das beste aus allem herauszuholen. Sein Lebensinhalt ist sein Yoga und Massagestudio Harmony, wo ganzheitliches Wohlbefinden angeboten wird. So begegnet er Stella und obwohl er sich sofort zu ihr hingezogen fühlt und ihr helfen möchte sich wieder wohl in ihrem Körper und ihrer Seele zu fühlen, lehnt er eine Beziehung kategorisch ab. Doch das Herz liebt, wenn es lieben will und fragt nicht. Auch für Stella ändert sich ihr ganzes …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Harper Brothers 4 - Starke Hände auf samtweicher Haut vom 17.11.2019 11:25:
» Vor einem Jahr sollte es der schönste Tag im Leben von Stella werden nur wurde er es nicht. Stella erwicht Ihren fast Mann eine Stunde vor der Hochzeit mit einer anderen im Ehebett. Manu ihre Freundin kann es nicht länger ertragen das Stella Marc immer noch nach trauert und so beschließt sie eine Liste zu schreiben. Für jedesmal Marc muß Stella eine Aufgabe erfüllen. Nun steht eine Aufgabe an Yoga soll Stella machen und zwar im Studio Harmony. Stella hat dort einen Kurs bei Jess Harper aber es kommt ein Mann der sie aud em Konzept bringt es ist Julian Harper. Julian nimmt Stella mit in einen anderen Raum und bei einem Gespräch erzählt Stella ihm so einiges. Zum Beispiel das Manu ihr eine Massage näher bringen will eine Tantra-Massage !! das ist für Stella unmöglich aber Julian sagt das es eine schöne Erfahrung werden wird. Stella und Julian kommen sich näher auch wenn Julian immer wieder sagt es …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von elke1205
Kommentar zu Julia Schwarz 4 - Dunkle Botschaft vom 09.11.2019 18:29:
» „Dunkle Botschaft“ von Catherine Shepherd habe ich als Taschenbuch mit 318 Seiten gelesen, diese sind in 44 Kapitel eingeteilt. Das Buch ist vom Kafel-Verlag und wurde mir wieder mit einem sehr schönen, stabilen Lesezeichen geschickt. Das Buch beginnt mit der Vergangenheit eines kleinen Jungen, der bei seinem Großvater aufwächst. Durch immer wieder kurze Kapitel zwischendurch kann man die Geschichte des Jungen verfolgen. In der Gegenwart stellt sich der Unfalltod einer jungen Frau durch Stromschlag in der Badewanne als Mord heraus. Bei der Obduktion findet Rechtsmedizinerin Julia Schwarz einen verschlüsselten Hinweis des Täters auf sein nächstes Opfer. Somit beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Zusammen mit Kriminalkommissar Florian Kessler versucht sie mehr über das Opfer und den Täter herauszufinden. Es gibt weitere Rätsel und weitere Opfer. Es beginnt eine rasante Jagd nach dem Täter, in die Julia immer weiter hineingezogen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Anett Heincke
Kommentar zu Julia Schwarz 4 - Dunkle Botschaft vom 05.11.2019 9:26:
» Entweder Du löst seine Rätselaufgabe oder ein Mensch stirbt - so simpel und doch so grausam ++++ Wer ist der Mörder? erschreckend authentisch, bedrückend, nervenaufreibend bis zum Schluß mit logischer Auflösung ++++ Bewertung 4 1/2 von 5 Sternen ++++ 2016 startete bereits die dritte Thriller-Reihe aus der Feder der deutschen Sensationsautorin Catherine Shepherd. Jährlich erscheinen zu allen Serien weitere Bände. Nach Mooresschwärze, Nachtspiel und Winterkalt ist DUNKLE BOTSCHAFT nun der 4. Band um die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Der ab 31.Oktober 2019 erhältliche THRILLER kann aber unabhängig von den anderen Teilen problemlos auch als Stand-Alone gelesen werden. Warum ins Ausland schweifen, wenn wir hier in Deutschland so gute AutorInnen haben! was Catherine Shepherd hier abliefert, ist heftig, brutal und schockt, und doch, bei all dem Horror, es artet nicht zu einem blutrünstig effektehaschenden Gewaltporno …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von KassandrasRufe
Kommentar zu Julia Schwarz 4 - Dunkle Botschaft vom 02.11.2019 9:22:
» mega spannend Rechtsmedizinerin Julia Schwarz bekommt eine neue Leiche auf ihren Seziertisch. Schnell stellt sich heraus, dass es kein Unfall oder bewusster Suizid sonder Mord war. In der Kopfhaut der Toten findet sie eine verschlüsselte Botschaft. Sie enthält eine Aufgabe für die ermittelnden Beamten. Kriminalkommissar Florian Kessler verzweifelt an der Auflösung des Rätsels. Eines ist aber klar: Sollten sie die Antwort nicht finden, wird eine weitere Person sterben. Auch dieses Buch von Catherine Shepherd hat mir wieder einmal sehr gut gefallen. Es war flüssig und sehr spannend geschrieben. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Zwischendurch konnte man aus der Sicht eines heranwachsenden Jungen lesen, der von seinem Großvater aufs brutalste schikaniert wurde, hier stellte sich schon die erste Frage: Ist das unser Mörder und wenn ja wer ist es. Natürlich konnte es Julia auch in diesem Buch nicht lassen, auf eigene Faust …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dru07
Kommentar zu Herz im Schneegestöber vom 30.10.2019 20:17:
» In " Herz im Schneegestöber " ist Josie auf dem Weg zu ihrer Familie, um gemeinsam Weihnachten zu feiern. Adam dagegen reist zu einem wichtigen Geschäftsdeal. Als die Wege der beiden aufeinander treffen, könnte deren Ansichten nicht unterschiedlicher sein. Er, der arogante Banker und sie, die feminine Umweltaktivistin. Doch durch einen Jahrhundert-Schneesturm sind sie in Chicago gestrandet und bekommen keinen Flug mehr Richtung ihrem Ziel. So kommt es, das Adam und Josie sich mit einem Leihauto auf den gemeinsamen Weg nach Seattle machen. Das dies ein Roadtrip wird, den sie niemals wieder vergessen werden, ahnten beide im Vorfeld nicht. Denn wo vorher Abneigung war, kommen zarte Gefühle zum Vorschein. Doch hat ein so ungleiches Paar überhaupt eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft? Die Story hat mich von der ersten Seite in ihren Bann gezogen und ich konnte sie nicht aus der Hand legen. Dabei bleibt sie abwechslungsreich und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Herz im Schneegestöber vom 28.10.2019 8:08:
» Was für eine turbulente Reise, die man zusammen mit Josie und Adam erlebt. Da das Buch aus Sicht von Josie geschrieben wurde, erlebt man alles aus ihrer Sicht und wird ein Teil von ihr. Ich war schnell von der Geschichte gefesselt und bin komplett abgetaucht. Josie und Adam könnten nicht verschiedener sein und das zeigen sie auch immer wieder ganz deutlich. Dementsprechend fliegen bei den beiden öfters die Fetzen, was mich wirklich zum Schmunzeln gebracht hat. Das Schicksal ist der Meinung, dass sie noch Zeit miteinander verbringen sollen, wodurch eine Katastrophe der nächsten folgt. Doch durch die gemeinsame Reise merken beide schnell, dass sie Vorurteile haben und sie ihre Meinungen überdenken müssen. Vor allem Adam wird bewusst, dass das Leben nicht nur aus Arbeit besteht. Doch ob diese Einsicht nicht vielleicht zu spät kommt? Was die beiden erleben, ist wirklich nicht ohne, aber es hat sehr viel Spaß gemacht diesen Weg mit ihnen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von bigsi90
Kommentar zu Herz im Schneegestöber vom 27.10.2019 10:05:
» Ich finde das Cover wunderschön und es passt sich perfekt in die Reihe der anderen ein. Die Autorin schafft es immer wieder mich mit ihren Geschichte in den Bann zu ziehen. Auch diesmal bin ich sofort versunken. Josie ist mir sofort sympathisch gewesen. Ihre ruhige und besonnen Art hat mir gefallen. Ihr Humor ist einzigartig und hat mich ein paar mal zum schmunzeln gebracht. Und dann haben wir noch Adam! Bei ihm war ich mir am Anfang nicht sicher. Er war einfach zu extrem. Aber im Laufe der Geschichte ist er mir, genau wie Josie, richtig ans Herz gewachsen. Der Roadtrip der beiden ist sehr abenteuerlich und sie ziehen das Unglück regelrecht an. Aber die notgedrungene Zweckgemeinschaft stellt sich allem. In diesem Roman kommt der Weihnachtsgedanke von Helfen ohne Gegenleistung zu verlangen wunderbar durch. Aber auch aktuelle Themen wie die Ausbeutung der Natur und wie man sich den Menschen und Tieren gegenüber besser verhält, werden angesprochen. Dies trübt …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Das Lesesofa

 
Autorentags: Anna Fischer, Carmen Korn, Catherine Shepherd, Ella Gold, Jeff Kinney, Karin Lindberg, Kristina Moninger, Marc-Uwe Kling, Yuna Drake
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Broken Blackness 3
Geschrieben von: Yuna Drake (12. November 2019)
Das Leben ist auch nur eine Wolke
Geschrieben von: Kristina Moninger (12. November 2019)
90/100
[2 Blogger]
Das NEINhorn
Geschrieben von: Marc-Uwe Kling (5. Oktober 2019)
100/100
[1 Blogger]
Gregs Tagebuch 14 - Voll daneben!
Geschrieben von: Jeff Kinney (5. November 2019)
100/100
[1 Blogger]
Harper Brothers 4 - Starke Hände auf samtweicher Haut
Geschrieben von: Ella Gold (8. November 2019)
100/100
[1 Blogger]
Herz im Schneegestöber
Geschrieben von: Anna Fischer (22. Oktober 2019)
97/100
[6 Blogger]
Jahrhundert-Trilogie 3 - Zeitenwende
Geschrieben von: Carmen Korn (25. September 2018)
100/100
[1 Blogger]
Julia Schwarz 4 - Dunkle Botschaft
Geschrieben von: Catherine Shepherd (29. Oktober 2019)
100/100
[2 Blogger]
Nordlichtliebe
Geschrieben von: Karin Lindberg (30. September 2019)
90/100
[2 Blogger]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz