Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.929 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ANNABELLA470«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der BILD vom 14.01. mit D.M. Pulley, Janet MacLeod Trotter und Catherine Ryan Hyde
Werbung:
Nachdem die Bestsellerliste der BILD in der vergangenen Woche - für ihre Verhältnisse - relativ ruhiges Fahrwasser durchschiffte, setzte sie in dieser Woche die gleiche Route fort: Ein einziger Neueinsteiger hat (neben vier Wiedereinsteigern) den Weg in die Top Zwanzig geschafft, und auch an der Spitze blieb es ruhig. Finden könnt ihr die Büchercharts, die auf den letztwöchigen Verkaufszahlen bei Amazon basieren, durch einen Klick hier.

Das Siegertreppchen sah in dieser Woche exakt genauso aus wie zuletzt: D.M. Pulley verteidigte die Spitzenposition mit dem Thriller »Das verlassene Haus« vor Janet MacLeod Trotters historischem Roman »Das Mädchen aus Assam«. Letzteres bildet den Auftakt zu einer Buchreihe, in der es um die »Frauen der Teeplantage« gehen wird. Auf dem dritten Platz machte es sich Catherine Ryan Hyde mit ihrem Werk »Ich bleibe hier« genauso gemütlich wie zuletzt.

Die einzige Neueinsteigerin dieser Woche holte sich den siebzehnten Rang. Aurora Rose Reynolds landete dort mit »December«, dem achten Band ihrer Reihe »Until you«. In dem Buch aus dem Hause Romance Edition begegnet man einem Mann namens Gareth Black, welcher auf einer Hochzeit auf die titelgebenden December trifft. Sie ist die Cousine des Bräutigams und er erweist sich als schüchtern und humorvoll zugleich. December ist von Gareth genauso angetan wie umgekehrt, nach einer gemeinsamen Nacht stößt sie ihn allerdings mit einer Notlüge von sich fort. Da sich Gareth um zwei kleine Söhne kümmern muss und er schlechte Erfahrungen mit seiner Ex hinter sich hat, steht ihm nicht der Kopf nach seltsamen Spielchen, und so entscheidet er, dass er die ganze Angelegenheit zu den Akten legen sollte. Natürlich kommt es, wie es kommen muss: Das Herz will nicht so, wie es der Verstand sagt. »Until You - December« hat einen Umfang von 243 Seiten und kostet 12,99 Euro, als E-Book ist es für 4,99 Euro zu bekommen.

Für die höchste Wiedereinsteigerin lief es ein Stück besser als für Frau Reynolds, denn Elli C. Carlson landete mit ihrem Roman »Sieben Tage und ein Jahr« auf dem neunten Rang. Das etwas mehr als ein Jahr alte Werk wird im Rahmen der »Amazon AusLese« beworben und ist befristet für nur 1,49 Euro als E-Book zu bekommen, was den neuerlichen Schwung in Sachen Verkaufszahlen ausgelöst haben dürfte. In dem Buch begegnet man einer Frau namens Lucie Thomsen, die nach einem Unfall ihrer Mutter in ihren Heimatort Strande an der Ostsee zurückkehren muss, in den sie eigentlich nie wieder einen Fuß setzen wollte. Dort muss sie sich mit ihrer schmerzlichen Vergangenheit auseinandersetzen, insbesondere mit dem Mann, der der Grund für jenen Schmerz ist. Unterstützt wird sie dabei vor allem von einem smarten Dorfarzt namens Sven. Dank ihm geht es ihr alsbald in vielerlei Hinsicht viel besser, doch auch in Sven schlummern Geheimnisse, die große Probleme verursachen können. »Sieben Tage und ein Jahr« hat einen Umfang von 310 Seiten und ist eine Veröffentlichung des Amazon-Verlages »Montlake Romance«.

Die übrigen drei Wiedereinsteiger schafften es nicht in die Top Ten: Spitzenreiterin D.M. Pulley hat mit »Das begrabene Buch« in dieser Woche auf Rang Sechzehn ein zweites Werk in der Bestsellerliste platziert. Bis auf den achtzehnten Rang schaffte es die in Niederbayern spielende Krimikomödie »Kamasutra in Unterfilzbach«, die aus der Feder von Eva Adam stammt und vom Luzifer Verlag veröffentlicht wurde. Last but not least kehrte Marc-Uwe Kling mit seinem Kinderbuch »Das NEINhorn« auf dem neunzehnten Rang zurück. Hinter dem Buch liegt eine wechselhafte Geschichte in der Bestsellerliste der BILD, die von regelmäßigen Einstiegen in die Charts und direkt danach folgenden Stürzen aus den Charts geprägt ist.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Until You 8 - December vom 31.01.2020 23:43:
» Ich liebe die Familie Mayson, da sie mir ein wunderbares Gefühl vermittelt. Leicht schräg und skurril aber voller Liebe und Herzenswärme. So stelle ich mir Familie vor. Gareth hat es da nicht so leicht, er ist alleinerziehend. Als December und Gareth sich kennenlernen führt dies auch zu einigen Unstimmigkeiten. Ich fand dieses Buch ganz bezaubernd. So richtig aus dem Leben. Die Kämpfe eines Alleinerziehenden (egal ob m/w/d) der oft um Hilfe bitten muss und dies hasst, die scheue Leseratte December, die noch lernen muss für ihre Gefühle zu kämpfen und zwei total coole tolle Jungs. Das Buch hat keinen großen Spannungsbogen in der Handlung trotzdem ist es hoch spannend da Aurora Rose Reynolds` Schreibstil die Gefühle der Protagonisten so in den Vordergrund stellt, dass man einfach mitfiebern muss. Man erlebt in diesem Buch eine ganze Bandbreite an Gefühlen, die getragen sind von Familienzusammenhalt und Liebe. Und beide …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von mellidiezahnfee
Kommentar zu Until You 8 - December vom 25.01.2020 19:46:
» In " Until You: December " begegnen sich Gareth und December auf einer Hochzeit und er ist von ersten Moment von ihrer schüchternen aber auch humorvollen Art angezogen. Auch December empfindet Gefallen an Garett, doch nach einer gemeinsamen Nacht schleicht sie sich davon und speist ihn mit einer Notlüge ab. Da Gareth mit seinen zwei Söhnen und Jobs genug um die Ohren hat, hat er auf irgendwelche Ausflüchte keine Lust. Zumal ihn das zu sehr an seine Ex erinnert. Also verbannt er die Gedanken an December und versucht sein Leben weiterzumachen wie bisher. Dumm nur, das sich December immer wieder an die Oberfläche seiner Gedanken drängt und er sich fragen muss, ob es mit ihr vielleicht nicht anders wäre. Kann er December diese Chance gewähren und hat das mit beiden überhaupt eine Zukunft? Die Story hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit December …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Das verlassene Haus vom 06.01.2020 14:33:
» Zu chaotisch Ein altes Haus in dem mit der Zeit fünf Familien gewohnt haben. In einem neuen Zuhause wollten die Eltern von Hunter mit der Vergangenheit abschließen. Zu diesem Zuhause soll das renovierungsbedürftige Anwesen Rawlingswood werden. Doch das Haus scheint die Familie nicht zu mögen. Es sperrt sich gegen sie. Die Eltern kommen nicht zur Ruhe. Hunter hingegen beginnt so langsam Fragen nach der Vergangenheit zu stellen. Wer waren die früheren Besitzerf? Warum wird es als Mordhaus bezeichnet? Gibt es wirklich einen Fluch der auf dem Haus liegt? Oder wieso fühlt sich die ganze Familie ständig beobachtet? Meine Meinung Mich hatte der Klappentext angelacht. Doch das Buch hat mich enttäuscht. Ich hätte auf mein Bauchgefühlt hören sollen, das mir sagt, dass ich dazu erst eine Leseprobe lesen soll. Ich habe nicht darauf gehört. Also habe ich diese chaotische Buch gelesen. Es ist in insgesamt 64 Kapitel …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Sieben Tage und ein Jahr vom 22.11.2018 23:03:
» Auch wenn man vielleicht beim Anblick des Buchcovers den Eindruck kriegen könnte, das wäre ein Sommerroman und nichts was man im November lesen sollte, sollte man sich nicht täuschen lassen. Sieben Jahre und ein Jahr hat sich als ein richtig schönes Buch entpuppt, das sich leicht und gut lesen lässt, storytechnisch wunderbar unterhält und trotz humorvollen Tons durchaus eine Menge Tiefgang hat. Sehr zu empfehlen, wenn man mich fragt.«
– geschrieben von KÖNIGIN
Kommentar zu Das begrabene Buch vom 31.07.2017 13:18:
» Tatsächlich ist "Das begrabene Buch" ein Roman gewesen, der mich mehr als positiv überrascht hat und durch den kleinen Jasper hatte es in seiner Erzählung etwas Einzigartiges, das mir in der Form vorher noch nicht begegnet ist. Die Sicht eines Neunjährigen zu wählen - wer kommt schon auf so was. Wirkt alles sehr realistisch, sehr mitreißend und definitiv mal ganz "anders".«
– geschrieben von Sabine
Kommentar zu Das begrabene Buch vom 26.04.2017 18:55:
» Ein interessantes Buch. Was die Atmosphäre angeht, sehr eindringlich und manchmal fast schon niederschmetternd finster, das geht an die Nieren. Und das ohne jedes unnötige Spektakel!! Intelligent konstruiert und absolut packend geschrieben. Kein Buch zum Zwischendurchlesen, sondern eins das jede Konzentration darauf verdient!«
– geschrieben von Moloch
Kommentar zu Ich bleibe hier vom 26.08.2015 18:12:
» Ich habe mir das Buch als Hörbuch angehört und wurde davon so sehr gefangengenommen, dass ich die Kopfhörer gar nicht mehr runternehmen wollte. Wunderbar, wie die Autorin die Geschichte erzählt, und was für eine fabelhafte Figur ist doch die kleine Grace. Ergreifend!«
– geschrieben von Mama Bär
Kommentar zu Ich bleibe hier vom 13.06.2015 23:46:
» Ich habe das Buch erst jetzt gelesen, doch besser spät als nie. Denn jetzt kann ich die 50 Platzierungen in den Tagescharts zu 100% nachvollziehen. Eine so gute Mischung aus berührenden traurigen und lockeren fröhlichen Szenen sieht man selten, vor allem nicht so ausgewogen, dass das eine die Wirkung des anderen abschwächt. Hier stimmt einfach alles.«
– geschrieben von steffi2
Kommentar zu Ich bleibe hier vom 23.05.2015 14:46:
» Für mich war "Ich bleibe hier" eine der bisher größten persönlichen Buchentdeckungen dieses Jahres. Selten hat ein Buch so sehr dazu ermutigt, über die richtig wichtigen Aspekte des Lebens zu sinnieren. Wenn es überhaupt etwas zu beanstanden gibt, dann dass das Ende vielleicht ein wenig sehr schnell abgearbeitet wird. Aber das ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Super Buch!«
– geschrieben von nt-lin
Kommentar zu Ich bleibe hier vom 02.05.2015 17:07:
» In meinen Augen war das Buch auch gut gelungen. Die Geschichte bewegt und gerade wenn man Mutter ist, dürfte die Story enorm einnehmend sein. Langweilig wird es an keiner Stelle, es geht auf und ab, die Charaktere haben alle den Charme des Besonderen und auch die Dialoge sind gut gelungen. Ein Buch also, das ich gerne gelesen habe und ziemlich schnell, weil ich gepackt war.«
– geschrieben von simone

 
Autorentags: Aurora Rose Reynolds, Catherine Ryan Hyde, D.M. Pulley, Elli C. Carlson, Eva Adam, Janet MacLeod Trotter, Marc-Uwe Kling
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Das begrabene Buch
Geschrieben von: D.M. Pulley (14. März 2017)
1,88
[351 User]
Das NEINhorn
Geschrieben von: Marc-Uwe Kling (5. Oktober 2019)
1,00
[3 Blogs]
Das verlassene Haus
Geschrieben von: D.M. Pulley (10. Dezember 2019)
2,50
[1 Blog]
2,36
[256 User]
Die Frauen der Teeplantage 1 - Das Mädchen aus Assam
Geschrieben von: Janet MacLeod Trotter (10. Dezember 2019)
1,81
[447 User]
Ich bleibe hier
Geschrieben von: Catherine Ryan Hyde (18. November 2014)
1,65
[255 User]
Sieben Tage und ein Jahr
Geschrieben von: Elli C. Carlson (13. November 2018)
2,00
[1 Blog]
1,72
[841 User]
Unterfilzbach 1 - Kamasutra in Unterfilzbach
Geschrieben von: Eva Adam (15. Juni 2018)
1,50
[3 Blogs]
2,09
[380 User]
Until You 8 - December
Geschrieben von: Aurora Rose Reynolds (10. Januar 2020)
2,00
[1 Blog]
1,63
[16 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz