Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.321 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »SheilaEnglish«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der BILD vom 07.10. mit Emma Wagner, Jojo Moyes und Catherine Shepherd
Werbung:
Die Bücher-Bestsellerliste der BILD ist auch in ihrer neuesten Ausgabe ein wenig verwirrend geblieben: Seit der letzten Veröffentlichung (oder Aktualisierung) waren nur drei Tage vergangen, und der in der Vorwoche noch auf dem zweiten Platz rangierende Thriller »Böse Tränen« von B.C. Schiller ist komplett aus den Top Zwanzig verschwunden, obwohl die Verkaufsplatzierungen bei Amazon, auf denen die Liste basiert, eine andere Sprache sprechen. Die dennoch wie immer lesenswerte Liste könnt ihr durch einen Klick hier finden. Und das war das Wichtigste, das sich dieses Mal getan hat:

Emma Wagner verteidigte mit »Weil ich von dir träumte« den ersten Rang. Direkt hinter ihr landete mit der britischen Journalistin und Erfolgsautorin Jojo Moyes jedoch schon die erste Neueinsteigerin. Deren neuestes Werk »Wie ein Leuchten in tiefer Nacht« hatte im Rowohlt Verlag Wunderlich das Licht der Buchwelt erblickt. In ihrer Geschichte führt die Autorin ihre Leser in die Berge Kentuckys der dreißiger Jahre. Dorthin ist eine Engländerin ihrem Verlobten gefolgt und findet sich in einem ernüchternden Leben unter dem Dach ihres tyrannischen Schwiegervaters wieder. Neuen Tatendrang schöpft sie erst, als sie beginnt, sich einer Reihe von Frauen anzuschließen, die Tag für Tag als Teil der »Packhorse Library« auf Pferden durchs Land reiten und Bücher zu alten und kranken Leuten bringen. Als Teil der Gemeinschaft lernt es die junge Frau, ihren eigenen Weg unter allen Bedingungen zu beschreiten. »Wie ein Leuchten in tiefer Nacht« ist 531 Seiten stark und kostet 24 Euro. Für 19,99 Euro kann man es als E-Book bekommen, eine fünfzehnstündige Hörbuchversion wurde von Luise Helm eingelesen.

Nichts getan hat sich auf dem Bronzerang, den Catherine Shepherd mit ihrem Thriller »Winterkalt« verteidigte. Schon auf dem fünften Platz ist dann aber schon wieder eine Neueinsteigerin zu finden. Die inzwischen in Frankreich lebende Amerikanerin Elle Casey gelangte mit ihrem Buch »Falscher Weg, richtiges Ziel« dorthin, dem vierten Band aus ihrer Reihe über die »Bourbon Street Boys«. Das Buch wurde vom Amazon-eigenen Imprint »Montlake Romance«, das sich auf gefühlvolle Literatur spezialisiert hat, herausgegeben. Frau Casey berichtet von einer jungen Dame namens Tamika, die gleichzeitig für die Mafia als auch für die Polizei unterwegs ist und kurz davor steht, ein neues Leben in einem Zeugenschutzprogramm zu beginnen. Ehe es soweit ist, kommt es allerdings zu einer Begegnung, die ihr Leben auf ganz andere Weise von Grund auf verändert. »Falscher Weg, richtiges Ziel« ist 410 Seiten stark und kostet 9,99 Euro. Für die Hälfte davon kann man es als E-Book erwerben, für Abonnenten von »Kindle Unlimited« ist es kostenfrei. Sprecherin Alicia Hofer hat eine ungekürzte Hörbuchausgabe mit einer Laufzeit von 11:43 Stunden eingelesen.

Die übrigen Neueinsteiger haben es nicht in die Top Ten geschafft. So landete Sandra Regnier auf dem dreizehnten Rang, die ihre Leser in ihrem neuen Buch »Das gestohlene Herz der Anderwelt« in ihr Pan-Universum zurückführt. In dem im Carlsen-Label »Impress« erschienenen Buch soll Protagonistin Allison den Untergang eines magischen Reichs verhindern, da sie als einzige die »Regenpforte« schließen kann, nachdem das Herz der Anderwelt zurück an seinen Platz gebracht wurde. Während ihrer großen Aufgabe wird ihr Gefühlsleben durch einen attraktiven Wächter ebenso durcheinandergebracht wie durch einen dunklen Prinzen. »Das gestohlene Herz der Anderwelt« ist 354 Seiten stark und kostet 8,99 Euro. Zum vergleichsweise kleinen Preis von 3,99 Euro kann man es als E-Book erwerben.

In eine ganz andere Richtung geht Karen Roses Werk »Todesfalle«, das direkt hinter Sandra Regnier ins Ziel kam. Der im Knaur Verlag erschienene Thriller ist der fünfte Band aus der Baltimore-Reihe der Autorin. Bei ihr beobachtet ein kleines Mädchen den Mord an ihrer Mutter und schweigt anschließend, um sich und ihre kleine Schwester zu schützen. Später versucht eine Frau namens Taylor in einer Gesellschaft, die sich um traumatisierte Kinder kümmert, mehr über ihren Vater herauszubekommen, über den sie von ihrer Mutter nur Schlechtes erfahren hat und der nun dort arbeitet. Während ihres Praktikums lernt Taylor die schweigenden Mädchen kennen und gewinnt ihr Vertrauen. Just in diesem Moment beschließt der Killer, sowohl die Kinder als auch die neue Praktikantin zu töten. »Todesfalle« ist 624 Seiten stark und wird auf Papier ab November 16,99 Euro kosten, während es bis dato ausschließlich als 14,99 Euro teures E-Book erhältlich ist. Für die Hörbuchvertonung ist Sabina Godec zuständig.

Die beiden verbliebenen Neueinsteiger dieser Woche kamen auf den beiden letzten Plätzen an. Eva Almstädt wurde mit ihrem kurzen Krimi »Ostseelüge« Neunzehnte. Die Novelle aus dem Hause Bastei Lübbe erzählt einen neuen Fall für Eva Almstädts Serienheldin Eva Almstädt, die dieses Mal in ihrem Urlaub in Dänemark gefordert wird. Abgerundet wurde die Liste durch Ruth Cardello, deren aktuelles Buch »Liebe auf den ersten Test« die »Legacy«-Reihe der Autorin in die neueste Runde geführt hat. Das Buch wurde von Montlake Romance veröffentlicht.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Die Bourbon Street Boys 4 - Falscher Weg, richtiges Ziel vom 12.10.2019 11:17:
» In " Falscher Weg, richtiges Ziel (Die Bourbon Street Boys 4) " ist Tamika kurz davor, ihr gefährliches Doppelleben in dem sie Beweise gegen ihren Boss aus der Russenmaffia sammelt, hinter sich zu lassen und ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen zu werden, als alles durcheinander kommt. Thibault läuft Tamika vor das Auto und kommt dabei glimpflich davon. Er holt sie aus der brenzligen Lage heraus und hilft ihr dadurch. Der Bourbon Street Boy Mitbesitzer wäre Mikas Typ, wäre die ganze Situation nicht schon verdreht genug und Thibault durch sie in die Fronten geraten. Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bringt dabei eine Menge Abwechslungs und Spannung mit. Man darf mit Tamika und Thibault mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, aber auch die ein oder andere Träne zu vergiessen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, da ich wissen wollte, wie das ganze …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Levi Kant 2 - Böse Tränen vom 02.10.2019 12:52:
» In Andreas Sperls Auto wird eine blutbefleckte Jacke der vermissten Rosa gefunden. Aufgrund der Indizien sitzt er seit 5 Jahren im Gefängnis. Die Leiche von Rosa wurde aber nie gefunden. Jetzt wurde im Donaukanal eine Kinderleiche entdeckt und es stellt sich heraus, dass das Rosa ist. In ihrem Kleid steckt ein Halstuch, dass der ebenfalls seit Jahren vermissten Juli gehört. Die Psychologin Olivia Hofmann, die auch die Mutter der vermissten Juli ist, wird von Levi Kent zu den Ermittlungen hinzugezogen. Sie befragt Andreas Sperl und ist von seiner Unschuld überzeugt. Die Familie von Rosa gibt sich geheimnisvoll. Was haben sie zu verbergen? Wo ist Juli? Dies ist der zweite Teil mit dem Ermittler Levi Kent. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen. Es wird kurz Bezug auf den ersten Teil genommen. Die Länge dazu ist perfekt, so dass die Leser, die das erste Buch bereits gelesen haben, nicht gelangweilt werden. Es ist spannend …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Helgas Bücherparadies
Kommentar zu Levi Kant 2 - Böse Tränen vom 30.09.2019 9:19:
» In erstem Buch Böses Geheimnis habe ich den sympatischen Ex- Kommissar Levi Kant kennen gelernt, so wie sowie die Psychiaterin Olivia Hofmann. Das 2. ist wieder spannend geschrieben. Eine Kinderleiche wird nach lange suche gefunden und schnell wird klar um wenn es sich da handelt, aber ein Gegenstand ein Kinderhalstuch passt hier nicht rein. Levi Kant wendet sich an Olivia Hofmann, und sein Verdacht bestätigt sich, es hat etwas mit Olivias vermissten Tochter zu tun. Es gibt viele Fragen, nicht nur die wichtigste Frage, wie Rosi ums Leben kam. Es ist euch die Frage, was Juli mit Rosi zu tun hat. Rosi Famile will nicht unbedingt mitmachen und will nicht, dass sich jemand in diesen Fall einmischt Die Familie Hohenwald war früher wohlhabend, die Zeiten sind aber lange vorbei. Hat das mit Rosis Verschwinden und Mord zu tun? Wie immer sehr spannende Story, flüssiger Schreibstil lässt über Seiten gleiten, Spannung bis zu letzter Seite Barbara und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von emilia
Kommentar zu Weil ich von dir träumte vom 14.09.2019 12:02:
» Meine Meinung Kennt ihr Bücher, bei denen man ganz ruhig wird, nachdem man sie gelesen hat, wo man so richtig nachdenklich wird, 2-3 Tage kein anderes Buch zur Hand nimmt und auch nicht gleich die Rezension schreiben kann. So ein Buch ist "Weil ich von Dir träumte"! Der Schreibstil ist klar Emma Wagner, doch nicht der verspielte Teil von Ihr, auch nicht wie in der "Für immer" - Reihe, hier geht es viel tiefer, ich weiß nicht, wie ich das Leseerlebnis beschreiben soll. Man sollte auf jeden Fall Taschentücher parat halten. Cover Sehr gelungen, ich liebe das Cover. Passt perfekt! Emma Wagner hat wieder voll ins Schwarze damit getroffen. Mein Fazit Es geht um Feindschaft bis hin zur Vendetta, Familien für die Ehre alles Bedeuten aber auch um Vergebung, Freundschaft und um Liebe! Auf jeden Fall ein Highlight 2019!!!«
– geschrieben von Katrins Lesewelt
Kommentar zu Weil ich von dir träumte vom 10.09.2019 17:20:
» Cover: Das Cover ist nicht nur richtig schön und damit ansprechend gestaltet, sondern verkörpert die Geschichte echt richtig gut. Es gibt das Ambiente von Justines Reise wieder und ich mag die Atmosphäre, die die Farben und die Sonne erwecken. Richtig toll! Inhalt: Wenn du das Gefühl hast, dass irgendetwas nicht ist, wie es sein sollte ... Justines Leben ändert sich durch eine spontane Reise nach Korsika schlagartig. Sie entdeckt Geheimnisse, die ihr Jahre lang verborgen geblieben sind. Vor allem aber entdeckt sie dabei sich selbst. "Weil ich von dir träumte" erzählt nicht nur eine Liebesgeschichte bzw. zwei Liebesgeschichten, sondern auch die Geschichte eines schwerwiegenden Familiengeheimnisses. Ich fand sehr schnell in die Geschichte rein, da ich sofort in Justines Leben stolperte. Von Anfang bis Ende überzeugte die Autorin mit einem lückenlosen Plot, der so einige Überraschungen bereithielt, vor allem gegen Ende. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von annsophieschnitzler
Kommentar zu Julia Schwarz 3 - Winterkalt vom 16.12.2018 16:24:
» Es ist ein ungewöhnlicher Todesfall, zu dem die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz in einer eiskalten Winternacht gerufen wird. Mitten in der Stadt wurde auf einem Platz eine Eisskulptur abgestellt und angestrahlt. Erst bei näherem Hinsehen entdeckt sie die Tote, die im Eis steckt. Es gibt keine Zeugen, die beobachtet hätten, wie die Skulptur dort hinkam. Bevor sich Julia an die Arbeit machen kann, denn die Skulptur muss erst aufgetaut werden, gibt es ein weiteres Eiskunstwerk. Mir gefällt der Schreibstil der Autorin sehr gut. Dies ist nicht das erste Buch aus der Reihe um die Ermittler Kommissar Florian Kessler und Rechtsmedizinerin Julia Schwarz, welches ich gelesen habe, daher ist es so, als würde man alten Freunden begegnen. Florian ist zwar ein guter Polizist, doch er hat es nicht einfach in diesem Fall, denn niemand hat es gesehen. Zum Glück geht Julia wie immer der Sache auch außerhalb ihres Instituts nach und ergänzt damit Florians …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Julia Schwarz 3 - Winterkalt vom 22.11.2018 20:27:
» eiskalt ermittelt Rechtsmedizinerin Julia Schwarz wird in einer eiskalten Winternacht zu einem Leichenfund gerufen. Erst auf den zweiten Blick entdeckt sie die Leiche, sie wurde mitten in der Stadt als kunstvolle Eisskulptur aufgestellt. Julia kann sich nicht erklären wie die Tote in den Eisblock gelangt ist. Bevor sie aber mit der Obduktion anfangen kann, muss sie warten, bis die Eisskulptur aufgetaut ist. Noch bevor sie damit anfangen kann, gibt es schon die nächste kunstvoll arrangierte Eisskulptur inklusive Leiche. Dies war zwar nicht das erste Buch der Autorin für mich, aber das erste von der Julia Schwarz Reihe. Ich hatte kein Problem damit, die vorbände nicht zu kennen. Bin gut in das Buch gekommen. Es war super spannend und flüssig geschrieben. Es hat mich so in den Bann gezogen, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich wollte einfach wissen ob Julia der Polizei helfen kann, diese Eismorde aufzuklären und wer dahinter steckt …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dru07
Kommentar zu Julia Schwarz 3 - Winterkalt vom 21.11.2018 22:02:
» Das Buch hat´s echt verdient, bei der Buch des Monats Wahl so weit vorn dabei gewesen zu sein und auf Augenhöhe mit Fitzek oder Charlotte Link zu spielen. Da ist qualitativ echt kein Unterschied zu erkennen, egal ob das nun nicht von einem der ganz großen Verlage herausgegeben ist oder nicht. Und so weit ich das beobachte ist es ja auch ganz schön erfolgreich, was die gute Frau Shepherd da veröffentlicht. Wirklich ein toller Roman von einer ganz starken Autorin.«
– geschrieben von Artaka
Kommentar zu Julia Schwarz 3 - Winterkalt vom 21.11.2018 21:32:
» Winterkalt ist ein Thriller der Autorin Catherine Shepherd und ist der dritte Band rund um die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Dieses Mal geht es um Frauen welche zu Eisskulpturen verarbeitet werden und diese werden dann kunstvoll an markanten Plätzen aufgestellt. Kriminalkommissar Florian Kessler und sein Team liefern sich ein Wettlauf mit dem Mörder der immer neue Skulpturen aufstellt. In gekonnt guter Manier entwirft die Autorin eine Geschichte die verschiedene Verdächtige mit schlüssigen Handlungen serviert um dann letztendlich überraschend zu enden. Der Schreibstil ist gut lesbar und die einzelnen Fäden der Handlung werden gut zusammen geführt. Die Charaktere der Geschichte werden immer komplexer und neu hinzu kommende Protagonisten gut in die Geschichte integriert. Für mich eine lesenswerte Reihe mit immer wieder fesselnder Handlung und Figuren die nicht künstlich sondern nah am Leben wirken.«
– geschrieben von manu63
Kommentar zu Julia Schwarz 3 - Winterkalt vom 10.11.2018 22:10:
» Eisskulpturen mit mörderischem Inhalt... Kurz zum Inhalt: In Köln wird an einem gut einsichtigen Platz eine beleuchtete Eisskulptur gefunden - darin verborgen eine tote junge Frau, in einem weißen Kleid und mit einem Spiegel in der Hand. Die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz kann sich nicht erklären, wie das Opfer in das Eis gekommen ist und so schön drapiert werden konnte. Und ihr Freund, Kriminalkommissar Florian Kessler, findet keinen einzigen Zeugen. Es kann doch nicht sein, dass niemand gesehen hat - selbst nachts - wie eine riesige Eisskulptur herangeschafft und aufgestellt wurde? Bald wird eine weitere Eisskulptur gefunden. Können Julia und Florian den Täter finden und stoppen, bevor noch eine junge Frau sterben muss? Meine Meinung: "Winterkalt" ist der 3. Band um Julia Schwarz und Florian Kessler, ist aber in sich geschlossen und kann eigenständig gelesen werden. Alle vorherigen Erlebnisse bzw. Infos aus dem …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Petzi_Maus

 
Autorentags: B.C. Schiller, Catherine Shepherd, Elle Casey, Emma Wagner, Eva Almstädt, Jojo Moyes, Karen Rose, Ruth Cardello, Sandra Regnier
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Die Baltimore-Reihe 5 - Todesfalle
Geschrieben von: Karen Rose (1. Oktober 2019)
Die Bourbon Street Boys 4 - Falscher Weg, richtiges Ziel
Geschrieben von: Elle Casey (1. Oktober 2019)
Die Pan-Spin-off-Trilogie 2 - Das gestohlene Herz der Anderwelt
Geschrieben von: Sandra Regnier (5. Oktober 2019)
Julia Schwarz 3 - Winterkalt
Geschrieben von: Catherine Shepherd (21. Oktober 2018)
100/100
[3 Blogger]
Levi Kant 2 - Böse Tränen
Geschrieben von: B.C. Schiller [Christian Schiller] und B.C. Schiller [Barbara Schiller] (24. September 2019)
93/100
[3 Blogger]
Pia Korittki 14.1 - Ostseelüge
Geschrieben von: Eva Almstädt (30. September 2019)
The Legacy Collection 6 - Liebe auf den ersten Test
Geschrieben von: Ruth Cardello (1. Oktober 2019)
Weil ich von dir träumte
Geschrieben von: Emma Wagner (10. September 2019)
93/100
[3 Blogger]
Wie ein Leuchten in tiefer Nacht
Geschrieben von: Jojo Moyes (1. Oktober 2019)
100/100
[2 Blogger]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz