Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.859 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »STINA073«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der BILD vom 07.01. mit D.M. Pulley, Janet MacLeod Trotter und Catherine Ryan Hyde
Werbung:
Auch im neuen Jahr gibt es wöchentliche Bestsellerlisten der BILD, die auf Verkaufsdaten von Amazon basieren. Nun wurde eine neue Ausgabe veröffentlicht. Im Gegensatz zur völlig chaotischen Vorwoche, in der kein Stein auf dem anderen gelassen wurde, ging es recht ruhig zu. Kein Buch, das zuletzt noch nicht dabei war, hat es in die Top Ten geschafft, und insgesamt fanden nur drei Neu- und drei Wiedereinsteiger den Weg auf die Liste. Finden könnt ihr die Büchercharts durch einen Klick hier.

Die Spitzenposition blieb dieses Mal unberührt: Der Thriller »Das verlassene Haus« von D.M. Pulley konnte den ersten Rang verteidigen. Der historische Roman über »Das Mädchen aus Assam«, mit dem Janet MacLeod Trotter ihre Saga über die »Frauen der Teeplantage« eröffnet hat, kletterte vom dritten auf den zweiten Platz, und Catherine Ryan Hyde schaffte mit »Ich bleibe hier« den Sprung von der achten Position auf den Bronzerang.

Um auf einen Neueinsteiger zu stoßen, muss man bis zum vierzehnten Rang hinabsuchen. Dort trudelte New-York-Times-Bestsellerautorin Marie Force mit ihrem vierten Neuengland-Roman »Und wenn es Liebe ist« ein. Das Buch erschien eigentlich schon vor mehr als zwei Jahren in deutscher Sprache, doch da es kürzlich vom Amazon-Verlag »Montlake Romance« noch einmal neu aufgelegt wurde und Amazon seine hauseigenen Werbesysteme entsprechend anrollen ließ, kam es nun auf hohe Verkaufszahlen. Es erzählt von einer erfolgreichen Sängerin, die in ihrer Karriere alles erreicht hat, allerdings vor zehn Jahren den Mann gehen lassen musste, der ihr eigentlich alles bedeutet hatte. Nun taucht sie wieder in seinem Leben auf und will ihren Gefühlen noch eine Chance geben. »Und wenn es Liebe ist« hat einen Umfang von 411 Seiten und kann für 9,99 Euro erworben werden. Die Digitalversion kostet 4,49 Euro, Abonnenten von »Kindle Unlimited« können sie kostenfrei lesen.

Direkt hinter Marie Force landete mit Yuna Drake alias D.C. Odesza eine weitere Neueinsteigerin, und auch bei ihrem Werk handelt es sich um den vierten Band einer Reihe. »Broken Blackness 4« bildet gleichzeitig das Finale der Fortsetzungsgeschichte. In dem erst vor wenigen Tagen frisch erschienenen Buch kämpft Protagonist Tjark immer noch damit, sich wieder an die letzten Monate erinnern zu können, während Divina langsam bezweifelt, dass die Erinnerungen noch einmal zurückkehren. Um sich wieder einander anzunähern, lösen sie gemeinsam Aufgaben, doch es bleibt ihnen nicht mehr viel Zeit, ehe sie getrennte Wege gehen müssen. »Broken Blackness 4« wurde ohne Unterstützung eines Verlages veröffentlicht und hat einen Umfang von 320 Seiten. Das Buch kostet 10,90 Euro, das E-Book hat einen Preis von 2,99 Euro. Auch hier sind Kindle-Unlimited-Kunden von der Zahlung befreit.

Dritte und letzte Neueinsteigerin dieser Woche war Nora Berger, deren Roman »Die Tochter der Bettlerin« es bis auf den sechzehnten Platz schaffte. Das Werk wurde in einem weiteren Amazon-Verlag veröffentlicht, nämlich bei »Tinte & Feder«. Die Autorin führt ihre Leser ins Berlin des Jahres 1747, in dem die junge Anna von ihrer Mutter zur Prostitution gezwungen werden soll, jedoch fliehen kann und als Magd bei einer Familie landet, deren ältester Sohn als Leibgardist für Friedrich den Großen arbeitet. Anna verfällt seinem Charme, jedoch ist er (heimlich) mit einer Prinzessin verbändelt und nutzt die neue Magd als Botin der gemeinsamen Liebesbriefe. Nachdem die geheime Liebelei herauskommt, wird der Gardist verhaftet, was Anna zu einem Entschluss mit großer Tragweite und gefährlichen Konsequenzen veranlasst. »Die Tochter der Bettlerin« ist 488 Seiten lang und kostet 9,99 Euro. Für 4,48 Euro kann man die Story im E-Book-Format lesen, und einmal mehr sind Kindle-Unlimited-Kunden ohne jede Zuzahlung leseberechtigt.

Die drei Wiedereinsteiger dieser Woche landeten hintereinander auf den letzten drei Rängen der Top Zwanzig. Dabei handelt es sich um Anna Johannsens Kriminalroman »Die Frau auf Nordstrand«, um Andrzej Sapkowskis »Witcher«-Vorlage »Das Erbe der Elfen« sowie um »Broken Romance« aus der Feder von C.R. Scott.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Die Inselkommissarin 5 - Die Frau auf Nordstrand vom 16.01.2020 15:41:
» die inselkommissarin ermittelt wieder LKA-Kommissarin Lena Lorenzen ist eigentlich im Urlaub, doch kurz vor deren Ende bekommt sie einen Anruf von ihrem Kollegen Ole Kotten, der sie um Hilfe bittet. Auf Nordstand, einer Halbinsel vor Husum, wird die Leiche einer aus Thailand stammenden Frau gefunden. Es ist Lawan Yao Yun, die vor mehren Monaten von ihrem deutschen Ehemann als vermisst gemeldet wurde. Der Ehemann steht von Anfang an unter Verdacht. Doch Lena ist von seiner Unschuld überzeugt, obwohl immer mehr Indizien für den Ehemann als Täter sprechen. Das Buch hat mir wieder gut gefallen. Es war für mich der zweite Fall von Lena Lorenzen. Das Buch war spannend und flüssig geschrieben. Ich habe sehr lange mitgerätselt, wie alles zusammen hängt und ob der Ehemann der Täter ist oder nicht. Und wenn er es nicht ist, wer hat dann ein Motiv? Ich bin schon gespannt, wie es mit Lena weitergehen wird. Wir haben ja schon erfahren, dass sie einen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dru07
Kommentar zu Die Tochter der Bettlerin vom 09.01.2020 11:03:
» Ein schöner historischer Roman Berlin 1747. Ihre Mutter, eine Bettlerin, will die junge Anna zur Prostitution zwingen. Anna flieht und kommt als Magd im Haus derer von Trenck unter. Die Familie ist stolz auf den ältesten Sohn Friedrich, der Leibgardist von Friedrich dem Großen ist. Auch Anna verknallt sich in ihn, doch er ist in die Schwester Friedrichs des Großen, Amalie, verliebt und stößt auf Gegenliebe. Anna taugt für ihn nur als Überbringerin seiner Liebesbriefe. Als der König von davon Wind bekommt, lässt er Friedrich einkerkern. Da die Familie nach Hause zurückkehrt, verliert Anna auch ihre Stellung. Sie ist der Willkür eines Mannes ausgesetzt und sieht nur einen Ausweg: Die preußische Armee sucht Soldaten, also verkleidet sie sich als Mann und wird genommen. Doch Trenck ist immer noch im Kerker und Anna will ihm, obwohl sie die Aussichtslosigkeit ihrer Liebe einsieht, ihm helfen. Meine Meinung Das …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Das verlassene Haus vom 06.01.2020 14:33:
» Zu chaotisch Ein altes Haus in dem mit der Zeit fünf Familien gewohnt haben. In einem neuen Zuhause wollten die Eltern von Hunter mit der Vergangenheit abschließen. Zu diesem Zuhause soll das renovierungsbedürftige Anwesen Rawlingswood werden. Doch das Haus scheint die Familie nicht zu mögen. Es sperrt sich gegen sie. Die Eltern kommen nicht zur Ruhe. Hunter hingegen beginnt so langsam Fragen nach der Vergangenheit zu stellen. Wer waren die früheren Besitzerf? Warum wird es als Mordhaus bezeichnet? Gibt es wirklich einen Fluch der auf dem Haus liegt? Oder wieso fühlt sich die ganze Familie ständig beobachtet? Meine Meinung Mich hatte der Klappentext angelacht. Doch das Buch hat mich enttäuscht. Ich hätte auf mein Bauchgefühlt hören sollen, das mir sagt, dass ich dazu erst eine Leseprobe lesen soll. Ich habe nicht darauf gehört. Also habe ich diese chaotische Buch gelesen. Es ist in insgesamt 64 Kapitel …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Neuengland-Reihe 4 - Und wenn es Liebe ist vom 31.12.2019 11:24:
» In " Und wenn es Liebe ist (Neuengland 4) " hat Kate Karrieretechnisch alles erreicht, was sie als Countrysängerin zu hoffen gewagt hat. Doch dafür hat sie einen großen Preis gezahlt, sie musste ihre große Liebe gehen lassen. Jetzt zehn Jahre später kann und will sie nicht mehr ohne ihn sein und so sucht sie Reidt auf. Dass das nicht alle in ihrer Familie gern sehen, lässt Kate außen vor. Und auch das ihre Managerin und Schwester Jill zu Ashton, Reidts Sohn, Gefühle entwickelt, kann das nicht ändern. So kann sie nur hoffen, das trotzdem alle zu ihrem großen Weihnachtsfest zusammen kommen. Die Story hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen und abwechslungsreich. Man darf mit Kate und Reidt mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu vergießen. Ich konnte das Buch nicht aus …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Die Inselkommissarin 5 - Die Frau auf Nordstrand vom 19.11.2019 23:53:
» Jetzt habe ich ein Problem-, Ich mag keine Rezensionen, die aus maximal fünf Wörtern bestehen. Bei diesem Buch fallen mir nur zwei Worte ein – ABSOLUT PERFEKT. Eine Frau wird tot auf Nordstrand gefunden und Lena ermittelt wieder in Husum mit ihrem Kollegen Ole Kotten. Das Flair der nordfriesischen Inseln ist zum Greifen nah und jeder einzelne Charakter des Buches ist feinfühlig und nuanciert beschrieben. Auch mag ich es gerne, wenn Ermittler" von außen″ ermitteln und persönlich nicht involviert sind. Die Handlung ist gut durchdacht und die Spannung konstant hoch. Auch die Mischung aus persönlichem Leben der Ermittler und Krimihandlung ist gut ausbalanciert und pointiert den Fall. Anna Johannsen hat für meinen persönlichen Geschmack den absolut perfekten Schreibstil, mein Kopfkino geht nicht nur an, ich falle direkt in das Buch hinein. Es war an einem Tag ausgelesen, ich konnte einfach nicht mehr …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von mellidiezahnfee
Kommentar zu Ich bleibe hier vom 26.08.2015 18:12:
» Ich habe mir das Buch als Hörbuch angehört und wurde davon so sehr gefangengenommen, dass ich die Kopfhörer gar nicht mehr runternehmen wollte. Wunderbar, wie die Autorin die Geschichte erzählt, und was für eine fabelhafte Figur ist doch die kleine Grace. Ergreifend!«
– geschrieben von Mama Bär
Kommentar zu Ich bleibe hier vom 13.06.2015 23:46:
» Ich habe das Buch erst jetzt gelesen, doch besser spät als nie. Denn jetzt kann ich die 50 Platzierungen in den Tagescharts zu 100% nachvollziehen. Eine so gute Mischung aus berührenden traurigen und lockeren fröhlichen Szenen sieht man selten, vor allem nicht so ausgewogen, dass das eine die Wirkung des anderen abschwächt. Hier stimmt einfach alles.«
– geschrieben von steffi2
Kommentar zu Ich bleibe hier vom 23.05.2015 14:46:
» Für mich war "Ich bleibe hier" eine der bisher größten persönlichen Buchentdeckungen dieses Jahres. Selten hat ein Buch so sehr dazu ermutigt, über die richtig wichtigen Aspekte des Lebens zu sinnieren. Wenn es überhaupt etwas zu beanstanden gibt, dann dass das Ende vielleicht ein wenig sehr schnell abgearbeitet wird. Aber das ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Super Buch!«
– geschrieben von nt-lin
Kommentar zu Ich bleibe hier vom 02.05.2015 17:07:
» In meinen Augen war das Buch auch gut gelungen. Die Geschichte bewegt und gerade wenn man Mutter ist, dürfte die Story enorm einnehmend sein. Langweilig wird es an keiner Stelle, es geht auf und ab, die Charaktere haben alle den Charme des Besonderen und auch die Dialoge sind gut gelungen. Ein Buch also, das ich gerne gelesen habe und ziemlich schnell, weil ich gepackt war.«
– geschrieben von simone
Kommentar zu Ich bleibe hier vom 14.04.2015 10:37:
» Auch wenn es vielleicht schon langweilt, weil ja alles etwas Gutes über das Buch schreiben, kann ich mich dem positiven Grundtenor nur anschließen. "Ich bleibe hier" war ein sehr gutes Buch, dank dem ich einige sehr interessante Lesetage hatte. Danke dafür!«
– geschrieben von penelope176

 
Autorentags: Andrzej Sapkowski, Anna Johannsen, Catherine Ryan Hyde, C.R. Scott, D.M. Pulley, Janet MacLeod Trotter, Marie Force, Nora Berger, Yuna Drake
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Broken Blackness 4
Geschrieben von: Yuna Drake (3. Januar 2020)
1,00
[1 Blog]
1,65
[63 User]
Broken Romance
Geschrieben von: C.R. Scott (17. November 2019)
1,00
[1 Blog]
2,35
[196 User]
Das verlassene Haus
Geschrieben von: D.M. Pulley (10. Dezember 2019)
2,46
[161 User]
Die Frauen der Teeplantage 1 - Das Mädchen aus Assam
Geschrieben von: Janet MacLeod Trotter (10. Dezember 2019)
1,99
[144 User]
Die Hexer-Sage 1 - Das Erbe der Elfen
Geschrieben von: Andrzej Sapkowski (November 2008)
2,00
[2 Blogs]
1,69
[225 User]
Die Inselkommissarin 5 - Die Frau auf Nordstrand
Geschrieben von: Anna Johannsen (19. November 2019)
1,54
[215 User]
Die Tochter der Bettlerin
Geschrieben von: Nora Berger (17. Dezember 2019)
1,96
[78 User]
Ich bleibe hier
Geschrieben von: Catherine Ryan Hyde (18. November 2014)
1,73
[166 User]
Neuengland-Reihe 4 - Und wenn es Liebe ist
Geschrieben von: Marie Force (7. November 2017)
1,67
[46 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz