Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.476 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »livia75«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der BILD vom 11.05. mit Ellen McCoy, Saskia Calden und Gisa Pauly
Werbung:
Vor zwei Stunden haben die Bücherfreunde in der Onlineredaktion der BILD eine neue Ausgabe der allwöchentlichen Bestsellerlisten veröffentlicht. Als deren Basis dienten die Verkaufszahlen, die zwischen dem 4. und 10. Mai bei Amazon erzielt wurden. Dieses Mal schafften sieben Bücher den Neueinstieg, die meisten davon jedoch auf den hinteren Rängen. Wenn ihr euch die vollständigen Platzierungen ansehen möchtet, könnt ihr diese durch einen Klick hier finden.

Der letztwöchige Erstplatzierte Vincent Kliesch sackte mit seinem Thriller »Die Frequenz des Todes« in dieser Woche auf den sechsten Rang ab. Neue Spitzenreiterin ist Ellen McCoy, deren Roman »Cremig zart verführt« zuletzt noch auf Platz Zwei rangiert hatte. Saskia Caldens Thriller »Die Rachsüchtige« kletterte vom vierten auf den zweiten Platz. Komplettiert wird das Siegertreppchen durch die höchste Neueinsteigerin der Woche: Gisa Pauly schaffte es mit ihrem neuen Mamma-Carlotta-Krimi »Zugvögel« auf Anhieb bis auf die dritte Position. In dem Roman geht es auf die Nordseeinsel Sylt, die zunächst von den Rast machenden Zugvögeln, dann von scharenweise Touristen und schließlich von einer Zirkustruppe besucht wird. In einem Artisten aus jenem Ensemble erkennt Mamma Carlotta einen Mann wieder, der einst ihrer Cousine Violetta das Herz gebrochen hatte. Nun bietet sich also die Gelegenheit, den Mann mit der zornigen Violetta zu konfrontieren. Veil schwerer wiegen jedoch zwei Mordfälle, die sich zeitgleich zutragen, und alsbald rückt auch Mamma Carlottas Familie in den Fokus des Täters. »Zugvögel« ist 460 Seiten lang und kostet elf Euro, für einen Euro weniger bekommt man es als E-Book. Für das demnächst erscheinende Hörbuch war Schauspielerin Ursula Berlinghof zuständig. Unsere hauseigene Rezension des Buchs aus dem Piper Verlag, die wir passenderweise vor wenigen Stunden veröffentlicht haben, findet ihr durch einen Klick hier.

Auch der zweithöchste Neueinsteiger dieser Woche ist Teil einer Krimireihe, die schon seit einigen Jahren viele Leser erfreut. »Schwarzer August« wurde von Gil Ribeiro alias Holger Karsten Schmidt zu Papier gebracht und markiert den neuesten Band aus seiner Serie »Lost in Fuseta«. In dem Roman aus dem Hause Kiepenheuer & Witsch explodieren im Umland des kleinen Fischerortes Fuseta an der Algarve zunächst eine Autobombe, dann die Filiale eines Kreditinstituts. Zunächst deutet einiges darauf hin, dass sich der islamistische Terror nun auch seinen Weg nach Portugal gebahnt hat. Als dann aber kurz darauf drei kleine Thunfisch-Trawler in die Luft fliegen, zeigt sich, dass die Angelegenheit in eine ganz andere Richtung geht. »Schwarzer August« ist 400 Seiten dick und kann zum Preis von 8,99 Euro als E-Book erworben werden. Die Printversion lässt noch ein wenig auf sich warten, ab dem 10. Juni findet man sie dann aber für sechzehn Euro im Buchhandel. Für die Hörbuchausgabe war Andreas Pietschmann zuständig.

Die übrigen fünf Neueinsteiger haben es nicht bis in die Top Ten geschafft, dennoch wollen wir sie an dieser Stelle im Schnelldurchlauf erwähnen. Emma Smith, die es in unseren hauseigenen Blogger- und Besuchercharts mit ihrem Liebesroman »Du & Ich? - Das läuft nicht!« in der vergangenen Woche dreimal bis ganz an die Spitze geschafft hatte, landete auf Rang Zwölf. Sie veröffentlichte ihr Buch ohne Unterstützung eines Verlages. Direkt hinter ihr landeten Lee Savino und Stasia Black, deren Roman »Königin der Unterwelt« als Gemeinschaftswerk entstand. Sie komplettieren damit ihre »dunkle Liebesgeschichte« über den »König der kriminellen Unterwelt Markus« Ubeli und seinen weiblichen Gegenpart Cora. Ein doppelter Neueinstieg gelang Mia Kingsley. Ihre Dark-Romance-Veröffentlichungen »President of Hell« und »Prospect of Hell«, die auf den Rängen Sechzehn und Achtzehn landeten, sind die beiden ersten Bände ihrer Buchreihe über den »Hellwalkers MC«. Komplettiert wurde die BILD-Bestsellerliste in dieser Woche durch Svenja Lassen, deren neues Buch »Seeluft macht Liebe« den zwanzigsten Platz in Beschlag nahm. Sie lässt darin jede Menge Gefühle durch Nordfriesland fliegen.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Auris 2 - Die Frequenz des Todes vom 16.05.2020 12:03:
» Cecile ist die Ruhe im Haus nicht geheuer, eine ungewöhnliche Stille umgibt sie. Davon alarmiert macht sie sich auf den Weg ins Kinderzimmer. Dort findet sie in der Wiege Blut vor, von Selma ihrem Baby fehlt jede Spur. Sie setzt einen Notruf ab, der aber mittendrin abgebrochen wird. Kriminalhauptkommissar Oswald Holder ist ratlos, woher der Notruf kam und setzt sich mit dem phonetischen Forensiker Matthias Hegel in Verbindung. Dieser sitzt aber wegen Mordverdachts noch im Gefängnis und Holder kann seine Freilassung in die Wege leiten. Hegel überlistet die Podcasterin Jula Ansorge, damit sie mit ihm zusammenarbeitet. Wird das Baby unversehrt gefunden und wird Hegel sein Versprechen gegenüber Jula halten? Dies ist der zweite Teil um Auris, den phonetischen Forensiker Hegel und der Podcasterin Jula Ansorge von Vincent Kliesch nach einer Idee von Sebastian Fitzek. Er knüpft direkt an den ersten Teil an. Von Anfang an herrscht Spannung und nimmt einige …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Helgas Bücherparadies
Kommentar zu Auris 2 - Die Frequenz des Todes vom 05.05.2020 16:00:
» Inhalt: In der Berliner Leitstelle der Feuerwehr geht ein Notruf ein, in dem eine Frau völlig panisch daovn spricht, dass ihr Baby verschwunden sei und alles voller Blut ist. Nach zunächst undefinierbaren Geräuschen bricht der Notruf ab. Niemand weiß, wo und wer dahinter steckt. Ein Polizist bittet den nach wie vor wegen Mordes inhaftierten akustischen Forensiker Hegel um Hilfe. Und dieser wiederum ködert Jula Ansorge, die ihm gegenüber nicht gerade freundlich gesonnen ist, mit geheimnisvollen Informationen über ihren Bruder, damit sie ihm bei der Aufklärung hilft. Kann man irgendjemandem überhaupt noch trauen? Meine Meinung: Der zweite Streich! Ich habe mich so sehr gefreut, dass es endlich weitergeht! Ich finde die akustische Forensik so dermaßen spannend (wie das riesige Feld der Forensik generell!), dass ich mir gedacht habe, Mensch, wieso ist da bloß niemand vorher drauf gekommen, daraus einen Thriller …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von NiliBine70
Kommentar zu Seeluft macht Liebe vom 03.05.2020 22:14:
» Ich brauch ganz dringend eine Dröhnung Meer und Wind. Eine wunderbare und liebevolle Geschichte. Verzaubernd. Danke für den kleinen Kurzurlaub auf meinem Balkon. Svenja Lassen gelingt es, mich vom Anfang an abzuholen und in einer ihrer Geschichten einzutauchen. Diese Geschichte berührt auf ihre eigene Art. Sie ist nicht kitschig, muss sich auch keiner Klischees bedienen, um mich als Leserin zu packen, vom Alltag abzuholen und mich einfach nur zu unterhalten. Bei ihren Büchern, wie auch wieder bei diesem, habe ich das Gefühl, anzukommen. Ihre Worte schaffen es, genau die richtige Stimmung und Atmosphäre zu gestalten. Die Protagonisten werden mit viel Liebe dargestellt. Egal, ob es ihre schroffe Art ist, oder aber die kleinen Dinge, die mein Leserherz höher schlagen lassen. Sie überzeugen mich, da sie sehr authentisch und realistisch waren. Sie schlichen sich alle in mein Leserherz und machen mich genauso neugierig auf ihre eigene …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Mauritza
Kommentar zu Du & Ich? - Das läuft nicht! vom 03.05.2020 20:06:
» Das Cover ist ein absoluter Hingucker, sehr kräftige Farben und passend zur Story eine Glaskugel. Der Klappentext hat mich beim lesen sofort überzeugt so das ich diese Story unbedingt kaufen musste. Ich möchte die Story nicht zu viel spoilern, nur soviel.....es wird Humorvoll, Romantisch,Fesselnd,Dramatisch und ein bisschen prickelnd. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Die Ausdrucksweise.....modern, zeitlos und macht Laune beim Lesen, sie passt wundervoll zur Story. Chelsea ist eine tolle Protagonistin, natürlich, ehrlich und Zuckersüß, sie bleibt ihrer Meinung treu und ist immer sie selbst, von niemandem lässt sie sich verbiegen. Evan Brenner? Arbeitstier, Kratzbürste, Unnahbar und ein absoluter Traummann. Sie Arm er Reich....zwei Weltern knallen aufeinander. Tolle Dialoge, die einem manchmal ein Lachen ins Gesicht zaubern, Tolle Spielszenen.....Eine tolle Sache wenn es vorwärts gehen würde. Ich muss sagen es ist …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lesejunkie
Kommentar zu Auris 2 - Die Frequenz des Todes vom 01.05.2020 11:54:
» Rasante Fortsetzung von Auris Die Fortsetzung um Jula Ansorge und Matthias Hegel ist endlich da. Nachdem ich den ersten Teil von Auris nicht aus der Hand legen konnte, war ich ganz gespannt auf die Fortsetzung. Der zweite Teil beginnt ziemlich rasant. Bei der Berliner Feuerwehr geht ein Notruf ein. Die verzweifelte Cecile Dorm meldet ihr Baby als vermisst meldet und überall ist Blut. Der Notruf wird erst als unwichtig abgetan und später doch an die Polizei weitergegeben, da der Mutter scheinbar gewaltsam das Telefon entrissen wurde. Oswald Holder, LKA-Beamter, zieht den forensischen Phonetiker Matthias Hegel hinzu, um Cecile zu finden. Geschickt zieht Hegel wieder die Podcasterin, Jula Ansorge, mit hinein. Jula lässt sich auf ihn ein und versucht das entführte Baby zu finden. Dabei gerät sie selbst wieder in Gefahr… „Die Frequenz des Todes“ ist der zweite Teil der Reihe um Jula Ansorge und Matthias Hegel und knüpft nahtlos an „Auris“ an. Auch …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Annabell95
Kommentar zu Du & Ich? - Das läuft nicht! vom 29.04.2020 10:50:
» Chelsea hat es mit ihrer Mutter nicht leicht. Nun hat sie einen Job und bringt zum Einstand eine Torte mit. Leider stolpert sie und die Torte landet auf dem Hemd von Evan der ist sauer. Tom sein Freund mischt sich ein und so behält Chelsea ihren Job. Bei einem Werbespott den Chelsea sieht nimmt sie ihn so auseinander das nichts mehr passt aber Evan ist von ihrer Ehrlichkeit angetan obwohl er nicht ehrlich zu ihr ist. Evan bitte sie und ein Date und ja sie nimmt zu ihren Bedingungen an. Wie wird es weitergehen. Ich habe es verschlungen und mich gefreut das Evanauf die harte Tour lernen mußte .......«
– geschrieben von elke1205
Kommentar zu Du & Ich? - Das läuft nicht! vom 26.04.2020 23:59:
» In " Du & Ich?: Das läuft nicht! " bekommt Chelsea als Teenager von ihrer Mutter vorhergesagt, das ihre große Liebe auf den Namen E.... hört. Da Chelsea es nicht anders von ihrer Mom kennt, glaubt sie nicht daran. Millionär und CEO Evan wird von seinem Freund und Partner Tom auf den Rummel und direkt zu einer Wahrsagerin geschleppt. Diese weissagt ihm, das er in kürze die Frau fürs Leben trifft und diese Farbe in sein Leben bringen würde. Er der rational denkende Geschäftsmann glaubt jedoch an den ganzen Hokuspokus nicht. Doch das Unheil nimmt seinen Lauf, als am Tag darauf Chelsea ihre neue Stelle in seinem Unternehmen antritt. Denn die farbenfrohe Torte, die als Einstand gedacht war, landet mitten auf Evans weißem Hemd. Aber statt sich zu entschuldigen, gibt Chelsea im Kontra, was Tom lustig findet und sich kurzer Hand als Ihn ausgibt. Das damit erst der ganze Schlamassel losgeht und Evan bald mehr von Chelsea will, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Verliebt in Wales 1 - Cremig zart verführt vom 15.04.2020 13:17:
» In " Cremig zart verführt (Verliebt in Wales 1) " ist es Carys Traum, das Ambrosial Ice Cafe wieder in den Familienbesitz zu bekommen und alle Zeichen stehen dafür, da der jetzige Besitzer und ihr derzeitiger Chef es ihr vermachen möchte. Doch leider hat er kein entsprechendes Testament aufgesetzt und so erbt sein Großneffe das kleine Cafe, das über die Grenzen für sein vorzügliches Eis bekannt ist. Eis das von Cary hergestellt wird und den Cary-Zauber enthält. Logan, Geschäftsmann durch und durch, plant das Cafe gleich in seine Cafekette mit ein zufügen und möchte es diesbezüglich modernisieren. Aber das würde den ganzen Charakter des kleinen Eiscafes zerstören und Cary kann ihn ein kleines Angebot machen, um ihn von dem Charme des ganzen zu überzeugen. Dabei kommen sie sich näher und zarte Gefühle bahnen sich ihren Weg, aber kann das alles Logan von seinen ursprünglichen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa

 
Autorentags: Ellen McCoy, Emma Smith, Gil Ribeiro, Gisa Pauly, Lee Savino, Mia Kingsley, Saskia Calden, Stasia Black, Svenja Lassen, Vincent Kliesch
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Auris 2 - Die Frequenz des Todes
Geschrieben von: Vincent Kliesch (28. April 2020)
1,00
[2 Blogs]
1,60
[105 User]
Die Rachsüchtige
Geschrieben von: Saskia Calden (14. April 2020)
1,00
[2 Blogs]
1,21
[155 User]
Du & Ich? - Das läuft nicht!
Geschrieben von: Emma Smith (24. April 2020)
1,00
[3 Blogs]
1,80
[90 User]
Eine dunkle Liebesgeschichte 3 - Königin der Unterwelt
Geschrieben von: Stasia Black und Lee Savino (4. Mai 2020)
2,40
[15 User]
Hellwalkers MC 1 - Prospect of Hell
Geschrieben von: Mia Kingsley (1. Mai 2020)
2,33
[67 User]
Hellwalkers MC 2 - President of Hell
Geschrieben von: Mia Kingsley (8. Mai 2020)
2,93
[45 User]
Lost in Fuseta 4 - Schwarzer August
Geschrieben von: Gil Ribeiro (7. Mai 2020)
2,50
[8 User]
Mamma Carlotta 14 - Zugvögel
Geschrieben von: Gisa Pauly (4. Mai 2020)
1,50
[1 Blog]
1,10
[42 User]
Seeluft macht Liebe
Geschrieben von: Svenja Lassen (1. Mai 2020)
1,54
[57 User]
Verliebt in Wales 1 - Cremig zart verführt
Geschrieben von: Ellen McCoy (14. April 2020)
1,35
[3 Blogs]
1,35
[131 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz